Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
jackpot

HILFE!!!! Ist Dieseltuning empfehlenswert??

Empfohlene Beiträge

jackpot
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Worauf muß ich achten, wenn ich meinen 330d chiptunen will??

Nach Durchsicht aller Threads zu diesem Thema bin ich nun nicht besser informiert, sondern total verunsichert!!!!!! :-(((°

Die schlechten Erfahrungen einiger User mit diversen Tunern, von denen ich bisher eigentlich eine gute Meinung hatte, die verschiedenen Tuningmaßnahmen, die ich nicht verstehe (mehr Ladedruck, längere Einspritzdauer oder so ähnlich...), die völlige Unkenntnis was Garantie, Gewährleistung, Langlebigkeit und Haltbarkeit betrifft, mögliche Probleme in der Werkstatt beim Tester usw. schrecken mich ziemlich ab!

Könnt Ihr mir bitte weiterhelfen - es sind ja doch viele Experten hier im Forum vertreten.

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich kein Dauervollgaspilot bin, sondern auf mein Baby doch sehr aufpasse. Trotzdem werde ich sicher wieder 200.000 km damit fahren, es sollten durch die Leistungssteigerung daher wirklich keine Probleme an Motor, Getriebe und Differential oder sonstwo auftreten.

Danke.

LG Jackpot

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mASTER_T
Geschrieben

Das sich die Lebensdauer jedes Bauteils durch höhere Belastung eher veringert als langlebiger zu werden sollte wohl klar sein. Die Frage ist halt nur ob das chippen so eklatanten Mehrverschleiß verursacht und die Antwort ist in der Regel ja.

Die Mehrleistung die aus einem von Haus aus schon sehr guten Motor zu erzielen ist, ist zwar schon beeindruckend aber es sollte klar sein das man auch das nötige Kleiengeld haben sollte um die Kuplung häufiger zu tauschen und ggf. auch mal Defekte wieder in Stand setzen lassen zu können. Wenn man sich dieser Dinge klar ist spricht nichts mehr gegen ein Fachgerechtes Dieseltuning.

alpinab846
Geschrieben

Die Standart-BMW Garantie erlischt und wird bei manchen Tunern in Deutschland durch eine Ersatzgarantie aufgehoben. Dieses ist mir zumindest von Schnitzer und Hartge so bekannt.

Grundsätzlich gehen Tuningmaßnahmen aber auf die Lebensdauer des Motors und der Anbauteile. Bei der hohen Laufleistung würde ich davon abraten. In meinem Bekanntenkreis war z.B. ein Fahrzeug, bei dem nach einem halben Jahr die Injektoren undicht wurden....BMW hat reguliert, das ist aber nicht selbstverständlich...

Die Leistung des 330 d war allerdings gigantisch...235 PS und 560 Nm Drehmoment...genial. Im M3 mußte man viel mit den Paddles spielen, um auf der Autobahn dranzubleiben. Aber auch hier sollte man sich Gedanken machen, warum BMW Drehmoment und Leitsung im 330 zurückgénommen hat, ich würde Bedenken bei der Kraftübertragung anmelden...Kupplun, Getriebe und HA werden stark belastet...

jackpot
Geschrieben

Mein erster Gedanke war jetzt: OK, dann lass ich es eben!

Eure Einwände mit dem erhöhten Verschleiß nehme ich nämlich wirklich ernst! Ich habe mir sowas schon gedacht...

ABER:

Sind alle Komponenten beim 330d schon so ausgereizt, dass eine Leistungssteigerung von 204 auf ca. 245 PS (20%) das Material wirklich so stark strapazieren würde, dass mit allerlei Verschleißreparaturen zu rechnen sein wird??

Heißt das nun im Umkehrschluß, dass ein 320d ein Tuning locker aushalten würde, weil ohnehin alle Komponenten für den wesentlich stärkeren 330d ausgelegt sind??

Dass ein 330d nicht über die M3 Komponenten verfügt, ist klar, aber ich hätte nicht geglaubt, dass eine 10 - 20%ige Leistungssteigerung dem Material so zusetzen würde.

Hat jemand konkrete Dieseltuning-Erfahrung oder Erfahrung mit bestimmten Tunern??

Übrigens: Was meint Ihr zur Domstrebe??

naethu
Geschrieben
Sind alle Komponenten beim 330d schon so ausgereizt, dass eine Leistungssteigerung von 204 auf ca. 245 PS (20%) das Material wirklich so stark strapazieren würde, dass mit allerlei Verschleißreparaturen zu rechnen sein wird??

wie bereits von alpinab846 angedeutet, wurde auf grund der auf weniger kraft ausgelegten kraftübertragung die leistung des standart-3.0-diesels (500 nm) zurückgenommen (410 nm). bmw wird sicher auf der sicheren seite sein, aber grundlos wird die leistung nicht zurückgenommen.

jackpot
Geschrieben

@naethu

Ich habe nachgeschaut, der 530d hat wirklich sagenhafte 500 NM Drehmoment *wow*.

Bist Du sicher, dass die Drosselung auf 410 NM nur deswegen vorgenommen wurde, weil die Kraftübertragung die Power nicht verdauen könnte?

Klingt absolut logisch.

Könnte die Leistungsbremse für den 330d aber nicht auch aus Marketinggründen getreten worden sein, schließlich wäre die Luft für den M3 ganz schnell ganz dünn geworden. Außerdem hätte hinsichtlich Fahrdynamik dann auch der gleich starke, aber wesentlich schwerere 5er Probleme mit der hauseigenen Konkurrenz bekommen??

Darum bin ich auch auf Erfahrungsberichte scharf, dann brauche wir nicht immer Mutmaßungen anstellen. Würde mich wirklich interessieren, ob und was bei gechipten 330d auf die Dauer schlapp macht.

:-?

HighSpeed 250
Geschrieben

Der normale 330d (204 PS/410 nm) geht schon ganz gut. Hansi mit seinem M3 kann das bestätigen ... (hihi)

Aber die Reduktion von der Leistung des 530d (218PS/500 nm) könnte schon auch aus Marketinggründen sein, damit man im eigenen Haus den nötigen Abstand wahrt.

PS-mäßig würde nichts gegen eine techn. Reduktion sprechen, der 330i hat ja auch 231 PS.

Das Drehmoment hingegen zerrt schon gewaltig am Antriebsstrang. Als der 330 entwickelt wurde, gab es diese leistungsstarken Motoren noch nicht und deshalb wäre es nicht verwunderlich, wenn diese das "alte" Auto überfordern.

TaKeTeN
Geschrieben

könnte evtl auch an der Kraftübertragung Reifen-Asphalt liegen...so ein Drehmomentgebirge von 500NM muss vorallem im Winter und bei Nässe erstmal übertragen werden, könnte mir vorstellen, dass man auch aus diesem Grund die Leistung etwas zurück genommen hat. Der 5er hat damit sicher leichteres Spiel durch wahrscheinlich breitere Reifen und höheres Gewicht...

naethu
Geschrieben
Bist Du sicher, dass die Drosselung auf 410 NM nur deswegen vorgenommen wurde, weil die Kraftübertragung die Power nicht verdauen könnte?

laut der offiziellen erklärung von bmw bei der einführung des neuen 3.0 diesels ist der antriebstrang "schuld" an der drosselung. es war vor einiger zeit ein bericht im ams.

die frage stellt sich natürlich, ob dies nur eine ausrede ist.

jackpot
Geschrieben

Das Chiptuning hat sich nach mehreren Anfragen bei diversen Tunern per Mail nun schon ziemlich erübrigt.

1. Lege ich auf Haltbarkeit Wert, sollte ich vom Chiptuning besser die Finger lassen (auf Empfehlung hier im Forum).

2. Gehe ich das Risiko des höheren Verschleißes ein, dann kommen nur Chips in Frage, die per Postversand nach Österreich kommen und hier von einer Werkstatt eingebaut werden können. Für eine Reise von 1.000 km nach Deutschland für einen Vororteinbau fehlt mir leider die Zeit.

Mein Favorit war bisher Hartge! Auf meine Bedenken hinsichtlich möglicher Problem mit Garantie, Tester oder Haltbarkeit habe ich leider noch immer keine Antwort erhalten (falls die sich überhaupt noch einmal melden.... :cry: )

Eigentlich schade, dass man in Österreich kaum Möglichkeiten hat, außer man vertraut irgendwelchen unseriösen Angeboten (Zeitungsinserate etc.) und risikiert wirklich mächtig Ärger mit dem Auto.

:-(((°:-(((°:-(((°:-(((°

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...