Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
as7805

Motorschaden A6 4.2 / Update

Empfohlene Beiträge

as7805
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

tja nun hat es mich doch recht schnell erwischt ... :-((

Waren gerade auf dem Rückweg von Sylt (Hi Marc, war wirklich toll!) auf der A7, Brücke Nord/Ostseekanal. Bis dahin noch alles OK, dann:

-Hmm, der zieht ja gar nicht mehr ... ?

-Bockt beim Fahren "mit Gas" wie ein wildgewordener Gaul, beim Rollen nichts

-Ok, irgendwie über die Brücke "gerettet", danach kommt gleich ein Parkplatz

-Audi - Hotline angerufen... BlaBlaBla, ein Abschlepper ist in 1/2 Stunde bei Ihnen. Hat dann eine Stunde gedauert, war auch nicht so toll mit meckerndem und hungrigen Kleinkind, aber OK der Service war nicht schlecht.

Nochmal 1/2 Stunde später in der Werkstatt. Blenden vom Zahnriemen runter und na klar ... Hinüber :-(

Bzw. gerissen ist er nicht mal, aber es scheint eine Spannrolle abgerissen zu haben. Sieht alles auf jeden Fall recht chaotisch aus vor dem Motor.

Ein erster Blick mit Endoskop durch die Zündkerzen hat leider keine eindeutige Klarheit geschafft aber viel Hoffnung gibt es für diverse Ventile und den/die Zylinderkopf wohl nicht :-(

Ganz toll, dass das Auto erst 107.000 KM hat und ich den Zahnriemen beim Kauf bei 105.000 ja extra wechseln lies obwohl er eigentlich erst bei 120.000 ansteht. Steht Gott sei Dank auch im Serviceheft, dass es gemacht wurde.

Naja, der Händler vor Ort setzt sich nun mit meinem in Verbindung wo der Wagen her kommt (immerhin 700km Entfernung Richtung Süden) um zu klären wer weiterrepariert.

Heim ging es dann mit einem Opel Zafira Diesel dem ich als einzigen Pluspunkt abgewinnen konnte, dass er nur 9l/100km gebraucht hat ;-)

So bin mal gespannt wie es weitergeht, was kaputt ist, wann ich das Auto wiederbekomme und vor allem wer zahlt !

Ciao Alex ....

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Brutus
Geschrieben

ne,oder?

Wie lange hast du ihn? Ich hoffe du hast kein Montags auto erwischt. Aber ich denk das du nichts zahlen musst, den du hast ja normal Gebrauchtwagen Garantie, oder? :-(((°

as7805
Geschrieben

Hmm, leider doch, kein Witz. Habe das Auto seit ca. 4 Wochen.

Garantie müsste hoffentlich alles klar gehen. Die, die ich abgeschlossen habe übernimmt zwar Material nur zu 50% und Arbeit komplett, aber eigentlich müsste das ja onehin im Rahmen der Gewährleistung des Händlers liegen, zumal er den Zahnriemen ja vor 2.500 KM beim Kauf erst getauscht hat!

Marc W.
Geschrieben

Wenn Du sagst, daß eine Umlenkrolle abgerissen ist, tippe ich erst recht auf unsachgemäße Montage. Beim Spannen oder draufhebeln des Riemens könnte die Umlenkrolle z.B. im falschen Winkel eine unglückliche Belastung abbekommen haben.

Außerdem drängt sich da der Verdacht auf, daß die Umlenkrolle nicht erneuert wurde, um die paar EUR an Material zu sparen. Wenn dem so ist, wird das eine teure Lehre für Deine Werkstatt...

as7805
Geschrieben

Klar, es drängt sich da natürlich schon der Verdacht auf, dass irgendetwas nicht ganz ordentlich gemacht worden ist. Selbst wenn der Riemen nicht gewechselt worden wäre hätte mir die Konstruktion ja bei dem Kilometerstand nicht um die Ohren fliegen dürfen.

Die Vermutung mit den Rollen hatte ich auch schon, dachte dann aber so blöd kann man doch eigentlich gar nicht sein! Es rächt sich ja doch meistens wenn man am falschen Ende spart.

Naja solange ich nichts bezahlen muss und nicht die nächsten 4 Wochen mit nem Zafira "rumdüsen" muss bin ich bis jetzt eigentlich noch recht entspannt.

Ich melde mich, sobald ich mehr weis.

bmw_320i_touring
Geschrieben
Naja solange ich nichts bezahlen muss und nicht die nächsten 4 Wochen mit nem Zafira "rumdüsen" muss bin ich bis jetzt eigentlich noch recht entspannt.

Das ist ja alles nicht so erfreulich!

So lange Du nichts bezahlen musst, geht es ja gerade noch. Es hat sogar einen Vorteil, Du sparst viel Geld, da der Zafira ja nur knapp die Hälfte von Deinem V8-A6 verbraucht O:-) .

Gruss Patrick

TaKeTeN
Geschrieben

denke auch dass da auch eine Garantie greifen muss, wenn der Händler doch zicken macht erstmal bei Audi anrufen und sich beschweren... :) das bewirkt teilweise ware Wunder... :D

Marc W.
Geschrieben
...wenn der Händler doch zicken macht erstmal bei Audi anrufen und sich beschweren... :) das bewirkt teilweise ware Wunder... :D

Ich will ja nicht böse sein, aber wer hat Dir das eigentlich geflüstert, daß dies Wunder wirkt? In der Regel bewirkt ein solcher Anruf heutzutage leider nicht mehr viel. Alle deutschen Hersteller haben sich bei solchen Beschwerde-Anrufen seit ein paar Jahren ein sehr dickes Fell angewöhnt.

Wenn sich die Werkstatt quer stellt, hilft der Hersteller meist kein Stück, da hilft eigentlich nur noch der Rechtsweg.

as7805
Geschrieben

So, es gibt Neuigkeiten. Leider keine guten ... :-(

Ich habe ein Anruf von dem Autohaus in Rendsburg bekommen. Der Motor ist komplett Schrott was ja leider auch zu erwarten war. In einer Zylinderbank hätte sogar der Block etwas abgekommen.

ATM ca. 9.000 EUR mit Einbau 11.000 EUR.

Bei meinem Händler habe ich wg. der weiteren Regulierung noch niemanden erreichen können.

Ursache war wohl, dass ein Bolzen, der eine der Umlenkrollen hält abgerissen ist. Der Austausch dieser Bolzen wird von Audi im Rahmen eines Zahnriemenwechsels wohl auch nicht vorgeschrieben.

Meine Frage, ist das "normal"?? Ich habe zumindest bei diesem Motor noch von niemanden mit einem Motorschaden bei ca. 100TKm gehört!

peimel69
Geschrieben

Hallo,

jetzt taucht die Frage auf, ob der Bolzen durch "Ermüdung" abgerissen ist, oder durch einen Montagefehler.

Das wird wahrscheinlich nur ein Gutachter klären können.

MfG

Marc W.
Geschrieben

Durch Ermüdung wäre unlogisch, die Audi V8-Maschinen sind seit Beginn der Produktion extrem robust und haltbar. Ich kenne inzwischen viel S6PLUS und S8, die über 300Tkm auf dem Buckel haben und nach wie vor super laufen.

Gerade in Verbindung mit dem kürzlich gewechselten Zahnriemen liegt der Verdacht doch nahe, daß dort was schief gelaufen ist. Was ist z.B. wenn besagter Bolzen mit doppeltem Drehmoment angezogen wurde?

Übrigens EUR 9.000 für einen kompletten Motor ist ein extremes Schnäppchen! Dafür bekommst Du normaler Weise nur die zwei Zylinderköpfe, der komplette Motor kostet im Austausch über EUR 20.000.

S6Plus
Geschrieben

Schliesse mich Marc an, da müsste schon ein grober Fehler in der Materialstruktur des Bolzen vorhanden gewesen sein, dass der einfach so die Biege macht.

Muss ja nicht mal ein Stift gewesen sein, der es da vielleicht ein bisschen sehr gut meinte mit dem Handdrehmomentschlüssel.

Ich könnte permament in den Mülleimer kotzen, wenn ich daran denke, was tagtäglich in den achso seriösen "Fach"-Werkstätten abläuft!

Lass Dich nicht verkackeiern, sichere Dir den Bolzen wenns noch möglich ist und trage ihn notfalls wirklich zum Gutachter.

Versuch's mal hier wegen ner Austauschmaschine: RAR Riedel www.r-a-r.de

Die sitzen hinter Aue im Erzgebirge in nem kleinen Nest und verwerten hauptsächlich VW und Audi. Die Jungs haben Abnehmerverträge mit VW/Audi für Testfahrzeuge, Vorserienfahrzeuge usw.

Ich habe mich von der Seriösität vor kurzem selbst vor Ort überzeugt. Preislich sinds selten echte Schnäppchen (ihr Maßstab liegt bei +- 50% des Neupreises) dafür bekommt man Topware und erstklassige Arbeit bei denen! (die Löhne sind erfreulich niedrig hier im Osten.. ;-) ) Einfach mal bei Kirsten Riedel und seinen Mannen reinbimmeln und Preise vergleichen!

Grüße

Jan

TaKeTeN
Geschrieben

Ich will ja nicht böse sein, aber wer hat Dir das eigentlich geflüstert, daß dies Wunder wirkt? In der Regel bewirkt ein solcher Anruf heutzutage leider nicht mehr viel. Alle deutschen Hersteller haben sich bei solchen Beschwerde-Anrufen seit ein paar Jahren ein sehr dickes Fell angewöhnt.

Wenn sich die Werkstatt quer stellt, hilft der Hersteller meist kein Stück, da hilft eigentlich nur noch der Rechtsweg.

eigene Erfahrung, haben 4 Audis in der Familie, da is doch ab und an was kaputt was nicht sein sollte usw, da unser Händler scheinbar nicht so den Willen hat uns als Kunden zu halten wenden wir uns meist per e-mail direkt an die servicestelle von audi mit kleiner beschreibung. Meist kommt bald darauf ein Rückruf von Audi dass die sache geklärt werde und interessanterweise meldet sich ohne weiteres zutun die Werkstatt und bespricht das weitere Vorgehen. Auf diesem Wege wurde schon viel auf Kulanz erreicht (unter anderem 5 LMM beim V6 TDI). Auffalend ist je teuerer das Auto im Neupreis war desto schneller wird reagiert, auch wenn wir bereits Zweitbesitzer sind. Deswegen denke ich dass bei einem A6 diese Kategorie noch was zu machen ist, wobei in diesem Fall eigentlich klar die Gebrauchtwagengarantie ziehen müsste...

Marc W.
Geschrieben

Sei froh drum und nutz es so lange, wie es geht. Die Regel ist das nicht mehr...

as7805
Geschrieben

So, es gibt ein par Neuigkeiten. Das Auto kam die Woche endlich bei meinem Händler an mit dem ich mich gestern Abend persönlich getroffen habe.

Soviel schon mal vorweg, er ist sehr fair und kooperativ!

Ursache ist definitiv die Halteschraube der Spannrolle (eigentlich kein Bolzen). Die wurde beim Zahnriemenwechsel getauscht und ist nun ab!

Mögliche Ursachen sagt er auch selbst ganz offen entweder Materialfehler, oder Drehmoment (40Nm sind vorgegeben) nicht eingehalten. Der zuständige Meister sagt natürlich er hat.

Lt. Kulanzantrag bei Audi ist das auch ein bekanntes Problem, Ursache aber eben in 95% der Fälle falsches Drehmoment. Gab wohl schon öfter Motorschäden deswegen.

Der Händler hofft natürlich auf ersteres, da dann Audi zahlt. Im zweiten Fall hat er richtig Pech, da die Cargarantie den Schaden dann wohl nicht übernimmt und seine Betriebshaftpflicht seiner Aussage nach auch nicht, da sich zum Zeitpunkt des Wechsels das Auto ja noch in seinem Besitz befunden hat.

Tja, die Schraube geht nun zum Gutachter in der Hoffnung, dass die Ursache eindeutig festzustellen ist.

Bis dahin fahre ich erstmal weiter Golf V :-(

Er hat mir von sich aus auch schon eine Wandlung des Autos angeboten aber da würde ich gerne noch etwas abwarten.

Gruss Alex

Marc W.
Geschrieben

Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, daß der Händler so fair bleibt! Es wäre schön, wenn sowas auch mal ohne Rechtsanwalt funktionieren könnte...

Spaceframe
Geschrieben

Außerdem drängt sich da der Verdacht auf, daß die Umlenkrolle nicht erneuert wurde, um die paar EUR an Material zu sparen. Wenn dem so ist, wird das eine teure Lehre für Deine Werkstatt...

Leider kommt das häufiger vor, bei uns im Audi Zentrum hat es wegen dieser Sache auch mal richtig Ärger gegeben.

Leider hat Audi davon abgesehen häufiger Probleme mit der Spannrolle bei diversen Motoren gehabt, ist bei der aktuellen Motorengeneration aber wieder im Griff (lt.Audi AG)

Gruß, Spaceframe

as7805
Geschrieben

@Marc

danke für die aufmunternden Wünsche, hoffe auch, dass alles gut ausgeht!

@Spaceframe

Die Spannrolle wurde schon definitv getauscht, steht auf der internen Rechnung und sieht man ihr auch an. Nur die Halteschraube (auch getauscht) hats halt nicht überlebt :-(

as7805
Geschrieben

So, brauche mal euren Rat. Nun nach ca. 2.5 Wochen (Leihwagen hat der Händler kostenlos gestellt) gibt es ein par Alternativen.

Schuld ist wohl definitiv ein Montagefehler. Die Schraube war anscheinend zu locker --> Vibrationen --> Schwingungsbruch. Also haftet der Händler wozu er auch steht.

Audi hat trotzdem (was aber nicht mich, sondern den Händler entlastet) 50% Kulanz angeboten was ich, obwohl es eindeutig nicht deren Schuld- und das Auto immerhin 5 Jahre mit 100.000km alt ist mal erwähnen möchte und sehr fair finde.

Bzgl. Reparatur gibt es zwei Alternativen:

1.) Neuer Motorblock mit Kolben u. Kurbelwelle EIN neuer Zylinderkopf und einen alten behalten da der lt. beiden beteiligten Autohäusern nichts abbekommen hat (Zahnriemen ist ja nicht gerissen)

2.) Tausch des kompletten Motors. Kosten mit allem drum und dran ca. 15.000 EUR

Unterschied der beiden Alternativen ca. 2.000 EUR. Zweiteres wäre mir wesentlich symaptischer da man ja doch nie weis, was vielleicht doch ist. Ich hätte zumindest ein ungutes Gefühl. Ausserdem müsste ich dann bei einem evtl. Weiterverkauf mal erwähnen, dass ein 3/4 neuer Motor drin ist ;-)

Aber was meint ihr? Wäre es technisch kein Problem?

Wie schon angekündigt hätte der Händler gerne einen Ausgleich der Wertverbesserung von mir. Es geht ihm dabei um ca. 2.500 EUR.

Er hat sich bis jetzt immer sehr offen und fair verhalten, aber angesichts der Tatsache, dass ich das Auto ja erst vor ein par Wochen für auch nicht wenig Geld gekauft habe ist mir das eigentlich zu viel. Mein Vorschlag waren 1.000 EUR, was ihm zu wenig ist.

Er denkt auch daran das Auto zu wandeln, womit mir aber weniger geholfen wäre da ich den Wagen einerseits sehr gerne wieder hätte, andererseits dann auch erstmal wieder eine Weile ohne Auto dastehen würde.

In dem Zusammenhang ist am Rande noch eine interessante Frage aufgetaucht, nämlich ob ER rechtlich gesehen auf einer Wandlung bestehten kann oder nicht. Der Kunde kann ja wenn mehrmalige Ausbesserungsversuche fehlschlagen, aber kann auch der Händler wenn er der Ansicht ist, dass eine Reparatur wirtschaftlich nicht sinnvoll ist?

So, sorry für den langen Text aber ich hoffe, dass mir der Ein oder Andere raten kann, wass er tun würde.

Viele Grüße,

Alex

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ich denke, dass der neue Motor natürlich die bessere Alternative wäre, das steht nun außer Frage. Ein einer Beteiligung des Kunden (Dir) sehe ist auch nichts schlimmes dran, da es ja wie gesagt den Wert des Wagens steigert. Aber die vorgeschlagenen 2.500€ finde ich etwas happig. Ich würde auch eher Deinem Vorschlag mit knapp 1.000€ zustimmen. Könntest ja mal bei Audi anrufen, was die so dazu sagen.

Du solltest auf jeden Fall versuchen, Dich mit den Händler zu einigen. Vielleicht trefft Ihr euch irgendwo in der Mitte, da ein komplett neuer Motor ja viele Vorzüge hat.

Zur Wandlung: Ich weiß es nicht genau, aber ich würde vermuten, dass der Händler das Fahrzeug nicht einfach wandeln kann, wenn er das möchte. Eine Wandlung geht doch immer vom Kunden aus, oder??

Wenn sich etwas nicht wirtschaftlich rechnet, gilt es ja als wirtschaftlicher Totalschaden. Dann würde die Versicerung schon einen Riegel vorschieben...

Gruß

alpinab846
Geschrieben

Wenn Du für 2.500 Euro einen komplett neuen Motor kriegen kannst ist das ein faires Angebot-zumal ja dann die Garantie für den tauschmotor von vorn läuft...

Absolut gesehen sind 2.500 Euro aber ein Haufen Geld....

BMWPeter
Geschrieben
Wenn Du für 2.500 Euro einen komplett neuen Motor kriegen kannst ist das ein faires Angebot-zumal ja dann die Garantie für den tauschmotor von vorn läuft......

Das sehe ich genau so. Zudem hat das Auto mit neuem Motor auch wieder mehr Wert, was sich bei einem späteren Verkauf positiv auswirken wird.

Günter
Geschrieben

Ich würde Alternative 2 wählen, Austausch des gesamten Motors. Dem Händler würde ich (statt der bisher angebotenen 1000 Euro) 1500 Euro bieten und die Beteiligten danach zu einem Essen zum Italiener (oder Griechen, Türken ...) einladen. So eine Art "Friedenspfeife" :hug:

Falls Ihr Euch bei 1500 nicht einigt, würde ich auf 2000 hochgehen, aufs Essen dann verzichten, obwohl so was für das gute Verhältnis zur Werkstatt viel bringt.

mASTER_T
Geschrieben

Ich würde dem Vorschlag des Händlers folgen und in jedem Fall wandeln, denn man sollte nicht vergessen das ein getauschter Motor (egal ob durch einen neuen oder überarbeiteten) immer beim Wiederverkauf angegeben werden muss und das sich das dann wertsteigernd verhällt halte ich für ein Gerücht.

Außerdem was macht den mehr Spaß als (mal wieder) ein Auto kaufen :-))! .

BMWPeter
Geschrieben
denn man sollte nicht vergessen das ein getauschter Motor (egal ob durch einen neuen oder überarbeiteten) immer beim Wiederverkauf angegeben werden muss und das sich das dann wertsteigernd verhällt halte ich für ein Gerücht..

Da bin ich nicht ganz gleicher Meinung, zudem werden die künftigen Wartungs- bzw. Reparaturkosten des neuen Motor sicher wesentlich niedriger sein.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...