Jump to content
rog

Netter Test 1´er aus der Autorevue / Ö

Empfohlene Beiträge

rog   
rog
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

BMW Einser-Reihe: Urwerk

Von wegen Kompakter, kleinster BMW: Näher am ursprünglichen Geist der Marke war schon lange kein Modell mehr dran

Bevor wir jetzt mit dem Fahren, Fühlen, Funktionieren beginnen, lasst uns eine kurze Gedenksekunde einlegen, für all die Dinge, die bei der Aufgabenstellung „Kompakter BMW“ hätten schief gehen können.

Es hätte die falsche Marke werden können (z. B. ein Rover).

Der Antrieb hätte am falschen Ende landen können (vorne).

Es hätte ein sauber durchdeklinierter Me-too-Kompakter werden können.

Man hätte sich konzeptmäßig ordentlich verlaufen können (siehe A-Klasse).

Es hätte ein echter BMW werden können, der trotzdem irgendwie seltsam dasteht (zu billig, zu banal, zu bangle).

Ums kurz zu machen: Nichts von all dem passierte, und das ist wohl die größte Leistung von BMW. Natürlich half die Gunst des späten Markteintritts, auch vom mehr als überraschenden Erfolg des Mini dürfte Rückenwind gekommen sein, trotzdem gehört eine ordentliche Portion Cojones dazu, einen Kompakten so zu positionieren, wie der Einser nun dasteht.

Chris Bangle argumentierte das im Interview (bitte umblättern) so, dass man sich derzeit sehr dem Puren und Echten verpflichtet fühlt, und wenn ein Unternehmen einmal so sehr zu sich selbst gefunden hat, kann eigentlich nimmer viel schief gehen.

Bangle, auch so ein vermiedener Knackpunkt. Es darf hier die große Versöhnung mit dem BMW-Designer stattfinden. Die neue BMW-Linie wird eindeutig weitergeschrieben, gleichzeitig gleitet man aber hoch rauf auf der Welle des Zeitgeschmacks, oder weniger geschraubt gesagt: Der Einser sieht einfach phantastisch aus.

Stimmig aus jeder Perspektive, die Form rasiermesserscharf herausgearbeitet. Die Flanken zeigen ein wunderbares Wechselspiel von ineinander verlaufenden Konkaven und Konvexen, auch Front und Heck besitzen hohe Spannkraft. Alles, was uns schon am Z4 gefallen hat, ist hier wieder zu finden, und diesmal passt sogar das Heck zum Rest des Wagens.

Im Innenraum fällt zuerst einmal auf, dass nicht offensichtlich gespart wurde: Die Materialanmutung und auch die Haptik sind sehr okay und erfüllen Premiumansprüche. Die instrumentale Schlichtheit ist gewollt und angenehm, selbst das Cockpit-Design scheint von der erzwungenen Dichte zu profitieren.

Aber kommen wir endlich zur Essenz der Dinge, dem Fahren: Nie, also wirklich nie, nie, nie, damit das jetzt klar ist, hat man den Eindruck, in einem Kompakten zu sitzen. Wir erleben einen Vollwert-BMW, von der Sitzposition über die Schalt-Haptik bis zum Einlenk-Gefühl. Der Einser kommt in jeder Facette straff, knusprig & verbindlich. Man biegt exakt dort ab, wo gelenkt wird, das Feedback der Lenkung ist superb und frei vom Gezerre der Antriebsmächte. Speziell im 120d fällt das auf, der ja mit 163 PS in der Kompaktklasse auch gleich die neue Latte für Power-Diesel setzt. Beim Anfahren und bei sehr frühem Hochschalten (unter 2000 Touren) entwickeln sich die Dinge ein wenig zäh, dann kommt man aber schon mit dem Schalten nimmer nach. Laufkultur und Geräuschniveau werden ebenfalls Maßstäbe setzen.

Der starke Benziner (120i/150 PS) wirkt dagegen eher brav und bemüht, verlangt nach Drehzahl und viel Handarbeit am vorbildlichen Getriebe. Die jeweils schwächeren Versionen (116i/115 PS, 118d/ 122 PS) wollte man uns ersparen, da der Einser aber erstaunlicherweise auf dem gleichen Gewichtsniveau wie ein Golf liegt, wird man sich wohl auch hier gut bedient vorkommen.

Für alle Modelle gilt: Die Traktion ist hervorragend, die Handlichkeit enorm, das Fahrverhalten ausgewogen bis zum Elektronik-Eingriff. So hat ein BMW

zu wirken, für das Fahrgefühl in der Kompaktklasse findet hier schlicht eine Revolution statt, nicht mehr, nicht weniger.

Aber selbst für BMW-Maßstäbe ist der Einser beeindruckend: Denn hier wird genau jene direkte Sportlichkeit und Gefügigkeit geboten, die dem Dreier im Laufe der Modell-Evolution ein wenig abhanden kam. Im Einser steckt also auch eine Art Back-to-the-roots-Fanprogramm, man darf sich schon jetzt auf eine leichte, scharfe M-Version freuen.

Hat er aber auch das Zeug zum Kompaktauto-Darsteller? Schnelles Abhaken der Alltagsfähigkeiten:

Das vordere Fahrzeug-Ende ist vom Fahrersitz aus exakt definiert, das dient der Übersicht und ist eher eine Seltenheit bei den Kompakten. Dafür bietet die Heckscheibe nur einen schmalen, schießschartenartigen Ausguck, was das Einparken nicht unbedingt zum Selbstläufer macht. Am Ikea-Parkplatz wird man vielleicht nicht die allerbesten Karten haben, aber immerhin gibt es eine Heckklappe, Durchlademöglichkeit, Kofferraum auf Klassenniveau.

Die Sitze sind ganz hervorragend, das Platzangebot vorne ausreichend. Auch hinten gibt sich der Einser keine Blöße: Selbst wenn vorne groß Gewachsene sitzen, lässt es sich hinten aushalten. Wer sich dem BMW-Geist nicht so nahe fühlt, der könnte vielleicht den Federungskomfort als zu straff empfinden.

Der Einser wird ganz nah am Golf bei 22.400 Euro beginnen, das ist allerdings ein Kosmetikpreis ohne Klimaanlage (im dringend empfohlenen Österreich-Paket um knapp 1900 Euro enthalten). Mit dem sehr rund wirkenden 120d wird man mit ein paar Goodies locker in die Gegend von 40.000 Euro vordringen können.

Aber hey, hier wird ja gerade eine neue Messlatte gezogen für alle, die sonst noch bei den Premium-Kompakten mitmischen wollen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
M. Raines   
M. Raines
Geschrieben

Hört sich gut an :-))!

Nur das mit den 40000 Euro für den 120d wird wohl nicht allzu "locker" erreicht werden. Wenn ich hier die Preisliste wälze, dann müsste man schon 18" Felgen montieren, Aerodynamikpaket, Navi, Soundsystem Professional, Leder und und und....l

rog   
rog
Geschrieben
Hört sich gut an :-))!

Nur das mit den 40000 Euro für den 120d wird wohl nicht allzu "locker" erreicht werden. Wenn ich hier die Preisliste wälze, dann müsste man schon 18" Felgen montieren, Aerodynamikpaket, Navi, Soundsystem Professional, Leder und und und....l

Das finde ich auch etwas absurd. Aber in Ö kostet alles um zirka 20% mehr als in D! (Höhere Umsatzsteuer und Nova)

M. Raines   
M. Raines
Geschrieben

Na gut, das könnte einiges erklären...Die im Text genannten 22400 Euro für den Einstiegs-Einser haben mich auch schon etwas stutzig gemacht, beginnt der Einser hier doch bei 19800 Euro.

Aber nichtsdestotrotz, das Auto wird richtig gut :-))!

rog   
rog
Geschrieben
Na gut, das könnte einiges erklären...Die im Text genannten 22400 Euro für den Einstiegs-Einser haben mich auch schon etwas stutzig gemacht, beginnt der Einser hier doch bei 19800 Euro.

Aber nichtsdestotrotz, das Auto wird richtig gut :-))!

Ja wir in Ö sind arm..

Statt 17% USt gar 20% und dann die Nova bis 16%!

320diesel   
320diesel
Geschrieben

Na das liest sich doch super... Wenn man da deutsche Zeitungen danebenlegt und vergleicht (z.B. mot)- die fangen schon wieder über all rumzunörgeln. Armes D.

Grüßle

bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring
Geschrieben
Wenn man da deutsche Zeitungen danebenlegt und vergleicht (z.B. mot)- die fangen schon wieder über all rumzunörgeln. Armes D.

Ich finde, BMW sieht bei Tests in deutschen Zeitungen eh immer nicht so toll aus. Als der E60 neu war, war er auf fast nie Testsieger in den Vergleichen, aber irgendwie ändert sich das immer im Laufe der Zeit...

Beim 1er wird es bestimmt (oder hoffentlich) auch so ein.

Mich würde mal interessieren, ob das Fahrverhalten des 1er (evtl. mit Sportfahrwerk) an das des Minis rankommt.

Weiß jemand ab wann man Probefahrten mit dem 1er machen kann?

M. Raines   
M. Raines
Geschrieben

Wenn du einen Werksangehörigen kennst -> schon jetzt! :D

Ansonsten wohl nicht vor Ende Juli/August. Ich hab eine weitere am 16. Juli in München im Rahmen eines "closed rooms" für Kaufinteressenten.

Ob er im Kurvenwetzen aber an den Mini rankommt bleibt abzuwarten. Aber er hat immerhin Hinterradantrieb.

naethu   
naethu
Geschrieben
Nur das mit den 40000 Euro für den 120d wird wohl nicht allzu "locker" erreicht werden. Wenn ich hier die Preisliste wälze, dann müsste man schon 18" Felgen montieren, Aerodynamikpaket, Navi, Soundsystem Professional, Leder und und und....l

ich kann nur sagen, dass die mehroderweniger wunschausstattung (= clio rs-ausstattung) beim 116i gut 10'000 € ausmacht. ohne den absoluten schnickschnack. macht zum schluss 29'110 € (= ca. 45'000 chf). :-o

M. Raines   
M. Raines
Geschrieben

sorry - bitte löschen :oops:

Kaw-Liga   
Kaw-Liga
Geschrieben

@rog...

Super guter, prägnannter und in stylistisch hochstehendem Deutsch geschriebener Bericht, welcher mir genau aus der Seele spricht...

Als 120d, in Schwarz, mit 18"ern, mit Vollaussttung und mit Chip auf ca 195 PS gebracht, wird dies der "absolute Überhammer" in der Kompaktklasse werden...

Nur dann wird es aber nicht beim Golf Preis werden, sondern es wird dann von BMW mit Sicherheit Premium Aufpreis verlangt werden...

Mein Traum allerdings wäre aber ein 1er mit dem Vierzylindermotor (S14) vom alten ///M3/E30... Mit einem milden Tuning stünden dann 240 muntere Pferdchen unter der Haube... Dies wäre das Auto was BMW bauen müsste... Damit hätten wir dann, wie ich meine, erstens ein ///M1... (Oh, Gott den hatten wir doch leider schon mal...) und zudem eine standesgemässe Reminiszenz an den seeligen 2002tii...

Mal sehen was noch so geht bei BMW...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×