Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

BMW mit Turbo, Kompressor und V6???


wi4z

Empfohlene Beiträge

Hallo,

man fragt sich ja schon wohin es mit BMW weitergehen soll. In der neuen mot sagt Göschel: V6-Entwicklung wurde eingestellt. Heißt auf gut deutsch: viel mehr Hubraum als beim aktuellen M3 wird's bei gegebener Länge beim 6-Zylinder nicht geben.

Wo soll also die Power herkommen? Beim Mini Cooper S macht man es schon mit Kompressor vor und was den M-Einser angeht (Vierzylinder und 240PS), so ist wohl noch nicht entschieden, ob er als Hochdrehzahl- oder Turbo-Motor kommt.

Audi und Mercedes machen vor, was man mit Zwangsbeatmung so alles machen kann. Mit welcher Leichtigkeit hier Drehmoment- und Leistungsrekorde erreicht werden, erstaunt vor allem im Hinblick auf den aktuellen M3.

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das ist eigentlich ein Thema, das uns hier schon des öfteren interessiert hat. Ich frag mich diese Frage auch schon des längeren. Wo soll es hingehen? Denn momentan und in naher Zukunft hat BMW ein wenig das nachsehen.

Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich finde es muss nix neues her, siehe mal was bei opel passiert ist, nachdem sie ihren reihen 6er nicht mehr bauten, einen v6 (mv6) hatten kannst du sie vergessen. oh-je 14-18liter sprit zuviel für so wenig leistung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich muß zugeben, dass ich das Kompressorsystem von Mercedes nicht schlecht finde.

Da fang ich mal zum träumen an: M3 Kompressor :grin: :grin: :grin:

Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi

mein vater wird ende dieser woche auch CLK 230 Kompressor cabrio fahrer sein :grin: :grin:

auch wen der n bissel viel schluckt is das n schönes auto :wink:

cu

mx

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

dafür "kickt" der Turbo wenn der einsetzt. und ein turbo schluckt keine Antriebsleitung wie ein Kompressor. Für nen Sportwagen finde ich Turbo besser, ansonsten (bei Limosinen etc) dann doch lieber Hubraum! :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ich momentan weiss ist, dass es ein Honda Motor mit einen Turbo und ca. 165PS wird. Mehr hab ich bis jetzt noch nicht. Kann ja auch noch 1 Jahr dauern.

Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem jetzt klar ist, das im M3 GTR der 4.0 V8 mit zivilen 350PS eingesetzt wird, gehe ich stark davon aus, dass dieser Motor in den normalen M3 eingebaut wird. Damit hätte man dann endlich wieder eine Zukunftsperspektive was Leistung angeht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da lege ich meine Hand ins Feuer, dass das nicht der Fall sein wird. Aber dass sie sich was neues einfallen lassen müssen, ist eh klar.

Der GTR wird, wie von mir schon mehrmals erwähnt, bestimmt nie auf normale Weise verkauft werden. Da werden höchstens 3-4 Autos gebaut, die dann von BMW wieder zurückgekauft werden. Bin ich mir 100%ig sicher.

Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

jetzt ist es gerüchteweise raus: "Für den Nachfolger des M3 ist ab 2005 ein schlanker und leichter 4.0-Liter-V8 vorgesehen, der 400 PS leisten dürfte." AutoBild

Kernaussage von BMW: Mehr Zylinder und mehr Hubraum, nicht Turbo und Kompressor.

Wie gesagt, der R6 kann im M3 nicht für noch mehr Power sorgen :smile:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: wi4z am 2001-10-05 17:49 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, bis 2005 kann sich auch noch viel ändern. Wenn ich zurückdenke, was Autobild 1999 bis 2000 so alles geschrieben haben; "Der M3 wird 350-370 PS haben, ...." und was kam heraus "343PS", was ich übrigens schon Ende 1999 in diversen Foren geschrieben habe, aber damals glaubte mir keiner.

Wie gesagt, dass das jetzt schon feststeht glaube ich nicht.

Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An den PS hänge ich mich gar nicht so auf (auch 350 PS sind mehr als genug, der Motor wird ja auch wesentlich leichter). Wichtig ist nur, dass der Motor die Power auch aushält und auch das Drehmoment steigt und über (problemlose) Erhöhung der max. Drehzahl noch mehr herausgeholt werden kann (siehe M5).

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Frage Turbo oder Kompressor denke ich, man kann es ganz einfach ausdrücken, und das soll jetzt nicht abwertend gemeint sein:

Turbo ist was für Kaltduscher, Kompressor für Warmduscher :grin:

Die Charakteristik eines Kompressormotors kennt hier sicher jeder, daher werde ich nur mal kurz erläutern, warum ich mich zu der 'Kaltduscherfraktion' zähle:

Ich will beim Motorlauf die scharfe Sportnockenwelle hören, die den Motor befähigt, mit infernalischem Brüllen in Bereiche jenseits der 6000 rpm vorzudringen. Ich will das plötzliche Einsetzen der geballten Turboaufladung spüren - spüren wie der Wagen einen Satz macht, ich will das ansteigende Sirren des Laders vernehmen, der mehr und noch mehr Schub gibt, und ich genieße das lautstarke zischende Pfeifen des BOV, wenn ich vom Gas gehe. :smile: :smile: :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...