Jump to content
Dr. Nagano

Bussen-Praxis in der Schweiz.....

Recommended Posts

Dr. Nagano   
Dr. Nagano

Ich möchte mal folgende Tabelle zur Diskussion stellen:

Insbesondere interessiert mich auch Eure Meinung dazu, dass im Kanton Aargau ein Verstoss mit 46 km/h zu schnell auf der Autobahn praktisch gleichgesetzt wird zu Fahren mit 1.7 Promille Alkohol im Blut.

Speziell sollte auch noch beachtet werden, dass die genannten Gefängnisstrafen und Bussgelder für einen sog. "Ersttäter" und für trockene Strasse, gute Sicht und schönes Wetter gelten...

bussen2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hagge   
Hagge

Hi All

Dottore also die Eidgenossen waren schon immer eigensinnig aber diesmal.....wow.

Ich wünsch euch allen Eidgenossen im diesem Kanton viel Glück auf das ja euch nicht die Gesetzeshüter kriegen.

Gruss Hagge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ich habe die Liste auch gesehen, was mich zum schmunzeln brachte war die Angabe von 166kmh auf der Autobahn in Basel-Stadt...

Warum? Ganz einfach die ganze Autobahn ist auf 80 begrenzt O:-)

Das bisschen Autobahn was auf Basel-städtischem Gebiet ist, ist gerade mal von der Hagnau bis zur deutschen Grenze, die Nordtangente ist ja seit Jahrzehnten im Bau :puke:

Ansonsten herrscht wieder mal Kantönligeist oder deutsch Willkür, WBW kann da ein Lied von singen :wink2:

Sehr bedenklich finde ich dass man ab 166 kmh z.T. Gefängnis bekommt (immerhin bedingt X-):puke: ) also obwohl nichts passierte einfach kriminalisiert wird.

Ein Pädophiler kommt da ja bald besser weg, da fragt man sich schon! :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

Ansonsten herrscht wieder mal Kantönligeist oder deutsch Willkür, WBW kann da ein Lied von singen :wink2::

ich habe mir gerade vor ein paar tagen wiedermal sagen lassen, dass die radars absolut nur der verkehrssicherheit dienen und meist innerorts geblitzt wird, vor allem vor schulen und auf der autobahn nur auf sehr unfallgefährdeten stellen. ich glaube die polizeisprecher, die sich dazu äussern glauben das langsam selbst schon X-)

ich hab ehrlich gesagt noch nie einen blitzer vor einer schule gsehen, genausowenig wurde ich dort schon mal geblitzt 8)

Ein Pädophiler kommt da ja bald besser weg, da fragt man sich schon! :evil:

da war einer vor ein paar monaten vor genau demselben gericht wie ich und kam besser davon. kein witz! spitze :-))!

ansonsten... ich krieg das :puke: sobald ich davon höre, solche sachen sehe oder was davon lese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

BTW:

schaut euch mal den Thurgau an! meine buesse war unter denselben umständen (ersttäter, gutes wetter, wenig verkehrsaufkommen) allerdings mit 10 km/h mehr (genau 177km/h) und einem lehrlingslohn, also etwa sechsmal weniger als im beispielfall, mehr als doppelt so hoch. ich frage mich ob da nicht noch mehr willkür stattfindet oder die zahlen vielleicht nicht etwas beschönigt wurden.

SCHWEINEREI und man kann praktisch nichts dagegen machen!

@Dottore, wo ist die tabelle her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

über die sanktionen möchte ich gar nichts mehr sagen... :evil::puke: ich wiederhole aber gerne noch einmal die aussage "meines" anwalts: "sie hätten besser mit drogen gedealt. da wäre die strafe kleiner." man muss das geld nehmen wo es liegt.

was ich aber schon fast pervers finde ist, dass ein land mit 7 millionen einwohner und 41'000 km2 fläche es nicht schafft ein gesetz in allen teilen des landes gleich durchzusetzen. es erstaunt mich, dass nicht jede gemeinde eine eigene auslegung der strassenverkehrsordnung hat... :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

guten morgen

@doc

ich seh das schon richtig, die liste bezieht sich auf den wohnkanton und nicht auf

den kanton in dem zu schnell gefahren wurde... :-?

matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

ich seh das schon richtig, die liste bezieht sich auf den wohnkanton und nicht auf

den kanton in dem zu schnell gefahren wurde... :-?

matthias

nee, du siehst das falsch. wer die falle aufstellt darf kassieren, egal von wo das opfer kommt. der ausweisentzug und die gebühren welche damit in verbindung stehen erfolgt durch den wohnkanton (oder dem kanton in dem der wagen eingelöst ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

@ westbywest

ja schon klar, dass wenn ich st. gallen geblitzt werde der kanton st.gallen kassiert.

aber die höhe der strafe (siehe liste) bzw. der führerscheinentzug wird von dem

zulassungskanton bestimmt......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

der kanton der die falle aufgestellt hat setzt die höhe der geldstrafe fest plus natürlich gebühren für den wahnsinnigen aufwand der betrieben wird um dich richtig zu verarschen. erhebst du einsprache musst du vor das gericht in dessen bezirk du abgezockt wurdest.

der antrag auf einleitung eines ausweisentzuges wird an deinen wohnkanton weitergeleitet. dein wohnkanton lässt dich dann wissen, dass ein administrativverfahren wegen schwerer verkehrsverletzung gegen dich eingeleitet wird. sie legen dann die dauer des entzuges fest und die damit verbundenen gebühren (und zwar auf CHF 0.05 genau!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

okay danke west .. verstanden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. Nagano   
Dr. Nagano

Die Tabelle stammt aus dem Beobachter, Ausgabe 2/2004.

Am Rande: Der Waadtländer Staatsanwalt wurde zu den vergleichsweise "niedrigen" Bussen in seinem Kanton befragt. Darauf hin zeigte er sich überrascht und hat gleich entsprechende Konsequenzen angekündigt. Man will ja den anderen in nichts nachstehen :bored:

Das schlimmste an der Sache ist doch die nicht vorhandene Relation zwischen den Delikten. Man wird in vielen Kantonen praktisch gleich schwer bestraft, wenn man mit 1.7 Promille stockbesoffen durch die Gegend fährt wie wenn man auf der Autobahn mit 166 statt 120 erwischt wird :puke:

Von Rechtsstaat kann ich da leider nicht mehr viel erkennen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Ich werde mir devinitiv ein Radarpager zulegen. Hab Heute die "Strafe" für meine 2 Verwahrnungen bekommen. 2 Monate Ausweisentzug und 210Fr. Verwaltungskosten. Mir wirt ein schweres Verschulden vorgeworfen. ich komme mir vor wie ein Verbrecher :puke: Zusätzlich muss ich mir den neuen Ausweis im Kreditkartenformat kaufen. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
2 Verwahrnungen

im kanton bern kommst du für 2 verwarnungen innerhalb 2 jahren in den "genuss" einer nachschulung von einer externen person (sie wissen wohl wieso) beim strassenverkehrsamt. :bored: falls das im aargauischen auch so ist. freud dich drauf und amüsier dich über den nicht mehr vorhandenen sachverstand vieler autofahrer X-) die, wie auch du, verbrecher sind und deshalb in die immens wichtige nachschulung müssen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

kleines offtopic...

freu mich auf wärmere jahreszeiten, dann werde ich meine 6 zylinder wiedermal bei über 200 km/h richtig durchpusten.

wenn ich sehe wieviel mit 15cm schnee auf dem dach rumfahren (und es sind verdammt viele) da muss mir keiner was erzählen kommen, dass 200 km/h unter den besten voraussetzungen gefährlich wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
califfo   
califfo

Was passiert wenn die Bullen rausfinden, das ich ein Antiradar im Auto habe? Natürlich ausgeschaltet....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest
Was passiert wenn die Polizei rausfinden, das ich ein Antiradar im Auto habe? Natürlich ausgeschaltet....

das geht wohl unter radarwarner. kauf, verkauf, einsatz und besitz ist in der CH streng verboten. gerät wird beschlagnahmt und mit einer sehr hohen busse ist zu rechnen! du "darfst" so ein teil nichtmal im keller eingemottet haben.

aber wer lässt sich dabei schon erwischen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tommy84   
tommy84

Kann man sich bei euch nicht beim einheimischen Abgeordneten oder so beschweren?

Was ich da sehe ist kein Bußgeldkatalog, sondern eine absolut inakzeptable Kriminalisierung der Autofahrer

Gerade der Vergleich 46km/h zu 1.7 Promille gibt mir doch arg zu denken, vor allem wenn das noch Autobahn zu Innenstadt ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gumball CO   
gumball

ich war am sonntag von luzern richtung bern unterwegs, baustelle, 2spurig, links und rechts noch pannenstreifen, begrenzung 80 km/h. die strasse war trocken.

plötzlich meldet sich mein V1, ka-band! flame1.gifalso abgebremst, geschaut: hinter einer baumulde ein opel frontera, davor ein multanova-kasten mit blitzstativ. mal kurz gehupt, gewunken und wieder beschleunigt.

die alltägliche abzocke...wallbash.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Kann man sich bei euch nicht beim einheimischen Abgeordneten oder so beschweren?

hast du dich schon mal beim papst über die katholischen lehren beschwert? :wink::D:-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoch3   
Hoch3
Ganz einfach die ganze Autobahn ist auf 80 begrenzt

Stimmt nicht ganz. Ausfahrt Basel Richtung Zürich sind ein paar Meter mit 120 km/h erlaubt :D

@westbywest

Es wurde empirisch (wissenschaftlich) bewiesen, dass Radarstationen die Unfallhäufigkeit erhöhen und nicht vermindern.

Seit in Basel Ecke Nauenstrasse, bei der Post bzw. dem Christoph Merian Gebäude, gleich am Anfang von Basel, ein fixer Blitzkasten aufgestellt wurde, knallt es nur noch. Ich sehe jede Woche einen Unfall dort. Fahr seit 4 Jahren dort durch und hatte in der Zeit davor nur einen Unfall gesehen..

Das ist alles nicht normal. Habe gestern einen alten Kollegen getroffen, mit dem ich über Autos und so geredet habe. Er hat mir erzählt, dass er im Aargau mit 1.6 Promille nach der Streetparade angehalten wurde, da er schon verwarnt war musste er CHF 3500.-- zahlen oder 60 Tage in den Knast. Da er den Betrag nicht sofort zahlen konnte und auch niemand hatte, der es ihm leihen konnte, musste er in den Knast. Da heisst, normal arbeiten und am Abend und am Wochenende in den Knast. Als sein Chef davon erfuhr hat er ihn hochkant rausgeschmissen.

Heute ist er ein Sozialfall, seit 3/4 Jahren lebt er von der Sozialhilfe.

Ich bin auch der Meinung, dass man bestraft werden sollte, nur die Höhe der Strafen übersteigt jegliche Sinnvolligkeit, wenn mans mit anderen Kapitalverbrechen wie Betrug, Raub usw. vergleicht.

Hier werden anständige Bürger zu Kriminellen gemacht...

Letzte Woche habe ich den Bescheid für mein Malheur bekommen. Es wird sicher einen Führerscheinentzug geben. Was genau wird sich jetzt zeigen...

http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=17276&postdays=0&postorder=asc&start=0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Stimmt nicht ganz. Ausfahrt Basel Richtung Zürich sind ein paar Meter mit 120 km/h erlaubt :D

Wo soll das genau sein :-?

80 ist erst aufgehoben wenn die Autobahn die Birs überquert hat, ergo Baselland.

Von Deutschland her ist auch alles auf 80 begrenzt... bin ein wenig ratlos

Dass die Blitzer Blödsinn sind, sieht man auf der J18, ich blende bei Dunkelheit schnell auf um zu sehen in welche Richtung sie stehen und dann ggf. durch O:-)

Wobei die Kästen zu 95% Richtung Delemont gedreht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

Das sind ja alles schon recht heftige Übertretungen. Wer sowas bewußt macht, soll auch entsprechend bestraft werden. Gefängnis finde ich aber ziemlich unangemessen, beim Erstverstoss zumindestens. Ziehen die das denn auch wirklich durch? Ist man dann vorbestraft ? Was machen die denn, wenn einer 200 km/h auf der AB fährt und dabei eine echt kritische Situation erzeugt. Wird man dann für immer weggesperrt?

Interessanter würde ich die Strafen bei geringen Übertretungen finden. Das betrifft ja viel mehr Menschen und da kann man ja wirklich auch mal aus Versehen reingeraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Für die meine zwei übertretungen hätte ich in Deutschland wahrscheinlich nicht mal Punkte in Flenzburg bekommen. Das zeigt doch einfach wie pervers unsrere Verkehrsgesetze sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoch3   
Hoch3

@ Countach

Wo soll das genau sein

80 ist erst aufgehoben wenn die Autobahn die Birs überquert hat, ergo Baselland.

Wenn die Birs die Grenze ist, dann ist es BL. Hab aber gemeint, dass die Grenze erst anfangs Schweizerhalle ist. Also ca. 2 Kilometer weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×