Jump to content
DenneR81

Wechsel von Porsche zu Bentley

Empfohlene Beiträge

sammy696   
sammy696

@DenneR81

Und, gekauft?

P.S. Finde einen Bentley auch cooler als einen Porsche ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fridolin_pt CO   
fridolin_pt

Vermutlich alles Putzfrauen. Die anderen fahren den 918er

Das ist in Weissach dann wohl so wie früher bei den Brauereien: 911 als Deputat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallinove   
Gallinove

Hallo zusammen,

 

wenn ich ehrlich bin würde ich einfach darauf schauen welcher Typ Mensch du bist.

Gerade wenn du viel Schnick Schnack an deinem Fahrzeug machst, ist meiner Meinung nach ein Porsche geeigneter.

 

Wenn du eher der schlichte und elegante Typ bist, dann würde ich dir eher zu Bentley raten.

Also ich persönlich musste bei meinem Bentley zum Beispiel neue Armlehnen anbringen um mich wohl zu fühlen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Urmel CO   
Urmel

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von den letzten Bentley Modellen auch mehr als nur begeistert war. Wirklich tolle Autos. Ich könnte mir vorstellen, dass mir so eine Entscheidung, wenn es bei mir überhaupt der Fall wäre, auch nicht leicht fallen würde. Obwohl zwei unterschiedliche Autos, haben beide etwas faszinierendes.

 

Und wie mein Vorredner schon sagt, auf ein paar Zentel kommt es bei uns nicht mehr drauf an. :D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

Früher war Bentley ja sowas wie die Sportversion eines Rolls Royce.

mittlerweile gehört Bentley doch zu volkswagen und ist nicht der VW phaeton ein abgesteckter Bentley auf derselben Plattform ?

 

wenn man wurzelholz und Dickschiffe mag ist das sicher ein schöner Wagen, aber sorry mit einem Panamera kann man das nicht vergleichen. Wie sagte Porsche ?" Wir haben keine Erfahrung im Bau großer, schwerer Limousinen. Gott sei dank "

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor einer Stunde schrieb au0n0m:

Wie sagte Porsche ?" Wir haben keine Erfahrung im Bau großer, schwerer Limousinen. Gott sei dank "

Sie arbeiten aber daran die Erfahrungen auf zu bauen. Also wenn ich mir so den Cayenne anschaue, oder die Langversion des Panamera ..... O:-) 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Am 16.5.2017 um 12:23 schrieb Gallinove:

wenn ich ehrlich bin würde ich einfach darauf schauen welcher Typ Mensch du bist.

Gerade wenn du viel Schnick Schnack an deinem Fahrzeug machst, ist meiner Meinung nach ein Porsche geeigneter.

 

Wenn du eher der schlichte und elegante Typ bist, dann würde ich dir eher zu Bentley raten.

Ich nehme an nach zweieinhalb Jahren braucht der Threadersteller jetzt keine Beratung mehr. :D Der, der nach der Ansage er werde morgen kaufen und dann berichten ... verschwunden ist. 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • MarijanSIMIC
      Guten Abend meine Damen und Herren,
       
      beim durchstöbern der gebrauchten Porsches aus Dubai, ist es mir aufgefallen, das die Preise recht attraktiv sind, im vergleicht zu Europa. Nun nach längeren recherchen, bin ich mir noch immer nicht ganz im klaren wie viel das Auto im Endeffekt kostet. 
       
      Nun meine Frage hat das jemand schon gemacht oder wenigstens eine Ahnung was das alles kostet?
      Was ich bis jetzt weis ist, dass die Autos nicht identisch sind wie hier zu Hause (verstärkte Kühlung,etc..)
      Wie das mit der Fracht ist und der Anmeldung (TÜV, Verzollen,  Mwst, Einfuhrsteuer, usw....)
       
      Auf jedem Fall freue ich mich auf jede Antwort. 
       
      Einen schönen Abend noch und viele fröhliche Kilometer! 
       
      Marijan
    • nero_daytona
      Porsche legt mit dem GT2 (RS) noch eine Schippe drauf in Sachen Evolutionsstufen 991 und verägert alle GT3 RS Käufer
      Gerüchte sprechen von ca. 650 Turbo PS und Preisen deutlich jenseits der 200.000 EUR.
      Meinungen?
    • JK
      Hossa !
      es ist schon in planung, eine ausfahrt von hier (stuttgart) an den Bodensee (singen) zu machen.
      hab mir gedacht es hier mal zu posten, vielleicht möchte sich noch der/die ein oder andere anschliessen!

      Geplant ist es ab APRIL 2006 (wg. Saisonkennzeichen), Wochenende, also Sa oder So.

      Wenn es was neues gibt, werde ich es hier posten
    • H.o.Pe.
      Servus, da ich nichts gefunden habe was vielleicht einige interessieren könnte, mache ich einfach mal ein Thema auf. Es geht um den GT3 RS. An sich schon ein sehr sportliches Fahrzeug, welches jedoch noch einiges an potential hat. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
       
      Änderungen welche vorgenommen wurden :
       
      Öhlins TTX Gewindefahrwerk (Prototyp)
       
      LiteBlox Batterie
      a-workx KAT-Umbau
      BBS FI Schmiederadsatz
      Michelin Sport Cup 2 Reifen
      Pagid Sportbremsbeläge
      Stahlflexleitungen
      Rennbremsflüssigkeit
       
      Die Fahrwerksabstimmung wurde in der nähe von München gemacht. Will hier keine Firma nennen. Radlasten und Fahrzeughöhe wurden eingestellt. Sturz und Spur ebenso nach Erfahrung.
      Die rotierende Masse der Räder wurde um 7 kg gesenkt (Man bedenke es ist rotierende Masse). Die Batterie spart 19,5 kg mit dem ganzen Zubehör. Die KATs werden auch noch ein wenig sparen, was aber nicht der Hauptgrund dafür war. Diese wurden umgebaut um dem Motor mehr Drehfreude im oberen Drehzahlbereich zu geben (ca.18 PS Mehrleistung).
      Das Fahrwerk wurde zusammen mit Öhlins entwickelt und eingebaut. Nach diesem Prototyp wird wohl in näherer Zeit ein Serienfahrwerk entstehen. Es ist separat in Zug und Druckstufe einzustellen, wie auch die Federvorspannung. Die Pagid Bremsbeläge erfüllen Ihren Zweck auch bei hohen Temperaturen sehr gut. Alles in allem ist das Fahrzeug nun sehr schnell geworden, aber nicht unkomfortabel, da das Fahrwerk sehr gut arbeitet und auch schnelle kurze Unebenheiten sauber abdämpft. Es wird noch ein wenig am Setup gearbeitet, aber das ist immer so bei solchen Projekten es ist nie ganz fertig, wie auch jede Strecke anders ist.
       
      Paar Bilder
       






    • m@xpower
      Habe ganz hübsche Bilder. Klappt aber nicht mit dem posten! Was tun?


×