Jump to content
Stig

96er Ghibli GT gekauft! Erfahrungsbericht

Empfohlene Beiträge

Philippr   
Philippr

Was ich hingegen mal photoshopmässig ausprobieren würde wäre die Felgen in anthrazit. Persönlich finde ich silber für das herrliche weinrot fast etwas zu gewöhnlich..

:-o :-o :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

..... es geht nichts über ein originales auto. bitte nicht die felgen pimpen ;-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex

Deshalb gibt es Photoshop, da kann man wunderbar ausprobieren und wenn es sch.... ausschaut, lassen wie es ist. :wink:

Abgesehen davon sind Felgen eine sehr kleine Veränderung, wenn man dann will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex

So, bevor ich hier vielleicht noch gesteinigt werde.. :wink:

Nur von ungefähr komme ich nicht auf solche Gedanken. Untenstehende Farbkombination ("bordeaux pontevecchio" mit anthrazit, bzw. "grigio mercury") habe ich live gesehen und es hat mich begeistert!

post-9105-14435437947274_thumb.jpg

post-9105-14435437944642_thumb.jpg

post-9105-14435437942335_thumb.jpg

Zwar kein Maserati, aber fast.. :wink:

post-9105-14435437949485_thumb.jpg

Hässlich ist anders, oder? :)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muhviehstar CO   
Muhviehstar

Hässlich ist in der Tat anders, aber zeitgemäß eben auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

Mag ja sein, daß diese Mode mit den dunklen Felgen bei zeitgenössischen Brüllautos paßt, bei dem wunderbaren Ghibli aus den Neunzigern jedoch definitiv nicht.

Genausowenig, wie die Neuauflage der Fuchsfelgen auf einen 993 paßt oder ein großflächiges Tatoo auf die Schulter von Ingrid Bergmann.

Ablehnende Grüße, Hugo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Danke für die Komplimente sowie den Hinweis zu den Felgen.

Alternativ zu den vorhandenen originalen 17-Zöller könnt ich mir durchaus noch zeitgemässe mehrteilige Räder vorstellen. Es gab ab Werk damals zwei Varianten: die Cup-Räder von Speedline (Sondermodell Ghilbli-Cup) sowie die OZ-Räder des "Kit-Sportivo".

Allerdings müsste das Auto für eine perfekte Optik dann leicht tiefergelegt werden (Sportfedern); wie aber bereits schon geschrieben schätze ich am Ghibli sehr den Fahrkomfort und möchte da keine Einbussen in Kauf nehmen.

Demnach bleibe ich bei absoluter Serienoptik.

Zu erwähnen ist natürlich auch noch, dass die mehrteiligen Räder sehr schwierig zu bekommen sind und wenn dann, sehr teuer sind...

post-63224-14435437950741_thumb.jpg

post-63224-14435437953813_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
barny   
barny

Hallo Stig,

auch von mir herzliche Komplimente zum traumhaften Ghibli. Ich schaue auch schon lange, vielleicht etwas halbherzig , nach einem Exemplar. Die Farbkombi ist traumhaft und die Serienfelgen sind m.A. der beste Kompromiss. Alternativ könnte ich mir noch die 16-Zöller, welche bei den ersten Ghiblis montiert waren, vorstellen. ich glaube, es gab da mal welche von Campagnolo. Die mehrteiligen passen meiner Meinung nach weniger. Der Ghibli hat doch serienmässig ein verstellbares Fahrwerk. Senk sich der Wagen im Sportmodus ein wenig ab?

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Philippr   
Philippr

Das Fahrwerk senkt sich nicht ab, bloß die Dämpfer sind in vier Härtestufen einstellbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Nachdem der Winter überstanden ist, gestern die erste Ausfahrt bei mildem und sonnigem Wetter.

post-63224-14435450047494_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536

...bella macchina....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frankegruppe   
Frankegruppe

Was für ein geiler Wagen und welch herrliche Farbkombination.....

Neidische Grüße André

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex

Ein Traum wie die Farbe leuchtet!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Paar Fotos von einer Ausfahrt vom letzten Wochenende.

Handybilder, aber immerhin mal wieder etwas neue Bilder.

post-63224-14435456916632_thumb.jpg

post-63224-1443545691909_thumb.jpg

post-63224-14435456921269_thumb.jpg

post-63224-14435456923563_thumb.jpg

post-63224-14435456925844_thumb.jpg

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

bella macchina :-))! ...la Tremola?

2c4qpjmw.jpg...la Tremola?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig
bella macchina :-))! ...la Tremola?

Si, giusto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwendimann   
schwendimann

hallo stig

 

kompliment, fuer deinen Artikel, das beste, was ich ueber dieses fz gelesen habe, seit ich mich als ehemaliger biturbo-fahrer aus den 80er-jahren mit dem kauf eines ghibli 2 befasse. und nicht zu vergleichen mit dem mehrheitlich kindlichen geschwafel in deutschen foren...

 

frage: hast du das fz noch und wenn ja, wie sind deine Erfahrungen seit deinem letzten bericht 2014?

 

gruss

juerg

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056

Ob es der hier ist ?

 

http://www.autoscout24.ch/de/d/maserati-ghibli-coupe-1996-occasion?utm_campaign=as24_share_ipad&utm_medium=referral&utm_source=email&vehid=3468017

 

Könnte von den Km-Stand und Jahrgang her passen. Schade eigentlich, dass sich das Fahrzeug so wie es scheint sich nicht mehr im Besitz von @Stig befindet :( Gefällt mir von der Farbkombi her sehr gut und ist meiner Meinung nach eine der schönsten für den Ghibli gewesen....nur die Automatik, die 2.8 Machine sowieso das nachgerüstete Radio würden mich stören, ist aber Geschmackssache ;)

 

LG

 

Jack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

ja wäre schade , einfach traumhaft.:geil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056

Um den Thread mal wieder ein wenig Leben einzuhauchen hier mal ein Bild von unserem Masi...leider nur Handyqualität.

Baujahr weiß ich nicht genau aber denke müsste 1998 sein wenn ich mich nicht irre. Außen silber innen schwarz mit 78000 km runter. Der Ghibli hat den kleineren 2.0l Motor mit 306 PS und bereits das 6.Gangschaltgetriebe. Teilen tut er sich seine Garage übrigens mit einem grünen Quattroporte mit 2.8l V6 und Schaltung und beigem Leder ??

 

Hier mal ein kleines Foto:

 

 

PicsArt_09-06-05.38.10.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heraklion   
heraklion
Geschrieben (bearbeitet)
Am 25.12.2013 um 14:52 schrieb Stig:

Irgendwie bin ich in den automobilen 90er Jahren hängen geblieben und habe nun meine kleine Sammlung von Autos dieser Epoche weiter ergänzt, der Porsche 911 und der Ferrari 348tb haben mit einem Maserati Ghibli GT diese Woche Zuwachs bekommen.

 

Es handelt sich mit Baujahr 1996 um eines der letzten gebauten Modelle dieser Baureihe, ist mit dem 2.8-Liter BiTurbo-Motor und einem Automatikgetriebe ausgestattet.

Wie meine beiden anderen 90-Jahre-Jahre Autos verfügt auch dieser Maserati über sehr wenig Kilometer (34‘000km) und befindet sich im Bestzustand, einen besseren ist meiner Meinung nach schon seit langem nicht mehr auf dem Markt.

 

Auch der Ghibli ist nebst 348 und Carrera eines meiner absoluten Jugendträume, eigentlich fehlt nun nur noch der Alfa SZ Zagato…

Schon seit längerem spielte ich mit dem Gedanken, mir einen Maserati dieser Epoche anzuschaffen. Der Quattroporte hat mir ebenfalls immer sehr gefallen, ebenso der äusserst seltene Shamal. Alle drei sind, zumindest auf dem Schweizer Markt, stets verfügbar, Shamal mit lediglich 369 gebauten Exemplaren sicher nicht in einer grossen Auswahl. Quattroporte’s sind deutlich verfügbarer, wurden jedoch meistens als Alltagsauto benutzt, haben daher oft hohe Laufleistungen und sind selten in einwandfreiem Zustand.

Der Ghibli ist da etwas dazwischen, auch recht selten (rund 2‘300 wurden gebaut), jedoch im Gegensatz zum weniger ausgereiften Shamal deutlich alltagstauglicher. Zudem war bei Erscheinung der Ghibli einiges günstiger.

 

Natürlich, Unterhalt aller dieser drei Maserati-Modelle kann beträchtlich ins Geld gehen, daher verfügen auch viele auf dem Markt über Wartungsstau. Ebenso sind Ersatzteile mittlerweile recht schwer zu bekommen, was dazu führt, dass sich die meisten auf dem Markt, vorallem Ghibli und Quattroporte, heute in vernachlässigtem Zustand befinden.

Daher war mir wichtig, ein Top-Exemplar mit lückenlos nachvollziehbarer Geschichte zu kaufen, was nun einige Zeit und divserse Besichtigungen und Probefahrten beanspruchte. Nun hab ich ihn gefunden, dann erst noch in meiner absoluten Traum-Farbkombination: rosso oriente, Leder avorio. Auf den Bilder kommt die Farbe leider gar nicht so wie in echt rüber: dieses bordeuxrot verfügt über einen enormen Glanz. Ein ähnliches Dunkelrot habe ich noch nie an einem anderen Auto gesehen.

 

Auch die Option Automatik-Getriebe finde ich toll, gerade der grosse 2.8-Liter verfügt über mehr als genug Drehmoment (430NM!) und macht aus dem Ghibli ein äusserst komfortablen, souverän motorisierten GT. Alternativ wäre ein manuelles 6-Gang Getriebe erhältlich gewesen.

 

Was mir bereits schon bei seiner Erscheinung 1992 sehr gut gefallen hat, ist die auffallend muskulöse und kompakte Form dieses Charakter-Coupé. Von vorne wirkt er äusserst agressiv, von hinten sehr bullig. Diese „Macho-Optik“ passt dann eigentlich gar nicht, wie er sich fährt: entspannt und sehr komfortabel. Eine „Schaukel“ ist er dabei aber keines Falls, die Strassenlage ist top, zudem geht bei Abruf (Ladedruck…) der BiTurbo enorm zur Sache; die Werksangabe von 0-100 km/h in knapp 6 Sekunden sowie ein Topspeed von über 260km/h kauf ich ohne Zweifel ab.

 

Der tollen Strassenlage zu verdanken ist das extrem aufwändige Fahrwerk, welches sich elektronisch mittels eines Wähl-Schalters im Innenraum mit vier Stufen verstellen- und sich damit den Strassenverhältnissen und Bedürfnisse des Fahrers perfekt anpassen lässt. Das funktioniert sogar sehr gut, die Unterschiede zwischen sehr hart (Stufe 1) und sehr komfortabel (Stufe 4) sind deutlich. Auf den wenigen gefahren Kilometer bisher empfand ich Stufe 2 (Standarteinstellung) als idealer Kompromiss.

 

Passend zum gediegenen Charakter, ist der Sound des v6 nie aufdringlich, im Stand klingt er zwar dezent kräftig, während der Fahrt hält er sich dann sehr im Hintergrund, unter Volllast vernimmt man primär das Fauchen der Turbos, untermahlt von einem schönen v6-Klang. Der Ghibli ist aber sehr gut isoliert, sogar die Abroll- und Windgeräusche sind wirklich auffallend gering. Glaubt man der dazumaligen Presseabteilung von Maserati, sei dies u.a. dem kleinen, kaum sichtbaren Spoiler zwischen Motorhaube und Frontscheibe zu verdanken.

Platzverhältnisse im Innenraum sind gut, sogar auf den hinteren Sitzen kann man, zwar etwas beengt, aber dennoch recht angenehm hocken, wenn man nicht viel grösser als 175cm ist. Die etwas komisch aussehenden, jedoch sehr bequemen Vordersitze verfügen sogar über eine „Easy-Entry“ Funktion und lassen sich erstaunlich leichtgängig nach vorne klappen, damit die Fondpassagiere angenehm einsteigen können. Genau dieses kleine Detail ist für mich ein Zeichen, dass es Maserati mit dem Ghibli ernst meinte, sich mit der Konkurrenz messen zu können und viel Aufwand in die Entwicklung des Ghibli, speziell des deutlich überarbeiteten Ghibli GT, investiert hat.

 

Die Verarbeitung des Innenraums kann man als „liebevoll“ bewerten, gravierende Mängel sind jedenfalls keine vorhanden. Einzig das Echtholz passt von der Farbe und Maserung nicht überall ganz stimmig zusammen. Für ein Auto, welches aber noch in richtiger Handarbeit gebaut wurde, ist dies Jammern auf sehr hohem Niveau. Klappern tut jedenfalls gar nichts. Die Carosserie ist einwandfrei verarbeitet und gibt, bis auf die etwas schlecht schliessenden Türen, keinerlei Anlass zur Kritik.

 

Mehr an Erfahrung kann ich euch vorläufig vom Ghibli noch nicht berichten, weitere Erfahrungsbericht folgen dann sicher, wenn der Winter vorbei ist. Ich beabsichtige den Ghibli regelmässig bei schönem Wetter als komfortabler und schneller Reise-GT zu benutzen. Ich freu mich schon sehr darauf!

post-63224-14435428324936_thumb.jpg

post-63224-14435428328253_thumb.jpg

post-63224-14435428331451_thumb.jpg

post-63224-14435428334652_thumb.jpg

post-63224-14435428337827_thumb.jpg

post-63224-14435428341017_thumb.jpg

Spannender Garagenmix - um nicht zu sagen ich habe den gleichen... (348, 911, AM336 ;-)...

bearbeitet von heraklion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×