mareg64

C6 kaufen

45 Beiträge in diesem Thema

hello zusammen

Nun ist neu eine schwarze C6 im Angebot, sieht auch ganz gut aus :lol: :

http://www.autoscout24.ch/Search/Detail.aspx?nav=8&vehtyp=10&body=2772&SearchType=AS24Extended&make=12890%2c%2c&model=206545%2c%2c&yearfrom=2005&hpfrom=400&lng=de&index=6&vehid=779580

Interessant finde ich noch die Angabe wegen den Reifen.

Runflats scheinen nicht so spurstabil zu sein, stimmt dies?

Jedenfalls kosten die Unflats fast das doppelte .....

Gruss

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Fahrzeug :-))!

Anschauen, probefahren, wenn gut - kaufen :-))!

Runflats habe ich nie gefahren, kann dazu also nichts sagen.

Viel Glück!

:wink2: Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fahrzeug ohne Z51 würde ich nicht kaufen. Ist näher an einer Limo als an einem Sportwagen. 4-Gang Automatik hatten wir schon. Eine Corvette C6 ohne Run Flat würde ich mir überlegen, da diese bei der Abstimmung des Fahrwerks einbezogen wurden. Die Seitenflanken sind steif - ergo kann das Fahrwerk etwas weicher abgestimmt werden. Werden die Reifen nun durch Reifen mit weichen Flanken ersetzt, wird die Fuhre sehr weich - und damit langsam. Komfortgewinn? Ja. Aber sonst: Nööööööööö!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Johannes

Woher hast Du denn dieses enorme Wissen über diese Fahrzeuge?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint ein US-Modell zu sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Johannes

Woher hast Du denn dieses enorme Wissen über diese Fahrzeuge?

Ich fahre seit meinem zweiundzwanzigsten Lebensjahr Corvette. Zunächst C5, später auch C6. Zudem bin ich technisch interessiert und habe viel ausprobiert rund um die Corvette. Mehr gerne auch auf meiner Homepage.

Scheint ein US-Modell zu sein, oder?

Das ist schwierig zu beurteilen. Das Fahrzeug hat US-Heckbeleuchtung und nicht das (in EU serienmäßige) Z51-Paket bzw. das optionale F55-Fahrwerk. Andererseits hat die Kiste EU-Tacho und EU-Scheinwerferreinigungsanlage.

Ich tippe also auf eine umgerüstete US-Version wegen des Fahrwerks und der Bremse (C5-Größe und ungelochte Scheiben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich fahre seit meinem zweiundzwanzigsten Lebensjahr Corvette. Zunächst C5, später auch C6. Zudem bin ich technisch interessiert und habe viel ausprobiert rund um die Corvette.

Aha.

Du hast Dich in den vorherigen Posts ja als Corvette-Getriebe-Kenner geoutet.

Nun hab ich einen "Verrückten" im Freundeskreis der mit seiner 2005er 4-Gang-Automatik-C6 incl. zusätzlich Kompressor seit 7 Jahren fast wöchentlich Beschleunigungsrennen fährt und da sein Auto definitiv nicht schont - ich hatte großes Mitleid mit dem Fahrzeug. Warum fliegt dem das Getriebe nicht um die Ohren obwohl er auch sonst das Auto immer am Motorenlimit bewegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aha.

Du hast Dich in den vorherigen Posts ja als Corvette-Getriebe-Kenner geoutet.

Nun hab ich einen "Verrückten" im Freundeskreis der mit seiner 2005er 4-Gang-Automatik-C6 incl. zusätzlich Kompressor seit 7 Jahren fast wöchentlich Beschleunigungsrennen fährt und da sein Auto definitiv nicht schont - ich hatte großes Mitleid mit dem Fahrzeug. Warum fliegt dem das Getriebe nicht um die Ohren obwohl er auch sonst das Auto immer am Motorenlimit bewegt?

Zunächst muss man unterscheiden was man mit der Bezeichnung "Limit" meint. Es soll ja auch C6-Fahrer geben, die meinen sie seien "sportlich" unterwegs und haben dann einen Durchschnittsverbrauch von 13 l/100km :-o.

Zur Sache: Die 4L60E war bereits mit der Serienleistung der C5 mit LS1/II völlig am Limit, weshalb dieser für die Automatikversion abgeregelt werden musste (auf 488Nm).

Für die C6 wurde das Getriebe nochmals überarbeitet, damit es den serienmäßigen (bis zu) 542Nm standhält. Wenn da noch ein Kompressor drauf gekommen ist, dann ist das Getriebe weit jenseits seiner Spezifikation betrieben und es ist der blanke Zufall, wenn es (noch) hält. Halte Dir bitte vor Augen, dass GM in allen anderen Applikationen mit derart hohen Drehmomenten damals auf das 4L80E zurückgriff, dieses aber mangels Bauraum nicht in der C6 verbauen konnte

Wie in meinen vorigen Beiträgen dargestellt, sind weder kurzzeitige Beschleunigungsorgien (stehende Meile zum Beispiel) noch Autobahnfahrten mit relativ hoher Geschwindigkeit problematisch. Zu Hitzespitzen kommt es bei Rennstreckenfahrten, Passfahrten oder ambitionierten Stadtfahrten im Hochsommer nach Stop & Go.

Übrigens, falls du auf Günter aus der Nähe von Nürnberg anspielst, so ist dessen Getriebe bereits bei ATB in Berlin überholt worden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zunächst muss man unterscheiden was man mit der Bezeichnung "Limit" meint. Es soll ja auch C6-Fahrer geben, die meinen sie seien "sportlich" unterwegs und haben dann einen Durchschnittsverbrauch von 13 l/100km :-o.

Dann definiere doch bitte "Limit" in Deinen Augen. Du scheinst ja ein solcher Volant-Künstler zu sein, sonst könntest Du nicht diesen Erfahrungsschatz mit Dir bringen.

Wielang darf denn ein 4-Gang-Automat in einer Corvette halten bis es auseinander fällt? .....und wenn es dann kaputt ist, was kostet die Revision?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin am Steuer nur unterdurchschnittlich (meine Bestzeit in Oschersleben war 1.50 mit der C5 trotz Z51 - zum Vergleich: Das fuhr die Autobild mit einem Cabrio und F45 schon raus!).

Limit = Kickdown bis zur Kurve. An der ABS Regelgrenze runterbremsen, Kickdown. Das Ganze mal über drei-fünf Minuten und Du hast die Getriebewarnung im Display stehen. So passiert 2004 beim Corvette Training (Boxberg).

Bei der C5 kann man mit etwa 90°C Getriebeöltemperatur anfangen und hat nach nur 3 Minuten mit der Fahrweise mein persönliches Limit von 110°C erreicht. Macht man dann weiter, geht es sprunghaft weiter nach oben.

Die Revision einer 4L65E kostet, wenn gut gemacht, ~2,5k €. Es gibt sicherlich auch Angebote für weniger, aber bevor ich das zweimal anfassen würde, würde ich es direkt von jemandem machen lassen, der weiß wie es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin am Steuer nur unterdurchschnittlich (meine Bestzeit in Oschersleben war 1.50 mit der C5 trotz Z51 - zum Vergleich: Das fuhr die Autobild mit einem Cabrio und F45 schon raus!).

Oh, da bist Du aber mit einem 344 PS-Fahrzeug sehr hurtig unterwegs. Wenn man bedenkt, dass die AutoBild-Tester in der Regel nicht ganz langsam unterwegs sind, hast Du ihnen nur durch das Z51-Paket glatt 1,35 sec pro Runde abgenommen. :wink ...und das mit diesem 4-Gang-Getriebe. :-))!

Um die Werte besser einordnen zu können sei erwähnt, dass eine C6 Z06 mit gut 500 PS "nur" eine hohe 1:40-Zeit schafft und ein nicht gerade langsamer Zafira OPC (OPC steht ja auch für das sportlichste Modell) mit 1:57,16 doch immerhin "nur" gute 7 Sekunden hinterher hinkt. 8)

Limit = Kickdown bis zur Kurve. An der ABS Regelgrenze runterbremsen, Kickdown. Das Ganze mal über drei-fünf Minuten und Du hast die Getriebewarnung im Display stehen. So passiert 2004 beim Corvette Training (Boxberg).

Ok, jetzt kann ich Dich entsprechend einordnen.

Die Revision einer 4L65E kostet, wenn gut gemacht, ~2,5k €. E
4L65 ist das Getriebe das in der C6 eingebaut ist, richtig? 2.500 EURO ist ja noch vertretbar, oder? Was wird denn genau überarbeitet? Können den selbsternannte Racer problemlos von einem 4- auf ein 6-Gang-Automatikgetriebe um- bzw. aufrüsten? bearbeitet von F40org

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh, da bist Du aber mit einem 344 PS-Fahrzeug sehr hurtig unterwegs. Wenn man bedenkt, dass die AutoBild-Tester in der Regel nicht ganz langsam unterwegs sind, hast Du ihnen nur durch das Z51-Paket glatt 1,35 sec pro Runde abgenommen. :wink ...und das mit diesem 4-Gang-Getriebe. :-))!

Richtig. Suuuuuuuper. Vor allem wenn man bedenkt, dass das meine Haus & Hofstrecke ist (neben Lausitzring und Spreewaldring). Ganz toll. Lichtjahre besseres Fahrwerk, steifere Karosse und sicherlich auch ein verdammt gut im Futter stehenden Motor reichen dann für eine Sekunde. Wahnsinn.

Um die Werte besser einordnen zu können sei erwähnt, dass eine C6 Z06 mit gut 500 PS "nur" eine hohe 1:40-Zeit schafft

Quatsch mit Soße. Selbst im ersten Autobild-Test lief die 1.40min! Bei unserem freien Fahren letztes Jahr waren zwei Z06 dabei. Die eine lief ganz konstant 1.40 mit einer 1.39 als Bestzeit. Ich fuhr 2006 konstant 1.52 mit einer Bestzeit von 1.50. Einzige Modifikation damals Bremsenkühlung Vorderachse und Getriebeölkühler.

und ein nicht gerade langsamer Zafira OPC (OPC steht ja auch für das sportlichste Modell) mit 1:57,16 doch immerhin "nur" gute 7 Sekunden hinterher hinkt. 8)

LOL

4L65 ist das Getriebe das in der C6 eingebaut ist, richtig? 2.500 EURO ist ja noch vertretbar, oder? Was wird denn genau überarbeitet? Können den selbsternannte Racer problemlos von einem 4- auf ein 6-Gang-Automatikgetriebe um- bzw. aufrüsten?

Genau, die 4L65E ist in der C6 MJ2004 verbaut. 2.500 € zzgl. Transport zum Instandsetzer sind sicherlich nicht brutal. Allerdings ist der preisliche Unterschied zu einem Fahrzeug mit 6-Gang-Automatik auch nicht größer. Mehr noch: Man hat die elendigen Schaltsprünge nicht. Ich mache mal ein Beispiel:

Fahr mit 65 km/h auf der Landstraße hinter einem LKW. Da ist der Wagen im 4. Gang. Nun willst Du überholen, also Vollgas. Die Kiste geht in den ersten Gang runter und brüllt einen an. Wunderbar, könnte man meinen. Mit dem plötzlich steigenden Moment an den Hinterrädern kommt die Corvette allerdings nur bedingt zurecht - hat man nur einen kleinen Lenkeinschlag, so ist das ESP ab Modell 2001 (baugleich bis einschließlich Modell 2007) heillos überfordert - die Kiste kommt quer.

In der Situation spaßig und man kann sich darauf einstellen. Auf der Rennstrecke oder einer Passfahrt kostet das nur Zeit ohne Ende und ist nicht ganz ungefährlich. Autobahnauffahrt. Kickdown mit leichtem Lenkeinschlag. Wenn die Kiste sich jetzt entscheidet runterzuschalten, ist der ***** weg. Bei der C6 tritt noch hinzu, dass das Schaltkennfelder deutlich agressiver programmiert sind als bei der C5. Es ist noch schwerer zu dosieren.

Für mich ist die C6 mit A4 daher nur die absolute Notlösung, die ich heute keinesfalls mehr kaufen würde!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Johannes.

Vielen Dank für Deine ausführlichen Beiträge.

Ich sehe, ich bin da in der richtigen Runde gelandet :-)

Liebe Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quatsch mit Soße. Selbst im ersten Autobild-Test lief die 1.40min! Bei unserem freien Fahren letztes Jahr waren zwei Z06 dabei. !

Sorry, ich hatte es genau so geschrieben. Die mir bekannte verbriefte AutoBild-Zeit war eben 1:40:57. Ok, hätte schreiben sollen eine mittlere 1.40iger Zeit.

Um die Werte besser einordnen zu können sei erwähnt, dass eine C6 Z06 mit gut 500 PS "nur" eine hohe 1:40-Zeit schafft und ein nicht gerade langsamer Zafira OPC (OPC steht ja auch für das sportlichste Modell) mit 1:57,16 doch immerhin "nur" gute 7 Sekunden hinterher hinkt. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dieses auto ist relativ pflegeleicht und unkompliziert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Vor einem Jahr hatte ich ja im Sinn, mir eine Corvette zu kaufen.

Leider haben mit familiäre Gründe einen Strich durch das Vorhaben gemacht. :cry:

Nun, jetzt scheint es wohl doch noch zu klappen und meinere bessere Hälfte gibt auch nicht mehr so stark Gegenwehr :wink:

Momentan wäre dies hier mein Favorit:

http://www.auto-zimmerli.ch/anz_1726/Chevrolet_Corvette_C6_LS2_Targa_Automat_2007_.html

zwar kein Cabrio mehr, dafür ein tolles Targa-Modell mit der 6-Gang Automatik.

Denke, das Preis/Leistungsverhältnis stimmt bei diesem Angebot, oder?

Lieber Gruss an die Vette-Gemeinschaft

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass Du wieder dabei bist, Marco :)

Der Preis scheint in Ordnung, die rote C6 sieht sehr gut aus :-))!

Auch wenn ich immer zum Cabrio tendieren würde...... 8-)

:wink2: Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Vette wurde mir quasi vor den Augen weggekauft ... na ja.

Habe mich dann für diese da interessiert:

http://www.autoscout24.ch/de/d/chevrolet-corvette-coupe-2008-occasion?allmakes=1&index=0&make=15%2c0%2c0&model=217%2c0%2c0&nav=8&vehid=1561337&vehtyp=10&yearfrom=2008&yearto=2008

Ist eine der ersten C6 6.2 vom 10.2007 in NewYork durch GM-Mitarbeiter eingelöst und im 2010 in die Schweiz importiert.

Diese wollte ich Morgen Freitag anschauen und den Vertrag unterzeichnen, bekam jedoch gestern ein Mail, dass er diese soeben verkauft hat .... :evil:

Nun, so bin ich weiter auf der Suche nach "meiner" Vette .....

Kommt Zeit, kommt das richtige Gefährt .... oder so ....

Schaue mich auch mal in D um für eine Occasion, der Import in die CH sollte ja nicht allzu schwierig sein ...

Lieber Gruss an Euch

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Nun hat es gepasst und ich gehe Morgen meine Vette abholen :D:):-))!

C6 Coupé, Jg. 02/2007, 23'500km, Luxury, Automat mit Paddelshift.

Farbe: silber, Interieur: schwarz

Mensch, ich bin ganz nervös und kann es kaum abwarten (ich denke, ihr alle kennt dieses Gefühl :lol:)

Anbei mal ein paar Bilder aus der Garage.

Melde mich wieder, wenn ich das Baby zu Hause habe :-))!

Bin noch am überlegen, ob ich die Vette unter den Christbaum stelle, oder lieber ein kleiner Baum auf die Vette?? :D

Lieber Gruss

Marco

post-88732-14435428070748_thumb.jpg

post-88732-14435428072109_thumb.jpg

post-88732-14435428073415_thumb.jpg

post-88732-14435428074717_thumb.jpg

post-88732-14435428075928_thumb.jpg

post-88732-14435428077217_thumb.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist der Kurs total im *****, es lohnt heutzutage kein Import aus Amerika :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden