Jump to content
wiesel

Instrumententafel ausbauen, wie?

Empfohlene Beiträge

wiesel CO   
wiesel

Hallo,

weiß zufällig jemand wie ich die I-Tafel abgebaut bekomme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
H-1 CO   
H-1

Ja. :P

Aber ... wieso willst Du das Teil ausbauen?

Anleitung zu Ausbau sonst über PN ( ist hier im Forum wohl zu lang )

Gruß, H-1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinG CO   
MartinG

Hallo,

habe das selbe Anliegen, das Armaturenbrett muss raus,

Ich habe einen defekten Wischermotor, ...also wer weiß wie mans macht beim MF3.

Bitte Info.

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk444 CO   
Dirk444

Hallo H-1,

wäre auch sehr interessiert....

Die Tankanzeige muss getauscht werden und ein Ladekabel würde ich auch gerne noch verbauen! Gerne per PN

Dank im voraus,

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Für mich gerne ohne PN in ganzer Länge. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341
Für mich gerne ohne PN in ganzer Länge. Danke.

Das würde mich auch interessieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann666 CO   
Wiesmann666

Hallo,

ich hätte auch Interesse :wink:

Grüße Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT101 CO   
GT101

Auch mich würde das Thema sehr interessieren ;-))) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wiesel717 CO   
wiesel717

Servus,

Ich müsste bei meiner 717 Ein neues Kabel vom Radio nach hinten durch die Mittelkonsole ziehen. In der akt. Saisonpause eine gute Beschäftigung. Aber wie bekomme ich das Teil raus. Habe nur 2 kleine Schrauben im Ablageboden gefunden. Und dann?

Grüße aus Niederbayern,

und guten Rutsch

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesel 43 CO   
Wiesel 43

Ich musste vor kurzem das komplette Amaturenbrett ausbauen, da mein Heizungskühler undicht war, der Ausbau war viel liechter als gedacht, allerdings habe ich einen schon etwas in die Jahre gekommenden MF3 aus 1997, eventuell war es da noch anders.

Bei meinem musste ich nur je zwei Schrauben auf der linken und rechten Seite des Amaturenbrettes entfernen (im Bereich wenn man die Türen öffnet, die Schrauben befinden sich unter schwarzen Pastikkappen) und eine Schraube im Ablagefach der Mittelkonsole, dann noch den Schaltknauf abschrauben und die dazugehörige Ablage um den Schalthebel entfernen (ist nur gesteckt, vorne anheben und dann nach vorne rausheben). Weiterhin das Radio ausbauen, dass Lenkrad abnehmen, die Verkleidung ums Lenkrad entfernen, Lenkstockhebel, also Blinker und Scheibenwischerbedienung abnehmen, die drei runden Drehschalter für die Heizungssteuerung abziehen, die dahinter befindlichen Schrauben lösen, so dass die Heizungsregelung lose ist und schon konnte ich das komplette Amaturenbrett entfernen, bei geöffnetem Dach ging das ganz gut.

Am Amaturenbrett befinden sich sämtliche Steckverbindungen zu den Instrumenten, so dass die Instrumente nicht ausgebaut werden müssen.

Ich hoffe, dass ich damit etwas helfen konnte und meine Beschreibung halbwegs verständlich und nachvollziehbar ist.

Gruß Bernd

post-92453-14435429148982_thumb.jpg

post-92453-14435429150644_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elborot CO   
elborot

Seit längerer Zeit ärgert mich, dass in meinem Kombiinstrument die Dioden für das Fernlicht und das Abblendlicht nicht funktionieren. Wie ich hörte, haben diverse mf3 dieses Problem.

 

Um an das Kombiinstrument zu kommen muss man ja bekanntlich das komplette Armaturenbrett und die Mittelkonsole ausbauen. Um da etwas leichter heran zu kommen, habe ich vorerst die Sitze ausgebaut. Der Ausbau des Armaturenbretts ist dann aber immer noch recht aufwändig.

 

20160102_220605_resized.thumb.jpg.576f6f

 

20160102_182303-1_resized.thumb.jpg.77c6

 

Als ich mir das Kombiinstrument dann von der Rückseite anschaute, war ich echt erschrocken. Das Kombiinstrument ist aus mehreren Platinenstücken, Dioden und Widerständen zusammengebastelt und zudem noch vergossen.

 

20160102_132042_resized.thumb.jpg.7fad7a

 

Also ran an die Vergussmasse. Nach und nach habe ich das Kombiinstrument freigelegt. Das Instrument ist mit 4 verschiedenen Vergussmassen vergossen. Da die Dioden nur mit knapp 2,5 V betrieben werden dürfen, sind noch 120 Ohm Widerstände vorgesetzt.

 

20160102_140104_resized.thumb.jpg.495174

 

An die Dioden kommt man dann leider immer noch nicht heran, da die Scheibe auf die Front des Kombiinstruments aufgeklebt ist. Also Scheibe vorsichtig abgenommen.

 

20160102_135523_resized.thumb.jpg.d6bd8b

 

Die Dioden sind leider keine herkömmlichen Dioden, sondern Bausteine mit jeweils 8 Beinen. Da konnte ich mit meinem Messgerät leider nicht wirklich etwas messen.

 

Also habe ich erstmal das Alcantara und das Leder des Armaturenbretts und der Sitze komplett aufgearbeitet.

Anschließend hab ich alles wieder eingebaut, um dann mit der Bordspannung die Dioden durchzumessen.

 

20160103_114214_resized.thumb.jpg.c7a6ad

 

Die Bausteine für Abblendlicht und Fernlicht waren wirklich defekt. Also neue Dioden bestellen und die alten auslöten.

 

20160103_163213_resized.thumb.jpg.19ed8a

 

20160103_164947_resized.thumb.jpg.0a18f9

 

20160108_095411_resized.thumb.jpg.3e0d71

 

Die originalen blauen Dioden gibt es leider nicht mehr. Lediglich mit einer anderen Spannung sind die aktuellen blauen Dioden zu betreiben. Dann hätte man wieder mit Widerständen herumspielen müssen. Da ich darauf keine Lust hatte, hab ich mir einfache blaue Dioden mit integriertem Widerstand bestellt, um direkt an die 12V Bordspannung zu gehen. Die blaue Diode musste ich noch kürzen, weil sie länger ist als die quadratischen Bausteine und die Scheibe des Kombiinstruments sonst nicht auf den quadratischen Bausteinen aufliegen würde.

Die grüne Diode für das Abblendlicht habe ich 1 zu 1 ausgetauscht. Abschließend musste ich die Scheibe wieder auf das Kombiinstrument aufbringen und das Ganze im Armaturenbrett befestigen. Habe das Kombiinstrument jetzt so verbaut, dass man an das Instrument herankommt, ohne das Armaturenbrett auszubauen.

 

Man ey, war das viel Arbeit, aber jetzt funktionieren wieder alle Dioden auf dem Kombiinstrument; und auch das Leder und das Alcantara schauen wieder echt frisch aus.

 

20160108_175820_resized.thumb.jpg.47ac97

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

Ein Wiesel entzieht sich eben jeder Normalität!!:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

Elektrik (und erst recht Elektronik) sind mir ein Rätsel. Um so mehr bewundere ich, wenn sich das einer antut. Noch mehr bewundere ich, wenn er das hier niederschreibt und für die Zukunft Eigenhilfe erleichtert.

 

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×