Jump to content
Nub

C6 ZR1 mal objektiv betrachtet

Empfohlene Beiträge

AStrauß CO   
AStrauß

@Reggie

Ist schon gut, weiter machen und an sich selbst glauben :-))!

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0
Deswegen nehme ich gerade ab, bin immer so einsam im Auto, weil ich keinen mitnehme, sonst zu schwer und 0,6 Sekunden langsamer :D:oops:O:-)

Grüße

Alex

:D

Nein, nein, ich werde dich wenn ich in D bin ein bisschen mästen. Damit deine Techart Gurke nicht vom Fleck kommt. :DO:-)

Ansonsten ruhig Blut. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cherche   
cherche

Ich find's immer wieder gut, wenn sich Fans europäischer und amerikanischer Autos nicht einigen können :wink:.

Nach nun über 20 Jahren Euro-Autos hatte ich nun die Schnauze voll vor lauter Überheblichkeit und miesem Service, der dem Anspruch nun gar nicht entspricht.

Außerdem entsage ich nun allen Radar-Fallen, Rumgängelei der Grünen etc. und habe mir in US einen full-size PU mit 403PS gekauft, der ohne große Änderungen viiiiieeel Sound haben wird und ca. 450PS.

In nun 5 Jahren Alpina hatte ich kaum nennenswerte "Begegnungen" und tausche diesen Wagen nun gegen was wirklich sinnvolles :D.

Grüße

Cherche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stueberr CO   
Stueberr
Aber wie werden sehen, aber ich hatte selten unrecht und auch diesmal werde ich nicht unrecht haben :D

Geiler Fred:D:D

dass AStrauss Porsche-Fan durchunddurch ist, ist ja schon länger unschwer zu erkennen. (auch in anderen Freds, Stichwort GT-R)

Nur leider fehlt es solchen durchunddurch-Fans, egal welcher Fraktion, fast immer an Objektivität !

Egal in welche Richtung die Zehntel-Sekunden gehen, die ZR1 wird ein geiles Fahrzeug, und mindestens 50k Euro unter GT2 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß
dass AStrauss Porsche-Fan durchunddurch ist, ist ja schon länger unschwer zu erkennen. (auch in anderen Freds, Stichwort GT-R)

Nur leider fehlt es solchen durchunddurch-Fans, egal welcher Fraktion, fast immer an Objektivität !

Egal in welche Richtung die Zehntel-Sekunden gehen, die ZR1 wird ein geiles Fahrzeug, und mindestens 50k Euro unter GT2 :)

Ich bin garkein Fan:???: Ich sehe die ganze Sache nur immer realistisch.

Und immer wenn irgendein günstiger Hersteller ein Auto mit Leistung bringt, drehen alle durch und tun so, wie wenn die das Rad neue erfunden hätten.

Das ist Fakt, ich bin schon viel zu viele Autos gefahren und weiß das alle nur mit Wasser Kochen, vor allem Corvette und Nissan 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stueberr CO   
Stueberr
Das ist Fakt, . . . . .

ist / war klar !! was DU schreibst ist Fakt :-))!

. . . . . . vor allem Corvette und Nissan 8)

ja nee is klar :D die Richtung ist vordefiniert :-))!:-))!

aber egal, "realistisch" ist das Stichwort :wink::wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Ich bin garkein Fan:???: Ich sehe die ganze Sache nur immer realistisch

Hust, Hust...:DO:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub

Das ist Fakt, ich bin schon viel zu viele Autos gefahren und weiß das alle nur mit Wasser Kochen, vor allem Corvette und Nissan 8)

ja wie jetzt? Ich dachte alle kochen mit Wasser? "vor allem Corvette und Nissan" , kochen die mit mehr ? X-)

Neuste Info ist wohl dass die ZR1 nur in limitierter Auflage kommt und nur so um die 2000 bis 2500 Stück produziert werden sollen.

Genau auf ein Maß festlegen wolle man sich jetzt noch nicht !

Glaube die werden das wohl anhand der Vorbestellungen und wie gut das Ding sich verkaufen wird festlegen, wobei mann sich um letzteres keine Sorgen machen braucht! Es wird wohl mehr potenziele Abnehmer geben als verfügbare Autos :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Über ein Jahr nicht meh aktiv hier gewesen-und es ist immer noch beim alten.

Fakten:

Die Z06 ist ein wirklich gutes Auto-und man bekommt die Kraft durchaus auf die Strasse. Für diesen Preis gibt es von keinem Hersteller auch nur annähernd vergleichbares. Es gibt ein paar Porsche-Fans, die sehr aktiv Motorsport und/oder Trackdays machen und begeistert sind-einziger Kritikpunkt: die Bremse gibt aufgrund zu dünner Beläge auf der Strecke früh auf.

Die Beschleunigungswerte sind durchaus auch von Laienb reproduzierbar.

Die ZR1 wird sicher noch besser gehen-und schwieriger zu fahren sein. Aber das ist wie immer im Leben-man kann auch nicht den Feldberg mit dem Mount Everest vergleichen...Wer nicht weiss, was 600+ PS in einem Hecktriebler können sollte die Finger davon lassen....

Wenn der ZR1 Preis stimmt gibts dafür von Porsche nichtmal einen Turbo, geschweige denn einen GT2.

Es werden Äpfel mit Birnen verglichen...die Vetten sind fahrdynamisch inzwischen wirklich gute Autos, die im Strassenverkehr gut funktionieren. Ein Porsche GT3 oder GT2 ist auf der Rennstrecke sicher besser und haltbarer-aber auch diese Autos wollen beherrschtwerden.

Kann man sich also vom Image-Problem lösen erhält man für vergleichsweise wenig Geld vergleichsweise extrem viel Leistung....Wie im Titel angegeben: ...mal objektiv betrachten. Objektiv sind die Daten abartig gut-und das mit Low-Tech. Hut ab, Chevrolet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub
Kann man sich also vom Image-Problem lösen erhält man für vergleichsweise wenig Geld vergleichsweise extrem viel Leistung....Wie im Titel angegeben: ...mal objektiv betrachten. Objektiv sind die Daten abartig gut-und das mit Low-Tech. Hut ab, Chevrolet

Danke für diesen Beitrag :-))!

rein objektiv wird die ZR1 ein knaller :-o und bei jemandem wie mir weckt sie sogar Emotionen :wink:

Um den Schwerpunkt zu senken, setzten die Amis wie bei manch anderem Hersteller ebenfalls auf ein Dach aus Carbon.

lol ich weiß der Satz alleine steht dumm da, jedoch wollt ich ihn einfach los werden X-)

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Aber wer kauft schon objektiv Autos?X-)

130.000 Euro für einen US-Sportler sind ein Wort. Und wie auch bei der Erstauflage in den 90ern wird der Sportwagenkäufer lieber Porsche, Ferrari und Co kaufen.

Die Fahrleistungen sind im Alltag nicht darstellbar-die meisten dieser Fahrzeuge sind eher fürs posen als für die Pole gekauft. Ob ich jetzt 5.6, 4,6 oder 3,6 Sekunden von 0 bis 100 brauche ist sowas von unwichtig...

Fakt ist aber auch eins-wenn man auf Veranstaltungen, Trackdays und ähnlichem schaut sind Porsche absolut in der Überzahl. Das hat Gründe....:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Fakt ist aber auch eins-wenn man auf Veranstaltungen, Trackdays und ähnlichem schaut sind Porsche absolut in der Überzahl. Das hat Gründe....:wink:

Das ist auch gut so!:wink: Auch wenn es für mich nicht nachvollziehbare Gründe sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F.Talbot   
F.Talbot
Das ist auch gut so!:wink: Auch wenn es für mich nicht nachvollziehbare Gründe sind.

Du bist auch noch relativ jung.

@alpina846 :-))!

Zum Thread:

Könnte mir sehr gut vorstellen das Corvette tatsächlich limitiert und dafür (deutlich) mit dem Preis nach oben geht. Sinn würde es machen auch was Themen wie Image etc. betrifft :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0
Du bist auch noch relativ jung.

OK mag sein, aber in welchem Zusammenhang mit welcher Aussage soll das stehen?

Also unser Importeur weiß nichts von einer limitierten Stückzahl, nur das im Moment die Händler 20% Aufpreis zahlen um eine zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F.Talbot   
F.Talbot
OK mag sein, aber in welchem Zusammenhang mit welcher Aussage soll das stehen?

.

Mit dieser hier...

Auch wenn es für mich nicht nachvollziehbare Gründe sind.

Theorie & Praxis, Peter hat es treffend formuliert :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0
Mit dieser hier...

Theorie & Praxis, Peter hat es treffend formuliert :-))!

Bin wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden, verstehe noch immer nicht.:oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F.Talbot   
F.Talbot
Bin wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden, verstehe noch immer nicht.:oops:

Könnte auch am Alter liegen X-)

Ernsthaft: Die "Trackpeople" hat doch ganze andere Erfahrungswerte, Sichtweisen, Vorstellung als das was die Presse für die breite Masse verpackt.

Ein jüngerer Rookie wird sich aber festbeißen an 650 PS, V8, Sound etc.pp. und sich auch blenden lassen.

Der erfahrene Interessent der ein perfektes Tracktool sucht stolpert aber bewußt über Dinge wie Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Unterhaltskosten oder eben einfach das "gute Gefühl". Der Vergleich mit verschiedenen Frauentypen passt auch hier wieder wie die Faust auf´s Auge :-))! Risiko?? Nicht bei Frauen & Autos.

Lange Rede gar kein Sinn: Selber mal 150.000 Euro ausgeben, 3-4 Modelle bis zu den "Grundfesten" testen = mitreden. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Lange Rede gar kein Sinn: Selber mal 150.000 Euro ausgeben, 3-4 Modelle bis zu den "Grundfesten" testen = mitreden. :-))!

Hier im Forum darf jeder mitreden (seine Meinung kundtun), selbst wenn er noch nichtmal einen Sportwagen aus der nähe betrachten konnte. :wink:

Gut 150.000€ hab ich noch nicht für ein solches Autos ausgegeben, was jedoch den zweiten Teil des Satzes nicht bestätigen muss. Ich denke ich habe genug Erfahrung mit Sportwagen gemacht um mir eine relativ objektive Meinung bilden zu können.

Könnte auch am Alter liegen X-)

Ernsthaft: Die "Trackpeople" hat doch ganze andere Erfahrungswerte, Sichtweisen, Vorstellung als das was die Presse für die breite Masse verpackt.

Ein jüngerer Rookie wird sich aber festbeißen an 650 PS, V8, Sound etc.pp. und sich auch blenden lassen.

Der erfahrene Interessent der ein perfektes Tracktool sucht stolpert aber bewußt über Dinge wie Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Unterhaltskosten oder eben einfach das "gute Gefühl". Der Vergleich mit verschiedenen Frauentypen passt auch hier wieder wie die Faust auf´s Auge Risiko?? Nicht bei Frauen & Autos.

Möchte dir da nicht widersprechen. Dennoch glaube ich das die richtigen "Trackpeople" sicher keinen Wert auf Dinge wie Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Unterhaltskosten legen. Ich bin zwar keiner, aber wenn ich mir ein Auto für die Rennstrecke kaufen würde, wäre es wohl weder ein Porsche noch eine Corvette und auch sicher kein Ferrari, Lamborghini etc.

Um jetzt wieder von der Rennstrecke weg zu kommen, denn die wenigsten dieser Autos werden tatsächlich dort bewegt, wo siehst du denn die Nachteile einer Corvette in Dinge wie Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Unterhaltskosten oder eben einfach beim "guten Gefühl".

Ich möcht ja wirklich kein Öl in das Feuer der Diskussion gießen, aber mich interessieren einfach die Meinungen andere Leute. Und vor allem wie sie darauf kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub

Ernsthaft: Die "Trackpeople" hat doch ganze andere Erfahrungswerte, Sichtweisen, Vorstellung als das was die Presse für die breite Masse verpackt.

breite Masse = dumm :???: oder wie meinst du das?

Ein jüngerer Rookie wird sich aber festbeißen an 650 PS, V8, Sound etc.pp. und sich auch blenden lassen.

in wie fern den bitte blenden? Als ich den Fred eröffnet habe nannte ich ihn bewusst "Objektiv betrachten" ... :wink: bist nicht du dann oder ebenfalls auch Andere einfach nur geblendet von den Jahre langen Image Erfolgen andere Hersteller?

Der erfahrene Interessent der ein perfektes Tracktool sucht stolpert aber bewußt über Dinge wie Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Unterhaltskosten oder eben einfach das "gute Gefühl".

Du widersprichst dir hier selbst, der so genannte " erfahrene Interessent" der nach einem Tracktool such kauft sich einen GT3RS, und der jenige der eher auf der Suche nach einem sehr schnellem Gefährt welches sich im Alltag dabei noch gut verkauft , greift zum Turbo. Und nicht anders. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Und das von dir angesprochene "gute Gefühl" ist ebenfalls ein Produkt der guten Vermarktung auch anders formuliert IMAGE! Von welchem man sich ab und an auch blenden lassen kann X-)

Lange Rede gar kein Sinn: Selber mal 150.000 Euro ausgeben, 3-4 Modelle bis zu den "Grundfesten" testen = mitreden. :-))!
Genau, gar keinen Sinn :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F.Talbot   
F.Talbot

@Sascha

Ein Motiv für viele bei Corvette ist z.b. das typische Exotendenken eben "......Wie lange halten die Teile, Wie lange ist die Lieferzeit auf ET......usw.".

Greift man da nicht lieber auf bewährtes zurück...? Porsche hatte hier z.b. eine beinnahe perfekte Infrastruktur.

@Nub

Offensichtlich Thema verfehlt :???::???:

Setzen 6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GutziC6   
GutziC6

@Nub

Offensichtlich Thema verfehlt :???::???:

Setzen 6.

Kann es sein, dass dir langsam die Argumente ausgehen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0
@Sascha

Ein Motiv für viele bei Corvette ist z.b. das typische Exotendenken eben "......Wie lange halten die Teile, Wie lange ist die Lieferzeit auf ET......usw.".

Greift man da nicht lieber auf bewährtes zurück...? Porsche hatte hier z.b. eine beinnahe perfekte Infrastruktur.

Ja eben, das ist aber nur ein denken. Also sprich Vorurteile.:wink:

Das die Infrastruktur in Europa bei Corvette nicht so fortgeschritten ist wie bei Porsche liegt vielleicht auch daran das Bowling Green, Kentucky etwas weiter entfernt ist als Stuttgart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nub   
Nub

um meinem eigenen Post mal zu antworten, X-)

Ist die Zeit wohl sehr optimistisch, wobei ich mir sehr gut vorstellen kann dass Chevy sich gezwungener Weise auf das selbe Spiel einlässt wie Nissan mit ihrem GTR!

Was wäre denn das für eine Schlagzeile wenn die stärkste jemals gebaute Vette langsamer wäre als Nissan's übergewichtiger Pampersbomber mit "only 480hp" :-o

Aus diesem Grund hat man sich wohl genötigt gefühlt da gleich zu ziehen, wobei ich es der ZR1 doch eher zutrauen würde als dem Materealiesiertem Übergewicht O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Was wäre denn das für eine Schlagzeile wenn die stärkste jemals gebaute Vette langsamer wäre als Nissan's übergewichtiger Pampersbomber mit "only 480hp" :-o

Also mit knapp 650 Ps muss die ZR1 um die 7:30 fahren sonst haben die Jungs vom GM etwas falsch gemacht. :wink:

Aber ich muss Talbot schon recht geben. In Sachen Track Tauglichkeit kommt man an Porsche (fast) nicht vorbei. Die Z hat zwar eine gute Bremse aber die Beläge sind mit rund 10 mm einfach zu dünn.

Auch die M3 Bremse ist keine Offenbarung. Nach einigen flotten Runden Dijon konnte ich fast auf blanken Metall heimfahren.

Die Porschebremse funktioniert ab Werk aus. Ich hoffe bei der ZR1 hat es GM besser gemacht. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×