Lamberko

Lamborghini: Kitcar, Replika, Eigenbau,...

68 Beiträge in diesem Thema

So, nachdem hier im Lambo-Forum wiederholt in den diversen Unter-Foren (Countach, Diablo, Murci,...) Fragen bezüglich Kitcar/Replika und Eigenbauten gestellt und auch diverse Antworten gegeben werden,...

...möchte ich mit diesem Thread hier einfach mal versuchen das gesamte Frage-Antwort-Spiel zu bündeln und es etwas übersichtlicher zu machen, da sich sonst alles irgendwo in den anderen Unter-Foren verliert.

Bitte zukünftig alles rund um die Kitcar- und Replika-Szene hier hineinpacken.

*************************************************

Nun, nicht alle Lamborghini-Nachbauten sind "langweilig". Nein, einige Unikate finde ich sehr spannend und designerisch sehr interessant, weil man schon von individuellen Arbeiten bzw. Einzelstücken sprechen kann. Die bei solchen Projekten geleistete Arbeit sollte man dabei wohl auch nicht unterschätzen.

Da können dann Fahrzeuge herauskommen, die vielleicht nicht unbedingt jedem gefallen, aber doch zumindest einzigartig sind. - Ich möchte hier mal 2 Exemplare (vom gleichen Erbauer!) vorstellen, die sich sicherlich auf keinem echten Exoten-Event verstecken müssen. Selbst die Motoren und deren PS-Leistungen sind durchaus angemessen, und auch die akribischen Detailarbeiten und deren handwerkliche Ausführungen sind - meiner Meinung nach - beachtlich und sehenswert.

Kreativität im KitCar-Bau:

Jim Michaud,

Erbauer dieser 2 Unikate

jimmichaudry3.th.jpg

"The Winner 2002":

winnerinteriorpx0.jpg

Interessant finde ich die seitliche Luftöffnungen nebst des vom Styling her

veränderten Verlauf an den Türen (ähnlich den "Affolter"-Versionen):

winner02ct7.jpg

img0905on6.jpg

img0919zg9.jpg

img0909gi7.jpg

img0916si5.jpg

img0915pz9.jpg

img0913cx6.jpg

...wird gleich fortgesetzt..

X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, und hier das zweite Modell von Jim Michaud:

Dieser Eigenbau hat so viele "Kreationen", dass man wirklich schon sehr, sehr

lange die Bilder betrachten muß, damit man wirklich jedes Detail wahrnimmt.

Auch hierbei handelte es sich ja eigentlich mal um einen simplen Bausatz für

eine Diablo-Replika...

img0924bn3.jpg

img0925ex3.jpg

Nun, dem ungewöhnlich langen Radstand entsprechend zu urteilen, dürfte

wohl auch ein "angemessenes" Motörchen seinen Dienst verrichten...

img0948gi4.jpg

img0949ug4.jpg

Der McLaren F1 ist sicherlich nicht mehr der einzige 3-Sitzer mit dem Fahrersitz in zentraler Position...

img0928qp5.jpg

img0937qh0.jpg

img0927mr0.jpg

img0932sk6.jpg

img0933ky8.jpg

Auch das Heck dieses Unikates hat durchaus etwas besonderes...

img0940fd4.jpg

img0941tm0.jpg

img0942od7.jpg

img0943fg4.jpg

So, das waren mal POSITIVE Beispiele für einen gelungenen Umbau. :-))!

:evil: Zum Schluß noch ein Bild, welches dann wieder den Grund für die

"Ablehnung" von Lambo-Replika-KitCar-und-sonst-noch-was darstellt:

blocket58hi2.jpg

Also SOWAS wollen wir hier zukünftig nicht sehen und ertragen müssen. - Okay?

Schöne Grüße,

Lamberko

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin vor ein paar Monaten auf diese Seite gestoßen

Weiß einer worum es sich da handelt ?

Der Wagen sieht dem Original ziemlich ähnlich doch nirgendwo steht, dass es ein Replika ist es wird vom Cyclon Design gesprochen. Ist das nicht rechtswidrig? Gibt es ein Patent, dass das Design des Murcielago's schützt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
....

Weiß einer worum es sich da handelt ?

....

Vermutlich ein aus USA oder Polen importierter Murci-Replika-Bausatz, der jetzt mit einigen tüvnötigen Änderungen in Berlin als "Serien"-Fahrzeug gebaut werden soll. - Da versucht einer Kohle zu verdienen, mehr nicht.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man nehme...

...einen ollen BMW-12-Zylinder mit (noch) bescheidenen

aber steigerungsfähigen 300 PS...

before3lrpn3.jpg

before202lroy9.jpg

...und unterzieht dieses Maschinchen

einer optischen Überarbeitung...

right20side20lrnc0.jpg

...dann noch die notwendige

Adapterplatte für´s Getriebe...

adapter20lrkq4.jpg

bell20adapter20on20engine20lrsy0.jpg

...und schon sieht das ganze doch recht gut aus:

image001fw8.jpg

image005xj3.jpg

Hmm, wenn es nicht unbedingt ein 12-Zylinder sein muß,...

...dann tut es vielleicht auch ein "kleiner" 8-Zylinder.

575 hp big block:-o:-))!

dscf0053sv7.jpg

dscf0054wk5.jpg

.

.

.

Es muß also nicht immer ein mickriger Fiero-Motor sein!

.

.

:-))!

.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Upps, ich habe vergessen die Namen...

...der im ersten und zweiten Beitrag gezeigten Unikate zu erwähnen:

2000er "Cheamelon" von Jim Michaud:

mvc029slq4.jpg

mvc032sjq6.jpg

2005er "Stalker" von Jim Michaud:

img0923vg1.jpg

Noch ein schönes Detail zum "Stalker":

img0931sl1.jpg

img0930ep5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was da an Arbeit und Können drinn stecken muss, einfach wahnsinn! :-))!

Dieser Jim Michaud muss wirklich handwerklich spitze drauf sein.

Schön find ichs persönlich nicht, aber von der Umsetzung seiner Idee ist einfach nur top! Ich arbeite seit Wochen an einer selbst designten Karosserie, ich denke ich kann sowas beurteilen. :wink:

www.fasttube.de :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gefallen mir überhaupt nicht :puke:

so gehts mir auch!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

image005xj3.jpg

Ist es Rechtlich einfach so machbar, dass man ein Marken Namen auf ein Anderes Produkt schreibt ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kategorie abschreckendes Beispiel:

post-176-14435311032768_thumb.jpg

post-176-14435311033565_thumb.jpg

post-176-14435311034326_thumb.jpg

post-176-14435311035109_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meine Frage auf der Vorseite weiß wohl keiner eine Antwort , oder wie sieht das aus ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So lange Du Privatperson bist und damit nicht handelst....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einigen Replika bzw. KitCars geht es mir ja ähnlich wie Euch beiden. :wink:

gefallen mir überhaupt nicht :puke:

Hier geht es aber auch nicht um Geschmack, sondern um die Idee und Kreativität, die geleistete Arbeit, das handwerkliche Geschick (dagegen ist der Fiero-Baukasten doch ein Kinderspiel) und das investierte Geld, nur um ein einzigartiges Automobil zu schaffen. :-))!

Da können dann Fahrzeuge herauskommen, die vielleicht nicht unbedingt jedem gefallen, aber doch zumindest einzigartig sind. .... Selbst die Motoren und deren PS-Leistungen sind durchaus angemessen, und auch die akribischen Detailarbeiten und deren handwerkliche Ausführungen sind - meiner Meinung nach - beachtlich und sehenswert.

Na klar, man kann in diesem Thread auch perfekt nachgebaute Lambos posten. :bored:

Nun, nicht alle Lamborghini-Nachbauten sind "langweilig". Nein, einige Unikate finde ich sehr spannend und designerisch sehr interessant, weil man schon von individuellen Arbeiten bzw. Einzelstücken sprechen kann. Die bei solchen Projekten geleistete Arbeit sollte man dabei wohl auch nicht unterschätzen.

Ich möchte in diesem Thread technisch machbare Lösungen aufzeigen und Denkanstösse geben. Über einen Countach-Nachbau auf Basis eines VW-Käfers brauchen wir uns hier sicherlich nicht unterhalten.

Obwohl ich die Nachbauten auf Basis eines Fiero rein optisch echt schlimm finde, ist es doch schon interessant zu erfahren, dass mittlerweile selbst dafür recht hochwertige Fahrwerkskomponenten und Motoren erhältlich sind.

Computerdesignte Rohrrahmen mit höchstwertiger Fahrwerkstechnologie als Ausgangsbasis für Do-it-yourself-Countach-Diablo-Murci-Eigenaufbauten sind in den USA schon längst Standard. Da sind Replikas/KitCars/Eigenbauten der absolute Hype mit zum Teil echt spitzenmäßig besuchten Messen und Ausstellungen. Da gibt es Freaks, die nicht mal eben eine vorgefertigte GfK-Karosserie kaufen, sondern die in mühevoller Eigenleistung auch diese Stück für Stück selbst handlaminieren.

Ich erinnere mich an den ausgebrannten Original-Diablo-Roadster. Der Rahmen wurde gerichtet und - aus Kostengründen - mit Bausatz-Kit-Teilen aus der Replika-Szene wurde dann ein einzigartiger Wagen aufgebaut. - Da steht jetzt im Schein "Lamborghini" als Hersteller (für OMP-Zulassungsmöglichkeit). O:-)

Vielleicht kommt hier ja doch mal jemand irgendwann auf die Idee, sich sein eigenes Auto unter der Zuhilfenahme eines Replika/KitCars zu bauen und mit eigener Karosserie zu versehen.

Wie ich bereits erfahren habe, bin ich wohl nicht der einzige hier, der in diesem Thread ein hohes Potenzial sieht. :wink:

******************************************************

Na, wer findet den Nachbau auf den folgenden Bildern?

wowad1.jpg

never20see20this20againvv4.jpg

:???: :???: :???:

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Small-Block Chevy...

... rated at 435 HP @ 6500 RPM (the curve shows more like 460 HP, but well be conservative) and with a torque of 425 ft-lbs @ 4800 RPM.

andy40602hx6.jpg

NorthStar...

... with porsche transaxle and dellorto fuel system.

engine20002tj4.jpg

engine20005xg4.jpg

fiero20130jb6.jpg

fiero201370bj8.jpg

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, wer findet den Nachbau auf den folgenden Bildern?

wowad1.jpg

never20see20this20againvv4.jpg

:???: :???: :???:

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh je...:-o

auf den ersten Blick sehe ich Diablos...hast du noch mehr Bilder. Also Heckansichten etc.

Aber als Tip, sage ich mal, dass der ganz Rechte also der in LILLA X-) eine Replika ist.

Aber ich lasse mal die Experten ran :D

Mensch Fauli, aber Du bist doch ein Diablo-Experte. Da sieht man mal, wie schwierig bei sehr gutgemachten Nachbauten eine Differenzierung ist. :wink:

Also, der in Lila ist schon mal ganz richtig. :-))! - Welcher noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hätte ich auch getippt. Die Räder sind verräterisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, der in Lila ist schon mal ganz richtig. :-))! - Welcher noch?

na wenn Du so fragst ....

...alle :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal eine kleine Geschichte von jemanden, der sich wohl auch einen "echten" Lamborghini leisten könnte....

My name is Ron Boudreau and I have a wife Cindy, my CAD package is SolidWorkds.

I went to Wentworth Institute studying Aeronautical Technology but after graduation ended up working for Digital Equipment for 23 years. Along the way I became an engineering manager and picked up 4 US patents. I'm now the engineering manager for a Taiwan company making search and rescue video equipment. You can see my work at www.snakeeye.com.

In the early 70's I owned and operated a company building and designing Formula V and Super V racing cars. We built our own fiberglass molds and farmed out the dirty work of making the bodies once the molds were done. We built both space frames for the Formula V and monocoques for the Super V. I have been working on cars for 40 years (yes I'm older than that). I have built and rebuilt everything from formula cars to kit cars. I even had two Miura's and a Lamborghini 400 GT in my shop at one time. I still have all the shop equipment except for the 700Hp dynamometer we had. I don't want to imply I am an authority in the field, we all have something to learn every day and I am no exception.

Two years ago I decided to build my dream car a Diablo. I started research on the web and started reading the latest books on materials, welding and fabrication to come up to date on all these subjects. Although I have been welding for 35 years (not every day) and have a MIG , oxyacetylene and a TIG welder I needed to update my knowledge of the latest equipment and materials. I just bought a new Miller Syncrowave 180SD TIG welder to update to the latest technology.

In looking at what was offered from the kit manufactures and what a Lamborghini is supposed to be, I decided to build my own frame and be as true to the concept of the car as possible. After looking at all the engine combinations and seeing and hearing a real Diablo I knew it had to be a V12. There are limited options here and since my Diablo project is competing with saving for my daughter's college fund it had to be reasonable. This only left the Jag V12. I also want to use it in the same basic layout as in the real Diablo, trans forward. I will either use a gear case from a SUV to bring the drive shaft back to the differential or design and build my own side shaft box for the purpose.

I bought copies of the factory workshop manuals for the Diablo. They have scale drawing of the suspension and the frame with some frame dimensions. Not wanting to have to cast or fabricate hubs and uprights I started a search for production suspensions systems that might lend themselves to the task. After looking at thousands of cars in the salvage yards I found the only two systems that looked like they belonged on a Lambo. The rear is from a 95 Ford Thunderbird and the fronts from a 93 Corvette. The Corvette choice should need no explanation it is a beautiful design and made for a performance car. There is also every aftermarket part you could want for it. The T-bird deserves some explanation. It is the only independent suspension system readily available that resembles a race car or for that matter a Lambo's rear suspension. Weeks after choosing this system I was gratified to find out Factory Five uses the T-Bird suspension in there Cobra replicas. As you can see in the pictures it looks the part. The upper and lower "A" frames are my fabrications and render the same suspension travel and camber transitions as the Diablo. The suspension is mocked up on a frame machine that I use to check travel on and am able to adjust the track by turning a lead screw internal to the lateral frame clamps. Front and rear will be sprung on air bags for lifting action over speed bumps.

image003la2.jpg

image005ym5.jpg

image007ht9.jpg

My plan is to build the frame first to the dimensions of the real frame. I will however strengthen a few areas I believe needing to have more torsional and longitudinal rigidity. This need was verified by Paul at Exclusive who said after a real Diablo roadster gets into a minor collision you can't open the doors. I will then purchase the body kit. This will be the hardest decision based on what I have seen so far. One of my criteria is the windows must look right. After reading all the horror stories about the fits, or lack there of, I thought I might have to fabricate doors from steel, to get the side windows to work correctly, until I saw the doors on Paul's car at Exclusive Motor Sports. After talking to Paul I was impressed with the fact he was the first manufacture that seems to know what the hell he was talking about. He will have a roadster body in a month or so, so I might have to take a trip to BC soon. I hope this turns out to be the one I have been waiting for. I thought that CRP was the one but after seeing what people get and there experiences it won't be a CRP for me.

You said on your sight you were going to start looking for a frame. I don't want to set myself up as a critic because a hate critics but from what I have seen I feel I need to at least point out some concerns I have. As you said about Steve, deciding to weld a frame for you and you not trusting his welding. I have been welding for 37 years and am still learning something new every day. It frightens me to see people buying a low price MIG welder and welding critical parts with an hour experience. I have read over and over how when frames that IFG uses come, the pieces have to be taken to the local welding shop and the welds ground out and re-welded. If a novice can see the welds are not good then I worry about the things you can't see. In the aircraft industry all oxides and oils are removed before welding. Tubing is cleaned outside and inside. If there is oxide or oil on the part before welding then that is what you will have inside the weld. Parts should never be sandblasted before welding. Sandblasting leaves fragments of silica imbedded in the surface after blasting, this silica, or glass will form little pockets in the weld. Grinding a weld to make it look good will reduce the weld strength buy 50% at best. Spools of MIG wire are often made from scrap iron and is suitable only for garden rakes. I won't go on there are books on each of these subjects.

One other thing that has me baffled and concerned me is depicted in this picture:

image009bx3.jpg

As you can see the rear upright is attached buy a spherical rod end mounted to a horizontal threaded rod. I have never seen anyone load a suspension piece in a bending. Being in the business at one time I used to take pictures of racing car suspensions from Formula 1's to Formula V's and I have never seen anyone risk loading a suspension piece as weak as a threaded rod in bending. Now there is always an exception to the rule and maybe they did finite element analysis on this part and made it out of one of the new space age high strength steels but I doubt it. Since you have accesses to Pro-E you may also have accesses to an analysis package you could use on this. We used to figure for a four G bump load for racing. Of course in racing the suspension is sacrificial and as light as it can be. Racing cars also are not built to withstand pot holes and common road hazards. Racing tracks usually have surfaces much better maintained that public roads. In a road car you would have to figure for a pot hole at 60MPH or worse. That threaded rod is going to see the full weight of the car divided by four and multiplied by whatever G factor one would want to apply to a road car. My fear is that someone along the way is going to get hurt when one of these fails. Rocker arm suspension, typically used in racing is loaded in bending, but is usually built and designed of a cross section large enough to handle the load.

Catch you later.

Ron

*************************************************

na wenn Du so fragst ....

...alle :???:

Hey, völlig richtig! :-))!

Darfst Dir ´nen Keks nehmen...

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle?:-(((°

Ich hänge meinen Mod-Job an den Nagel....

Aber ganz ehrlich: es geht doch beim Lambo um das Gesamtkunstwerk. und darum, einen echten zu besitzen. Ich wollte auch nen Alpina und keinen nachgebauten....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, völlig richtig! :-))!

Darfst Dir ´nen Keks nehmen...

.

kekse!!!.gif

------------------------------------------------------------------

Die sind aber alle gut gemacht finde ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klasse Bericht und Respekt an den Macher für diesen Aufwand. Das mit den Diablos, habe ich mir gerade auch fast schon gedacht und daher Hut ab. Auf den ersten Blick sieht man es net unbedingt. Wenn ich aber davorstehe, kann ich sicher die Repliken entlarven O:-)

@Peter:

yap. Die Frage ist dann wirklich, ob man genauso stolz auf ne Replika wäre, als wie auf einen echten Lambo, mit dem man sich ein Stück von dem Mythos Lamborghini kauft. Ich möchte auch nur originale Lamborghini-Modelle in 1/43 haben und keine Nachbauten auf Corvette oder Fiero-Basis :DX-)

Ein echter Lamborghini ist eben ein Traum und irgendwie ist es auch schön, dass nicht jeder einen hat. So wird die Exklusivität und das Erstreben nach dem Besitz solch einer Göttin bewahrt :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chassis - Front End - Air Lift & Fixed

Nun, wie beim Diablo gibt es auch bei den Nachbauten eine höhenverstellbare Front, um z.B. bei Garageneinfahrten nicht mit der Frontschürze irgendwo hängenzubleiben.

Angst vorm Aufsetzen haben allerdings nicht nur die Replika-Erbauer:

Ron Boudreau:

"This is a picture of a real Diablo and its owners solution to speed bumps..."

skat20board20low20resqd6.jpg

"..., believe it or not, it really is a skate board wheel set." :D

Endre (Andy) Bujtas:

"I've been laboring over how I should handle speed bumps, etc. First I though of hydraulics, then an air lift system; each required some modification to the front suspension, which I did not care to do. So I came up with a fixed mechanical system using wheels just under the front air dam - an idea I got from Kirban's replica. I don't know what his looks like, but here is a picture of my setup. Each wheel you see has a capacity of 650 lbs, which I think is sufficient for this car. I reinforced them and fabricated a frame around these wheels. To transfer the force to the chassis, I added a structure to the front nose mounting frame. It was made-up of 1.5 x 1.5 square tubing, which I scavenged from the old IFG front suspension crossmember (since I replaced it with a Ryane front end). A stiffener bar handles the torque created and transmits the force to another part of the chassis. The wheel assembly can be adjusted up and down with the red height adjustment bar. This bar could be replaced in the future with an air cylinder. The entire structure is designed to come apart so that I can reduce the weight for racing or autocrossing. I could also change the orientation of the wheel assemble by changing where it gets mounted to the chassis."

andyliftqq5.jpg

Etwas ansprechender ist vielleicht folgende Lösung...

Luis A. Yanez:

"We on Hectors car we used a small 12 volt compressor to lift a set of airshocks, just so he can have an additional 1 1/2" of spoiler clearance.

hec20202tg9.jpg

The system works very well except for one thing. It takes about 45 seconds to a minute to get the car up. I recently judged a Euro Car show and saw some of the new airbag systems they have for the euros. The only thing I will do different in the future ( if the customer pays) is to add an aux. air tank. They now have Electric Solenoids that release the air to lift the car, sort of like lowrider hydraulics, so with the solenoid and tank, you can get an immediate lift with the push of a button. We first tried to do the IFG way with the shocks at an angle, but that caused interference with the turning radius by stopping the calipers.

hec20109ao2.jpg

I think we redesigned the system and relocated the shocks in the best place possible. They basically siamese the airshocks! with the coilovers at the same angle. It runs the airshocks through the tubular a-arms (2" wider RCC) and up to our main door hinge mounting point. Not only does it look cool, but it works great.

hec20141tp3.jpg

We also mounted the compressor, battery, and wiper motor mount in the area above the front suspension crossmember. I also sent you two pics of our frame. The only thing missing in these pics is the Door jamb reinforcement. We could not mount those until the body was already on. So theres more reinforcement about 6" higher than the frame rail under the door jamb area.

hec20152wv2.jpg

We are using an air-release button (IFG stuff) that will be mounted in the interior area so the air can be released once the car is past the speedbump or whatever. I believe that I will mount this button under the dash somewhere.

hec20257acu6.jpg

:wink2:

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ganz ehrlich: es geht doch beim Lambo um das Gesamtkunstwerk. und darum, einen echten zu besitzen.
Ganz meiner persönlichen Meinung.

Den von mir hier gezeigten Replika-Erbauern geht es aber gar nicht um das "Gesamtkunstwerk", sondern ausschließlich darum etwas wirklich eigenes zu schaffen und knifflige Probleme in technisch guter Ausführung zu lösen.

Rein in den Showroom, Kohle auf´n Tisch und dann einen echten Lambo mitnehmen kommt - wenn überhaupt - nur für die Fiero- und Käferbastler in Frage. Wer jahrelang an seinem Kit erfolgreich gebaut hat, der ist bei einem Meeting nicht stolz darauf einen Nachbau zu fahren, sondern etwas "erschaffen" zu haben, was es so nicht von der Stange gibt.

Bausatz kaufen - Bausatz auspacken - Bausatz zusammenbauen - Fertig. - Nöö, solche "Nachbauten" erfordern mir auch keinen Respekt ab. Absolut nicht.

Aber was DIESE Jungs hier leisten, ist wirklich enorm. - Respekt!

Unser User Erator weiss sicherlich ganz genau, was es heisst, einen kompletten Wagen in echter Handarbeit aufzubauen.

Wir sollten hier also nicht ausschließlich über geschmackliche Entgleisungen, Originalitätsfragen oder überhaupt über die Daseinsberechtigung von einer Replika oder eines KitCars diskutieren, sondern die erbrachte Leistung würdigen und vielleicht ein paar Anregungen für den CP-One mitnehmen. Ein gutes Chassis mit Tüv ist schnell besorgt....

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden