Jump to content

Blog kkswiss

  • Eintrag
    1
  • Kommentare
    2
  • Aufrufe
    538

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

kkswiss

Tachofehler beim Challenge Stradale

Die Ausgangsbasis:

Bei einem Challenge Stradale war nach dem Zündung einschalten plötzlich der KM-Zähler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.

Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.

Bei grünen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.

Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstüchtig.

Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.

Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem Händler telefonisch vorgetastet.

Für den Händler ist natürlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.

Es müsste wohl der KM-Zähler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.

Eventuell ginge eine Reparatur, dies wäre aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert würde es um die 1'500 CHF kosten.

 

Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.

Nun möchte ich mit der Unterstützung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.

 

Tony meinte, dass wenn ich Glück habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.

Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.

Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man müsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-Zähler mitteilen.

Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.

Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.

Es geht los:

Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.

Diagnose-Steckdose unter der Lenksäule:

 

Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:

 

Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).

Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drücken...

 

Aha, zumindest zwei Fehler.

Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem Dämpfersystem.

Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim Dämpfersystem möglich.

 

Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.

OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.

Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen Steuergeräten auslesen.

Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!

 

Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.

 

Ich war gespannt, was da wohl steht...

 

29'xxx KM.

Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wäre ich jetzt in Erklärungsnot.

Das war Part 1.

Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der Steuergeräte vorzudringen.

Bitte die Daumen drücken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.

×