Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

drängelnde polizei


locodiablo

Empfohlene Beiträge

hi zusammen.....

nun ist es soweit, die polizei dreht auch in der schweiz völlig durch, folgendes ist heute abend einem freund von mir passiert:

er fuhr mit seinem 355er auf einer langen, leeren strasse mir erlaubten 60 km/h da kam von hinten ein dunkler audi an und klebte ihm am heck.....er, einer der normalerweise immer gas gibt, dachte sich für ein mal...ja ja spiel du nur und fuhr weiter mit 60 km/h. der audi fing dann an lichthupe und nebellichter einzusetzten und stellte auch den blinker nach links.....mein freund fuhr weiter mit 60 km/h....da wurde es dem audi wohl zu dumm und der beifahrer hielt eine kelle aus dem fenster "STOP POLIZEI".

mein freund hielt rechts an und fragt was den das problem sei....da antwortete man ihm; aha glück gehabt normalerweise hättest du bestimmt gas gegeben.....er antwortet in etwa mit dem wort: Hää!?

als er dann fragte wieso sie ihn angehalten hätten, meinten die 2 ********beamten er sei zu laut rumgefahren (was immer da auch heissen mag!?

naja.....die polizei wird immer dümmer und vorallem frecher....ist das eigentlich nicht nötigung was diese 2 ***** da gemacht habe ? aber wie will man das beweisen....

gian-carlo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Da kann man wohl nichts gegen machen, man sollte es einfach hinnehmen aber mich würde mal interessieren wie das ganze beendet wurden. Haben die netten Beamten deinen Freund dann weiterfahren lassen oder musste er noch eine Diskussion eingehen ???

Aber es ist wirklich eine Frechtheit, will die Polizei einem zum Schnellfahren annimieren um den "Straftäter" danach kräftig abzukassieren.

Wahrscheinlich waren die beiden einfach nur frustriert und neidisch und wollte dies auf diese schlechte Art und Weise ausdrücken. :evil::evil::evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht ob ich das schon mal zum Besten gegeben habe, aber ich hatte neulich auch ein ähnliches Erlebnis.

Da sind mir 2 jüngere Sheriffs in einem VW Transporter nachts um 4 Uhr quer durch die Stadt gefolgt. Ich will jetzt nicht auf die Hintergründe eingehen aber mein Beifahrer fand das nicht so lustig. Auf jeden Fall sind die bestimmt 20 Minuten immer da abgebogen wo ich auch abgebogen sind. Testweise bin ich dann mal in eine kleine Seitenstrasse gefahren - die immer hinterher. Auf einer 3 spurigen Strasse haben die dann mit Ihrem T4 gerade zum überholen angesetzt und wollten dann wohl die Kelle rausschwenken. Genau in der Sekunde bin ich ohne Blinker schnell in eine Seitenstrasse abgebogen. Die wußten wohl gar nicht wie denen geschieht. Ich habe nur noch in Rückspiegel gesehen das die an der Strasse wo ich eingebogen bin vorbei gerauscht sind. hihi. Naja, dann habe ich mir schnell einen Parkplatz gesucht und bin ausgestiegen. In dem Moment kamen dann auch die beiden angefahren und sind wie die Irren!! aus Ihrem Auto raus und haben uns angemacht. Das wäre schon ein Fluchtversuch gewesen usw.

Ich bin aber glücklicherweise cool geblieben und habe gesagt das ja kein Blaulicht an war und auch keine Kelle draußen war. Naja auf jeden fall haben die dann das ganze Programm durchgezogen. Papiere, Warndreieck, Verbandskasten, Profiltiefe usw. Aber konnten nichts finden.

Mann waren die sauer wegen meiner kleiner Abbiegeaktion :grin:

_________________

all the best itm.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: ITMANAGER am 2002-04-02 09:10 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ locodiablo: Wenn es wirklich so war, sollte dein Freund über einen netten Brief an den Dienststellenleiter der beiden Beamten nachdenken. In Deutschland sind die Beamten verpflichtet, ihren Namen anzugeben (bei solchen Aktionen).

Das bringt zwar nicht gleich im konkreten Fall etwas, aber wenn sich die Beschwerden häuften, wird sicher etwas unternommen.

MfG,

staen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was lasst ihr euch das alles gefallen?

sofort dienstaufsichtsbeschwerde einreichen und den kompletten fall schildern! daraufhin müssen die jungs befragt werden und haben unendlich viel schreibarbeit zu leisten, was die jungs sehr viel arbeit kostet und ihnen sicherlich nicht schmeckt! polizei arbeit ist gut und muss sein, aber wie ich ja auch schon beschrieben habe (polizei als jäger) verstossen die jungs oft gegen die regeln ihres berufes!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi zusammen...

@eye...sie haben ihn dann komentarlos weiterfahren lassen...

das mit der dienstaufsichtsbehörde habe ich ihm auch gesagt, nur leider ist basel nicht allzu gross bzw. es fahren nicht gerade viele schwarze 355er rum und daher könnte er sicher sein, dass er an jeder ecke angehalten würde wenn er etwas unternehmen würde....

gian-carlo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Das sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man in diesem Fall etwas gegen die Polizei unternimmt. Ich würde es nicht machen, denn ich würde auch sagen das sich sowas unter den Kollegen schnell rumspricht und zusammengehalten wird und in einer kleinen Stadt mit einem auffälligen Auto ist man dann schnell mal der Depp.

Das zahlt sich am ende dann nicht auf, lieber einmal drüber aufregen und dann später über die schlechte Aktion der Beamten lachen. Die haben sich doch wirklich zum Affen gemacht :lol::lol::lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

staen schrieb am 2002-04-02 11:40 :

@ locodiablo: Wenn es wirklich so war, sollte dein Freund über einen netten Brief an den Dienststellenleiter der beiden Beamten nachdenken. In Deutschland sind die Beamten verpflichtet, ihren Namen anzugeben (bei solchen Aktionen).

Das bringt zwar nicht gleich im konkreten Fall etwas, aber wenn sich die Beschwerden häuften, wird sicher etwas unternommen.

MfG,

staen

Und gleich die Presse mit draufkopieren. Soetwas hilft immer und sorgt dafür, dass so ein Schreiben nicht im Kollegensumpf verloren geht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eye schrieb am 2002-04-02 15:00 :

Hallo,

Das sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man in diesem Fall etwas gegen die Polizei unternimmt. Ich würde es nicht machen, denn ich würde auch sagen das sich sowas unter den Kollegen schnell rumspricht und zusammengehalten wird und in einer kleinen Stadt mit einem auffälligen Auto ist man dann schnell mal der Depp.

Das zahlt sich am ende dann nicht auf, lieber einmal drüber aufregen und dann später über die schlechte Aktion der Beamten lachen. Die haben sich doch wirklich zum Affen gemacht :lol::lol::lol:

So ein Blödsinn!!! Da würde ich keinen Meter nachgeben. Wo sind wir denn. In Jugoslawien? Wo soetwas an der Tagesordnung ist. Nein, sorry, da habe ich kein Verständnis.

Sofort Beschwerde einreichen und Kopie an die Presse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...