Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Veilside

Urintest

Empfohlene Beiträge

Veilside
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi!

Freund von mir hatte, vor zwei Jahren nen Urintest, der negativ war. Kann da jetzt noch was auf ihn zukommen?Was passiert, wenn er jetzt was raucht un dkontrolliert wird? Also stinknormale Kontrolle und er fährt, ohne dass er in diesem Moment sich in einem Rauschzustand befindet!

Wie sit das???

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Die Sache mit dem Test vor zwei Jahren ist wohl ausgestanden.

Aber: bestimmte Stoffe kann man auch Wochen nach Konsum noch im Urin nachweisen...bei Cannabis haben wir das klassische Beispiel. Ich kann aus fachlicher Sicht von Drogen nur abraten... Auch die "leichten Drogen" können zu schwerwiegenden psychischen Veränderungen führen.

Ich hab zweimal Jugendliche gesehen, die wegen ein paar Joints in die Klapse gegangen sind....

Sepp
Geschrieben
.

Ich hab zweimal Jugendliche gesehen, die wegen ein paar Joints in die Klapse gegangen sind....

Dass das nur "ein paar" Joints waren, bezweifle ich.

Alles in Allem hast du jedoch völlig recht. Ich kenne genug Leute, die sehr lange sehr viel gekifft haben und irgendwie nicht mehr ganz sauber sind.

alpinab846
Geschrieben

Ich ahbe in der Suchtklinik und in der Psychiatrie gearbeitet... Drogeninduzierte Psychose nennt man dieses Krankheitsbild und das kann prinzipiell schon beim ersten Joint auftreten...

Was Du meinst sind die Persönlichkeitsveränderungen. Die treten bei den meisten Langzeitbenutzern auf....Was vordergründig cool erscheint ist eher die Gleichgültigkeit.....

Veilside
Geschrieben

Äh danke für den fachmännischen Rat, aber dessen sind wir uns ja alle bewusst. Ich glaube jeder weiß, dass Drogen die Persönlichkeit verändern und das nicht zum guten!

Ich will ja nur wissen, ob jetzt noch einfach so was auf ihn zukommen kann oder wie das ganze bei ner stinknormalen Verkehrskontrolle aussieht!

Der Rest ist mir alles bekannt!

Vlcht mal ausführlich: Kann er jetzt was konsumieren ohne, dass er Angst haben muss, dass wiedeein Urintest ins Haus geflattert kommt?Und angenommen er hat einen Unfall, ohne Konsum, muss er dann trotzdem zum Test???

Man ist das kompliziert!

mASTER_T
Geschrieben

Insofern er nicht vom BND überwacht wird, kann wohl keiner feststellen das er in seiner Hütte gesesen hat und sich eine Tüte reingezogen hat. :???:

Anders sieht das aus wenn er in eine Verkehrskontrolle kommt oder er in einen Unfall verwickelt ist, in so einem Fall kann bei Verdacht ein entsprechender Drogentest veranlasst werden.

Aber ich würde mir weniger Gedanken darum machen wie man erwischt wird, als warum man so abhängig ist das man selbst an Tagen an denen man das Auto benötigt sich noch die Dröhnung verpassen muss. :cry:

Nichts gegen die Schwächen von deinem Freund, wenns meiner wäre würde ich ihn eher anzeigen, als zu versuchen im Tipps zu geben wie er berauscht unterwegs sein kann. Kann ja auch passieren das er im platten Zustand auch dich gefährdet! :-o

Toma
Geschrieben

@ Veilside

Ich sehe das genauso wie mASTER_T. Rate deinem Freund lieber eine Entziehungskur zu machen damit er sich nicht bekifft hinters Lenkrad klemmt und dadurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Dein Freund scheint ja ein ziemliches Drogenproblem zu haben. Tütchen und Autofahren: Beides zusammen geht nun mal nicht.

Drogen haben im Straßenverkehr absolut nichts zu suchen. Punkt! :evil::evil:

Malte
Geschrieben

Entziehungskur ist völliger Schwachsinn, da eine körperliche Abhängigkeit von THC bislang nicht nachgewiesen werden konnte. Soweit ich weiss gibt es sowas wie eine Entziehungskur fürs "Kiffen" ausserdem garnicht. Das ist das selbe wie beim normalen Rauchen, das einzige was hilft ist ein starker Wille.

Masterblaster
Geschrieben

640_3634383530396533.jpg

Das stand Heute in der Autobild. Passt eigentlöich sehr gut zum Thread :wink2:

Veilside
Geschrieben

Äh ich will ja nicht unhöflich sein, aber ihr seht das alles etwas falsch...

1. Er fährt nicht, wenn er was geraucht hat und 2. ist er nicht abhängig sondern raucht vielleicht mal alle drei Wochen was.

Äh ist das dein Ernst????Ich soll einen sehr guten Freund von mir anzeigen?Ich bin mir sicher, dass er dann kein Freund mehr von mir wäre und ich auch noch ein schlechtes Gewissen hätte, weil ich ihn verpfiffen hab.

Mir ist sein Konsum egal, solange er sich an seinen Vorsatz hält (und das hat er bis jetzt immer getan!!!) und nicht fährt, wenn er was konsumiert hat!

mASTER_T
Geschrieben

Naja das er nicht fährt wenn er was geraucht hat ist ja wenigstens etwas, aber mit dem nicht abhängig das kann man sich selbst einreden wird dadurch aber auch nicht wahrer.

Und was das Anzeigen angeht, ich sagte das du es lieber tun solltest als ihm Tipps zu geben wie er Autofahren und Kiffen kombinieren kann, wenn er es nicht tut hat sichs ohnehin erübrigt.

Veilside
Geschrieben

Also irgendwie sehe ich hier, dass die wenigsten von euch mehr von diesem Thema verstehen als das, was sie in Büchern oder Statistiken gelesen haben bzw. gehört haben!Es tut mir leid, dass ich das jetzt hier so anspreche und ich will hier keinen angreifen...nur kommt mir das ganze so vor!

Ich kann (leider) selbst von mir behaupten, dass ich früher öfter mal was konsumiert habe, aber von Abhängigkeit war da keine Spur! Man wird vom Kiffen keinesfalls körperlich abhängig!!!

Es kann vorkommen, dass wenn man zu excessiv konsumiert, sich einbildet, abhängig zu werden und sich das ganze sozusagen einredet bzw das man meint man braucht es!!!

Die Leute, die dieses Problem haben, haben meiner Meinung nach zuwenig Selbstbewusstsein, um davon wieder los zu kommen!

Aber von einer Abhängigkeit wie von Opium, Ecstasy, Heroin und wie der ganze Krempel heisst, kann bei Marihuana wirklich nicht die Rede sein!

@ Toma:

Ich denke nicht, dass mein Freund ein ziemliches Drogenproblem hat, nur weil er ab und zu etwas raucht!Es gibt Leute, die machen das jeden tag von Früh bis Abends.Da würde ich dann von einem Drogenproblem reden!Aber nicht bei soetwas!

Kann es sein, dass du noch nie Kontakt mit Drogen bzw mit Leuten, die Drogen nehmen gehabt hast?

Aber ich bin deiner Meinung, dass Drogen im Straßenverkehr nichts zu suchen haben!Man gefährdet ja nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen!

So!Wenn sich hier jemand von mir angegriffen fühlt, dann entschuldige ich mich dafür!Ich wollte nur meine Meinung dazu sagen!

Sepp
Geschrieben
Aber von einer Abhängigkeit wie von Opium, Ecstasy, Heroin und wie der ganze Krempel heisst, kann bei Marihuana wirklich nicht die Rede sein!

Ahja...

Also irgendwie sehe ich hier, dass die wenigsten von euch mehr von diesem Thema verstehen als das, was sie in Büchern oder Statistiken gelesen haben bzw. gehört haben!

Ja klar, Du bist einer der Wenigen.

Ich kann (leider) selbst von mir behaupten, dass ich früher öfter mal was konsumiert habe, aber von Abhängigkeit war da keine Spur!

Dann war's wohl zuwenig.

Es kann vorkommen, dass wenn man zu excessiv konsumiert, sich einbildet, abhängig zu werden und sich das ganze sozusagen einredet bzw das man meint man braucht es!!!

Ach so ist das...

Ich denke nicht, dass mein Freund ein ziemliches Drogenproblem hat, nur weil er ab und zu etwas raucht!Es gibt Leute, die machen das jeden tag von Früh bis Abends.Da würde ich dann von einem Drogenproblem reden!Aber nicht bei soetwas!

Bei den Meisten fing's so an. Schönreden bringt da auch nix.

So!Wenn sich hier jemand von mir angegriffen fühlt, dann entschuldige ich mich dafür!

Ich mich auch..

Wie du sprichst, hab ich den Eindruck, dass du immernoch kiffst oder nix draus gelernt hast oder aber noch nie "richtig" gekifft hast.

Kiffen ist also so harmlos!? Wieso gibt's dann psychische Schäden, die nur durch Drogen hervorgerufen wurden?

Es gibt fast keine Droge, die zwingend abhängig macht. Jedoch kommt es immer drauf an, von wem und wie oft konsumiert wird. Wie überall macht auch hier die Dosis das Gift.

Nur, und da liegt das Problem, viele Konsumenten wissen einfach nicht mit ihrer Droge "vernünftig" umzugehen. Ich beschränke das nicht nur auf Cannabis.

Ein weiteres Problem ist die oft mangelnde geistige Reife. Gerade das Alter, in dem die Meisten anfangen zu kiffen (Pubertät, so mit ca 15) ist einfach zu früh, sich mit bewusstseinsverändernden Drogen vollzupumpen.

Eigentlich ist weniger die psychische Abhängigkeit das Problem, sondern die Langzeitschäden. Brauchst dir nur mal Leute anschauen, die lange geraucht haben, und dann vergleich mal, wie sie früher drauf waren.

M.E. haben die meisten einen an der Waffel.

In meinem Bekanntenkreis wurde vor einiger Zeit ziemlich exzessiv gekifft. Bis dann der Bruch kam, und jeder seine Wege ging. Die einen schafften es, von dem Zeug loszukommen, die anderen stürzten vom Regen in die Traufe. Aber irgendwie haben die alle nen Schaden. Ich vielleicht auch, keine Ahnung.

Sorry, aber mich kotzt diese Verharmlosung von Marihuana dermaßen an...

Zum Thema:

Es könnte sein, dass wenn er einen Unfall baut und er polizeibekannt ist, er einem Urintest unterzogen wird. War bei einem Bekannten genauso.

Bei Verkehrskontrollen (besonders Abends) wird bei uns eigentlich mehr auf andere Drogen als auf Alkohol kontrolliert. D.h. du pinkelst über diesen Teststreifen, und wenn was ausschlägt geht's sofort ab ins Krankenhaus.

An der Zuverlässigkeit dieser Schnelltests hab ich meine Zweifel, da sich bei der Blutentnahme des öfteren herausstellt, dass das Opfer clean war.

Naja Bayern eben..

alpinab846
Geschrieben

@ Sepp: :hug:

Treffender ging es wohl kaum.... :-))!

Sepp
Geschrieben
@ Sepp: :hug:

Treffender ging es wohl kaum.... :-))!

:oops:O:-)

alpinab846
Geschrieben

Alkohol und Drogen haben im Verkehr nix zu suchen.

Und Drogen machen nun mal abhängig-Alkohol zähl ich dazu...

Wer es nicht glaubt dem empfehl ich mal nen Besuch in bestimmten Krankenhäuern.

Sepp
Geschrieben

Keine Frage!

Und wenn man schon keine Rücksicht auf Andere nimmt, sollte man sich wenigstens Gedanken wegen dem Führerschein machen.

Meiner Meinung nach sollte da sowieso viel härter durchgegriffen werden, aber das ist ein anderes Thema.

alpinab846
Geschrieben

...ein neuer thread... :-))!

Veilside
Geschrieben

ok!Dann mal los! :D

Nein bei Marihuana und Haschisch kann nicht von einer Abhängigkeit, wie bei den anderen Drogen geredet werden, da alle anderen körperlich abhängig machen, Marihuana aber nicht!

Ja scheinbar bin ich einer der wenigen, da hier die wenigsten wohl Kontakt mit sowas gehabt haben und nun von großen Drogenproblemen reden, wenn ich nur sag, dass er alle paar Wochen mal konsumiert!

Ich würde von einem Problem reden, wenn er es jeden Tag oder so machen würde!

Nein es war ganz sicher nicht zuwenig. Und ich sehe die Leute von damals, die nicht aufgehört haben und naja man kann fast Mitleid haben!

Aber Abhängig war ich nie, da ich auch von einem auf den nächsten Tag aufhören konnte.

Ich will nichts Schönreden!Im Gegenteil!Nur wird er nichts dran verändern und die "Dosis" erhöhen!Und wenn er es macht, dann ist das seine Sache. Solange er nicht fährt ist mir das egal!

Kein Problem!Entschuldigung angenommen!Ich finds gut, dass man das ausdiskutieren kann!

Nein ich kiffe nicht mehr und habe meinen Teil draus gelernt. Was verstehst du bitte unter "richtig" kiffen?

Ich habe nie gesagt, dass Kiffen harmlos ist!Aber solange man es nicht übertreibt, kann einem egtl nichts passieren!Wenn man allerdings zu sher über die Stränge schlägt, dann naja...Realitätsflucht, Gleichgültigkeit,...

Ohja die geistige Reife...Wenn ich mir die 15jährigen von heute ansehe, kann ich egtl nur den Kopf schütteln!Aber vlcht ist es ja cool, wenn man allemöglichen Drogen konsumiert oder so...

Ja das sehe ich ja auch an denen, die Lngeitkonsumenten sind!Ja der Ausdruck einen an der Waffel haben ist sehr treffend!

Ich verharmlose Marihuana und Haschisch nicht!Nur bin ich halt der Meiung, dass wenn er es alle paar Wochen mal macht, ungefährlich ist.

Und mit Drogen und Alkohol im Verkehr...da kann ich nur zustimmen...

neon_leon
Geschrieben

Ohja die geistige Reife...Wenn ich mir die 15jährigen von heute ansehe, kann ich egtl nur den Kopf schütteln!Aber vlcht ist es ja cool, wenn man allemöglichen Drogen konsumiert oder so...

Veilside ich gebe dir Recht in allen Punkten die du gesagt hast. Nur "Die 15jährigen von heute" ich bin 17, meine Freundin ist 14 und alle 2bis3 Wochen rauch ich mit ihr was.

Wir haben danach nicht das Verlangen noch mehr und noch was wilderes, wir wissen auch das Ganja nicht legal ist, und das seinen Grund hat! Aber eins sollte allen klar sein: Alkohol hat ein viel höheres Suchtpotential als Ganja und jeder 16 jährige kann sich im nächsten Sparmarkt seine Palette Bier und seinen Vodka holen, das stimmt doch was nicht??!!! oder :???:

Ich weiß das jetzt sicher einige Buh-Rufe auf mich zukommen aber wenn ich nur cool sein will hol ich mir ein Stirnband Hosen die 5mal so breit sind als ich, einen Pullover auf dem FuBu steht und kleb mir ein Pflaster auf die Backe, nein im Ernst, ich rauche weil es ab und zu gemütlich ist wenn man "zu" ist.

Ich kenne auch einen extremen Fall, der jeden Tag bis zu 5g verraucht, und man ihn nur zu erlebt, wenn er 2 Stunden nichts geraucht hat wird er nervös und fängt an zu nerven.

Da hört es dann auf mit gemütlich.

Ich will mit meinen Text niemanden angreifen, das ist meine Meinung.

cya

Feto

mASTER_T
Geschrieben

@neon_leon,

toll, so lange es etwas oder jemand gibt der schlimmer als man selbst ist, ist es ok oder was???

Macht irgendwie keinen Sinn, das ist wohl das was Veilside mit geistiger Reife gemeint hat.

neon_leon
Geschrieben

danke das du mich als geistig unreif einstufst, aber ich wollte damit nicht sagen das es ok ist weil es andere gibt die mehr rauchen. Genau über die Leute mit der gleichen Meinung wie du, über die könnte ich weinen.

Aber wenn man ein paar Jahre junger ist und anscheinend noch mit Drogen "spielt" wird man von niemanden ernst genommen.

@mASTER_T

Trinkst du Alkohol?

Wenn ja, wieviel und wie oft?

Du kennst mich nicht einen Funken und stufst mich als unterbelichtet ein, cool, dann ist es ja auch nicht weiter schlimm wenn ich zu dir sage: Zähne putzen, morgen ist Pferderennen!

Ned Flanders
Geschrieben

Also man kann es auch übertreiben. Wenn einer einmal die Woche raucht ist er garantiert nicht abhängig noch ein sabberndes häufchen Elend.

Nur weil ich beim Anfahren nicht blinke bin ich doch noch lange kein Verkehrsrowdy oder?

Und das es ist immer einen gibt der schlimmer ist, ist klar. Und ich glaube Neon-leon nimmt ihn nicht als Ausrede von wegen die sind viel schlimmer dann ist das ja bei mir noch ok.

Jeder Mensch weiß (oder sollte zumindestens wissen) das Drogenkonsum (und zwar jede Droge) schädlich ist. Aber man kann das nicht pauschaliesieren. Es kommt immer auf den einzelnen Fall also auf die Menge und die Droge an.

mASTER_T
Geschrieben

@neon_leon,

sorry aber war nicht böse gemeint mit deiner geistigen Reife, aber wenn du schreibst das du dich aus Spaß mit deiner 14 Jährigen Freundin bekiffst, dann kann ich dich nicht wesentlich besser einschätzen.

Außerdem wie schon mehrfach erwähnt ich habe noch nie Alkohol getrunken und ich werde nie Alkohol trinken, desweiteren achte ich auch darauf nichts zu essen das Alkohol beinhaltet (z.B. Milchschnitte).

Also klappt deine tolle Falle nicht, denn ich habe mich schon immer gegen den Mainstream gestellt.

Du kennst mich nicht einen Funken und stufst mich als unterbelichtet ein, cool, dann ist es ja auch nicht weiter schlimm wenn ich zu dir sage: ...

Ne, das spar ich mir auch wenns verlockend ist X-)

neon_leon
Geschrieben

es gibt also doch noch einen grünen Zweig :-))!

Die Tolle Falle war keine Falle. Aber es gibt einfach zu viele Personen die selber sündigen und andere als schlecht bezeichnen, aber bei dir ist das anders wenn du ehrlich bist, RESPECT!

*handschüttel*

Ich rauch einfach, und weiß ganz genau das ich nicht fahren werde wenn ich was geraucht oder getrunken habe.

Aber Milchschnitte ess ich trotzdem wenn ich fahre :wink:

Ned Flanders Text gibts nichts mehr hinzuzufügen :-))! Ned

cya

Neon

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×