Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
bodohmen

Neuer McLaren nie im Renneinsatz?!

Empfohlene Beiträge

bodohmen
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe einen interessanten Bericht im Express gefunden, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte :D:wink2:

Der Silber-Flipper für die Müllhalde

Mercedes versenkt 80 Millionen

Von OLIVER REUTER und CHRISTOPH SCHULTE

Barcelona – Die Frist für den Silber-Flipper läuft ab. Am Donnerstag fährt Kimi Räikkönen den neuen McLaren-Mercedes MP4-18 zum letzten Mal in Barcelona, bevor das Testverbot (bis 24. August) in Kraft tritt. Aber schon jetzt gibt das Team zu, dass das Auto möglicherweise nie ein Rennen fahren könnte.

McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh sagt im englischen Fachblatt Autosport: „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir die WM mit dem gegenwärtigen Auto zuverlässiger gewinnen können. Wenn sich das bewahrheitet, dann werden wir auf den Einsatz des MP4-18 verzichten. Alles ist möglich.“

Und damit auch der Super-GAU für Mercedes – finanziell ein Desaster und verheerend fürs Image. Ein revolutionäres Formel-1-Auto für die Müllhalde – dieses armselige Schicksal deutete Teamchef Ron Dennis bereits an: „Wir haben entschieden, dass es im nächsten Jahr einen MP4-19 geben wird. Er wird noch dieses Jahr getestet.“

Der wegen seiner schlanken Heckflosse Silber-Flipper genannte 18er würde also nie gegen Schumis roten Hai antreten. Mercedes hätte über 80 Millionen € versenkt. Das von Chefdesigner Adrian Newey als „völlig anders“ gerühmte Auto verschlang über 50 Millionen € Entwicklungskosten. Drei in diesen Tagen getestete Chassis kosten je 2,5 Millionen. Die bei den Test-Unfällen von Alexander Wurz und Räikkönen zerstörten Autos schlugen mit 2,5 Millionen zu Buche. Die bisher vier Testsessions seit der Präsentation am 20. Mai verschlangen je 5 Millionen. Es wäre alles für die Katz.

Die komplizierten Umbauten wegen der revidierten Regelreform, ein verpatzter Crashtest des Weltverbandes FIA und die Unfälle machen aus dem MP4-18 jetzt wohl ein Museumsstück. Die fehlende Zuverlässigkeit – für Whitmarsh ausschlaggebend: „Wenn man drei oder vier Rennen völlig chancenlos war, dann ist ein solches Risiko anders zu bewerten, als wenn man voll wettbewerbsfähig ist und um den Titel kämpft.“

Das wäre schon ein wenig peinlich, oder :???:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
heckschleuder
Geschrieben

Da hat sich wohl jemand "weltmeisterlich" verzockt... :wink2:

Beatus
Geschrieben

was sind schon 80 mio euro.

... da wird halt der grundpreis der a-klasse um 1000 euro angehoben und schon ist alles wieder im grünen bereich.

master_p
Geschrieben

*lol* Andererseits hätte man dann mal ein paar Formel1 Wagen zum verheizen auf Presse- und Werbe-Events :-))!

Nee also wenn der 18er nicht kommt wäre das schon ziemlich peinlich. Und wenn die noch dieses Jahr den 19er testen wollen, dann können sie sich ja schon fast hinsetzen und den entwerfen. Somit würde der dann ja vielleicht zur nächsten Saison fertig werden X-)

Beatus
Geschrieben
*lol* Andererseits hätte man dann mal ein paar Formel1 Wagen zum verheizen auf Presse- und Werbe-Events :-))!

ach ja, wenn er für die rennstrecke nicht genügt, für den personenverkehr wäre er allemal gut genug. welche änderungen müssen vorgenommen werden? licht, radabdeckungen, katalysator et voila - fertig ist die strassenversion O:-)

AlexKiss
Geschrieben

Glaubt ihr nicht das McLaren und MB die Entwicklungsarbeit die im MP4-18 steckt, für den MP4-19 nutzen können? Ich finde das MCLaren MB im letzten Jahr viel weiter hinter den Anderen war als sie es Heuer sind und das mim alten Auto. Vielleicht haben sie von Anfang an gewusst das sie dieses Jahr mim MP4-17(?) noch konkurenzfähig sind und haben deswegen mit dem MP4-18 mehr riskiert?

Noch was anderes, bei allem Respekt für David Coulthard -der Junge sollte besser mal Gas geben und nicht immer aus Reihe 5 starten um dann mit Glück event. 6 zu werden :???: !! Raikönen kann viel besser mit dem Wagen umgehen, sitzt aber erst seit 1 1/2 Jahrn drinnen. Bei DC ist das ja wohl bekanntlich anders [Wie lang ist der schon bei MB, 5/6 Saisonen(?)]!

Ich glaub "Mika & Kimi" wär sicher ein besseres Team, da hätte das Team Zwei Fahrer mit Siegespotenzial wie bei BMW und Ferrari.

Bin mal auf eure Meinungen gespannt,

ciao, >Alex<

VWEnthusiast
Geschrieben

Also aus meiner Sicht ist es für einen Konzern wie Daimler-Chrysler ein Armutszeugnis, wenn man nach über der Hälfte der Saison sein "neues" Auto immer noch nicht im Rennen hat. Der Grund spielt da keine Rolle mehr. Tatsache ist, daß man es einfach erwarten kann, rechtzeitig ein konkurrenzfähiges und zuverlässiges Mobil auf die Beine zu stellen, vor allem bei den Summen, um die es dort geht. Einfach nur peinlich....

Ich erinnere mich da sehr gern an den vollmundigen Ausspruch eines Norbert Haug vor Beginn der Formel 1 - Saison: "Wir brauchen uns keine Gedanken machen, wenn unser Auto erst nach dem 5. Rennen zum Einsatz kommt und Ferrari bis dahin gut im Rennen liegt. Mit unserem neuen Auto werden wir Ferrari dann in Grund und Boden fahren...."

Soviel dazu.... :lol:

Mushu
Geschrieben

Na wenigsten ein Mercedes, der nicht halbfertig auf die Straße kommt. :???::D

Das ist wirklich ein wenig blamabel, wenn man überlegt, welches Budget dahinter steckt.

alpinab846
Geschrieben

Das schlimmste ist doch, daß sie Ihre Ideen präsentiert haben...

Und so schlecht ist der gebrauchte nicht unterwegs...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×