Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Teferi

Wie ist die McLaren Garantie-Philosophie?

Empfohlene Beiträge

Teferi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Liebe McL-Gemeinde,

 

ich koppel dies mal in einen separaten Thread aus, da ich @Jamarico's Beitrag im Pista-Thread doch recht interessant finde:

vor 10 Stunden schrieb Jamarico:

Ich weiss...es ist nicht Eure Lieblingsmarke. Aber vielleicht mal interessant zu sehen, dass andere Hersteller auch nicht vor Qualitätsproblemen befreit sind UND vor allem, wie sie damit umgehen:

 

 

 

Nun, ich denke mal, dass so gut wie jeder schon einmal die Grenzen von Garantievereinbarungen erfahren durfte, v.a. wenn es um kostspielige Positionen geht. In diesem Fall hört es sich  so an, als ob McL da einen anderen Standpunkt vertritt.

Witzigerweise hat John alle meine durch das Video aufkommenden Fragen im selben Video direkt beantwortet - inkl. der Frage, ob er nicht ggfs. auch eine Sonderbehandlung von McL bekommt :D

 

Aber dies soll hier nicht Thema sein.

 

Viel mehr interessiert mich, wie Eure Erfahrungen mit McL in dieser Hinsicht sind - sprich, wie ist die Unternehmensphilosophie und tatsächliche Vorgehensweise von McL in Garantiefällen?

Könnt Ihr die positiven Eindrücke aus dem Video bestätigen? Und ggfs. kann jemand einen Vergleich zu Lambo und Ferrari ziehen?

 

Zugegebenermaßen kenne ich mich bei McL nicht wirklich tiefgehend aus, die folgenden Punkte habe ich durch diverse Beiträge im Forum für mich soweit abgespeichert (subjektive Wahrnehmungen zu Fahreindrücken und Design spare ich mal bewusst aus):

  • Qualität der Fahrzeuge hat sich in den letzten Jahren sehr gesteigert
  • McL-Garantieverlängerung ist empfehlenswert - wenn nicht sogar Pflicht, da es im Bedarfsfall ansonsten sehr schnell sehr teuer wird. Aber ist dies wirklich überproportional im Vergleich zu Lambo/Ferrari? Immerhin sind die Teile/Aufwand da ja auch nicht gerade günstig (wobei ich hier nur den Vergleich zu Lambo habe...).
  • Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass McL auch frühzeitig bzw. auf Verdacht (großzügig) Teile tauscht? Dies würde mich wundern, da niemand was zu verschenken hat, aber wäre natürlich mal ein (sehr positives) Statement in Richtung Kundenorientierung.

 

 

Bin gespannt auf Eure Rückmeldungen...

 

Danke & Gruß,

Tef

 

bearbeitet von Teferi
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Bonhomme Richard
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Teferi:

Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass McL auch frühzeitig bzw. auf Verdacht (großzügig) Teile tauscht? Dies würde mich wundern, da niemand was zu verschenken hat, aber wäre natürlich mal ein (sehr positives) Statement in Richtung Kundenorientierung.

Ob das stimmt, weiss ich nicht. Von "verschenken" redete ich in diesem Fall aber nicht. McL ist ein Exot unter den Exoten und noch nicht lange am Markt. Umso wichtiger ist es,  möglichst nicht negativ aufzufallen bzw. möglichst keine Interessenten abzuschrecken. Allein schon aus dieser Sicht kann ein präventiver Teiletausch sinnvoll sein. Ganz abgesehen davon, dass die Teile oftmals primär für den Fahrzeugeigentümer, nicht aber zwingend für den Hersteller teuer sein müssen. 

 

Aus meinem Bekanntenkreis weiss ich von mehreren Fällen - allerdings innerhalb der Garantiezeit -, die sehr kulant und ohne Diskussion behoben wurden. Meist wurde sogar das Fahrzeug von der Werkstatt zu Hause abholt und wieder dorthin geliefert. 

 

Mit meinem 600LT habe ich aktuell auch einen Garantiefall: Die Verschalung des Gurtschloss des Sicherheitsgurtes ist auseinandergefallen (Verursacher dieses Problems ist definitiv nicht McL). Als ich diesen Mangel per Mail monierte, kam postwendend die Antwort: Wann und wo sollen wir den Wagen holen? Da ich die Verschalung mit Panzerband zusammengeklebt habe und man das beim Senna-Sitz nicht sieht, weil das Gurtschloss von einem Gummiband fixiert und damit verdeckt wird, habe ich keine Eile und werde das im Rahmen der ordentlichen Wartung im Frühjahr erledigen lassen.

 

vor 8 Stunden schrieb Teferi:

Und ggfs. kann jemand einen Vergleich zu Lambo und Ferrari ziehen?

Ich bezeichne mich als Ferrari-Geschädigter. Allerdings beziehen sich meine Erfahrungen auf einen Händler. Kulanz war dort ein Fremdwort. Selbst während der Garantiezeit zeigte man wenig Interesse, Mängel zu beheben bzw. sah im Kunden grundsätzlich einen Idioten und behandelte ihn auch entsprechend. Einer der Gründe, weshalb ich heute McL und nicht mehr Ferrari fahre. Allerdings sind solche Verhaltensmuster nur bedingt auf den Hersteller zurückzuführen und viel mehr der Philosphie des jeweiligen Händlers/Werkstatt geschuldet.

 

Gleiches gilt übrigens für Porsche. Kulanz oder nur schon Kundenfreundlichkeit habe ich dort nicht erlebt. Im Gegenteil - und das als "Prime Client". So bin ich heute dort weder "Prime" noch "Client". 

 

So "singe" ich also ein Loblied auf meinen McL Vertreter, der in meinen Augen den mit Abstand besten und auch wirklich sehr guten Kundenservice bietet, den ich je erlebte. Ob sich das auch in seiner Wirtschaftlichkeit niederschlägt, hoffe ich, weiss es aber nicht.

 

Selber war ich schon mehrmals in Woking im Werk und habe an diversen Veranstaltungen von McLaren (d.h. vom Werk organisiert) teilgenommen. Dabei habe ich McLaren ausnahmslos aus als ausgesprochen kundenfreundlich und kulant wahrgenommen. Wenn auch die "Kulanz" aus kleinen, günstigen Gesten bestand, so zeigt sie doch die Geisteshaltung. Und die gefällt mir.

 

Warnung: Dieser User steht zwar weder direkt noch indirekt auf der Gehaltsliste von McL, trägt aber tendenziell eine McL-Brille.

 

bearbeitet von Bonhomme Richard
Teferi
Geschrieben (bearbeitet)

@Bonhomme Richard vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Sehr hilfreich, wenn auch mit der McL-Brille getippt 🤗


Aber das kommt ja auch nicht von ungefähr, das muss sich der Hersteller auch erstmal verdienen. Und mit den kleinen Gesten fängt der gute Ton ja bekanntlich an.

 

Bzgl. der Teilekosten Fahrzeugeigentümer vs. Hersteller sprichst Du einen interessanten Punkt an. Mir sind hier Faktoren von 3-5 bekannt, für die Hersteller auf Ihre EK-Preise aufschlagen (allerdings ist dies im Bereich Großserie, wo der Wasserkopf auch etwas kostet...).

 

bearbeitet von Teferi

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Frage in die Runde, wer hat bereits, oder wer wird eine Garantieverlängerung für den PF oder normalen Huracan machen.
      Oder wie hoch wird von euch das Risiko eingeschätzt?
      Meiner hat jetzt 16.000Km und 0 Probleme bis jetzt.
      Gruß
      Bertl
    • Hi habe zugeschlagen. 2019er grünen perfo. Wisst ihr ob er 2 oder 3 jahre werksgarantie hat? viiieeelen dank
      Lg thomasso
    • Hallo liebe CP-Gemeinde.
      Ist diese Garantie mittlerweile tatsächlich existent?
      https://www.meinmobilemagazin.de/lamborghini-stellt-programm-fuer-fahrzeuge-aus-vorbesitz-vor/
       
      Wäre ja mal schön, wenn man auch bei Lambo eine ähnliche Garantie bekäme wie bei Porsche oder Ferrari...
      Blöd nur dass anscheinend nur der Ursus 10Jahre Garantie bekommt.
      Somit würde ein Gallardo aus 2011/2012 wohl herausfallen Interessant wäre auch zu wissen, ob man bei dieser Lambo-Garantie, genauso "auf der sicheren Seite " wäre, wie bei einer Porsche oder Ferrari APPROVED Garantie? Weiss jemand bzgl.der 2 o.g. Punkte mehr?
    • Hallo werte Huracan-Fahrer!
      Man hört viel Gutes über die Standfestigkeit und Haltbarkeit des Motors. Habe nach gebrauchtem Kauf 2018 Huracan lp 610 war 2.2016 in 2019 nochmal 2 Jahre Garantieverlängerung für knapp 8000 Euro genommen. Ich gehe nicht auf die Rennstrecke und fahre ihn gut warm. Würdet ihr nach 5 jahren wieder die Garantie verlängern oder haltet ihr den Motor für sehr robust?
      Danke für euer Feedback
    • Hallo.
      Ich habe drei Fragen an die erfahrenen Ferraristi:
      Gibt es einen Unterschied zwischen Ferrari Approved Garantie und Power Garantie? Gibt es im 458 irgendwo ein Schild (wie beim 488) auf dem die Sonderausstattung aufgelistet ist? Falls nein: Gibt es ein Dokument außer der Fahrzeugrechnung, die die Sonderausstattung auflistet? Besten Dank!

×
×
  • Neu erstellen...