Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
carrerarsr

Porsche 993 RS in München

Empfohlene Beiträge

carrerarsr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Heute bin ich mit meinem 993 RS mit einer Cargraphic Auspuff Anlage (hab ich schon 7 Jahre) über den inneren Ring in München in Richtung Autobahn Stuttgart gefahren.

Plötzlich sehe ich auf der rechten Seite einen Opel Astra Kombi in weiß stehen, der eine solch komische Apparatur hinten drin hatte. Vor dem Auto hinter einem Gebüsch kuckte ein Kopf hervor, der rein von der Form schon einem Stadtförster gehörte.

Ich fahre gemütlich ca. 60 nach Tacho im 6. Gang, also so mit 900 U/min, ganz leise vorbei. Ich hatte es nicht eilig und ich weiß, daß mein Auto auch Krach machen kann.

Als ich nun an dem Raubritter :evil: vorbei fuhr sah ich noch wie der Förster in sein Funkgerät laberte und da war mir schon fast klar was kommt.

Ich wußte ja, daß die ein wenig unterbelichtet sind aber daß es so ist hab ich wirklich nicht für möglich gehalten.

Ich komm um die Kurve und da steht die ganze Bodentruppe mit Bullies und PKWs und ist kräftig am abkassieren. Ist ja auch nicht schlimm, denn wenn ich zu schnell fahre, dann muß ich auch blechen.

Er winkt mich raus und das allererste was ich nachdem ich die Türe aufgemacht habe zu hören bekomme ist "Ihr Auto ist zu laut"

Frage von mir: Woher wissen Sie das, ich bin eben mit 60 im sechsten Gang gefahren, da hören Sie garnix. Er : Doch als sie hier rein gefahren sind, hab ich das gehört. (Ich bin mit getretener Kupplung in die Lücke gefahren). Führerschein und Papiere bitte. Ich gebe im die Zettel und sage, das ist ein Sportwagen, der eine Auspuffanlage aus dem Zubehörhandel hat die in den Papieren eingetragen ist. Ich sage, das Auto ist nicht zu laut. Er: Starten Sie bitte das Fahrzeug und spielen Sie mit dem Gas. Ich starte das Auto und spiele nicht mit dem Gas. er holt zwei Kollegen bei denen er die bestätigung holt, daß er mit seinem feinen Gehör hört, daß das Auto "wesentlich" zu laut ist. Ich sage, es ist hier ein Standgeräusch eingetragen von 103 db, das ist das nie. er doch, stellen Sie sich bitte darauf ein, daß das Auto beschlagnahmt wird und ein Gutachten gemacht wird. Ich sage: Was ist los. Er : JA, das Auto muß hier stehen bleiben und wird dann verladen und zum TÜV verbracht. Ich: Hören Sie, ich hab wirklich nicht die Zeit hier Spielerein zu machen, also sagen Sie mir bitte mit welcher Begründung Sie mir sagen können, daß das Auto zu laut ist. Er: Moment ich muß mit meinen Kollegen reden. Er weiter:

Ja fahren Sie uns bitte zum TÜV zu einer Geräuschmessung hinterher.

Ich glaub ich hör nicht richtig. Anwalt angerufen, Fall geschildert, Fahrt zum TÜV o.k. aber Fahrzeug stillegen is nicht. Wir fahren 15 min zum TÜV.

Dort warten die beiden Förster dann auf einen Mann der die Geräuschmessung macht. Der läuft zweimal vorbei und sagt, er müsse noch einen Kollegen finden worauf Oberförster 1 sagt, ja ja wir haben Zeit. Ich dann: Ja Sie schon aber ich nicht.

Also die beiden Graukittel kommen mit einem Messgerät und fangen an. Messung mit ca. 3000 U/min. ergab genau 101,4 db. Also mein Auto ist nicht zu laut. Der Oberförtser sagt, ja das hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich hab gemeint das Auto ist lauter. Ich zu Ihm: Ja Sie haben mich rausgezogen, weil zum ersten ein Porsche kam, zum zweiten der Porsche auffällig ist und zum dritten, weil es uns so gut geht, daß Sie sich mit solchen Dingen die Zeit vertreiben können. es war echt zum :puke::puke::puke: . Er sagt, daß er das Auto behalten hätte, wenn das Standgeräusch höher als die 103 db gewesen wäre. Ich: Das glaube ich nicht: Er: doch Ich :Nö mein Anwalt hat gesagt, daß Sie das nicht dürfen. Er : Ja Wir hätten Sie vorfahren lassen Ich : Aja , das ist ja dann was anderes.

Ein Gutachten hätte 3000 Euro gekostet.

Dieses unmögliche Volk vertreibt sich die Zeit mit solchen Dingen, während die Welt versinkt. Ich könnte echt :puke::puke: .

Ich hab Ihn dann noch gefragt, warum er glaubt, daß der Hersteller des Auspuffs eine ABE und eine TÜV Abnahme hat mit einem bestimmten Geräuschpegel. Er: Ja das muß ja nicht stimmen, das muß man dann mit einem Gutachten erst sicher stellen. Das wars dann für mich, ich hab echt gedacht, ich bin im falschen Film.

Das ganze hat mich 2 Stunden gekostet

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Rechnung an den Regierungspräsidenten...

carrerarsr
Geschrieben

Ist eine Idee, aber das Niveau ist so bestialisch tief.

SVpower
Geschrieben

Krass :-o , ich hab auch schon so meine Probleme gehabt, allerdings mit dem scheiß TÜV in München... :wink:

Naja...Kopf hoch...

Masterblaster
Geschrieben

Das ist echt der Hammer!! Ich würde irgendwie protestieren. Und wenn es dich wirklich irgendwas gekostet hätte (Gutachten, wichtiger Termin etc.), hätte ich ein Dienstaufsichtsbeschwerde gegen diese Idioten eingereciht :puke: Allerdings war es hier ja nciht so der Fall, also würde ich mich nciht mit dieser ganzen Bürokratie rumschlagen.

Just my 2 cents :wink2:

alpinab846
Geschrieben

2 Stunden? Was verdienst Du in einer Stunde? Ich finde, daß die Sitten immer rauher werden.

Persönlich finde ich auch schon 101,4 dB ziemlich laut und 103 dB eingetragen finde ich noch interessanter...die gestezliche Obergrenze liegt meiner Meinung nach niedriger....Also Glück gehabt. Jede Eintragung ist vorläufig, kann angezweifelt werden und im Prinzip auch zur Stillegung des Fahrzeugs führen (erloschenen Betriebserlaubnis->kein Versicherungsschutz)

Aber-wir zahlen die Steuern, und ich denke ein wenig Service wäre möglich...eine Mängelkarte hätte ja genügt. Man kommt sich vor wie ein Schwerverbrecher und das nur weil man ein schönes Auto hat.

Nitro
Geschrieben

Also München scheint ja ein ganz heißes Pflaster zu sein.

Allerdíngs wundert mich in Deutschland nichts mehr.

Ist traurig aber war, wir leben in einem Beamtenstaat.

alpinab846
Geschrieben

Wo immer daheim auch liegen mag...es ist im Ruhrpott kaum besser.

Es gab hier eine Zeit lang extra ausgebildete Polizisten die sich angeblich extra gut mit dem Tuning auskannten. Und die Zahl der Stillegungen wegen unrechtmäßiger Eintragungen steigt....

Vorgehen kann man dagegen kaum. Es gibt eine Möglichkeit wenn Formfehler vorliegen... :lol: Einer hat mir mal ne Mängelkarte über ein zu kleines Lenkrad geschrieben. Es war sogar richtig-nur standen definitiv 2 Zeugen in der Anzeige und nur einer hatte das Auto gesehen was ich wiederum durch Zeugen belegen konnte-nie wieder etwas davon gehört...

Die Gewalt liegt nun mal bei der Polizei-man sollte sich nicht mit den Jungs anlegen, sie haben einen harten Job und verdienen verdammt schlecht.

Und es gibt ja auch positive Seiten....

S6Plus
Geschrieben

Hi Frank,

jaja, so sind sie, unsere bajuwarischen Wald-und Wiesenförster: Hirn wie a Spatz Fleisch auf der Kniescheiben... :wink:

Mein Kollege fuhr seinen CTR ( Auto ist inzwischen ein Blechknödel :( ) auch nur noch in Ausnahmefällen in der Münchner Innenstadt wegen den vielen Geräuschmessungen. Nicht nur wegen dem ausgebrannten ESD.. :lol:

Ich würde auch ein kleines Schreiben an den Herrn Polizei-Oberkommissargeheimratspräsidenten rauslassen, ganz im Ernst. Was glauben die denn eigentlich, warum der TÜV alle 2 Jahre die HU's veranstaltet und Eintragungen vornimmt?

Viele Grüße aus Starnberg

Jan

Saphir
Geschrieben

Hey Jan,

da musste mit deinem VR6-innenstadt-aufwecker-Golf aber auch aufpassen! :D

die story mit dem porsche wundert mich nicht! ist reiner neid-faktor! die jungs fahren mit dem polo heim, haben komplexe bis zum himmel und ihre mutti haben sie vor jahren das letzte mal nackt gesehn! da muss man eben mal nen Porsche anhalten und frust ablassen! :evil:

bodohmen
Geschrieben

Nette Geschichte, versuche mir gerade vorzustellen, wie ich mich an Deiner Stelle verhalten hätte, ich denke ich wäre nah am Supergau gewesen. Wie man darauf reagieren sollte :-? Auch wenn es total Niveaulos wäre und auch lediglich der Wutphantasie entspringt, aber ich würde ein feines Häufchen in einen Karton machen, selbigen ordentlich versiegelt verpacken und dahin schicken, wo sich jemand drüber freuen könnte O:-) Läßt man sich halt noch Namen und Dienstnummer geben, vorher natürlich :D

Mal im Ernst, es ist echt schon traurig, womit sich unsere Ordnungshüter penibelst befassen und wie sie sich mitunter aufspielen :evil: Aber sind ja nicht alle so und leicht haben es die Jungs auch nicht :wink2:

petetherock
Geschrieben

Auch wenn der Thread schon ein paar Jahre alt ist hat er nichst von seiner Aktualität verloren, es sei denn man ist Motorradfahrer denn da schein krachmässig mittlerweile ja alles zu gehen.

Chris911
Geschrieben
Auch wenn der Thread schon ein paar Jahre alt ist hat er nichst von seiner Aktualität verloren, es sei denn man ist Motorradfahrer denn da schein krachmässig mittlerweile ja alles zu gehen.

Gewiss nicht. Da stehen sie nur nicht in der Stadt, sondern in den Bergen.

Marc W.
Geschrieben

Inhaltlich gibt es dazu zu sagen, daß die Münchener Polizei von diesem super strengen Vorgehen schon seit einiger Zeit wieder ab ist. Angeblich sind sie doch einer Menge Personen auf die Füße gestiegen, die Einfluss, Geld und Nerven hatten ein richtiges Fass aufzumachen. :-))!

simpel
Geschrieben

Gerade heute ist auch wieder mal ein Artikel über einen Vorfall mit der Münchner Polizei in der Süddeutschen.

Wie auch vor ein paar Monaten über einen Vorfall in Rosenheim.

Hat zwar nichts mit Autoverkehr zu tun aber da gefror mir das Blut in den Adern als ich das gelesen habe.

Dagegen ist das hier noch eher milde.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×