Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

„Nachfolger“ für Audi TT 8N 3.2 Roadster ?


Empfohlene Beiträge

Ich ertappe mich des Öfteren bei Gedanken einen Nachfolger für den Audi TT 8N 3.2 Roadster zu suchen, den ich seit 7 Jahren im Sommer als Freizeitauto bewege und putze ...

 

Wenn, dann wären die Kriterien u.a.

 

Länge nicht über 4,20/4,25m (länger passt nicht in die kurze Garage, wo hinten noch 1,1m Platz bleiben muss)

Roadster 

Leistung ggf. Ab ca 300PS (damit man etwas mehr spürt als beim TT)

Gern auch Handschalter 

Kein Mercedes , womit der SLK raus wäre 

Preis sagen wir mal max. 35TEUR , je nachdem was der TT (125tkm) noch bringt 

Der Wagen soll Flair haben und auch innen gut und wertig aussehen, dennoch gut wartbar sein.

 

Was käme da in Frage?
 

Eine alte Idee war immer schon ein Maserati Spyder, der gerade noch kurz genug sein könnte.

 

Die gesamte Porschepalette ist zu lang, ein Alfa 4c zu teuer und ggf zu hart und die Alpine ist vermutlich deutlich agiler, aber einen Roadster gibt es davon nicht.

 

Bliebe noch ein neuer TTS oder gar RS, aber ich weiß nicht ...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also spontan fallen mir nur Toyota GT86 / Subaru BRZ ein (um die 200 PS), sowie, was perfekt wäre, was Leistung, Cabrio, Getriebe, Länge und Preis angeht der Opel GT mit 260 PS. Ansonsten würdest du bestimmt auch bei Lotus etwas entsprechendes finden.


Beispiel Opel GT:
 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=299946926&cn=DE&damageUnrepaired=ALSO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=19000&makeModelVariant1.modelId=13&maxMileage=30000&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=ceebac2f-d30e-6594-f701-4e26f7c3df13

Toyota/Subaru sind ja nur als Coupé zu bekommen, Lotus sicherlich zu kompromisslos (und „Engländer“ sind eh raus) und der Opel hat für mich nicht das passende Flair...

 

kein Roadster, aber spaßig, wäre noch ein Abarth, aber die Sitzposition ist nicht gerade topp und als „Verbesserung“ sehe ich den auch nicht.

 

Die meisten sagen eh „den TT bloß behalten, gerade den VR6“.

 

Logisch wäre der Aufstieg zu einem 987/981 Boxster, aber die Länge und ggf auch der Preis ....

Da ich zwei TT 8N habe, sage ich: Den TT behalten O:-)

 

Ne, da gibt es schon lustigere Alternativen. Diesen Spyder hier kennst Du wahrscheinlich schon:

 

https://www.autoscout24.de/angebote/maserati-spyder-gt-benzin-blau-a9027e71-d335-48ec-96bc-bd36dd36e17f?cldtidx=11&cldtsrc=listPage

 

Steht schon lange drin und hört sich ganz gut an, ich war mit dem Anbieter auch schon mal in Kontakt. Ob so ein Maserati aber "gut wartbar" ist, müssen andere entscheiden.

Audi TTS/RS
Corvette C6 / Targa / Cabrio 

BMW M 235 i cab.

BMW Z4 35i 

Nissan 370 Z 

Camaro cab. 6.2 V8 

Boxster S 

BMW Z3 M 

Mustang Cab.

 

Maserati = Geil -> viel Arbeit halt. Immer bisschen was zu tun. 🙈


Auch wenn kein Mercedes gewünscht

-> SL 55 AMG spätere Baujahre 517 PS  -> Für die Ewigkeit ! 
 

Auf die Länge habe ich jetzt nicht geachtet. Da würde ich mir lieber eine andere Garage suchen, wie mich deswegen limitieren zu lassen.😇

 

  • Gefällt mir 2

Ich weiß, aber andere Garage (diese ist im/am Haus) kommt nicht in Betracht. Erst noch irgendwo anders hinfahren müssen, führt nur dazu, dass er gar nicht bewegt wir, da bin ich mir sicher...

 

Mir gehts auch erstmal darum, dass ich kein Modell übersehen habe.

 

Längentechnisch kämen die Wiesmänner noch in Betracht, aber ein Blick in die Gebrauchtwagenbörsen zeigt schnell, woran dies scheitert

 

Och geht schon, da habe ich eine kleine Geschichte dazu. 

 

 

Als ich vor gefühlten 100 Jahren,  20 Jahre jung war, habe ich mir einen Ferrari 348tb gekauft. Diesen MUSSTE ich über 40 Kilometer weg von zuhause auf der schwäbischen Alb verstecken, da ich falls mein alter Herr Ihn sehen würde, mit sofortiger Wirkung nur noch Anspruch auf den Pflichtteil hätte... 🙈 

 

Es war eine schöne Zeit

Immer dieses Kribbeln in der Magengegend, wenn man der Heimatstadt näher wie 20 Kilometer kam.
Da half auch kein Pantoprazol -> nicht mal in der 40mg Ausführung. 

 

Das Ende vom Lied -> er fuhr mir auf einer einsamen Landstraße Richtung Überlingen ( Bodensee ) entgegen. Diese Strecke nutzte er nie. An diesem Tag jedoch, war er mit einem Freund beim Angeln. Als ich dann auf der Gegenspur sein Auto sah und ich dann noch das Nummernschild erkannte, da ragte es -> das -> S <- bekam ich mit sofortiger Wirkung 4 Magengeschwüre gefolgt von Durchfall. Sein Blick traf meinen. Ich wusste er hatte mich erkannt, leugnen wird nichts bringen, denn auf das Nummernschild musste ja auch bei mir das > S <-. 
 

1 Stunde später klingelte mein Nokia 1611.

Ich ging rann.
Meine geliebte Mutter war am Telefon.
Sie meinte:“ Dein Vater sagte gerade zu mir, ich habe DEINEN Sohn in einem Ferrari gesehen, zugelassen auf den Landkreis gefolgt von einem ->S<-und seinem Geburtsdatum auf dem Nummernschild.“  Tja, da glaubt Dir keiner mehr, dass es das Auto eines Kollegen ist. Wie dumm kann man sein 🤔😇
 

Die folgenden 4 Wochen waren sehr spannend. 
 

Das ich aber auch immer so ausholen muss. 🙈

Was ich eigentlich sagen wollte -> bis zum Entdeckungsdatum vergingen ca. 6 Monate, in denen bin ich 16.000 Kilometer auf den 348 gefahren, trotz der Garage die über 40 Kilometer weg war. 😉 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 4

Z4: Der E85 hat mir optisch nie gefallen, der E89 dagegen schon. Der könnte längentechnisch auch noch sehr knapp passen. Müsste dann aber schon der sDrive35is sein...Von dem gibts aber fast nix in den Börsen zu finden...Leider war Alpina auf E89-Basis aber nicht aktiv, ansonsten wäre dies eine durchaus interessante Idee

 

Mercedes: Da sagt das holde Weib eher nein. Und wenn würde mir der SLC als final Edition gefallen. Der läge aber preislich noch weit weg.

 

 

  • Gefällt mir 1
vor 7 Stunden schrieb JoeFerrari:

sDrive35is

Fahren hilft - die 150kg Mehrgewicht zum TT sind spürbar & das Mapping nebst Fahrwerksabstimmung im iS gefiel mir gar nicht im Vergleich zum 135i E82. Der E85 kann alles besser, wenn es ums fahren geht - der E89 ist ein SLK, nicht schlecht, aber auch nicht agil ;) 

 

 

Beim E89 sollte man allerdings stark differenzieren zwischen Serienzustand und modifiziertem Zustand. 

 

Da ich meinen modifizierten E85 ausgiebig mit einem ähnlich modifizierten E89 35is testen durfte, weiß ich, dass der E89 eigentlich keinen nennenswerten Nachteil mehr hat, seine Vorteile aber umso deutlicher überwiegen.

 

Je nach Einsatz des Fahrzeugs lohnt es sich also durchaus, den E89 in Betracht zu ziehen. Anschließend noch Fahrwerk neu abstimmen oder austauschen lassen (z.B. gegen KW V3), mechanisches Sperrdifferential nachrüsten und ggf. Chiptuning (um die 400 PS sind mit überschaubaren Aufwand standfest möglich). So bekommt man einen (immer noch) absolut reisetauglichen Power-Cruiser, der bei Bedarf auch in dynamischen Streckenabschnitten sehr gut mithalten kann.

vor einer Stunde schrieb keulejr:

Beim E89 sollte man allerdings stark differenzieren zwischen Serienzustand und modifiziertem Zustand.

Klar - wenn man "Tuningbuden" auch noch in die Auswahl nimmt, kann man auch auf eine Cobra Replica verweisen :D 

Also eine bloße Justierung des Fahrwerks (Spur, Sturz, etc.) und den Austausch der unsäglichen Runflatreifen gegen normale Bereifung würde ich mitnichten der Kategorie "Tuningbude" zuordnen. Soweit es darüber hinausgeht, kann man natürlich anderer Auffassung sein.

 

Eine mechanische Sperre würde ich in jedem Fall nachrüsten, da ein "Einrad"-Antrieb mit Bremsassistenz alles andere als der Leistung gerecht wird. Das war bereits beim E85 mit 3l-R6 (mit lediglich um die 300Nm max. Drehmoment und um die 230-270 PS) eine absolute Zumutung von BMW, nicht einmal eine entsprechende Option anzubieten. Alles andere kann man je nach Einsatz selbst entscheiden. Doch wäre das beim E85 ebenfalls in Betracht zu ziehen, wenn einem das Serienfahrwerk nicht wirklich zusagt (und das ist meist der Fall, wenn man das Ding auch mal sportlich bewegen möchte).

 

 

Ich fahre wie gesagt selber einen Z4-E85 seit geraumer Zeit und habe deswegen einiges nachgebessert. Da @JoeFerrari ohnehin den E89 favorisiert, hilft es ihm vielleicht weiter, zu wissen, dass man auch aus dem E89 noch einiges an Potenzial rausholen kann, wenn man es denn mag. Dann fährt auch kein E85 (auch kein Z4M) mehr weg...

Also der Einsatz ist eher Landstraße und gelegentlich oder auf längeren Reisen Autobahn, aber kein Track oder ähnliches.

Heisst gemütliches bis etwas herzhafteres Cruisen und lieber Power von unten heraus (was im TT allenfalls im "S"-Modus oder manuell geschaltet geht).

 

Dürfte daher auch ruhig ein Handschalter sein... 

 

Automatisch fahr ich ja schon daily-elektrisch eh immer

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...