Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Welcher Porsche 911 ist der Beste?


Welcher Porsche 911 ist der Beste?  

68 Stimmen

  1. 1. Welcher Porsche 911 ist der Beste?

    • 901 - Der Urige (1963-1973)
      1
    • 911 G-Modell - Der Legendäre (1973-1989)
      4
    • 964 - Der Fortschrittliche (1988-1994)
      16
    • 993 - Der Finale (1993-1998)
      15
    • 996 - Der Revolutionäre (1997-2005)
      2
    • 997 - Der Vielfältige (2004-2012)
      13
    • 991 - Der Effiziente (2011- 2020)
      12
    • 992 - Der Digitale (seit 2019)
      5


Empfohlene Beiträge

Zwar gab es vor etwas über 10 Jahren hier bei Carpassion schonmal eine ähnliche Umfrage, aber inzwischen sind zwei weitere Elfer-Generationen hinzugekommen, sodaß wir insgesamt acht Generationen zählen:

 

901 - Der Urige (1963-1973 / Stückzahl: 111.995)

Porsche-911-2-0-1200x800-809d3bcde7b064c1.thumb.jpg.15009240f6db06ed8a86c2219b843c91.jpg

 

911 G-Modell - Der Legendäre (1973-1989 / Stückzahl: 198.496)

Porsche-911-1200x800-c3e1dceed75f6a91.thumb.jpg.f696700e644d547df6f5fdf70ed84b5d.jpg

 

964 - Der Fortschrittliche (1988-1994 / Stückzahl: 63.762)

Porsche-911-1200x800-e2c809cc5fbeb6ca.thumb.jpg.bd309696d8e6874322241b7472ae1125.jpg

 

993 - Der Finale (1993-1998 / Stückzahl: 68.881)

Porsche-911-1200x800-395489a77722eecf.thumb.jpg.bf8b33eee05c3475e4dbf85b9de0a820.jpg

 

996 - Der Revolutionäre (1997-2005 / Stückzahl: 175.262)

Porsche-911-1200x800-820869a9c8a01b2a.thumb.jpg.219d2a1614d1eff4cef328aa6699c613.jpg

 

997 - Der Vielfältige (2004-2012 / Stückzahl: 213.004)

C2S_1024x768_m.thumb.jpg.1ea5672409eb746001fd7dc679202118.jpg

 

991 - Der Effiziente (2011- 2020 / Stückzahl: 217.930)

Porsche-911-1200x800-2ca2d1b929d03d2a.thumb.jpg.6eee1b032e7f034f2fc9d870d8e4b723.jpg

 

992 - Der Digitale (seit 2019)

Porsche-911-1200x800-1bcda70865ae5fe6.thumb.jpg.a0cb1af228d1d3fe2bf2e69b15860692.jpg

 

Welcher 911 der acht Generationen bietet aus heutiger Sicht das beste "Elfer-Paket"?

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hätte ich mehrere auswählen können, hätte ich neben dem 997 noch den 964 gewählt. Der 997 ist für mich modern und gleichzeitig noch analog genug. Der 964 hingegen ist für mich der erste 911er, der kein "Spielzeug" mehr ist, sondern richtiges Auto und als Daily nutzbar (damals, Heute eher zu teuer für einen Daily). Den 996 würde ich wählen, wenn es um das beste Preis-/Leistungsverhältnis geht. Wenn man mit den Spiegelei-Augen leben kann, dann ist das ein solider Wagen.

  • Gefällt mir 2

Ich habe den 964 gewählt ich werde nie meine Probefahrt für einen ganzen Tag  in einem blauen RS Modell Anfang der 90er Jahre vergessen. So ein leichtes reagibles Auto mit dem Grip auf der Vorderachse. Da waren die 260 PS für das Gewicht völlig ausreichend dazu schmal klein auf der Landstraße perfekt mit viel Platz.  Das hat alles was Porsche vorher gebaut hat nach meiner Meinung in den Schatten gestellt und die Autos danach waren dann nicht so emotional oder dann später schon fast zu groß und zu schwer. 

  • Gefällt mir 1

Als Wasser in den Motor kam war die Nummer für mich gelaufen. G Modell vom Unterhalt sehr günstig und leicht zu reparieren. 964 ähnlich aber schon Probleme mit der Elektronik und diesem variablen  Ansaugluftdingensbummens. Aber Alltagstauglich. 993 ist, gerade als Turbo, für mich das Optimum des ursprünglichen Konzeptes.

Für mich immer noch der 991.

Noch (fast) alles mit Knöpfen anwählbar, kein fettiges Display, und ganz wenig Untermenues.

Und schön ist er für mich auch.👍

 

Im Neuen 992 ist mir zuviel digital. OK, der 993 Turbo vom Marc 😍

 

3EA6438C-CE26-43DD-A082-5D0A1E44452F.jpeg
 

E5E73CBE-23CC-49C8-BFB3-9657CECA6EB3.jpeg
 

9B619385-6960-4AC0-9CA0-DB8A06FDF730.jpeg

 

 

  • Gefällt mir 5
Cavallino Rampante
vor 2 Stunden schrieb chip:

Ich habe den 964 gewählt ich werde nie meine Probefahrt für einen ganzen Tag  in einem blauen RS Modell Anfang der 90er Jahre vergessen. So ein leichtes reagibles Auto mit dem Grip auf der Vorderachse. Da waren die 260 PS für das Gewicht völlig ausreichend dazu schmal klein auf der Landstraße perfekt mit viel Platz.  Das hat alles was Porsche vorher gebaut hat nach meiner Meinung in den Schatten gestellt und die Autos danach waren dann nicht so emotional oder dann später schon fast zu groß und zu schwer. 

 

:-))! :-))! :-))!

guten tag in die runde der 911er porschegemeinde ,

 

ich mag das sogenannte g-modell als 3,2 liter und in coupebauweise am liebsten !

 

1. noch  luftgekühlt

2. hat noch den typichen sound der 70/80er jahre

3. die preise für gepflegte autos dieser baureihe zeigen seit jahren nur in eine richtung , nach oben .

4. ist schrauberfreundlich und mit dem kleinen tester lässt sich die motronic auslesen .

 

ist eine geschmacksfrage...

 

gruss

Der 987S FL / 981S ist unter Berücksichtigung aller aus meiner Sicht relevanten Aspekten der bessere Elfer...:P

 

Als emotional aufregendsten 911er würde ich den 993 Turbo S in dunkelblau oder dunkelgrün metallic mit hellem Interieur wählen 😍

1210053997_Screenshot_20200812-200426_SamsungInternet.thumb.jpg.806cba0ce95cb01422cff1b83b774af2.jpg

 

  • Gefällt mir 4
  • Haha 1
  • Wow 1

Womöglich geht es nur mir so, aber mir ist nicht klar, wie ich meine Präferenzen in dieser Umfrage ausdrücken soll.

 

Reden wir nur von den Standardversionen? Dann gefällt mir die letzte Ausbaustufe des G-Modells am besten.

 

Wenn die "Sondermodelle" jedoch auch berücksichtigt werden, dann würde ich den 993 Carrera RS wählen.

 

Ob ich nun "G-Modell" oder "993" ankreuzen soll, weiss ich nicht.

 

Vielleicht wäre es gut die Frage zu präzisieren oder zwei getrennte Umfragen zu machen?!🤔

Für mich ganz klar und eindeutig der "Bad Boy" Porsche!

 

Ein 964 Turbo 3.6 Liter.

 

Das ist für mich ein richtiger Porsche und die Fahrt mit diesem Auto werde ich niemals vergessen.

Der Turbo-Schub ist der Hammer und vor allem ein richtiges Männerauto.

 

Es ist mir natürlich schon bewusst, dass die neuen Modelle nahezu perfekt sind.

Die neuen Modelle sind für mich so, wie wenn ich mit der PlayStation spielen würde. Und das ist mir zu langweilig.

Ist aber meine persönliche Meinung.

2880-1800-crop-porsche-964-turbo-s-36-c668226052019104505_1.jpg

  • Gefällt mir 6
vor 51 Minuten schrieb MaxF:

Womöglich geht es nur mir so, aber mir ist nicht klar, wie ich meine Präferenzen in dieser Umfrage ausdrücken soll.

 

Reden wir nur von den Standardversionen? Dann gefällt mir die letzte Ausbaustufe des G-Modells am besten.

 

Wenn die "Sondermodelle" jedoch auch berücksichtigt werden, dann würde ich den 993 Carrera RS wählen.

 

Ob ich nun "G-Modell" oder "993" ankreuzen soll, weiss ich nicht.

 

Vielleicht wäre es gut die Frage zu präzisieren oder zwei getrennte Umfragen zu machen?!🤔

Ich kann schon nachvollziehen, was Du meinst. Natürlich kann man die Umfrage in vielerlei Hinsicht erweitern, d.h. detaillierter gestalten. Ob dadurch aber mehr Präzision entsteht, möchte ich bezweifeln. Eher verzettelt man sich in beinahe unendlich vielen Antwortmöglichkeiten. Denn in den dann fraglos vielfacheren Möglichkeiten wirst Du trotz allem nicht zwangsläufig Deine detaillierten Präferenzen wiederfinden.

 

Der Aufbau der Umfrage ist wie folgt gedacht: Alle Modelle, ungeachtet, ob es nun Serienmodelle mit Saugmotor oder Turbomotor sind, oder RS- bzw. GT-Spezifikationen genügen, oder sonstige Sondermodelle sind, habe ich einheitlich unter deren Baureihennummer (9xx) zusammengefasst. Denn die Baureihe bestimmt letztlich die grundsätzliche Auslegungsbandbreite (oder -möglichkeit) eines Fahrzeugs, das Fahrzeug selbst spiegelt dann nur die eigentliche Ausführungsrichtung innerhalb der Grenzen (Möglichkeiten) einer Baureihe wider.

 

Somit wirst Du eine Entscheidung treffen müssen, ob für Dich nun "G-Modell" oder "993" zutrifft.

 

  • Gefällt mir 1
Am 12.8.2020 um 15:45 schrieb BWQ:

Als Wasser in den Motor kam war die Nummer für mich gelaufen.

Mit dieser Ansicht stehst Du wahrlich nicht alleine da. So, wie Porsche den Wechsel (auf breiter Front) umgesetzt hat, kann ich diese Position auch nachvollziehen.

 

Allerdings frage ich mich, inwieweit die Ablehnung gegenüber den ersten wassergekühlten Motoren tatsächlich auf die Wasserkühlung zurückzuführen ist. Liegt die Ablehnung nicht eher darin begründet, dass die wassergekühlten Motoren einfach technisch deutlich schlechter konstruiert waren als die Mezgermotoren?

 

Natürlich hat ein luftgekühlter Motor seinen eigenen Reiz, aber die Wasserkühlung hat ja klare technische Vorteile. Man könnte ja sogar argumentieren, dass durch die Übernahme der Wasserkühlung - zumindest bei den 996 mit Mezgermotoren - eine grössere Nähe zum Rennsport und zu den Supersportwagen geschaffen wurde. Schliesslich war (partielle) Wasserkühlung bei 935, 959, 911 GT1 usw. schon zuvor eingesetzt worden.

 

Ich würde zu gerne wissen, wie die Mehrheit der Leute auf die Wasserkühlung im Elfer reagiert hätten, wenn diese bei den 996 mit Mezgermotoren eingeführt worden wäre und der 996 Carrera mit den bekannten Motorschwächen weiterhin luftgekühlt gewesen wäre...

   

  • Gefällt mir 1
Am 13.8.2020 um 12:34 schrieb matelko:

Ich kann schon nachvollziehen, was Du meinst. Natürlich kann man die Umfrage in vielerlei Hinsicht erweitern, d.h. detaillierter gestalten. Ob dadurch aber mehr Präzision entsteht, möchte ich bezweifeln. Eher verzettelt man sich in beinahe unendlich vielen Antwortmöglichkeiten. Denn in den dann fraglos vielfacheren Möglichkeiten wirst Du trotz allem nicht zwangsläufig Deine detaillierten Präferenzen wiederfinden.

 

Der Aufbau der Umfrage ist wie folgt gedacht: Alle Modelle, ungeachtet, ob es nun Serienmodelle mit Saugmotor oder Turbomotor sind, oder RS- bzw. GT-Spezifikationen genügen, oder sonstige Sondermodelle sind, habe ich einheitlich unter deren Baureihennummer (9xx) zusammengefasst. Denn die Baureihe bestimmt letztlich die grundsätzliche Auslegungsbandbreite (oder -möglichkeit) eines Fahrzeugs, das Fahrzeug selbst spiegelt dann nur die eigentliche Ausführungsrichtung innerhalb der Grenzen (Möglichkeiten) einer Baureihe wider.

 

Somit wirst Du eine Entscheidung treffen müssen, ob für Dich nun "G-Modell" oder "993" zutrifft.

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, Matelko! In Anbetracht Deiner Ausführungen habe ich letztlich für den 996 gestimmt, weil ich dort die "Auslegungsbandbreite" am besten finde und es dort aus meiner Sicht die grösste Anzahl an attraktiven Versionen gibt (Turbo, GT3, GT2, GT1 😇).

 

Mein persönlicher Favorit aus der 996er Reihe ist übrigens der Turbo, der für mich über alle Baureihen hinweg nur knapp hinter meinem "Gesamtsieger" 993 Carrera RS zurücksteht. Die relative technische Nähe zum Le Mans-Sieger GT1 und das saubere Design geben für mich den Ausschlag.

  • Gefällt mir 1

Gestimmt habe ich G-Modell.

Unterscheidet man Luft-/Wassergekühlt wären meine Präferenzen G-Modell und 991.

Auch wenn manche den 991 bereits als zu gross empfinden, verkörpert er für mich die neue, wassergekühlte Welt am stimmigsten. Zweiter Platz wäre 996, dessen mutiges, futuristisches Design ich dem pausbäckigen 997 vorziehe. In Summe finde ich jedoch, dass der 991 mehr begehrenswerte Ableger hervorgebracht hat.

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich benötigen Eure Unterstützung!
       
      Bei meinem geliebten 911er, 996 Facelift, Bj. 2003, klappert etwas metallisch während der Beschleunigung, also unter Last, ab ziemlich genau 4000 u/min.
      Geht man vom Gas, hört das Geräusch sofort auf. Leistungsverluste oder andere Einschränkungen treten nicht auf.
      Vor wenigen Tagen wurde ein Wärmeleitblech im Motorraum ersetzt, das durchgerostet war. Das Geräusch besteht weiterhin.
      Endtöpfe sind zwar nicht mehr schön, geben aber keine Geräusche ab, wenn man sie abklopft.
      Während der Lokalisierung des Geräusches fand ich im hintern Innenraum vier Euro in Münzen sowie zwei Kugelschreiber unter dem Teppich (vom Vorbesitzer).
      Die Mittelkonsole habe ich bereits demontiert, gefühlt wird das Geräusch dann lauter bzw. hörbarer?!?
       
      Hat irgendwer noch eine Idee, in welche Richtung ich weiter suchen könnte? 
       
      Wäre klasse  
       
      Beste Grüße,
      Louis
    • Der Porsche 996 Carrera, ein weiteres Modell aus der Baureihe des Porsche 911, wurde von 1997 bis 2006 produziert und in verschiedenen Varianten auf den Markt gebracht. Er entwickelte sich bis zum Produktionsende als das weitaus erfolgreichste Modell dieser Serie. Als Nachfolger des Porsche 993 war dieser Sportwagen 20 Zentimeter länger, der Radstand vergrößerte sich auf 2,35 Meter. Während die Vorgängermodelle des Carrera eher spartanisch und schlicht ausgestattet waren, trug Porsche mit diesem Modell dem Bedürfnis der Lenker nach Komfort und Eleganz Rechnung. So wurden die Instrumente am Armaturenbrett neu angeordnet, wobei der Drehzahlmesser zentral im Mittelpunkt blieb. Im "996er" gab es bereits digitale Anzeigen, elektronische Bordhelfer und neben dem 6-Gang-Schaltgetriebe auch ein Automatikgetriebe mit Tiptronic. Eine Neuheit war auch das integrierte Navigationssystem. Zusätzlich dazu wurden Mittelkonsole und Innenverkleidung neu gestaltet, die Klimaautomatik wurde ab Werk mitgeliefert und jedes Teil passt im Carrera perfekt zum anderen. Dadurch wurde dieses Modell alltagstauglich, auch ein elektronisches Stabilitätsprogramm konnte als Zusatzausstattung erworben werden. Die Boxermotoren des Porsche Carrera einschließlich des 996 Turbo waren nicht mehr luft-, sondern wassergekühlt. Die Leistung reichte – je nach Modellvariante – von 300 bis 450 PS, modellabhängig waren die Sportwagen auch mit Allradantrieb ausgestattet. Für Rennsportler wurden eigene GT2- und GT3-Modelle konstruiert, mit denen das sportlich-schnelle Fahren eine neue Dimension erreichte.
    • Hallo liebe Leute
       
      Als ich meinen Schnappi kaufte, hat mich der Verkäufer schon darauf hingewiesen, daß die Batterie nicht mehr die jüngste sei.
      Fünf Monate (letztes Jahr im Oktober) später war es dann soweit.
      Als ich ohne laufenden Motor wohl etwas zu lange mit dem Diagnosetester beschäftigt war, sprang er nicht mehr an, und das auch noch am Samstag nachmittag bei bestem Wetter.
      Also Plan B:
      Ab zum Baumarkt und für über hundert Euro ne 80A Billigbatterie gekauft, um mein Wochenende zu retten.
      Wie sehr der Batteriewechsel ins Kreuz gehen kann, brauche ich hier keinem erzählen.
      Das Scheißding starb dann schon im Dezember den Frosttod.
      Also raus damit, was allerdings auch wieder auf den Rücken ging.
      Sie wogen übrigens beide 18,8 kg.
      Da ich schon seit langem Lithiumbatterien in Motorrädern verbaue, habe ich mich mal auf die Suche gemacht und bin fündig geworden.
      Ergebnis:
      Alle Einbaumaße wie original, keine Modifikationen nötig.
      Batteriegewicht: 2,98 kg incl zusätzlich verbauter Bluetothbatterieüberwachung.
      Aus.- u. Einbau mit einem ausgestrecktem Arm und 15,8 kg eingespart.
      Frostentladung geringer als bei Bleibatterien.
      Anlasser dreht kräftiger durch, was für ein schnelleres Anspringen des Motors sorgt.
      Der ganze Spaß für rund 400 €.
      Ich verkaufe sie nicht, da ich (im Gegensatz zum Motorradbereich) noch keine Einkaufsmöglichkeiten habe.
      Für mich hat es sich gelohnt.
      15,8 kg aus einem Fahrzeug zu entfernen ist normalerweise wesentlich teurer.
      Da hier evtl. ein anderer Anbieter tätig ist, werde ich die Bezugsquelle vorsichtshalber erstmal nicht nennen.
      Einfach mal mit den richtigen Suchworten in Google suchen.
       
      War nur so als Tipp gedacht.
       
      Gruß Jürgen🐊
    • Hallo Leute
       
      Frage an den 911 Turbo S Profis:
       
      Wer ist da gleicher Meinung?
      Warum nicht weiss?
      Warum meint der Moderator nicht weiss?
      Ist die Farbe so hässlich?
       
      Habe mal alle Farbe im Configurator durchgespielt und weiss mit schwarz fand ich am schönsten
       
      Ist weiss ein no go? 
      Im Wiederverkauf schlechter als schwarz?
       
      Bei 0:40 kommt die Aussage was sagt Ihr dazu?
       
       

    • Guten Abend, bin neu hier und seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines 991 -Cabrio Bj. 2013. Der Wagen  hat aktuell 19-Zoll Sommerreifen (s.erstes Photo). Bei den 20 Zoll-Winterreifen mit Original - Porsche-Felgen, die ich kaufen möchte (s. zweites Photo), fehlen die Schrauben. Kann man bei der Montage der Winterräder die Schrauben der Felgen mit  den 19 Zöllern verwenden?
      Freue mich über eine Info, André 



×
×
  • Neu erstellen...