Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anonymous1

Burnout mit Automatik ?

Empfohlene Beiträge

Anonymous1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Sorry ich checke die Suchfunktion auf keinem Auge,und hoffe das diese frage noch nicht gestellt wurde.

Ich habe schon videos gesehen wie einer mit einer Automatik einen burnout geschafft hat.Bei mir wirds warscheinlich nich reichen,ich hab enur 143 PS aber wenn ich mehr hätte was müsste ich tun um einen richtig geilen Burnout zu schaffen. bissl bremsen und voll durchtreten? das habe ich mal probiert aber ging nich so richtig.Kann ich auch bei N voll gasgeben und dann auf D schalten,nimmt er die drehzahl mit ?

Danke für die hilfe :hug:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Anonymous1
Geschrieben

Wenn ich ehrlich sein soll nein.Jeder sagt was andres.Der hat dies mal getan es klappe doch so gut der andre meint dann wieder nein das is schädlich dann meint der andre wieder nein es kann nich schädlich sein ... :???:

hat denn z.B keiner mal mitm MB 270 CDi oder n BMW 328 probiert sowas zu machen ?das es mitm C 43 klappen wird hätte ich mir denken können O:-)

ich bräuchte einen alltäglicheren motor :-))!

Falcon99
Geschrieben

Laß das besser ganz sein! In dem anderen Thema stand doch ganz eindeutig, dass man das ganze Getriebe nach ein paar solcher (sinnloser) Aktionen tauschen kann, also wenn man bei Vollgas von N auf D schaltet!

Auch die Variante mit Bremsen und Gasgeben ist nicht gut für den Motor!

Automatik-Getriebe sind nicht für Burnouts konstruiert, sondern allenfalls für schnelle Anfahrten!

Nitro
Geschrieben

Also das mit von N auf D schalten kannst du vergessen.

Die Automatik legt den Gang erst bei niedriger Drehzahl ein.

Versuch mal (auf einer großen, freien Fläche) die Lenkung voll einzuschlagen und dann Vollgas zu geben.

So kann man noch am ehesten die Reifen zum durchdrehen bringen.

Auf der Geraden kannst du das mit dem Burnout im Automatikdiesel vergessen.(Anfahrschwäche)

Falcon99
Geschrieben

Warte doch einfach bis nächsten Winter, dann hast du kein Problem mehr mit durchdrehenden Reifen beim Anfahren (das meine ich jetzt so halbernst :D )

EDIT: Juhu, 400ster Beitrag!

EDIT: @Nitro: Das macht nicht jede Automatik, zumindest die älteren haben diesen Schutz nicht!

Phil
Geschrieben

Wenn du's im Nassen versucht, kannst du das Leistungsdefzit etwas "überbrücken". Wenn's im Nassen dann schon nicht klappt, musst du im Trockenen schon mal nicht mehr dein Auto strapazieren!

Wenn's im Nassen klappt, könntest du es im Trockenen auch probieren um Rauch richtig Rauch produzieren zu können :wink:

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, nur mit den Hinterreifen auf einen nassen Streifen zu fahren (ob du den nassen Streifen mit selber mitgebrachtem Eimer machst, sei jetzt mal dir überlassen, förderlich für die Show ist sicher nicht, aber "Show" mit einem Diesel-burnout ist eh relativ). Dann startest du den Burnout (wie oben beschriben: (leicht) bremsen und Gas). Wenn die Räder, die immernoch im Nassen stehen sollten, ordentlich durchdrehen, kannst du durch Lösen der Bremse langsam mit den Hinterrädern ins Trockene "fahren". Vielleicht musst du dann das Gas etwas mehr durchtreten, da die Reifen auf dem trockenen besser greifen würden und du dem entgegenwirken musst. Dann beginnt die ordentliche Vernebelung...

Das Problem ist, dass Ganze musst du vielleicht mehrere Male ausprobieren und wie oben auch schon gesagt, schadet das ganz ordentlich!

ToM3
Geschrieben
Versuch mal (auf einer großen, freien Fläche) die Lenkung voll einzuschlagen und dann Vollgas zu geben.

So kann man noch am ehesten die Reifen zum durchdrehen bringen.

Exakt!

Aber mit meinem 323CiA (170PS, 255er auf der HA) hab ich es gestern nicht geschafft... Blödes Teil! :evil::D

Aber wenns Nass ist oder der Belag "rutschig", dann kein Problem! :-))!

xrated
Geschrieben

wenn man das auf Schnee oder Eis macht, das nimmt das Differential übel mit der Zeit. Vor allem wenn man kein Sperrdiff hat, dann bleibt ein Rad stehen und das andere dreht sich sehr schnell, dabei wird das Diff sehr stark belastet

edward.nygma
Geschrieben

ich weiss, dass donuts bei automatik kein thema sind. ein kumpel hat mit seinem (ex) 328iA regelmässig donuts und drifts veranstaltet. wie schon erwähnt, lenkung voll einschlagen und vollgas :wink:

welche auswirkungen das aber auf das material hat, kann ich leider nicht sagen...

Anonymous1
Geschrieben

Also von N auf D geht schomal nich :D

Drehzahl geht runter und er fährt dann erst los. mit Gas und Bremse (Bremse und Gas habe ich auch Probiert :D ) gings auch nich (warscheinlich zu wenig PS). Jetzt bleibt mir nur noch eines.

ESP aus,voll einschlagen,und dann mal n netten kickdown.des wird bestimmt klappen.Das wird den reifen warscheinlich gar nich gefallen aber die sind auch so schon ziemlich abgenutzt.

Nachdem ich auch diesen Test gemacht habe werde ich mal das ergebniss posten.und wenn ich ne Digicam habe werde ich mal ne Aufnahme machen :D

Dank0 für eure hilfe.(falls einer noch ne idee hat bidde posten)

Mr Body
Geschrieben

wenn genügend power vorhanden ist, dsc ausgeschaltet & man voll reinsteigt, inkl. kick dwon, sollte es kein problem sein

Anonymous1
Geschrieben

Ja,Mr body das es mit solchen audos klappen wird weiß jeder.

Deswegen sagte ich ja mit alltäglicheren Motoren.

Ich denke jeder sollte mal son Burnout wagen.Egal was für einen Wagen er fährt.kommt vor einem publikum einfach nur noch geil O:-)

Spätestens wenn ich mein Abi habe werde ich (mit vielen andren Kumpels) ne Megaburnout session machen :-))! Es muss einzigartig werden.

Nochmals danke für eure hilfe,und wenn ich was neues erfahre,poste ich sofort :-))!

Amtrack
Geschrieben

Hehe, Abi? Burnout? Kenn ich irgendwo her (dieses Jahr Abi geholt, Freitag ist Entlassung :wink2: ).... ich hab aber nen Schalter (aber nur 107PS!) und es hat prima geklappt! Wobei das mit Frontantrieb, angezogener Handbremse und einer super Kupplung wohl nicht die Leistung ist... hat aber spass gemacht und die Reifen waren eh schon runter O:-)

w0rl
Geschrieben
wenn genügend power vorhanden ist

Wieviel ist denn genügend Power bei einem Auto mit Heckantrieb, dass auch noch ein hohes Leergewicht hat (Wie z.B. ein 320i Cabrio e36 :wink: )

tschöö w0rl

VTEC
Geschrieben

Es geht schon!

Line lock: Magnetventil im vorderen Bremskreis, damit kann man heftigen burn out machen ohne das die hinteren Bremsen eingreifen, beim Vorderradler ist dann umgekehrt. Man steigt auf die Bremse, drückt die Taste und geht wieder von Bremse und macht burn out 8)

2)

Trans brake: spezieller hydrauliksteuerteil für Automatikgetriebe. wenn man eine Taste drückt wird gleichzeitig die erste vorwärts und der retourgang appliziert, dadurch stillstand des fahrzeugs und Motor kann am Stand auf jede gewünschte Drehzahl gebracht werden. z.B. 4,000 touren und 1 bar Ladedruck, beim loslassen wird blitzartig der retourgang entfernt und fahrzeug katapultiert sich nach vorne.

Hab das von nem Typen heuer beim Racewars gehört der is mit nem 600PS GMC Truck gefahren :-))!

Amtrack
Geschrieben

Zufällig ein GMC Typhoon?

VTEC
Geschrieben

Nein es war ein Pickup!Glaub Silverado oder so :-?

Anonymous1
Geschrieben

Jetzt bräuchte ich halt noch solche Knöpfe :D

mhh nee ich glaub ich muss mich mit dem gedanken anfreunden nen Donut zu machn.Hat ja auch was besondres :-))!

Ach noch en frage.Kann ich wenn ich mitm linken fuß auf bremse bin und mitm rechten auf Gas,und ich langsam gas gebe(der wagen will sich bewegen) und dann bremse plötzlich loslasse,dann müsste ich doch die anfahrschwäche des Automatic überwinden oder ?

VTEC
Geschrieben

Musst mal ausprobieren wird sicher gehen kannst aber auch so machen indem du die Handbremse anziehst Gas gibst und dann loslässt!Legst sicher einen besseren Start hin!

Anonymous1
Geschrieben

Hab beides ausprobiert,mit Hand(bzw.Fußbremse-remember 220 CDI :D ) isses langsamer als mit Bremse und Gas.

Also Automatikfahrer.Jetzt braucht ihr euch nich mehr um die Anfahrschwäche zu kümmern.Zwar wird der Wagen jedesmal leiden,aber falls n rennen droht kann man ja mal ne ausnahme machen. :-))!

Weitere Tests folgen :evil::D:-o:lol:

Amtrack
Geschrieben

Hey, wir reden von alltäglichen (normalen) Motoren :D ... ich weiß ja net, aber meinen Wagen seh` ich als normal an (1,6l 16V 107PS... ok, er ist schon verdammt klein!) aber mit dem Hubraum der Viper könnte man *rechne* 5(!) Motoren von meiner Größe bauen :-(((° (oh man! Ich glaub ich brauch mehr Hubraum... oder ein oder zwei Turbos O:-) ).

Anonymous1
Geschrieben

Amtrack hat recht.Mitm Viper isses glaube ich keine Kunst n Burnout oder n Donut zu machn.Hätte ich nen Lastwagenmotor unter der haube würde ich diesen thread nich öffnen :-))! (was nich heißt das des Vid mir nich gefallen hat)

Ich sage ja ich brauche nur ne Digicam dann,dann werde ich einige Vids posten :-))!

ViperGTS
Geschrieben

Immer die gleichen ollen Kamellen...

Lambo-Motor würde ich ja noch verstehen... :D

Na ja, fängt beides immerhin mit "L" an.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×