Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
san remo

Maserati Day (Ital. Treffen) 25. August Frankfurt

Empfohlene Beiträge

san remo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wie jedes Jahr ist es am 25. August wieder so weit, Maserati Treffen in der Klassikstadt Farnakfurt. Interessant auch für nicht Maserati Besitzer, da es eine gute Möglichkeit auch für Ferrari oder Lamborghini Fahrer und va. Carpassionisten aus dem Rhein Main Gebiet ist, sich einmal kennenzulernen.

Wie überlegen gerade ob wir einen gut sichtbaren Treffpunkt kenntlich machen, an dem Interessierte dann zu einem kleinen "Schwatz" vorbei kommen können.

 

Vorfreudige Grüße

Ulrich

 

grafik.thumb.png.a5e75ddbd6da75c2d5e605f383f770d4.png

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
san remo
Geschrieben

Noch einmal möchte an das kommende Treffen in der Klassikstadt erinnern, wir treffen uns am grünen 4200er von @Sechskommadrei mit HG Nummernschild, evt werden wir ein Carpassion Schild aufstellen.

 

Also alle Hessen und angrenzende Entwicklungsländer? kommt und lernt Euch kennen, einziger Wehrmutstropfen: "Ich bin auch da"!

 

Herzlichst

San Remo

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
nero_daytona
Geschrieben

Ab wann ca.?

Sechskommadrei
Geschrieben

Der grüne Dreizack wird ab ca. 11.00 / 11.30 dort sein ????

 

Da kommt Vorfreude auf!

6,3

san remo
Geschrieben (bearbeitet)

Ich werde natürlich schon ein wenig früher dort sein um das Terrain zu erkunden.

Klassikstadt%20_08_Maserati%20Forum.JPG

bearbeitet von san remo
nero_daytona
Geschrieben

Mit dem Cavallino statt Dreizack wird man voraussichtlich wieder nicht in den Innenhof gelassen nehme ich an?

991
Geschrieben

Auch hier, bitte Bilder für diejenigen welche auf Grund der Distanz nicht dabei sein können ✌️

Sechskommadrei
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb nero_daytona:

Mit dem Cavallino statt Dreizack wird man voraussichtlich wieder nicht in den Innenhof gelassen n

... kann gut sein, Members only sozusagen ... ?

herbstblues
Geschrieben

dabei sein ist alles,

sei es als teilnehmer mit auto (maserati) oder eben als besucher.

 

wünsche glück mit dem wetter und nette benzingespräche.

 

gruss

nero_daytona
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Sechskommadrei:

... kann gut sein, Members only sozusagen ... ?

... oder das Unterhaus darf einmal Chef sein?

  • Haha 2
  • Traurig 1
F40org
Geschrieben

Sagen wir mal so, als Maserati gegründet wurde war der spätere "Chef" noch im Teenie-Alter. :lol2:

 

Sind Vintage- und Rennfahrzeuge auch vor Ort? 

Sechskommadrei
Geschrieben

Das wäre zu wünschen und bei a) dem Marketing durch @san remo und b) dem angesagten Wetter wird dort hoffentlich alles auflaufen, was 4 Räder und den ?  hat ? 

nero_daytona
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb F40org:

Sagen wir mal so, als Maserati gegründet wurde war der spätere "Chef" noch im Teenie-Alter. :lol2:

 

Sind Vintage- und Rennfahrzeuge auch vor Ort? 

Darum rede ich ja auch von der Gegenwart ;)

rx7cabrio
Geschrieben

ich werde auch mal aufschlagen, allerdings ohne Italiener, die sind leider noch in der Werkstatt....  :wink2:

F40org
Geschrieben
MichaelH
Geschrieben

IMG_1575.thumb.jpg.843c38ec3b823e33b94dbea6776b7e20.jpg

 

Einige, wenngleich auch lieber sich im Hinterhof drängelnde, CP'ler. Wieso durften eigentlich markenfremde Autos einfahren? Wie auch immer, es war prima, einmal real existierende, sehr nette Menschen hinter den Nicknamen zu treffen!

Gruß aus Ffm,

Michael

 

P.S.:

Der 4200er Heckumbau auf das himmlisch schöne 3200er wäre schon toll. Nur preislich irgendwie zu jenseits ….. ?

IMG_1572.thumb.jpg.1d36d71fa27935f95a270a7c41853477.jpg

san remo
Geschrieben

Am schlimmsten war doch der Heini mit den Plastiktüten re oben im Bild?.

 

War wieder ein schöner Tag, neue Carpasssionisten kennengelernt und Alte wiedergesehen.

Mit einem gewissen Hintergrund, wird man natürlich auch mit einem Fremdfabrikat durchgelassen?.

 

Frechheit siegt

San Remo

MichaelH
Geschrieben
vor 57 Minuten schrieb san remo:

Am schlimmsten war doch der Heini mit den Plastiktüten re oben im Bild?.

Ja, der fiel mir kurz vor dem Abdrücken auf, machte sich auffällig unauffällig an dem roten Fremdfabrikat zu schaffen.

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
  • Verwirrt 1
Sechskommadrei
Geschrieben (bearbeitet)

Ja, eine klasse Veranstaltung, bei der alles gepasst hat:

 

88743045-9D32-454B-BEAF-A5072C3F966B.jpeg

89EC7EC4-1CDA-4FE0-8F8C-6C497C3ACDD7.jpeg

Classic meets modern Classic:

 

35CBD47E-FF39-4ADB-99B7-0442D2789340.jpeg

 

Man munkelt, sogar derer von @hugoservatius seien kurz vor Ort gewesen:

 

C1912C00-31D4-4158-9BCE-59873349B679.jpeg

 

Einen sonnigen Start in die Woche morgen!

6,3

bearbeitet von Sechskommadrei
caval lino
Geschrieben

So ihr Lieben es war ein schön Tag  bei den schön Maserati `s !

Klar die Roten waren mein Favoriten F430  Spider  , leider habe ich den 328 GTS in der richtig Farbe  ganz zum Schluss gesehen  . 

 

Danke  San Remo für die nette Begrüßung , es war einfach zu kurz der Tag , allem  um alles gerecht zu werden ,   

Die Maserati Familie aus NRW haben mich ins Herz geschlossen , ich darf auch bei  Maserati Ausfahrten mit .

 

 Für mich war einfach super Tag  , und hoffe euch noch mal euch zu sehen .

 

 

 

 

nero_daytona
Geschrieben

Warum habt ihr alle das eindrucksvollste Exponat nicht gezeigt? Oder handelt es sich doch um Geschmacksverirrung  ?

 

 

7D63E5BA-CC54-4447-AE5F-0792DFF7616C.jpeg

  • Haha 1
  • Verwirrt 1
  • Traurig 2
991
Geschrieben (bearbeitet)

Wie immer Geschmackssache. 

Ich gehe heute Spyder fahren. 

Das sagt doch alles. ?

bearbeitet von 991
Sechskommadrei
Geschrieben

Kleine Nachlese von gestern:

 

DD12903B-C32C-4484-A1BB-9FDD7776F0C9.jpeg

nero_daytona
Geschrieben

Modernes Gangsta-Image?

Hätte zu gerne den Besitzer gesehen?

5493D694-DFDF-46E0-A80F-B465D0840D4C.jpeg

  • Haha 3
  • Verwirrt 1
  • Traurig 2
au0n0m
Geschrieben

Der schönste Maserati wie ich finde, Wolf im Schafspelz 

 

 

DB360ABF-F90A-430F-9C4F-558A896B77BD.jpeg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • The Show must go on – eine neue Corvette Ära bricht an !!!
       
      Nachdem ich ja bereits fast jedes Corvette Modell (außer C2) besitze, besaß, oder zumindest gefahren bin, erwartete ich mit sehr großer Spannung die neue 2020 Corvette – in Insiderkreisen auch C8 genannt, obwohl sie so offiziell gar nicht heißen dürfte, da Citroén sich diesen Namen angeblich hat schützen lassen…. – erstmals in der Geschichte mit Mittelmotor als Serien-Sportwagen.
       
      Also habe ich mich im August 2019 zum weltweit größten Corvette-Treffen „Corvettes of Carlisle“ nach Carlisle in Pennsylvania aufgemacht, um die ersten C8 live begutachten und anfühlen zu können. 14 Stück in allen Farben (außer Accelerate Yellow) waren da und man konnte sie ausgiebig betrachten und sich sogar reinsetzen und an den Knöpfen rumspielen…. Auch waren viele GM Mitarbeiter und Techniker vor Ort, die geduldig alle Fragen beantworteten und im GM Showroom konnte man alle Farben, Innenausstattungs-Materialien, Sitze, Bremsbacken, Felgen und vieles mehr bewundern und sich somit schon seine eigene C8 zusammenstellen.
       






       
      Meine Befürchtungen, dass es aufgrund des neuen Mittelmotorkonzeptes eher ein (billigerer) Ferrari- oder Lamborghini-Verschnitt als eine Corvette sein würde, haben sich für mich nicht bewahrheitet. Vor mir stand eine wunderschöne Corvette mit den gleichen Formen wie die Vorgängermodelle, nur dass die Fahrerzelle etwas nach vorne gerückt ist und man jetzt durch die hintere Scheibe den Motor sehen kann. Und – tja, was soll man sagen – es war wieder einmal geschehen, ich hatte mich verliebt in diese Schönheit.
       
      Somit war klar, eine C8 musste her. Also fuhr ich wieder mal zu meinem Corvette Händler in Florida und bestellte sie fix (hatte mich allerdings bereits im April 2019 rein prophylaktisch schon mal auf deren C8-Liste schreiben lassen und war somit die Nr. 1 auf der Liste) – ein Stingray Coupé (Cabrio konnte man noch nicht bestellen) in schwarz mit schwarzer 3LT Innenausstattung, roten Nähten und rot-schwarzen GT2 Sportsitzen, Z51 Performance Package mit Magnetic Ride, dem erstmals in einer Corvette verbauten Frontlift und ganz wichtig: rotem Engine Cover mit Engine Appearance Package sowie einem High Wing Spoiler (gefällt mir besser auf schwarz als der originale Z51 Spoiler). Eigentlich gefällt sie mir am besten ganz ohne Heckspoiler, aber wenn man das Z51 Performance Package haben möchte, bekommt man sie automatisch mit dem komischen welligen Z51 Spoiler, was 4 Löcher im Heckbumper bedeutet - also war für mich die einzig sinnvolle und schöne Lösung der High Wing Spoiler, der in genau die 4 Löcher geschraubt wird.
       
      Am Montag, den 16. März war es dann endlich soweit, der lang ersehnte Jack Cooper Transporter mit meiner C8 erreichte meinen Händler - nachdem sie 4 Wochen lang fertig gebaut auf dem Parkplatz der GM Assembly in Bowling Green, Kentucky, im Quality Hold stand und ich jeden Tag mehrfach auf der Jack Cooper Tracking Seite meine VIN eingab, um zu verfolgen, wann sie endlich auf dem Weg ist - da ich es kaum erwarten konnte, sie in die Arme zu schliessen und ausgiebig zu fahren.
       


       
      Nachdem der Händler alles montiert hatte, konnte ich sie am Dienstag Nachmittag abholen und losfahren – die allererste Serien Corvette mit dem Motor hinter mir – und ich war erstmal erstaunt, wie leise und ruhig sich das in der Fahrerzelle anhörte und auch ohne jegliche gefühlte Vibration im Rücken, wie ich es eigentlich befürchtet hatte. Naja, ein leichtes, angenehmes "Kribbeln" spürt man dann doch im Rücken - ich sogar im ganzen Körper 😁
       


       
      Da sie bei Abholung genau 4 Meilen auf der Uhr hatte, konnte ich natürlich noch nicht so loslegen, wie es gerne getan hätte, aber trotzdem konnte man bereits die Kraft des Motors spüren und das neue 8-Gang Tremec-Doppelkupplungsgetriebe schaltete fast unbemerkt und sehr weich – meine erste Fahrt nach Hause machte ich im Tour-Modus, um sie ein bisschen schonend einzufahren.
       
      Am nächsten Tag wollte ich alles ausprobieren und somit begab ich mich auf eine 350 km lange Ausfahrt über Landstraßen und Brücken, Schnellstraßen und dem Highway. Leider ist die C8 bis 500 Meilen abgeriegelt und man darf nicht über 4000 rpm drehen, also cruiste ich dementsprechend und probierte alle Modi vorsichtig aus. Es gibt - wie auch schon in der C7 - den Tour, Sport, Track und Weather Mode. Auf den Eco-Mode verzichtete man 🤪, dafür gibt es zwei komplett neue und sehr sinnvolle Modi: den Z-Mode und den My-Mode, bei denen man das Fahrwerk selbst so einstellen kann, wie es einem am besten gefällt und liegt. Somit ist für jede Anforderung der passende Modus abrufbar.
       





       
      Aufgrund der Corona Krise war - wie auch in Europa - wenig los und alles geschlossen, somit gab es auch nichts, wo man hinfahren konnte - keine Car Shows, keine Events, keine Treffen, keine Restaurants 😪 also dauerte es über 2 Wochen, bis ich die 500 Meilen voll hatte - aber am Donnerstag (einen Tag vor der Ausgangsbeschränkung, ab da man wie in Bayern nur noch zu lebensnotwendigen Besorgungen und wichtigen Dingen das Haus verlassen darf) war es dann endlich soweit - ich konnte loslegen und auch mal richtig Gas geben. Whow, die hat mal richtig Bums und die Beschleunigung ist unglaublich. Trotz 160 PS weniger als meine C7 Z06, habe ich das Gefühl, dass sie nicht viel langsamer ist. Auf jeden Fall macht sie Mega Spaß!!!
       

       
      Ungeachtet einer Zeit von weniger als 3 Sekunden zwischen 0 und 60 Meilen pro Stunde  kann die neue Corvette auf allen von mir gefahrenen Straßen mit europäischen Sportwagen wie Ferrari und Lamborghini mithalten, dies allerdings mit dem Komfort eines GT wie ein AMG Mercedes. Ich würde mich damit sofort auf eine mehrere Tausend Meilen lange Überlandfahrt begeben, ohne müde zu werden oder Rückenschmerzen zu bekommen. 
       
      Das komplett neu gestaltete Interior ist sehr hochwertig, funktionell und bequem, die Lenkung ist schnell und direkt und der eingebaute Frontlift ermöglicht es, die „Nase“ bei Bodenwellen oder Einfahrten und Bürgersteigen so anzuheben, dass man keine Kratzer am Frontsplitter bekommt. Außerdem ist es mit der Memory-Funktion über GPS möglich, dass sich der Frontlift automatisch daran erinnert und anhebt oder absenkt. Die Sicht nach vorne über die nun wesentlich kürzere Schnauze ist perfekt und an das quadratische Lenkrad gewöhnt man sich auch nach kurzer Zeit.
       








       
      Der Motor beißt beim Gas geben richtig an und die Beschleunigung ist unglaublich. Das Design, die Dynamik und der Komfort der neuen Corvette sind ein Hit! Besonders spannend werden die zukünftigen leistungsstärkeren Z06 und ZR1 werden – da freue ich mich jetzt schon darauf.
       
      Für mich auf jeden Fall ein tolles und gutaussehendes Fahrzeug – und das zu einem Preis, von dem man bei den europäischen Herstellern nur träumen kann.
       




       
      Und den ganzen Corvette-Fahrern, die das Mittelmotor-Konzept ablehnen und für die das keine "echte" Corvette mehr ist, kann ich nur sagen - steigt ein und fahrt los und ihr werdet sehen (und fühlen), dass es eine Corvette ist - und was für eine 👍💪
       






       
      Ich jedenfalls habe mich total verliebt und will gar nicht mehr aussteigen!!! 😍
       


    • Liebe Freunde,
      liebe CP'ler,
       
      wir können es - wie viele von euch - kaum mehr erwarten daß die Sportwagensaison wieder beginnt.......
       
      Deshalb laden wir auch dieses Jahr wieder zum traditionellen Weißwurstfrühstück zum Saisonanfang bei der Luimex ein.
       
      Wir feiern ein kleines Jubiläum.....  es ist nun schon das 15. mal Weißwurstfrühstück.....
       
      Die Adresse ist:
       
      Luimex
      Ledererstraße 7
      85276 Pfaffenhofen an der Ilm
       
      Beginn ist wie immer gegen 11 Uhr.
       
      Wir würden uns freuen, wenn ihr auch diesmal so zahlreich wie bei den letzten WWFs erscheint........
       
      Bitte tragt Euch, auch wie immer, für die bessere Planung in den Kalender ein. Den Link findet ihr hier:
       
       
      Mit denenigen, die schon am Samstag anreisen, würden wir am Samstagabend gerne wieder zu Italiener essen gehen........
      Als Hotel für die Übernachtungsgäste empfehlen wir wieder den Straßhof: 
       
      https://www.hotel-strasshof.de/
       
      Es freuen sich auf Euch
      Werner und das Team der Luimex
    • Da der Winter in Deutschland nach wie vor mit Abwesenheit glänzt, eröffne ich diesen Thread schon jetzt.
      Gestern war es z.B.: so schön in München, dass ich spontan meine Raubkatze - für ein kleines shooting - aus ihrer Höhle gelockt habe. Belohnt wurde ich mit wahrlich fantastischen Lichtverhältnissen am späten Nachmittag.
       
      In diesem Sinne: zeigt her, Eure Bilder!


    • Hallo liebe F 348 Fahrer und Fans, 
       
      wir haben uns dazu entschlossen, die Tradition unseres Treffens im Odenwald auch in 2020 fortzusetzen. Die bisherigen Teilnehmer kennen den Ablauf, den wir im Lauf der Jahre - zumindest aus unserer Sicht - immer weiter optimiert haben.
       
      In 2020 findet das Treffen erstmals am 1. Juniwochenende vom 05.06 - 07.06 statt, da das letzte Maiwochenende auf das Pfingstfest fällt, an dem wahrscheinlich einige Teilnehmer  bzw. Interessenten verhindert sind.
       
      Aufgrund der bisher positiven Erfahrungen behalten wir das Hotel 
       
      https://www.hotel-absolute.de/
       
      als Treffpunkt und Übernachtungsstätte bei. Ich habe bis Ende Januar 2020  St. 10 DZ unter der Nummer 20872 reserviert. Der Preis für das "Standard-DZ" beträgt € 120,00 je Nacht inkl. Frühstück. Wie in den vergangenen Jahren bitte ich alle Teilnehmer sich selbst unter Angabe der Reservierungsnummer um die Buchung zu kümmern. 
       
      Für die Teilnehmer, die keine Übernachtung benötigen gilt die Einladung zum Treffpunkt und Kennenlernen am Freitag Abend im Hotel bzw. der Start am Samstag Morgen am bekannten Parkplatz in Seeheim-Jugenheim. Details zum Standort sowie Uhrzeit folgen rechtzeitig. Ihr Könnt Euch aber am Ablauf der vergangenen Jahren - siehe Threads in CP - orientieren. Wir werden wieder die Lokalitäten aussuchen, eine Speisenauswahl für das Mittagessen anbieten und vorab einen Teilnehmerbeitrag kassieren. Auch hierzu folgen noch Infos, es ist ja noch etwas Zeit.
       
      Wie immer gilt: wir freuen uns über alle Wiederholungstäter, begrüßen aber auch sehr gerne neue Teilnehmer. Frühere Teilnehmer, die mittlerweile keinen F 348 mehr besitzen, sind ebenfalls herzlich zur Teilnahme mit einem anderen Ferrari eingeladen.
       
      Für Rückfragen stehe ich gerne (auch per PN) zur Verfügung.
       
      Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020.
       
      Grüße
      Thomas
    • Hallo,
       
      O.K., ich fange dann mal einen neuen Fred hierfür an. "Kurven Mix aus vergangenen Zeiten"
       
      Wie besprochen, legen wir den Termin in den Juni. Geplant ist irgendwann zwischen 21.06. und 28.06.2020
       
      Details folgen dann noch. Dies einmal vorab für die Terminplanung.
       
      VG
      Stefan

×
×
  • Neu erstellen...