Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
lambodriver

Porsche Handelspartner Nummer

Empfohlene Beiträge

lambodriver
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

Ich bin auf der Suche nach einem PZ aus Deutschland, welches 1998 ein Porsche 993 ausgeliefert hat.

Mir ist nur die Handelspartner Nummer 1130610 bekannt. Kann das jemand ableiten und mir sagen wie der Name des PZ lautet?

Bei Porsche wurde schon nachgefragt, das damalige PZ scheint es nicht mehr zu geben oder die Nummer wurde umgeschlüsselt.

 

Danke für die Hilfe im Vorraus!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • An einem Sonntag anfang Januar bin ich ohne "Hintergedanken":wink: nach Pfaffenhofen
      zu einem kleinen, spontanen Treffen bei der Fa. Luimex gefahren.

      Verhängnisvollerweise stand dort, neben einer großen Anzahl
      "internationaler Schönheiten" ein Challenge Stradale wie er sein muß:

      rot mit lackierten Streifen
      rote Bremssättel
      Racingsitze rot/ schwarz in Alcantara
      4-Punktgurte
      25.000km
      scheckheftgepflegt
      unfallfrei
      Italienimport

      Zustand absolut top:-))!


    • Hallo Gemeinde,
       
      wir können hier ja offen reden. Die meisten haben Benzin im Blut und können sich für spezielle Fahrzeuge begeistern. Ich auch. Normalerweise habe ich um die vier Schmuckstücke verschiedenster Provinienz in der Garage, zur Zeit u.a. den obligatorischen 911, ein GranCabrio von Maserati, den GT-R von AMG, einen Exige für die sportlichen Momente... das wechselt ab und an. Das erwähne ich nicht um mich hier dicke zu tun, sondern um deutlich zu machen, wie wahrscheinlich ein Kauf ist, wenn mir ein Fahrzeug ans Herz geht.
        
      Italiener haben es mir schon immer angetan, mit Ferrari liebäugle ich seit längerem. Die üblichen Gerüchte, dass man dort als Bittsteller auftrete würde, haben mich lange von einer Kontaktaufnahme Abstand nehmen lassen. Jetzt hat es mich aber doch gepackt, und ich habe über die offizielle Webseite Kontakt aufgenommen und vom Berliner Händler ein Mail zurück bekommen.
      Womit ich nicht recht umzugehen vermag, ist die Sprache der Mail. Es ist, sagen wir, dem deutschen nicht unähnlich, eigentlich exakt so wie im Späti oder in der Dönerbude  um die Ecke (ich weiss wirklich nicht, wie ich das PC ausdrücken soll). Dort finde ich es fast sympathisch, aber bei Ferrari? Wirre Interpunktion, Satzbau from hell. 
       
      Bitte um ehrliche Einschätzung: bin ich zu pingelig? Mich schreckt das enorm ab. Ist das ein Hinweis auf die ins Auge gefasste Zielgruppe oder hab ich mich da in was verrannt? 
       
      Ich bitte um eine Einschätzung, gern direkt und schonungslos. Bin ich der falsche für Ferrari?
       
    • Hallo zusammen (mal wieder-nach langer Abstinenz)
       
      Gibt es im Raum Neuss/Willich einen "Ölhändler" , der auch an private Menschen Motoröl verkauft?
      Um genau zu sein:
      Porsche Freigabe A40 und der Viskosität 0W40 
       
      Danke euch 
       
      VG
    • Hallo @all,
      Eine etwas ungewöhnliche Frage. Wer bei einem Autokonzern wie z.B. Audi entscheidet, wo bzw. in welchem Land ein Hersteller eine Niederlassung haben darf?
      Es gibt ein Land, was noch keinen Händlerstützpunkt hat und mich interessiert was die Gründe dafür sind. Ihr würdet mir sehr helfen.
       
      Danke im Voraus!
       
      LG,
      Leo
    • Guten Abend Zusammen,
       
      mich würde es mal interessieren wie freie Händler mit  Neuwagen Geld verdienen? Bei Mercedes, BMW und den „herkömmlichen“ Herstellern ist es mir klar. Die bekommen Prozente und verkaufen etwas günstiger bzw. vielleicht auch zum Listenpreis weiter. 
      Aber wie kann sich das bei Ferrari, Lamborghini und RR sich lohnen?
      Der Rabatt den die Händler beim offiziellen bekommen werden doch wohl im 5-8% Bereich liegen?
      Etwas mau oder? 
       
      Als Beispiel meine ich Händler wie Aurum International oder Seredin Mobile.
      Ich weiß das ersterer die zwei RR Wrath’s zum Beispiel in Belgien beim offiziellen RR Dealer gekauft haben aber ist dort der Rabat wirklich höher als in D-Land?

×
×
  • Neu erstellen...