Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
dragstar1106

Mein Projekt... 944 S2 Cabriolet

Empfohlene Beiträge

dragstar1106
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

die allermeisten User hier kennen mich als eingefleischten „ferrarista pilota“

Nun war ich das ja nicht immer, sondern bin zuvor für knapp 15 Jahre (bis 2009) mit den Wagen aus (theoretisch) Zuffenhausen unterwegs gewesen.

 

Angefangen hat das Mitte der 90er mit einem 928S aus 1985 als Handschalter; es ging über das 911 G-Modell SC-Targa, div. 964er, div. 993er, div. 996, einem Ausritt zum 2,5ltr. Boxster, ein 928GT in sternrubin bis zuletzt zum unischwarzen 911/996 320PS FL Cabriolet. 

 

Nun, somit war ich den Zuffis ja auch eher zu- wie abgewandt und habe mich zeitweise mit dem Thema beschäftigt.

 

Dann fiel mir vor knapp 3 Jahren ein 944S2 Cabriolet aus 1992 vor die Füße, er stand 15km entfernt in einer Halle.

Der Wagen war fast vollständig zerlegt, (rollt aber) da er zuvor einer recht umfangreichen Restauration unterzogen wurde. Motor, Transaxle, Hauben, Türen, Innenausstattung.... alles war/ist weggebaut. Die Karosse wurde nach voriger, fachlich sehr guter Restauration in mitternachtsblau neu lackiert, der Motor war aufgrund einer anstehenden Revision ebenfalls zerlegt. 

Kurzum, ich habe die Baustelle gekauft...

Eigentlich war dann geplant, anschließend mit familiärer Hilfe und ausreichender Eigeninitiative den Wagen auf die Straße zu bringen, er ist mittlerweile weit über 10 Jahre abgemeldet. 

Die familiäre Hilfe ist leider ausgefallen, für mich alleine nicht machbar. Somit steht der Wagen nach wie vor, die Revision des Motors ist allerdings weiter gelaufen. 

 

Gestern nun, habe ich den Wagen zu mir in die Garage geholt. Die Motivation ist, den Wagen 2019 nun auf die Straße zu bekommen. 

 

Hier mal ein paar Bilder:

 

6D3FE2A9-35CB-4459-A51D-B65B76FFA07D.jpeg

0A9DA9DF-FE35-4171-9824-0DC3FD8A180C.jpeg

C2B77E47-2AFB-4852-B718-C16DF3152F8E.jpeg

CC0E33A2-E62D-42A7-B04E-7287459D6A3F.jpeg

E4E4E6BF-D131-41B8-82ED-A6A3240ACA81.jpeg

6CB77E21-4BE2-4358-A8BA-6A63B1B7B888.jpeg

 

Mal sehen, wie es weiter geht... 😊

LG Andreas

  • Gefällt mir 9
  • Wow 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Landstreicher
Geschrieben

Das kenne ich doch irgendwo her 😎.

 

IMG_6594.JPG

dragstar1106
Geschrieben

Meinst Du das hier? 😎

AE416EF2-8D73-409C-852F-096306703FA1.thumb.jpeg.7c562b9e711d4e27a2b0681136d546a0.jpeg

Landstreicher
Geschrieben (bearbeitet)

Ja ja, die lieben Nockenwellen, ich hoffe du brauchst kein Zahnarzt!!!!

Die Abstandshalter wirst du ja wechseln, beim Kettenspanner, sehr wichtig.

Porsche sagt zwar verschleißfrei, sind sie aber nicht, haben schon manchen Motorschaden verursacht.

 

IMG_6722.JPG

IMG_6759.JPG

bearbeitet von Landstreicher
dragstar1106
Geschrieben

Ja, klar, das Thema ist auch schon erledigt...  

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • FunkyStar
      Am Freitag wird es wohl soweit sein. Ich möchte den neuen M3 jetzt unbedingt haben Die einzige Frage die sich mir stellt - Coupe oder Cabrio ???
      Ich weiss sowas kann man eigentlich nur selber Entscheiden aber vielleicht hat ja doch jemand das eine oder andere Argument um meine Entscheidung in die eine oder auch andere Richtung zu kippen.
      Das Coupe bin ich heute gefahren. Fahreigenschaften fand ich gut. Beschleunigung war OK.
      Neben dem M3 werde ich meinen Evo7 behalten (evtl. auch gegen einen Evo9 tauschen) und vermutlich für den Winter noch einen 116i oder sowas kaufen.
      Jetzt mal die 3 wichtigsten Punkte, welche mir durch den Kopf schwirren.
      Beschleunigung
      Das Cabrio wird 200 kg schwerer und demnach auch langsamer. Meine Bedenken sind das es natürlich zu langsam wird und ich dann gerade im Bereich 100-200 km/h immer Denke: "Hätte ich doch mal das Coupe" genommen. Auch blöd wäre wenn der M3 dann nur minimal schneller als mein Evo7 wäre. Optik
      Das Coupe gefällt mir zu 100%, das Cabrio gefällt mir offen zu 100% im geschlossenen Zustand sehe ich es immer als ein Kompromiss zwischen Zweck und Aussehen an. Ich finde es toll das es schonmal kein Stoffdach ist, aber das Stahldach wirkt trotzdem nicht wie aus einem Guss. Offen Fahren
      Ich hatte noch nie selber ein Cabrio und meine bisherige Erfahrungen habe ich durch einen "eintägigen" Testtag eines 335i Cabrios sammeln können Ich muss zugeben es war einfach herlilch. Die Sonne schien, es war nicht zu warm, der Fahrtwind, der geniale Sound. Ich denke das wird natürlich im M3 alles noch ein wenig zu toppen sein Wie sind eure Erfahrungen ? Wie habt ihr in der Vergangenheit gehandelt ? Wie oft nutzt man das Cabrio zum offen fahren ? Wer hat einen Rat ?
    • F40org
      Da wir hier in der Community doch einige Fiat 141a, 4x4 und Cabrios haben und ebenso auch einige Jolly etc. wollte ich einfach mal einen Thread dazu starten. Input ist natürlich willkommen.
       
      Ich starte mal mit meinem 141a Cabrio
       
       

    • lambodriver
      Hallo, 
      Ich benötige eine Übersicht / Foto welche Bedienungsanleitung, Garantiebuch, Händlerverzeichnis und Ledermappe bei dem Ferrari Mondial 3,2 Cabriolet  (Bj 1986) original dabei war.
      Würde mich freuen, wenn hier jemand mir helfen könnte!

      Beste Grüße,
      Leo
    • OpenAirFan
      Guten Tag zusammen,
      nachdem ich seit 2006 ein Mondial T Coupe hatte, habe ich mir nun ein T Cabrio zugelegt. Während ich das Coupe mit seinen Eigenheiten inzwischen sehr gut kenne, gibt es beim Cabrio ein paar Besonderheiten, bei denen ich auf erfahrenen Rat hoffe. So habe ich ein weiße (hieß dass 1991 auch schon crema?) Lederausstattung und Persenning. Das Leder der Persenning ist sehr gut, leider "zerbröselt" die Gaze auf der Unterseite und hinterläßt Flocken auf dem Verdeck. Kurzum, die Persenning muß restauriert werden. Kennt jemand einen Sattler der das besonders gut erledigt oder gehe ich damit zum "Sattler um die Ecke"? Das schwarze Verdeck und die Scheibe sehen noch sehr gut aus, ich könnte mir aber vorstellen, dass eine professionelle Reinigung und Imprägnierung (Reinigung auch der Unterseite) gut täten. Gibt es da jemand in NRW (Niederrhein, Ruhrgebiet) der das gut erledigt oder ist das etwas zum selbst machen?
      Beste Grüsse vom Niederrhein
      OpenAirFan
       

    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      neulich war ich eine Nacht im V8 Hotel in Sindelfingen und habe einen wunderschönen aus Stahlschrott zusammengeschweissten, lebensgrossen Porsche 911 gesehen.
      Leider habe ich nur bescheidene Fotos gemacht, da ich iPhone Fotograf bin.
       
      Jetzt habe ich mir fest vorgenommen ein solches Modell meines 458 Italia zu bauen und mir ins Wohnzimmer zu stellen. Dieser Thread dient dazu, sowohl den Fortschritt zu dokumentieren - mit Bildern - als auch vielleicht den ein oder anderen hilfreichen Tipp zu bekommen (Werner, wenn das klappt und ich meine Fertigkeiten perfektioniert habe, baue ich dir einen zu Weihnachten 👍)
       
      Meine ersten Schritte waren:
      - Anmelden zum Schweisserlehrgang (ich habe vorher noch nie geschweisst)
      - Dann habe ich mir einen günstigen 3D Scanner gekauft, mit dem ich meinen 458 vermessen habe um ein möglichst genaues 3D Abbild der Karosserie zu erhalten. Dieses Model habe ich nun so bereinigt, dass die Karosserie um 1 cm kleiner ist (damit ich mit ca 1cm dicken Stahlteilen wieder auf die originale Größe komme) und die Einlässe (Scheinwerfer, Fenster) habe ich ein klein wenig vergrößert. Die Idee ist zunächst einen Rahmen aus alten Fahrradketten zu bauen (die Aussparungen in den Scheinwerfern und Fenstern bzw. deren Konturen werden etwa mit Fahrradketten modelliert) um dann die Innenfläche mit Schrottteilen "aufzufuellen".
       
      Ich habe mir genug Styroporbloecke geholt, sodass ich erstmal die in der Größe reduzierte Rohform des 458 bauen kann, die ich dann als eine Art Ständer und Vorlage verwenden kann. Da ich keine Riesen CNC Maschine habe, hardere ich momentan ein wenig mit der Frage, wie ich den Italia aus dem Styroporblock schneide. Ich hatte überlegt immer ein wenig "nach Augenmass" zu schneiden, den halbfertigen Styroporblock erneut Laserzuscannen und dann mit meinem 3D Modell vom echten Italia zu vergleichen um zu schauen wo noch wieviel weg muss. So sollte man doch mit viel Zeit und Geduld ans Ziel kommen, oder? Vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee von euch? Sobald das Modell steht und der Schweisserlehrgang absolviert ist, sollte der Rest doch eigentlich ganz einfach sein
       
       




×
×
  • Neu erstellen...