Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
freeridetobi

Audi Allroad 4b ‘’Simmering Kardanwelle-Flansch’’

Empfohlene Beiträge

freeridetobi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, 

kann mir vielleicht jemand bitte sagen wie weit der Simmering getriebeseitiig vom Flansch eingesetzt werden muss, bündig an Einbaudurchmesser oder ganz einsetzten bis er hinten anschlägt ?

Danke für eure Hilfe.

Grüße Tobias

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
planktom
Geschrieben

bis Anschlag ;)

  • Gefällt mir 1
freeridetobi
Geschrieben

Danke

 

  • Gefällt mir 1
freeridetobi
Geschrieben

Hallo, 

ich hätte da nochmals die eine oder andere frage:

Den simmering hab ich gewechselt, allerdings hab ich noch so eine komische vibration, ist aber nur beim beschleunigen. Reifen hab ich gecheckt und gewuchtet. Antriebswellen sind meiner Meinung auch ok. Karre hat 355tkm. Kann es mit der Kardanwelle zu tun haben das vibrieren da es nur beim beschleunigen kommt ? Ist nciht drehzahlabhängig son der hängt von der Geschwindigkeit ab, fängt bei ca 60km/h unter volllast an.

 

Danke für eure Hilfe....

Tobias

 

 

planktom
Geschrieben

kontrolliere die ausrichtung der welle und auch ob das mittellager nicht gerissen ist. ich hab zwar nur einen uralten passat mit über 400k,aber nach dem letzten tüv,wo mir der AAS das defekte mittellager gezeigt hat,hatte ich plötzlich eine "vibrierende karosserie" wenn ich bei ca. 80km/h leicht vom gas gehe...ich weiss zwar nicht wie der **** da am lager gezogen hat,aber das symptom war vor dem termin garantiert nicht vorhanden :unsure: ersatz fürs defekte lager hab ich aus england bekommen wo es einige spezialisierte firmen gibt die noch gute alte handwerkskunst anbieten....es soll aber zur not auch eines von bmw passen wenn man den haltebügel ändert oder den originalen daran schweisst...damit man nachher wieder ordentlich ausrichten kann...

btw.ich vermute auch,dass auch die welle des audi noch schmiernippel hat welche nirgendwo in den wartungslisten etc. auftauchen

freeridetobi
Geschrieben

Die welle ist so gut wie möglich per Auge ausgerichtet. Das lineal dazu hab ich nicht, sollte aber auch nicht so dringend notwendig sein. Hatte welle schon draußen und das Gummi Lager kontrolliert, hat weder riss oder sonstige Beschädigung. und den simmering am Getriebe auch getauscht, leider pisst dieser wieder, wahrscheinlich wegen der vibration. Das Gummi Lager der welle gibts einzeln, muss nur die langlöcher vom Bügel etwas angepasst werden so meine Recherchen. 

Die welle kann man auch aus Ader bauen und somit das lager einzeln tauschen. Allerdings ist es mir noch ein Rätsel mit was für nem schmalen oder dünnen ringschlüssel man da reinkommt...

planktom
Geschrieben

die ausrichtung ist wichtig und sollte passen ! es gab in den ganz alten urquattro etc. leitfäden eine anleitung wie man mittels angelschnur einstellt.ich meine ich hab davon sogar noch irgendwo ein schulungsvideo...muss ich mal schauen. auch befindet sich normalerweise ein farbpunkt (meist weiss) auf dem blech der gelenkmanschette der zur jeweiligen markierug des antriebsflanschs ausgerichtet sein soll.

freeridetobi
Geschrieben

Die Vibration war schon vor dem Wechsel des Simmering zu spüren, und als ich getauscht hatte und welle wieder eingebaut war keine veränderung. Somit schließe ich das aus wenn sie nicht zu hundert Prozent ausgerichtet ist, deshalb ist es ja auch eine gelenkwelle um das ganze zu kompensieren 

 

 

planktom
Geschrieben

es reicht schon wenn das mittellager sich etwas "gesetzt" hat.da ist ja nur eine etwas dickere "gumihaut" die das lager mittig hält... auch defekte motor oder getriebelagerungen oder schlechte ausrichtung der einheit können die ursache sein...halt alles was das "system" aus dem gleichgewicht bringt.manchmal bringts auch was die motor und getriebelager alle leicht zu lösen...motor bei etwas erhöhter drehzahl laufenlassen und alles wieder anziehen.

freeridetobi
Geschrieben

Ok, dann muss ich mich da nochmals dahinter klemmen. 

Und wie kann ich die lager direkt am flansch auf Beschädigung kontrollieren ? Manche sind auch der Meinung dass die hinüber sind.

 

planktom
Geschrieben

lösen, deckel abdrücken und erstmal ne neue fettpackung verpassen...

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • mingolino
      Hallo! Habe neulich Geräusche ab 1500 umdrehungen im Unterboden vernommen. Sind dann auf die Bühne um nachzuschauen. Haben an der kardanwelle die revisionsklappe (gummi) geöffnet und haben ein lager entdeckt das nicht mehr so gut aussah (Metallabrieb). Wahrscheinlich müssen die Lager und nach meinen Recherchen  auch gleich die Hardyscheibe gewechselt werden. Meine Fragen wer macht so was im Rhein Neckar Raum ich komme aus Mannheim. Was kostet das incl.Arbeitszeit und Teile? Was kostet eine neue Kardanwelle? Wo bekomm ich die Ersatzteile oder sollte man im Gegenzug noch mehr auswechseln. Bei Fa Röll in Mannheim hab ich schon angefragt die können die Lager nicht einbauen da sie gepresst werden und da haben sie nicht das Werkzeug. Vielen Dank im voraus an euch da draussen. Es ist eine Corvette C6 BJ 2007 mit 53000km  

×