Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari SP 38 Deborah


vw-fahrer

Empfohlene Beiträge

Als Basis dient wohl der 488, technische Einzelheiten sind noch nicht bekannt, Bilder vom Innenraum gibt es momentan auch nicht.

 

32772329og.jpg

 

32772330et.jpg

 

32772332zy.jpg

 

32772333er.jpg

 

32772334xj.jpg

 

Gruß - Stefan

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

The Ferrari SP38, the latest offspring from Ferrari's One-Off programme, has been unveiled at Fiorano where, after the ceremonial handover to one of Ferrari's most dedicated customers, the car was immediately put through its paces in a series of hot laps.

 

Designed by the Ferrari Design Centre on the chassis and running gear of the 488 GTB, this unique car reflects the specific vision of a client with a deep passion for racing. The result is a model that can be driven both on road and on track, while at the same time expressing all the beauty and innovation inherent in Ferrari's road cars.

 

The all-new bodywork, in a newly conceived three-layer metallic red, marks a radical departure from the language aesthetic of the donor car. The twin-turbo, twin-intercooler set-up of the award-winning 488 GTB inspired the team to reference the mighty F40 as an icon from which to instruct the project's general direction.

 

Compared to the 488 chassis, the visual mass of Ferrari SP38 appears concentrated over the rear wheels as the wedge design sharply stretches towards the front. In plan view, the strongly tapered nose expands towards muscular wheelarches, giving the car potency and agility. Specific inset headlights were designed to be as thin as possible, with the mandatory DRL (daytime running lights) units relocated to add character and functionality to a slim bumper lip reminiscent of the 308 GTB. On the side, the defining air scoop of the 488 GTB is completely concealed where the sheet metal folds in on itself from the low beltline on the door and into the rear wheelarch and three-quarter light.

 

The effect is dramatic, as it reinforces the importance of the rear volume while, at the same time, maintaining the air flow to the intercoolers at the base of the side window. The dynamic styling continues over the engine cover, which sheds its rear glass and is treated as a flip-up assembly in carbon fibre with shutlines slashing the flanks in a gesture directly reminiscent of the F40's. Three transversal slats slash across the engine cover to evacuate engine heat, and the smooth integration of a substantial rear spoiler is a hint at the famous rear wing of the F40. The trailing edge of the spoiler links seamlessly with the wing and with the aerodynamic diffuser at the bottom, to create a suggestive frame surrounding the tail volume.

 

A full Tailor Made cabin trim puts the finished touches on this truly special Ferrari, which will be on public display for the first time at the 2018 Concorso d'Eleganza Villa d'Este.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb nero_daytona:

 

Aha! Die gigantischen Löcher in den Flanken des 488 sind also nicht nötig:D

 

 

Wenn man die unscheinbaren Lufteinlässe des SP 38 sieht, fällt einem erst so richtig auf, wie grobschlächtig doch die des Serienmodells gestaltet worden sind. :default_abgelehnt:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Frontansicht auf dem zweiten Bild sieht er dem neuen Ford GT ziemlich ähnlich, wie ich finde.. Das Heck gefällt mir persönlich überhaupt nicht.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mir extrem gut gefällt sind die schwarzen A-Holme. Dadurch sieht es so aus, als ob die Scheiben halbrund um das Auto laufen. 

Könnte ich mir auch gut beim aktuellen 488 und gleichwertigen Autos vorstellen.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb nero_daytona:

Was für eine preisliche Liga sind solche One-Offs eigentlich: 5 Mio? Mehr?

Dieser sollte bei 4Mio liegen 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von hinten betrachtet denke ich immer, da steckt ein kleines Auto in einem grossen Auto drin.

Wie ist es wohl da rein gekommen? :D 

  • Haha 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.5.2018 um 21:15 schrieb Svitato:

 

 

Für diejenigen die noch italienisch verstehen :)

Der 250 GTO am Ende vom Video ist doch das eigentliche Highlight...da kann diese neumodische Flunder doch einpacken...Geschmack und gutes Design kann man eben nicht einfach so kaufen...auch nicht die Jungs in Maranello...ganz nach dem Motto...Schuster bleib bei deinen Leisten...Autos können sie ja bauen...aber vom Design sollten sie lieber wieder die Finger lassen und das Profis machen lassen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Auf dem zweiten Photo sieht man etwas unfaßbares - daß selbst ein F40 richtig zierlich wirkt, wenn man ihn neben solch ein Auto stellt!

 

Irritierte Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...