Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Gast

Metallgewebeummantelte Schlauchverbindungen Verpressen

Empfohlene Beiträge

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Nun wie schon angekündigt die Herstellung von Schlauchverbindungen aus metallgewebeummanteltem Schlauchmaterial und verpressten Schlauchhülsen.

 

Wie andernortes beschrieben hatte ich Benzinleitung besorgt mit einer Innenschicht aus Viton und außen mit Edelstahlgewebe ummantelt. Hier geht es jetzt um die weitere Verarbeitung.

Der erste Schritt ist es, ein Schlauchende so zuzuschneiden, dass die Schlauchhülse problemlos aufgezogen werden kann. Dies ist nicht trivial, weil beim Einsatz eines Seitenschneiders oder einer Schlagschere das Metallgewebe auffranst und man dann die stramm sitzende Schlauchhülse nicht aufgeschoben bekommt wegen widerspenstiger Stahldrähte, die zudem lieber in Finger stechen als in die Hülse zu gehen.

 

Der erste Schritt ist dabei auf den Schlauch eine Schelle aufzubringen und fest zu ziehen.

7.thumb.jpg.b112cba7e4b0e9d6f1ead2d85c57b46f.jpg

Dann erfolgt an der Kante der Schelle der Schnitt mit einem Dremel mittels einer Trennscheibe. Schutzbrille tragen, wenn einem ein Edelstahldraht ins Auge fliegt ist das nicht lustig. Nach dem Schnitt sieht dann so aus.

6.thumb.jpg.da83fa4586d91b28dd2dfb1388067eed.jpg

Nach dem Lösen der Schelle läßt sich die recht stramm sitzende Schlauchhülse aufziehen, wobei ein wenig Fett hilft (bei Gummitteilen nehme ich immer Silikonfett).

5.thumb.jpg.54a7b1a692a963be6cef045a850b6556.jpg

4.thumb.jpg.92bc98f1ead19447b8822b3367ee2f7d.jpg

Mit einem Kunststoffhammer wird die Hülse dann vollständig aufgeschoben.

3.thumb.jpg.c095326b81a6caeff47d52eb1c180351.jpg

2.thumb.jpg.4eb5c45087afd393e46f8ab61f656129.jpg

Die Hülse hat ein Kontrolloch, allerdings sieht man auch so, ob der Schlauch ganz eingeschoben ist.

Dann wird das Fitting eingesetzt (bissl Silikonfett hilft auch hier).

1.thumb.jpg.3459c5dc8f98cab2ef599e316b72b812.jpg

Dann kommt die Verpressung. Dazu habe ich zu Weihnachten dieses Werkzeug bekommen.

10.thumb.jpg.caacf77f7061f069ed29c25770dfd232.jpg

 

Man erkennt sechs Backen. Bei Zudrehen des Schraubstocks werden die sechs Backen synchron radial nach innen gepresst. Der Schraubstoff sollte recht stabil sein, da mit recht großen Kräften gearbeitet werden muss. Das sieht dann so aus.

9.thumb.jpg.7a0d05fcd79df61b55911bc46c608395.jpg

Und hier das Ergebnis.

8.thumb.jpg.5312277867833a6a6c5446d92d57e4ee.jpg

 

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pressung nicht auf dem Wulst der Schlaucholive erfolgt, sondern dahinter.

 

Es müssen meist zwei Enden mit Fittungs versehen und verpresst werden. Dabei ist zu bedenken, dass solche metallgewebeummantelten Schläuche sich fast gar nicht verdrehen lassen. Also erst ein Ende verpressen, das zweite Ende aber noch nicht. So dann probemontieren, wobei das Fitting im noch nicht verpressten Ende noch drehen läßt. Beispielsweise so sieht das dann aus.

11.thumb.jpg.3c94b98d9a3c4b0c3d3a3496743c36a4.jpg

Das Fitting am Kraftstoffilter ist noch nicht verpresst. Dann wieder demontieren und das zweite Ende verpressen.

Damit ist dann die Schlauchverbindung fertig.

 

Nicht vergessen den fertigen Schlauch mit Druckluft ausgiebig durchzublasen, damit Gummistaub aus dem Schnitt mit der Trennscheibe innen herausgeblasen wird. Sonst ist der Kraftstofffilter gleich wieder zu, oder noch schlimmer, der Gummistaub landet in den Vergasern.

 

Sieht auf jeden Fall besser aus als ausgefranste Metallgewebeenden mit Schelle. Wird auch wohl besser halten, weil eine Befestigung mit Schelle recht hohe Spannkräfte benötigt, was 08/15 Schellen nicht leisten können.

 

 

 

bearbeitet von Gast
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Porto2020
      Hallo,
      der Portofino ist wohl mit den Leistungsdaten mit Super Plus spezifiziert. Mein Händler sagt, das Super auch ok wäre - würde man nicht merken. Hat das jemand mal ausprobiert? Oder kennt jemand die Leistungsdaten nur mit Super getankt?
    • EK55
      Hallo,
      nach der Erneuerung des Heizungsventils habe ich die Heizungspumpe untersucht.
      Obwohl die noch ganz gut aussieht nimmt das Teil 2,5 Ampere auf. Laut Rep.Anlaeitung
      darf die Pumpe nur 0,3 A aufnehmen.
      Die Pumpe ist also schwergängig und muss ausgetauscht werden.
      Die Original- Bosch- Pumpe hat die Nr. 039 202 00 07 und ist recht teuer.
      Im Forum wurde die Bosch- Pumpe Nr. 039 202 00 54 als Alternative empfohlen die ich leider
      nirgendwo bestellen konnte. Daher habe ich die Bosch- Pumpe 039 202 034 bestellt
      und auf dem Tisch liegen. Die Anschlüsse für die Schläuche sind größer ( 20 mm ) als
      beim Original ( 18, 5 mm ) und bei Anlegen von 12 Volt quitscht das Teil wie verrückt.
      Wird das neue Teil wohlmöglich durch das Kühlwasser geschmiert ?
      Ein erneuter Blick ins Forum hat mich zur Bosch- Pumpe 039 202 024 geführt.
      Kann mir jemand sagen, ob die Schlauchanschlüsse hier dem Original entsprechen und
      dünner sind ?
       
      Vielen Dank für eine Antwort
      EK 55
    • Karisma
      Damit die Ventile durchgepustet werden oder Fingervweg davon??
       
      Tankt ihr 95 oder 98 Prozent Oktan?
       
      Danke für Eure Tipps
      glg aus Graz 
      Kurt 
    • fridolin_pt
      Das wird ein ruhiger Urlaub:
      http://www.theportugalnews.com/news/lisbon-airport-out-of-fuel-ana/49127
      Die Tankstellen sind jetzt fast alle leer.
      Aber Wein haben wir noch 
    • JoeFerrari
      http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gruene-wollen-autos-mit-verbrennungsmotor-ab-2036-verbieten-a-1071108.html
       
      Mich wundert, dass die Grünen den Verbrennern klassischer Art doch noch 20 Jahre geben wollen...

×
×
  • Neu erstellen...