Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Porsche 997 S startet nicht


Wolly 108

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin ratlos:hilfe: am einem meiner Porsche (997S EZ. 2008) gibt es offenbar ein größeres Elektronikproblem. Als ich den Wagen gestern zur Verbrinung in den Winterschlaf starten wollte passierte gar nichts - es erschien die Warnmeldung "Systemfehler Werkstatt aufsuchen" . Mit dem Tester konnte ich feststellen dass in fast allen Steuergeräten die gleichen Fehler hinterlegt waren/sind. Also Fehler in allen Steuergeräten!!!!!!

Nach dem Löschen verbleiben immer nachfolgende Fehler 

 

1. Zündungsspannung Kl 15 ausserhalb zulässigem Bereich

2. PMS Stromkreis offen -permanent-

3. Wegfahrsperre Stromkreis offen -permanet-

 

anbei als Datei der Fehlerausdruck vom ADAC den ich bekommen habe (als Gegenprobe zu meiner Fehlersuche/Auslesen)

 

Das Auto lässt sich problemlos verschließen und öffnen - inkl. Funktion der Alarmanlage -; Radio, Navi, Fensterheber usw. funktionieren.

Was zusätzlich auffällt:

- Heckklappe und Kofferraumklappe lassen sich nur bei nicht eingeschalteter Zündung öffnen

- Heckspoiler ist (aus welchem Grund auch immer) halb ausgefahren und lässt sich mit dem Schalter nicht bedienen.

 

Hoffentlich kann mir jemand helfen - ein Anruf beim Meister des PZ Mainz war ohne Erfolg.

 

Gruß Wolly:(

Porsche 997 fehlercode.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Als erstes hätte ich die Batterie in Verdacht. Hm, hast Du mal eine frische Batterie probiert, oder überbrückt?

Ich hatte mal das gleiche Auto, aber nie solch ein Problem in 7 Jahren. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Wolly 108:

Als ich den Wagen gestern zur Verbrinung in den Winterschlaf starten wollte passierte gar nichts

 

also kein Anlassergeräusch, keine drehende Kurbelwelle, kein Klickgeräusch des Magnetschalters ?

 

vor 13 Stunden schrieb Wolly 108:

1. Zündungsspannung Kl 15

 

wenn Batterie neu und sowohl Masseband als auch Verbindung Bat+ zum Kabelbaum o.k.,

dann deutet o.g. Fehler als nächstes auf den Zündanlassschalter hin -

 

hier evtl. erstmal den Relaisblock im fahrerseitigen Fussraum überprüfen (Relais 15, Start...)

mit baugleichem Relais tauschen

 

falls hier alles  o.k., dann prüfen ob +12V an den Zündspulen KL15 ankommt

 

mehr geht "zu Fuß" erstmal nicht 

 

Gruß aus MUC

Michael 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

genau;

- kein "Kurbelwellendrehen"

- kein "MagnetschalterKlacken"

 

komme auch nicht mit dem Tester zum Auslesen nicht ins Motorsteuergerät - "schläft scheinbar" wie die Wegfahrsperre.

Deshalb vermute ich auch dass es am Stromanschluss des Zündschlosses oder dem damit im Zusammenhang stehenden Relaisblock zusammen hängt.       

 

Super Michael dass Du -wie immer- zielsicher mir die Einbauposition des Blockes beschreiben konntest.:applaus:

Wenn Du jetzt noch weißt ob ich diesen Relaisblock "zum Probieren" von meinem anderen 996 4S benutzen kann wäre das "gottähnlich" :D

 

Gruß Wolly

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann fällt mir neben klemmenden Relais und erodierten Kontakten noch der Marder ein.

Aber vermutlich steht der Wagen in einer Garage, oder?  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den "Dorfmarder" hab ich schon befragt - hat ein Alibi für die Schadenszeit:D:D

War auch meine 1. Vermutung - aber keinerlei Spuren oder gar angefressene Teile.

Korrisionsspuren an Masse oder Steckern konnte ich auch keine finden - alles tacko.

Hab da mal die Hoffnung dass der "Fehlerteufel"  im Relais steckt B)

  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Wolly 108:

(997S EZ. 2008)

 

vor 3 Stunden schrieb Wolly 108:

von meinem anderen 996 4S benutzen

 

Relais-Gleichheit zwischen diesen Modellen - zudem an gleicher Stelle - würde mich Wunder nehmen :wink:

aber nichts ist unmöglich

 

auf den Relais steht immer eine Nummer ... 

 

(wenn man weiß wie,  könnte man mit einem dicken Kabel  überbrücken - möchte das aber hier nicht öffentlich empfehlen)

 

 

Gruß aus MUC

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

habe jetzt mal auf die Schnelle im Fußraum vom "eingemotteten" 996 im Fußraum nach den Relais Ausschau gehalten. Oberhalb des Sicherungskastens sind mir dann direkt 5 gleich aussehende graue Relais mit dem Aufdruck 53 "ins Auge gesprungen".

Ist hier das Relais mit dem vermutlichen Defektteufel dabei? - oder muss ich den Sicherungskasten mit Verkleidung abschrauben.

Habe leider keinen Relaislageplan wo ich erkennen könnte, wo welches Sitz.:ichbindoof:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolly,

wenn es im 997 baugleiche Relais gibt, kannst du dann nicht einfach auf Verdacht einige vertauschen. Im Notfall vorher beschriften und Bild zum zurücktauschen. Wie Michael schreibt, sind da Artikelnummern drauf und "mit baugleichem Relais tauschen". Kenne den 997 nicht, mache das aber anderswo so.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Wolly 108:

Habe leider keinen Relaislageplan

 

einen Sicherungsplan, einen Relaisplan sowie ein workshop manual zu besorgen wäre mal kein Fehler -

sonst wird`s  schnell schwierig :wink:

 

997 und 987 haben an der beschriebenen Stelle den gleichen Relaiskasten (16 Steckplätze)

das Relais Nr. 15 sitzt darin ganz rechts unten, evtl. auch an zweiter Stelle von unten

mindestens 6 Relais verfügen über dieselbe Nr. :    0332019151

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

einen Sicherungsplan hab ich - nur mit dem Relaisplan bin ich bisserl planlos - aber das sollte mit den baugleichen Relais mit durchtauschen "Licht ins Dunkel bringen"

Es gibt auch noch ein  Starterrelais unter der Hutablage im Heck für die Motronic - das werden wir auch mal unter strengste Beobachtung stellen -:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen,

 

so jetzt mal bisserl Statusbericht; Relais 15 schaltet hat jedoch keine Eingangsspannung vom rot/grauen Kabel. Auch am Sicherungskasten haben die entsprechenden Sicherungen keine Eingangsspannung. Dieses Kabel führt ins Heck Richtung Motronic sowie bzw. unter den Fahrersitz zum Hecksteuergerät.

Auch unter der Hutablage keine defekten Sicherungen oder Relais. Also bisserl  nachgedacht:huh: - der Heckspoiler steht ohne Betätigung doch noch oben und lässt sich nicht Einfahren inkl. Fehlermeldung im Display - der wird doch vom Heckstuergerät angesteuertX-)

Also den Spoilerantrieb ausgebaut  - siehe da; der ist fest und lässt sich auch nach Ausbau des Elektromotors nicht schließen. Kunststoffzahnrad beschädigt und brutal schwergängig. E-Motor abgeklemmt und schwupps konnten die Fehlercodes in den meisten Steuergeräten gelöscht werden. Schonmal interessant - jetzt liegt der Verdacht nahe, dass dieses Modul mit 3 Microschaltern über das Hecksteurgerät das MSG sowie PCM sperrt weil hier Motorlüfter alsauch Fahrdynamic mit betroffen sind. Also Modul bestellt - Porschpreis 1200 Ocken:crazy:.

 

So jetzt hoffe ich mal dass die schwäbische Diva den Heilungsvorschlag akzeptiert und wieder "zum Leben erweckt":D

 

Gruß Wolly

  • Gefällt mir 5
  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

So es st vollbracht - jetzt abschließender Bericht:)

 

nachdem das defekte Heckspoilermodul gewechselt war funktionierte dieser zwar wieder, jedoch nur bei Ansteuerung mit dem Tester.  

Fehlermeldung im Display "Fehler Systemsteuerung" blieb jedoch :evil: Also ab zum PZ :( Des Rätsels Lösung: der defekte Elektromotor des Heckspoilers hat offensichtlich für einen Kurzschluß bzw. eine nicht gesunde Spannungsspitze gesorgt, sodaß sich das Wegfahrsperrensteuergerät verabschiedet hat. Neues eingebaut, programmieren lassen - alles wieder Tacko:D:D

 

Was lernen wir daraus - immer schön auch hinter den Ohren (Heckspoilerantrieb) putzen und schmieren:lol2:

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Wolly 108:

Des Rätsels Lösung: der defekte Elektromotor des Heckspoilers hat offensichtlich für einen Kurzschluß bzw. eine nicht gesunde Spannungsspitze gesorgt, sodaß sich das Wegfahrsperrensteuergerät verabschiedet hat.

Erst einmal Danke für die detaillierte Rückmeldung.

 

Und wenn ich das so lese...

Ein simpler Motorkurzschluß liefert gleich ein Steurgerät, hallo Herr Ingenieur, wie wäre es mit einer Absicherung?

 

Was kommt da nur auf uns zu wenn unsere Elektronik überfachteten Kisten erst einmal so richtig alt,

sowie Kriechströme und Kurzschlüsse an der Tagesordnung sind, Steuergeräte nicht mehr verfügbar...:cry:

 

Doch noch einen guten Old- oder Youngtimer besorgen?

Apropo @Thorsten0815 wie weit ist Dein Projekt diesbezüglich!

 

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...