Jump to content
Johannes_124

Winterschlaf einläuten

Empfohlene Beiträge

Johannes_124   
Johannes_124
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Forumsmitglieder und 3x8-Fahrer,

 

Mein erster Winter mit dem 328 steht bevor, und ich frage mich: was macht ihr alles, bevor ihr ihn für 3-4 Monate stehen lässt?

Auto ist sauber geputzt, halb betankt und steht in der Garage..:)

 

Arbeiten stehen eigentlich gerade keine an, zumindest was regelmäßigen Service anbelangt!

 

Ich überlege noch, ob ich ihn nochmal zur Durchsicht bringen soll oder dies lieber im Frühjahr machen soll (oder überhaupt?)..

 

freue mich auf eure Kommentare und schöne Winterzeit!

 

Grüsse aus München

 

Johannes

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Alaska CO   
Alaska
Geschrieben

Hallo Johannes, wenn Ölwechsel, Flüssigkeitwechsel nötig, dann vor der Einwinterung.

Grüße André

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben

Johannes,

 

- pumpe 0,5bar mehr Luft in die Reifen

- hänge das Massekabel (=minus) von der Batterie ab

- und decke eine (Staub-) Schutzhülle über Das Auto

(bei feucht-kühler Garage, kannst Du noch zwei Schälchen Reis in den Innenraum stellen gegen die Feuchtigkeit)

 

warte auf die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr 8-) 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

  • Gefällt mir 4
transaxle75   
transaxle75
Geschrieben

meine schlafen fast immer

 

nur das mit dem reifendruck ist so eine sache

 

geht sich nicht immer aus alle aufzufüllen

 

somit müssen sie auch manchmal mit dem "normalen" reifendruck überwintern ;)

 

saluti

riccardo

P7319204k.jpg

  • Gefällt mir 5
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Die meisten machen viel zu viel, und andere auch kontraproduktive Dinge.

Die "Feinde" Deines Schätzchens sind primär Wasser und UV Strahlen, und naja sekundär noch ein paar mehr, wie Sand, Staub, Salz, Leitplanken, der Fahrer selbst usw., aber die sind wohl kaum in der Garage vorhanden.

 

Was nicht schaden kann:

1. Reifenluftdruck rauf auf 3 bis 4 bar (geht aber auch ohne, ich vergess das auch meist, fährt sich im Frühjahr kurz eckig, dann ist aber wieder alles gut).

1a. Kraftstoff? Blechtank = Voll, zur Korrosionsvermeidung;  Kunststofftank = ziemlich egal (Persönlich lass ich den tendenziell leer, und tanke im Frühjahr lieber frischen Saft, aufgrund der organischen Zusätze im Sprit)

2. Waschen, säubern, möglichst alles organische raus und weg, denn das schimmelt gerne mal. (aber siehe auch unten Punkt 2.)

3. Entfeuchter (Aldi, Lidl, Baumarkt) in den Innenraum.

4. Batterie abklemmen (ist immer noch das Beste, und nicht immer nachladen, die hält lässig die 5 Monate durch, und wenn nicht, dann taugt die nichts mehr). Achtung, das gilt nur für ältere Fahrzeuge, neuere kommen an das Cetec, sonst vergessen die dass sie ein KFZ sind!

5. Handbremse NICHT anziehen!

6. Pyjama drüber kann man machen, muss man nicht, kommt auf den Standort drauf an, und ob man im Frühjahr gerne abstaubt...

7. Hat die Garage Fenster mit Sonneneinstrahlung auf das KFZ? Dann kann man diese zuhängen. Ja, ein gewisser Anteil UV geht auch durch Scheiben, und dann immer auf die gleichen Karosserieteile, das kann dann schöne "Muster" geben.

 

Kontraproduktiv ist hingegen:

1. Im Frühjahr mit dem erhöhen Reifenluftdruck gleich geschmeidig durch die Kurve in den Graben...

2. Waschen ist ja schön, aber die Schlurre sollte knochentrocken in die Garage kommen, also noch schön warm fahren, den Bremsen richtig einheizen, in der Sonne parken und dann erst rein. Eine Hochdruckwäsche damit das unschuldige H²O auch möglichst in die letze Ritze dringt kombiniert mit einer Motorwäsche ist z.B. so ziemlich das dämlichste was man direkt vor der Einwinterung machen kann.

3. In einer feuchten Garage abstellen.

4. Batterie ständig überladen, oder durch Kriechströme tiefentladen.

5. Pyjama über das dreckige Fahrzeug ziehen.

 

Und ja man kann noch viel mehr machen, schaden tuts (meistens) nicht!

 

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 9
gynny.m CO   
gynny.m
Geschrieben

....dem ist fast nichts mehr hinzuzufügen, außer.....

 

vor einer Stunde schrieb Kai360:

1a. Kraftstoff? Blechtank = Voll, zur Korrosionsvermeidung;  Kunststofftank = ziemlich egal

....auch den Kunststoftank würd ich nicht komplett leer lassen, weil sonst evtl. die Meßeinrichtung für den Benzinstand oberhalb des Spritspiegels liegen und dann korrodieren könnte, also eher halb voll und im Frühjahr gleich neue Suppe drauf.

 

Und falls das Auto in gesicherter Umgebung steht, dann Schiebedach aufstellen oder die Fenster einen kleinen Spalt öffnen, damit es im Frühjahr drin nicht so abgestanden riecht.

 

....und NIEMALS während der Standzeit den Wagen ab und zu mal kurz starten um abzuchecken, ob er schon noch geht ! ! !

 

Frohe Weihnachten 8-)

  • Gefällt mir 4
planktom VIP   
planktom
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb Kai360:

1. Reifenluftdruck rauf auf 3 bis 4 bar (geht aber auch ohne, ich vergess das auch meist, fährt sich im Frühjahr kurz eckig, dann ist aber wieder alles gut).

 

vor 7 Stunden schrieb Kai360:

1. Im Frühjahr mit dem erhöhen Reifenluftdruck gleich geschmeidig durch die Kurve in den Graben...

deswegen nicht vergessen dazu einen grossen zettel oder sowas ins cockpit zu hängen ! :-))!

mir ist tatsächlich ein fall bekannt wobei jemand sein schätzchen im frühjahr auf der ersten fahrt auf seiner hausstrecke zerlegt hat weil er aus der x-mal flott gefahrenen kurve geflogen ist...nach erstem wundern kam er recht schnell drauf dass der hohe luftdruck wohl ursächlich für den mangenden grip war

:(

bearbeitet von planktom
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Deswegen bin dazu übergegangen das Luftdruckerhöhen zu vergessen, das hätte ich nämlich auch schon einmal fast geschafft, glücklicherweise nur fast, ESP ist doch schön! :P

 

vor 17 Stunden schrieb gynny.m:

NIEMALS während der Standzeit den Wagen ab und zu mal kurz starten

DAS gehört an sich auf Platz 1. der NoGo`s ! Danke dafür!

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 4
Johannes_124   
Johannes_124
Geschrieben

Danke für die rege Diskussion...!

 

habe mich entschieden, es mit minimal zu probieren;))

 

Auto gestern ordentlich warm gefahren, voll getankt und jetzt sauber in der Garage abgestellt und Batteriestecker gezogen...

 

wo bekommt ihr denn die schönen Schlafanzüge für eure Autos her???

 

grüsse aus München

 

Johannes

vor 21 Stunden schrieb Kai360:

Die meisten machen viel zu viel, und andere auch kontraproduktive Dinge.

Die "Feinde" Deines Schätzchens sind primär Wasser und UV Strahlen, und naja sekundär noch ein paar mehr, wie Sand, Staub, Salz, Leitplanken, der Fahrer selbst usw., aber die sind wohl kaum in der Garage vorhanden.

 

Was nicht schaden kann:

1. Reifenluftdruck rauf auf 3 bis 4 bar (geht aber auch ohne, ich vergess das auch meist, fährt sich im Frühjahr kurz eckig, dann ist aber wieder alles gut).

1a. Kraftstoff? Blechtank = Voll, zur Korrosionsvermeidung;  Kunststofftank = ziemlich egal (Persönlich lass ich den tendenziell leer, und tanke im Frühjahr lieber frischen Saft, aufgrund der organischen Zusätze im Sprit)

2. Waschen, säubern, möglichst alles organische raus und weg, denn das schimmelt gerne mal. (aber siehe auch unten Punkt 2.)

3. Entfeuchter (Aldi, Lidl, Baumarkt) in den Innenraum.

4. Batterie abklemmen (ist immer noch das Beste, und nicht immer nachladen, die hält lässig die 5 Monate durch, und wenn nicht, dann taugt die nichts mehr). Achtung, das gilt nur für ältere Fahrzeuge, neuere kommen an das Cetec, sonst vergessen die dass sie ein KFZ sind!

5. Handbremse NICHT anziehen!

6. Pyjama drüber kann man machen, muss man nicht, kommt auf den Standort drauf an, und ob man im Frühjahr gerne abstaubt...

7. Hat die Garage Fenster mit Sonneneinstrahlung auf das KFZ? Dann kann man diese zuhängen. Ja, ein gewisser Anteil UV geht auch durch Scheiben, und dann immer auf die gleichen Karosserieteile, das kann dann schöne "Muster" geben.

 

Kontraproduktiv ist hingegen:

1. Im Frühjahr mit dem erhöhen Reifenluftdruck gleich geschmeidig durch die Kurve in den Graben...

2. Waschen ist ja schön, aber die Schlurre sollte knochentrocken in die Garage kommen, also noch schön warm fahren, den Bremsen richtig einheizen, in der Sonne parken und dann erst rein. Eine Hochdruckwäsche damit das unschuldige H²O auch möglichst in die letze Ritze dringt kombiniert mit einer Motorwäsche ist z.B. so ziemlich das dämlichste was man direkt vor der Einwinterung machen kann.

3. In einer feuchten Garage abstellen.

4. Batterie ständig überladen, oder durch Kriechströme tiefentladen.

5. Pyjama über das dreckige Fahrzeug ziehen.

 

Und ja man kann noch viel mehr machen, schaden tuts (meistens) nicht!

 

Re Handbremse: ich muss sie anziehen, weil sonst das Auto wegrollt - die Tiefgarage ist leicht zur Mitte hin geneigt, damit Wasser ggf. abläuft. Ist das soo tragisch??

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor 43 Minuten schrieb Johannes_124:

wo bekommt ihr denn die schönen Schlafanzüge für eure Autos her???

 

wenn Du originale Paletots haben willst, wird`s etwas teuer ("Andrea" aus Italien)

ist aber in einer Tiefgarage nicht wirklich so empfehlenswert - nimm` irgendwas aus dem Zubehör ... besser inkognito :wink:

 

 

vor 43 Minuten schrieb Johannes_124:

Re Handbremse: ich muss sie anziehen, weil sonst das Auto wegrollt

 

funktioniert Deine wirklich so, dass sie das Auto hält ? X-)  

 

ernsthaft, wenn die Garage luftfeucht ist (was sie sicher ist), würde ich hier immer Keile verwenden !

sonst riskierst Du, dass die Bremse im März/April fest ist ... und dann startest Du in die neue Saison bereits mit einem evtl. nicht unwesentlichen Problem

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael   

   

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 2
evan99   
evan99
Geschrieben
vor 35 Minuten schrieb Johannes_124:

Re Handbremse: ich muss sie anziehen, weil sonst das Auto wegrollt - die Tiefgarage ist leicht zur Mitte hin geneigt, damit Wasser ggf. abläuft. Ist das soo tragisch??

Ich wäre da vorsichtig. Die Feststellbremse könnte fest gehen. Bei angezogener Handbremse bedeutet dies, dass  die Handbremse im nächsten Frühjahr beim Fahren 'verraucht' wenn sie sich nicht löst oder Du sie nicht lösen kannst. Ich würde deshalb an deiner Stelle eine Alternative suchen (Keile unterlegen, dass das Auto nicht wegrollt). Der Gang ist ja auch drin und schützt das Auto vorm wegrollen.
Auch bei modernen Autos mit elektronischer Parkbremse sollte diese bei längeren Standzeiten nicht aktiviert sein.
 

ciao

gary

 

  • Gefällt mir 1
Sven328 CO   
Sven328
Geschrieben

.................und was vergesst Ihr immer bei den "Einmott-Freds":-o

obwohl ich es immer und immer predige. :drohen:

 

Ok dann nochmals,

 

das Leder fetten.:D

dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb Kai360:

ESP ist doch schön! :P

Wie würde ein Mitforist und bekennender "nur CT off" Fahrer sagen?

Du Warmduscher, Mädchen und weichgespülte M.schi.

Ich will ja keine Namen nennen, gell @michi0536 ?

  • Haha 1
Johannes_124   
Johannes_124
Geschrieben
vor 20 Stunden schrieb me308:

 

wenn Du originale Paletots haben willst, wird`s etwas teuer ("Andrea" aus Italien)

ist aber in einer Tiefgarage nicht wirklich so empfehlenswert - nimm` irgendwas aus dem Zubehör ... besser inkognito :wink:

 

 

 

funktioniert Deine wirklich so, dass sie das Auto hält ? X-)  

 

ernsthaft, wenn die Garage luftfeucht ist (was sie sicher ist), würde ich hier immer Keile verwenden !

sonst riskierst Du, dass die Bremse im März/April fest ist ... und dann startest Du in die neue Saison bereits mit einem evtl. nicht unwesentlichen Problem

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael   

   

Alles klar, Keile sind bestellt:-) Dank euch allen für den Hinweis. 

Und ja, die Handbremse hält den Wagen wirklich ...

 

Wer ist "Andrea" aus Italien??

 

 

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
vor 51 Minuten schrieb Johannes_124:

Wer ist "Andrea" aus Italien??

 

 

http://www.covercar.com/it-it/

  • Gefällt mir 1
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Johannes_124:

....nicht wirklich so empfehlenswert - nimm` irgendwas aus dem Zubehör ... besser inkognito :wink:

Na klar, mit einem neutralen Paletot würde ich da auch einen Daihatsu Cuore drunter vermuten... :P

transaxle75   
transaxle75
Geschrieben

habe alle meine cover dort gekauft, gute qualität und seit einiger zeit kann man diese sogar individualisieren 

 

beim 400er hatte ich anfangs die falschen spiegeltaschen, wurden aber anstandslos und kostenfrei korrigiert 

 

kostet zwar sein geld, aber ich kaufe mir auch keine fiero replica wenn ich einen 308er haben will

 

saluti

riccardo

  • Gefällt mir 1
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Johannes_124:

Alles klar, Keile sind bestellt:-) Dank euch allen für den Hinweis.

Keile, Handbremse.....ähmmmmm, habe ich etwas verpasst?

Gang einlegen und jut is!:P

Gast   
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Alle raten "keine Handbremse". Sehe ich auch so.

 

Vergessen wird dabei gerne, dass auch die Kupplung im Ruhezustand angepresst wird. Deren Reibeläge können ebenfalls "anbacken" bzw. anrosten, da diese meist auch noch leicht hygroskopisch sind.

 

Im Frühjahr sollte man daher nie mit zwar getretener Kupplung, aber eingelegtem Gang den Anlasser betätigen. Denn sonst könnte ein überraschender Kontakt mit umgebenden festen Baulichkeiten passieren.

 

Wenn beim Starten ohne Gang und anschließendem Versuch einen Gang einzulegen, dies nicht geht, kann es an der festgebackenen Kupplungsscheibe liegen. Das löst sich meist wieder, wenn man mittels des Anlassers gezielt mit getretener Kupplung und eingelegtem Gang "losfährt" (also damit rechnet, dass der Wagen wohin fährt).

 

P.S.: Man kann es auch vor einem Starten testen. Gang rein, Kupplung treten, rechter Fuß sehr (gibt ja keine Servowirkung) fest auf Bremse, und Anlasser betätigen. Wenn sich der Motor dann nicht vom Anlasser drehen läßt, weiss man Bescheid, es "klebt". Und kann sich Gedanken machen, wie man nun "löst". Tiefgarage ist natürlich für solche "Loslösfahrten" eher suboptimal ...

bearbeitet von Gast
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

H Kennzeichen drauf und an trockenen Tagen ne Runde drehen. :P

  • Gefällt mir 2
Gast   
Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten schrieb cinquevalvole:

H Kennzeichen drauf und an trockenen Tagen ne Runde drehen. :P

Jaein. Jedenfalls hier kippen die auch an trockenen Tagen im Winter die Salzgülle in Massen auf die Straßen .... :(

 

Und selbst wenn die Salzlake trocken bzw. getrocknet ist, der Salzstaub geht in alle Ritzen. Und wenn dann Kondenswasser hinzu tritt .... :(

bearbeitet von Gast
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

Bei mir nicht, innerorts kann man meist fahren - tagsüber.

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Man sieht ja, wenn die Strasse diesen grau bis weissen Belag hat, das Salz auf der Strasse ist......

Johannes_124   
Johannes_124
Geschrieben

@michael308: das mit der Anonymität erscheint mir in der Tat nicht so wichtig, der 328er fällt in DER Tiefgarage auch nicht weiter auf;)

 

 

Ja, die Handbremse: ich dachte, man soll den Gang bei einer längeren Standzeit besser rausnehmen? Insofern benötige ich dann eben Keile, damit das Auto nicht wegrollt..!?

 

H-Kennzeichen ist drauf, aber man weiß ja nie, wann das Salz kommt und wie lange es bleibt...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • winni_328
      Hallo,
      kann es sein dass diese Symbole nur geklebt sind?


       
      Beide habe ich von Eurospares gekauft und schon bei der Bestellung ist mir aufgefallen, dass es keinerlei weiteres Befestigungsmaterial gab.
      Alle anderen Embleme sind ja igendwie von innen gesichert, was man (leider) an einigen Stellen durch Schraubenzieherspuren sehen kann.
       
      Gruß,
      Winfried
    • 13tigg12
      Hallo Fangemeinde
      Gibt es Unterlagen wieviele 328GTS nach Amerika, Schweiz, Schweden, Japan und rest EU ausgeliefert wurden?
    • yvesolution
      Hi @ all,

      Ich suche seit ein paar Monaten einen F355 GTB, da ich nicht weiss was der Markt im Herbst bzw im Winter hergibt wollte ich euch um Rat fragen, sind die Chancen grösser
      einen in dieser Zeit zu finden, oder eher nicht?

      Ich möchte unbedingt einen ohne Airbag, kann mich nicht mit dem anderen Lenkrad anfreunden, aussen rot, Innenfarbe fast egal, und eben GTB, kein F1. Keine 10tkm und auch keine 80tkm Laufleistung, irgendetwas dazwischen wäre ideal...

      Ciao

      Yvesolution
    • SaMa16
      Nachdem die Diva die letzten Jahre mehr oder weniger zuverlässig lief, haben sich die ersten Wochen wie bereits gepostet die ersten Launen gezeigt.
      Also muss was passieren, damit wir zur Season 18 fit sind.
      Nachdem in erstem Schritt die nun mittlerweile betagte alte Zündung mit mit neuen Teilen wie neue Verteilerkappen und Verteilerfingern sowie neue Zündkerzen, Kabel und Stecker auf Vordermann gebracht wurde, hab ich mich gestern mal der Benzinversorgung auseinander gesetzt.
      Der Vorbesitzer hatte eine elektronische Wegfahrsperre für Zündunterbrechung und Benzinzufuhr Nachrüsten lassen.
      Die Einbauunterlagen waren den Papieren beigefügt sodass ich schon in etwa wusste wo ich suchen musste.
      Nachdem beim Ausmessen der Spannungsversorgung direkt an der Pumpe Unregelmässigkeiten aufgetaucht waren, vermutete ich das Problem bei den Steckverbindungen und/oder der Wegfahrsperre.
      Als ich Die Verkleidung der Sicherung entfernt hatte, sah man die Trennstelle der Benzinpumpenversorgung gleich.
      Hab dann auch dort mit dem Multimeter vor und nach der Wegfahrsperre gemessen und man konnte schnell feststellen,dass es zu Spannungsschwankungen nach der Wegfahrsperre kam.
      Die Trennung der Benzinversorgung hab ich ausgebaut und in Originalzustand rückgebaut,die Wegfahrsperre für die Zündung aber drin gelassen.
      Danach war das Problem an der Pumpe behoben.
      Weil ich schon alles auf hatte und das Board mit Sicherung gelöst war, hab ich mir dann auch gleich dem Problem der Hitzeentwicklung innerhalb der Sicherungen bzw. dem Multistecker mal angesehen und wie bei vielen eine leichte Verfärbung durch zu hohe Wärmeentwicklung feststellen können.
      Eine neue Verkabelung aus dem Multistecker ist dann die Baustelle für das nächste mal.
      Nachdem der Ferrari sowieso aufgebockt war und im Zuge der langsamen Erneuerung sich von alter Technik trennen muss, beschloss ich Pumpe und Druckspeicher ,die ich vor kurzem gekauft hatte, ebenfalls gleich zu erneuern..die Benzinschlauch musste dann natürlich auch gleich neu.
      Dir Brücke von Pumpe zu Druckspeicher sollte dabei nicht kaputt gehen und ließ sich mit WD40 und einer Nacht einwirken dann auch ohne Beschädigung lösen und wieder verbauen...
      Mit neuen Kupferdichtungen und neuem Benzinschlauch heute wieder alles eingebaut...eine Probefahrt steht noch an...dann ist es gut für das WE.
      Fehlt noch die Uhr, die ich nach Forentip nach Wien zur Reparatur eingeschickt habe...der Drehzahlmesser, den ich die Tage mal ausbauen werde, weil die Anzeige spinnt und der Tachsosensor der warmen Zustand zum Totalausfall neigt....
       








    • SaMa16
      Nachdem die Tage die Uhr keinerlei Funktion mehr aufweist hab ich das Instrument heute mal ausgebaut und zerlegt.
      Spannung liegt voll an..hatte ja gehofft, dass nur ein Stecker das Problem sein würde...aber etwas ernüchtert musste ich feststellen,dass nichts für die Ewigkeit gebaut wird.
      Nach dem Durchforsten der üblichen Verdächtigen im Netz habe ich wie wohl einige hier festgestellt, dass man die Uhr kaum bis nicht mehr bekommt.
      Da ich die Originaloptik der Konsole aber nicht verändern möchte, habe ich mir heute überlegt, eine neue moderne Analoguhr aus dem Kfz.-Bereich zu kaufen und die Innereien des Ferrariinstruments durch das neue Uhrwerk zu ersetzen, wobei die Optik des Originalinstruments erhalten bleiben soll also Display und rote Zeiger.
      Da die Beleuchtung seperat über ein kleines Lämpchen angesteuert wird brauche ich diesbezüglich nichts ändern....
      Hat das hier schon jemand mal umgesetzt oder ne Quelle für Ersatz des Instruments?

×