Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Keramikbeschichtung Slick50 bzw. SX6000


Alienseek

Empfohlene Beiträge

Gruß in die Runde,

habe vor einiger Zeit in einem Car-Forum (leider weiß ich nicht mehr in welchem... :???: ) darüber was gelesen.

Soll angeblich die Riefen im Motor glätten, Laufruhe und Leistung verbessern, wenn man das Zeug mit dem Öl mixt...

Wer hat Erfahrung damit?

Kommt glaube ich aus dem Motorsport (wunder.. :grin: )

Wo kann ich das kaufen?

Läuft mein Reihen6er dann etwa NOCH runder?

Tausche Dankbarkeit gegen Infos :smile: :smile: :smile:

By by

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich habs in meinen Opel Astra reingetan, aber gebracht hat meiner Meinung nichts. Ich denke eher das Gegenteil, nun braucht er 0,5 liter oel auf 1000 Km, hat aber immerhin schon bald 180tkm überlebt.

Ich denke regelmässiger oelwechsel und gutes oel bringt mehr.

raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich erinnere mich an einen thread in einem anderen forum, quintessenz des ganzen war (lt. eines vorgeblichen fachmannes aus der motorenentwicklung) das die meisten additive eher schaden als nützen. einfach weil heutige öle unter temperatur- und druckeinfluß eh zu komischen aber durchaus beabsichtigten effekten neigen die diese additive teilweise konterkarrieren (bin kein chemiker, hörte sich aber plausibel an).

ein weitere einfacher grund: wenn's so einfach wäre ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alienseek schrieb am 2002-02-19 21:36 :

Ahaa...

Doch keine Kraft durch den Saft...

Und vorher hat dein Oppel kein Öl verbraucht?

Oder habe ich dich missverstd.?

Gruß :wink:

Richtig, vorher brauchte er vielleicht 0,1 liter oel auf 1000 Km, daher rate ich von solchen additiven ab.

Wenn es ja so ein Wundermittel gäbe, würde es die Oelhersteller selbst einsetzen in ihren Oelen.

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisch wäre eine Verbesserung der Motoreigenschaften möglich, aber wie von CountachQV bereits erwähnt. Die Ölhersteller hätten oder haben es wahrscheinlich auch schon in ihren Ölen. Also halte ich solche Produkte eher für fragwürdig, genauso wie diese Wunderputzmittelchen. Man braucht sich nur mal die Fernsehspots anzusehen, da weiß man, dass das ganze nicht so ganz seriös sein kann.

Dann lieber regelmäßig bzw. nach Serviceanzeige Oilservice. Dann läuft dein R6 auch weiterhin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schütte seit 30 Jahren Liqui Moly (schwarzes Molybdän-Disulfid) ins Öl, bin sehr zufrieden und hatte noch nie einen Motorschaden :smile: Bin teilweise 260.000 km auch unter extremen Bedingungen (mit Benziner) gefahren. Erstaunlich ist allerdings, daß Liqui Moly inzwischen selbst darauf verzichtet, den Zusatz in seine Synthetik-Öle hinein zu mischen ... :roll:

Neuere Fahrzeuge haben einen Ölgütesensor wegen Langzeit-Ölwechsel-Intervall. Da würde ich nichts mehr reinschütten, sonst zeigt der falsch an : sofortiger Ölwechsel nötig ! :evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...