Jump to content
Primochico

Sportlich im Alltag! 20- 30t€, wenig Wertverlust

Empfohlene Beiträge

Primochico   
Primochico
Geschrieben

Hallo, bin neu hier und finde mich im Forum gerade noch zurecht :)

 

Wollte aber mein anliegen hier denn och mal einstellen.

 

Kurz zu mir, ich bin geschäftlich sehr auf mein Auto angewiesen. Fahre ca. 20.000km im Jahr.

Bei mir steht in 2 Jahren die Familien Planung und Hausbau Akut an, deshalb schwirrt mir momentan der Gedanke im Kopf rum ich hätte bis dahin irgendein "Spassmobil"

 

Ich bin Harley Fahrer und auch dieses Hobby verschlingt nicht wenig Geld... Bis jetzt habe ich Geschäftlich die Autos immer geleast, aktuell fahre ich ein C-Klasse Coupe als 220d, dieser geht jetzt im Januar wieder zurück. Will mich jetzt einfach mal etwas informieren...

 

Da ich mir sicher bin ich fahre das Auto MAXIMAL 3 Jahre, sollte dementsprechend der Wertverlust sich im Rahmen halten... geplant war eine Ausgabe irgendwo zwischen 20-30t€ Habe sogar überlegt einen Teil (da ich sehr gute Konditionen bekomme zu finanzieren....)

 

Naja eigentlich wollte ich immer einen Porsche, klar da würde in dem Budget nur ein 996 liegen! Dann bin ich auf einen Audi TTS gestoßen, wäre natürlich das modernere Fahrzeug, aber auch ein Audi S5 würde mir zusagen. Wie gesagt das gewählte Auto wird mein Alltagsauto, deshalb sollten sich die laufenden Kosten auch irgendwo im Rahmen halten... Fahrzeuge mit über 100.000km kommen eigentlich nicht in Frage, da ich doch gute 60.000km aufs Auto fahren werde, und dann der Wiederverkaufs wert einfach sinkt.

 

Es geht aktuell noch nicht um eine Kaufentscheidung, ich wäre einfach Dankbar für neue Ideen oder Pro´s und Contra´s der vorgeschlagenen Autos! 

erictrav   
erictrav
Geschrieben

Wenn du eh nur 3 Jahre hälst, würde ich leasen.

Max A8   
Max A8
Geschrieben

Moin,

 

in meiner Auswahl wären:

 

- Porsche Boxster oder Cayman

- Jaguar XK X150

- Nissan 370Z

- BMW Z4

 

Wobei ich wahrscheinlich am ehesten zum Cayman greifen würde. Für das Budget bekommt man ordentliche Autos mit ein paar netten sportlichen Extras und nicht allzu hoher Laufleistung, die Autos sind sparsam, machen eine Menge Spaß und sind zuverlässig. Ich weiß nicht, ob man bereits einen mit Direkteinspritzung bekommt, so einen würde ich jedenfalls vorziehen. 

 

Grüße

Max

MichCarEl   
MichCarEl
Geschrieben

Der Cayman wäre auch meine Empfehlung gewesen, wenn es auf jeden Fall ein eigener Gebrauchter werden soll.
Schau dich dazu auch mal im Vorfeld bei mobile.de um. Da kannst du dann schonmal die Preise einordnen.
Allerdings würde in meinen Augen ein Leasing in deiner Situation am meisten Sinn machen. Oder hast du was gegen das Leasing?

F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben

Willst Du jetzt 30k  verballern oder 30k Anschaffungskosten haben und wenig Wertverlust??

 

Ersteres ist einfach, bei letzterem widerspricht sich immer "wenig Wertverlust", "Spass und Sportwagen" und potentieller Schaden bei größerer Sache.

  • Gefällt mir 2
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben

Da 30k€ für ein Spassmobil nach meinem Verständnis nicht allzu viel Potential bietet, um den Wertverlust zu torpedieren, halte ich eine Empfehlung einer bestimmten Marke oder Modell für nicht sinnvoll.

Porsche, BMW oder dergleichen in der eher modernen Generation unterliegen den Marktgegebenheiten, die in 2 oder 3 Jahren noch kaum jemand kennt. Hier kommen viele Faktoren, die den Wertverlust beeinflussen, wie z.B. Modellpflege der Hersteller, Rückrufe oder sonstige Gründe gegen ein Modell oder dessen Motorisierung.

 

Anders wäre es, wenn Du 60-80k€ aufrufen würdest. Da könnte ich aus eigener Erfahrung den F360 empfehlen, da dieser die Wertverlustkurve in der Senke schon hinter sich hat und Du mit der richtigen Einkaufssstretegie ziemlich sicher keinen Verlust erleiden wirst. Ein Spassmobil ist er aber absolut definitiv.

 

Wenn der zu erwartende Wertverlust ein entscheidendes Kriterium für Dein Budget ist, dann schau Dich eventuell auf dem Young- oder Oldtimer Markt um, Liebhaber diverser schöner Modelle werden immer ihre Käufer finden.

Ein Freund von mir hat sich beispielsweise einen Masterati Spyder Cambiocorsa für kleines Geld zugelegt, er ist super zufrieden, hat den Sound, den er möchte und ein Auto, dass nicht gleich jeder Hinz und Kunz bewegt. 

Bei einem etwaigen Verkauf wird er eher keinen Verlust haben, ganz im Gegenteil. Man braucht halt nur die nötige Zeit und Geduld....

 

BG Andreas

 

  • Gefällt mir 1
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

Wenn es ein Alltagsauto sein muss, so heißt das Winterbetrieb.

Allradler wie der Audi RS5 oder der Porsche 996 4S rücken somit in den Focus.

 

Wo findet der Alltag statt? :lol:

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Dany430
      Seit nun mehreren Wochen suche ich ein Alltagsfahrzeug und komme immer wieder auf den Tesla, die alternative wäre ein S63 AMG ab Baujahr 2015. Ich bin unschlüssig aber denke, dass ich wohl beim Tesla hängen bleibe. Es muss zwingend die 772 PS Variante sein, was ist der Unterschied v. P85 und P90 bei selbigem Antrieb - die Akkukapazität?
       
      Ich fände es super wenn hier mal einer seine Langzeiterfahrung posten könnte, bsp. wie lange die volle Leistung zur Verfügung steht etc.
      Ich fahre max. 150 Km am Tag, daher passt der Tesla in Sachen Reichweite gut ins Bild. 

      Vorab vielen Dank.....
       
      Dany
    • Cayenne-Pfeffer
      ich fahre momentan den Ami-diesel (239 PS ) als Werksleasing, das aber in 2 Monaten endet.. und ich kann den nicht übernehmen, weil er schon vorreserviert ist.
      Da mich Fahrkomfort und Zuverlässigkeit  schon überzeugt haben (35 tkm in 9 monaten ohne nennenswerte Probleme), habe ich mich entschlossen,  nach Leasingabschluss einen zu kaufen.... welche Motorisierung wäre da besser: die Amiversion mit 239 PS oder doch lieber die 262 PS der europäischen Version?
      Danke für Meinungen und Tipps....
    • Steve71
      Hallo Ferrari-Freunde
       
      Da ich neu in diesem Forum bin, möchte mich kurz vorstellen:
      Ich bin Steve und liebe Ferraris, aber eher die älteren Modelle. 308, 328, 348 GTB, Ferrari Testarossa und 512 TR hatte ich alle schon mal in meinem Besitz. 
       
      Letztes Jahr habe ich mir trotzdem einen 458 Italia gekauft.
      Glücklich wurde ich mit diesem Auto leider nicht. Die Leistung war schon sehr beachtlich, aber so richtig warm wurde ich damit nicht.
       
      Ein Beispiel:
      Beim 458 Italia wurden die seitlichen Spiegel ja an der Türe verbaut und das alleine hat mir schon damals nicht gefallen.
      Gemäss meinem Ferrari-Händler angeblich wegen einem EU-Gesetz notwendig!
       
      Beim F430 waren sie an der richtigen Stelle verschraubt.
       
      Vor kurzem habe ich nun meinem 458 an einen Freund verkauft und suche mir nun einen F430 mit sehr wenig Laufleistung. 
      Am liebsten einen Neuwagen!!
       
      Nun bin ich aber über die folgende Anzeige gestolpert:
      https://www.tutti.ch/de/vi/tessin/fahrzeuge/autos/ferrari-f430/20128587
       
      Ein F430 mit 3`500km Laufleistung!
       
      Oh Mann, genau das was ich suche!!
      Nun habe ich aber gesehen, dass das Fahrzeug Jahrgang 2007 ist und damit zur ersten Serie gehört......;-)
      Gemäss Bilder hat das Auto eine Stahlbremse, dafür aber die richtigen Sitze.
       
      Preis: CHF 120`000.-. Da geht bestimmt noch etwas!
       
      Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn ich ein paar gute Feedbacks von Euch bekommen würde. 
       
      Ciao
      Steve
    • Stepo
      Hallo zusammen!
      Ich bin seit jahren ein begeisterter fan von maserati gran turismo. Nun stege ich vor der entscheidung kaufe  ja oder nein! Ich höre immer wieder von kollegdn lass die die finger von maserati! Teurer unterhalt, viele probleme etc. Ich interessiere mich für einen granturismo automatico 2008 mit knapp 70 000 km.
      Habt ihr tipps empfehlungen und angaben zum unterhalt?
      Vielen Dank für Eure antworten im voraus!
      Gruss stepo
    • Philippr
      Hallo zusammen!
      Ich komme eher aus der Maserati-Ecke, bin aber kürzlich auf den Lamborghini Urraco P250 aufmerksam geworden. Ich habe noch keine Erfahrung mit Lamborghini und möchte Euch deshalb fragen wie sich der Urraco so betreffend Wartung, Zuverlässigkeit, Anfälligkeit und Schwachstellen schlägt. Der Zahnriemen ist soviel ich weiss bei diesem Modell ein wichtiger Punkt, doch dies kenne ich bereits von den Maserati- und Ferrarimotoren.
      Viele Grüsse
      Philippe

×