Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Goodwood Revival


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • 2 Jahre später...

Nach ein paar Tagen in London ging es mit dem Gatwick Express zum Airport, wo wir den Leihwagen am Freitag vormittags übernahmen und von dort aus direkt nach Goodwood.

Schon auf dem Parkplatz standen eine Vielzahl wunderbarer Fahrzeuge:

Alte und moderne Bentleys und Rolls Royce, vereinzelte Ferraris, Lamborghinis, Maseratis. Porsche 911T und natürlich auch viele banale Fahrzeuge, wie auch unser Leihwagen.

Am Eingang wurde uns schnell klar, dass wir mit Jeans und Hemd absolut underdressed waren, da ein Großteil des Publikums stilgerecht in Tweed-Sakkos, bzw. Anzügen mit passendem Hut gekleidet waren, viele auch passend zum Thema Beatlemania im Flower-Power Look, als Mechaniker, WKII Werksarbeiterinnen, in Flieger-, Marine- oder Armeeuniform. 

Die Stimmung absolut entspannt, freundlich und locker bei wolkenlosem Himmel und 25°C.

Auf dem Rundkurs fanden ständig Trainingsläufe und Rennen in den verschiedenen Fahrzeug- und Motorradklassen statt. Die Fahrer schonten die Autos (auch ein F250 GTO war im Feld) und Motorräder nicht, es wurde am Limit und einmal auch darüber hinaus gefahren...

In den Zelten gab es wirklich gutes, hochwertiges Catering und klasse Live-Music.

Natürlich gab es auch einen großen Markt, auf dem man vom einfachen Autosticker, über Kleidung und Accessoires, bis hin zu einem neuen historischen Fahrzeug vieles kaufen konnte. Spannend fand ich die angebotenen Autotouren/Rallys zum Beispiel durch Indien, Canada etc.

Ein weiterer Höhepunkt war das Flugfeld mit Spitfires, Mustangs, einer Hurricane und einer ME109. DC3, Aluette usw. usw. Am Flugfeld war auch eine amerikanische Kampfeinheit „stationiert.

Es wurden neben Rundflügen im Heli (unsere Wahl), auch Flüge im einfachen Hochdecker, ein Adrenaline Flight in einer Kunstflugmaschine und Flüge in einer Hawker Hurricane angeboten.

Am Abend ging es dann zurück in unser B&B, in dem 1628 Lord Buckingham erstochen wurde. In der kleinen Bar -sieht aus wie in den alten Wallace-Filmen- wird dem interessierten Gast der original Dolch auf einem Kissen präsentiert. 

 

Fazit: Ganz besonderer, absolut entspannter, sehr britischer Event mit vielen liebenswerten, „crazy“ Brits. Uneingeschränkt zu  empfehlen, adäquate Kleidung sinnvoll. Sind wohl im kommenden Jahr wieder dabei.

 

Ein paar Impressionen:

L1001185.thumb.jpg.07935aa6ea45434ed3b980dc783eaf39.jpg

 

L1001039.jpg

L1001054.jpg

L1001098.jpg

L1001112.jpg

L1001146.jpg

L1001187.jpg

L1001191.jpg

L1001196.jpg

L1001249.jpg

L1001281.jpg

L1001282.jpg

  • Gefällt mir 12
  • 1 Jahr später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...