Jump to content
226

Zahnriemenwechsel inclusive Antriebswellenlager ersetzen

Empfohlene Beiträge

226   
226
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der F355 hat jetzt knapp 80.000 km gelaufen. Zahnriemenwechsel steht an. Sollte dabei auch das Antriebswellenlager generell (vorsorglich) getauscht werden?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
olli964 CO   
olli964
Geschrieben

Welches Antriebswellenlager meinst du ? Generell würde ich ein Lager nur bei defekt tauschen . Das einzige , was man prophylaktisch beim Zahnriemenwechsel mitmachen sollte , ist der Tausch der Simmerringe von den Nockenwellen und der Kurbelwelle. Desweiteren alle Riemen , aber auch nur , weil man jetzt gut überall ran kommt und der Kosten / Nutzen Faktor bei einem späteren defekt keinen erneuten Motorausbau rechtfertigt. Und unbedingt nach den inneren Achsmanschetten schauen , dort kommt man im eingebauten Zustand sehr mühsam heran.

Schraubergrüße Olli

 

  • Gefällt mir 1
Gast   
Gast
Geschrieben

Ein gute und einfach Prüfung von Lagern (Kugel-, Nadel- oder Rollenlager) ist mit einer Thermokamera nach einer Fahrt. Lager, welche sich im Betrieb ungewöhnlich erwärmen, haben kein allzu langes Leben mehr vor sich. Simple Prüfung ohne die Notwendigkeit dafür irgendetwas zu zerlegen.

Gast   
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Ich reiche ein paar Worte nach :D. Mit der Wärmebildkamera Bereiche aufnehmen, wo innen Lager angeordnet sind. Der Gehäusebereich um ein zu heiss laufendes Lager erwärmt sich ebenfalls überproportional und dies wird sichtbar. Hier ein Beispiel (ergoogelt, ich habe so ein Teil, aber keine eigenen Fotos von kaputten Lagern vorliegen)

19a402ff742b4af7aa30996ceedeba8e.jpg

bearbeitet von Gast
planktom VIP   
planktom
Geschrieben

unabhängig davon ist aber schon zu empfehlen bei einem zahnriemenwechsel auch gleich die umlenk- und spannrollen mit zu ersetzen sowie eine durch den riemen mit angetribene Wasserpumpe.alleine durch den neuen riemen haste völlig andere Kräfte im betrieb wodurch z.b. die lager der Wasserpumpe gerne kurz-bis mittelfristig defekt gehen...dann haste die ganze arbeit nochmal

vor einer Stunde schrieb Jarama:

ich habe so ein Teil, aber keine eigenen Fotos von kaputten Lagern vorliegen

nimm einfach mal so einen 1€ Fidget Spinner und dann einen mit richtig guten lagern (die kosten dann aber auch entsprechend...) :D 

  • Gefällt mir 1
Gast   
Gast
Geschrieben

Fidget Spinner :o? Id dat denn??? :hilfe::ichbindoof:

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

spielzeug für adhs geplagte...

  • Gefällt mir 2
olli964 CO   
olli964
Geschrieben

@ planktom  Ich gehe mal davon aus , dass es selbstverständlich ist , den kompletten Zahnriemensatz incl. Spannrollen und Zubehör zu verbauen . Es wird ja wohl niemand nur die Riemen wechseln .

Wenn mal ein Riemen reissen oder abspringen sollte , dann wohl nicht wegen dem Alter des Riemens, sondern weil die Spannrollen sich auflösen :-o

Gast   
Gast
Geschrieben

Olli, hast Du eine Ahnung, was es für "Sparbüchsen" gibt, auch und gerade in dem Segment der Sportwagen und Supersportwagen.:D

226   
226
Geschrieben

Sollte man evtl. vom Nockenwellenantrieb das dortige Lager vorsorglich erneuern?

Gast   
Gast
Geschrieben

Sind das auch beim 355 nicht Gleitlager, in denen die Nockenwellen laufen?

olli964 CO   
olli964
Geschrieben

Also ich halte es generell so , alle Lager die eine Fettfüllung haben ersetzen und alle die sich  im Ölkreislauf befinden ,sofern möglich, prüfen.

@ 226 Ich weis leider nicht welches Lager du meinst . Die Nockenwellen selbst haben Gleitlager , die mit Ölbohrungen versehen sind. Die werden nicht getauscht , weil dann alle getauscht werden müssen und anschließend in Flucht gehont werden. Falls die Spuren haben sollten , hast du meist ein größeres Problem , als nur die Lagerschalen.

Die Kurbelwelle hat auch Gleitlager und an die unteren Lager des Riementriebes kommst du nur ran , wenn du den halben Motor zerlegst :-o

Also ersetzen Nr 1 und 4 und die Simmerringe hinter den Nockenwellenrädern und der Kurbelwelle

596731248c879_Zahnriementrieb355.thumb.jpg.1815b4ddd7a1312d054de46dd533cc57.jpg

 

Das ganze sieht dann so aus

20150825_103043.thumb.jpg.3a2eb7a066f7bb8a530fa25fd392be92.jpg

 

Mit Nockenwellen so

20150919_120729.thumb.jpg.7ec003e4e03cd360e32d648f32a90600.jpg

 

Die Bilder sollen natürlich nur die Gleitlager zeigen und nicht was du bei einem Regelservice machen mußt :D

  • Gefällt mir 3
lukullus   
lukullus
Geschrieben

bitte nicht böse sein ihr könnt mich auch bannen,aber der einzige der zu diesem thema hier wirklich ahnung hat ist olli

 

 

grüße Toni

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

wie könnten wir böse sein wenn du uns aufklärst wo die fehler sind :D

  • Gefällt mir 1
FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Hallo,

ich sehe hier wird über Lager Nr.170787 geschrieben und ...und...

Diese Kugellager sind sehr wichtig und ich erneuere die immer wenn der  Motor über 60 000 km gelaufen hat.

 

Ich habe die Lager öfter untersucht und ich bin überzeugt die müßen neu...

Diese Lager haben ab Werk nur Fett als Schmierung und Innenseite von Lager ist ein Wellendichtring und

aussen nur Staubschutz. So müßte man die Lager  mit eine Spannrolle glechstellen nur die belastung ist hier noch größer..

 

Bei 70 000 Km ist Fett schon ganz hart drinn und Lager kann überhitzen und wird laut...Die Innere zwei Lager werden mit Motoröl geschmiert und gehen nicht so schnell kaputt...

Übringens kann ich die Lager austausschen ohne Motor zu zerlegen (Specialwerkzeug).

 

Ein Lager kostet cca.110.- € und man braucht noch zwei Muttern für die Wellen und zwe o-Ringe für Gehäuse.

 

Ich versuche noch die Fotos zu finden und einstellen.

Gruß,Franjo

 

olli964 CO   
olli964
Geschrieben

Hi Franjo , man lernt nie aus :) .

Wie ziehst du die Lager aus , ohne das Gehäuse und die Ölwanne zu entfernen.Nach deiner Beschreibung und nach anschauen der Explosionszeichnung macht es wirklich Sinn , diese beizeiten zu erneuern .

 

Hast du dir einen schmalen Abzieher gebaut und passen die Lager durch die Öffnungen im Deckel ? Wieviel Platz ist da ?

 

Wäre dir für eine Antwort dankbar und würde das bei meinem nächsten Zahnriemenwechsel mal mit in Betracht ziehen.

 

Gibt es laut Ferrari für diese Lager einen Wechselintervall  ?

Grüße Olli

FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Hallo Olli,

Es gibt keine Angaben von Ferrari über diese Kugellager...Läuft bis kaputt...

Ich öffne Lager und zerstöre Keffig von Lager und gehe dazwischen rein mit Werkzeug...

Kannst mir deine Handy Nr.Senden und ich mache paar Fotos über WhatsAp.

Gruß,Franjo

  • Gefällt mir 2
FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Genau sowas...

Bei ausbau zerstöre ich auch die Mutter...Ich bohre sie an und weg damit.....Ist viel einfacher ...Und nacherr muss neu.

Du brauchst noch specialnuß für neue Mutter festzihen...

Gruß,Franjo

  • Gefällt mir 1
olli964 CO   
olli964
Geschrieben

Danke , sowas habe ich schon :-))!

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben

kleine Info am Rande ... :wink:

 

diese Lager wurden bis 2010/2011 für Ferrari von SKF produziert (steht auch SKF drauf)

dann wechselte Ferrari den Zulieferer -

bis 2012/2013 wurde nur noch nos (new old stock) verkauft 

seitdem kommen von Ferrari nur noch Lager ohne jede Kennzeichnung der Herkunft

 

es gibt seit dieser Zeit komischerweise zahlreiche Fälle weltweit von Öl-Lecks bzw. Lagerspiel kurz nach Wechsel/Ersatz/Einbau  ...  kann damit zusammenhängen, muss aber nicht !

 

Hill Engineering produziert die Lager aftermarket (bzw. lässt produzieren) in gewohnter Qualität

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • jux72
      Hallo,
       
      Hab vor drei Wochen bei meinem F355 Spider den Ölwechsel durchgeführt und heute die erste längere Ausfahrt gemacht.
       
      Wenn ich den Gang beim Anbremsen raus nahm, ist der Öldruck sofort auf 1 bis 2 bar abgefallen, was im Leerlauf ja normal ist.
      Jedoch blinkte ein paar mal ganz kurz die Ölkontrollleuchte auf. Der Öldruck ging nie auf null runter sondern war immer bei 1 bis 2 bar.
       
      Während der Fahrt lag der Öldruck bei kalten Motor bei 7 bar und bei warmen zwischen 5 und 6 bar.
       
      Ölstand habe ich danach gemessen. Der lag genau in der Mitte. 
      Was mich ein wenig verwundert ist das ich beim Ölwechsel nur ca. 8 Liter einfüllen musste. Laut Betriebsanleitung sollen jedoch 9,5 Liter reingehen.
       
      Kann das kurze Aufleuchten mit zu wenig Öl Zusammenhängen obwohl die Anzeige am Ölmessstab passt?
       
      Lg. Jürgen
       
       
       
       
    • Zita
      Hallo,
      hat jemand von euch ein Bezugsquelle für die äußeren Kugellager der Zahnriemenantriebsräder?
      Knapp 100€ pro Stück erscheinen mir etwas übertrieben.
       
      Gruß
      Stefan
    • jauno
      Ich habe meinen 360er jetzt 3 Jahre und bin ca 10.000 km gefahren.
      Eigentlich stünde jetzt der Zahnriemenwechsel an (alle 3 Jahre laut Ferrari).
      War kürzlich bei meinem Freundlichen, der selbst 355 und Testarossa fährt. Er meinte, er habe die 3-Jahre-Wechselfrist immer massiv und ohne Probleme überzogen.
       
      Meine Fragen an euch dazu:
       
      Wechselt ihr immer nach 3 Jahren und wenn nein, warum nicht? Hat man denn überhaupt eine Art Garantie/Kulanz, wenn der neu eingebaute Zahnriemen innerhalb der Dreijahresfrist reißt und dadurch einen Motorschaden verursacht oder trägt man den Schaden in jedem Fall allein? Wenn ja, gegenüber wem hätte man Ansprüche? Zahnriemenhersteller? Werkstatt? Ferrari? Wenn nein, warum macht man es dann überhaupt so strikt alle 3 Jahre? Zur Freude der Werkstatt oder beruht diese Frist auf objektiven Messkriterien?  
      Beispiel:
      Bei meiner Honda Pan European, die auch nach dem Zahnriemenprinzip funktioniert, habe ich nach 15 Jahren und 45000 km das erste Mal - freiwillig - einen Wechsel vorgenommen. Honda schreibt hier einen Wechsel erst nach 150000 km und ohne Zeitintervall vor. OK, ein Moped ist kein Ferrari, aber Zahnriemen altern bei Honda wohl nicht.
    • mangusta
      Hallo,
       
       
      hier wird der Zahnriemenwechsel für 1950 € angeboten:
       
      https://www.ebay.de/itm/Ferrari-Service-Zahnriemen-Zahnriemenwechsel-348-355-F355-Inspektion/151840470841?_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D49898%26meid%3De05aa3527b964c76aecc38f436703e3e%26pid%3D100005%26rk%3D2%26rkt%3D6%26sd%3D192425124789%26itm%3D151840470841&_trksid=p2047675.c100005.m1851
       
      oder hier mit Spannrollen und Ölwechsel für 2490 €:
       
      https://www.ebay.de/itm/Ferrari-F355-355-348-Mondial-T-Zahnriemen-Zahnriemenwechsel-mit-Spannrollen/121600421268?hash=item1c4ff32d94:g:W0UAAOSwB09YE1Z~
       
      Wer kennt diese Firmen und hat welche Erfahrungen gemacht?
       
      Alternativen (in NRW) zu welchem Preis?
       
      (Ich habe bislang beim Vertragshändler immer das Doppelte bezahlt - besser so?)
       
       
      Gruß
      Rolf
       

×