Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Tom_H

Alpina B12 5.0 Coupé - Baujahr 1992

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gulliver
Geschrieben

Huii, das ist ja mal ein Projekt!

Gratulation!

 

Beste Grüße, G.

lenn
Geschrieben

Sehr cool! Vielen Dank für´s Teilen! 

netburner
Geschrieben

Wäre mal interessant zu erfahren, warum der Originalmotor ausgetauscht wurde?

stelli
Geschrieben

Vielen Dank für den Bericht! Ich liebe den 8er....besonders den Alpina.

 

Vom Design passt er auch noch heute in die Straßen.

WuerttRene
Geschrieben

Danke fürs Teilen :-))!

kkswiss
Geschrieben

Cool, könnte es sein, dass du mehr investierst, als das Auto wert ist?:D

Aber es lohnt sich immer, in erhaltenswerte Autos zu investieren. Schon allein für die Freude die man damit hat!:-))! 

Gratulation zum (ersten?) Zwölfender.

tollewurst
Geschrieben

Wer ist denn so bekloppt und investiert mehr in ein Auto als es wert ist :)

Sehr cooles Projekt und endlich noch jemand der es vernünftig macht und nicht nur bling bling :-))!

Schau Dir die Hinterachslenkung an ob die noch funktioniert oder ob die schon jemand festgesetzt hat (ich gehe davon aus das der Alpina die hat, die CSI hatten die)

Warum du den Motor neu gemacht hast würde mich auch interessieren, warum nicht den Originalmotor zum Überholen geben?

Joogie
Geschrieben

chapeau  :-))!:applaus:

Tom_H
Geschrieben

Zuerst mal Danke an alle für die lobenden Worte.

Ja, ich habe mir in den Kopf gesetzt, einen neuwertigen B12 zu besitzen, der auch die nächsten 25Jahre (mindestens) ohne größere Ausfälle überlebt. Ich wusste auch vorher, dass das kein billiges Vergnügen wird - daher ist diesbezüglich alles im Lot.

 

Die Motorenfrage....

Eigentlich wollte ich den ja "nur" revidieren lassen. Leider gibt's für den M70/D1 viele Ersatzteile nicht mehr - die Revision wäre zu einer besseren Reinigung entartet. Zufällig bin ich in den BMW-Lagern noch über einen nagelneuen kompletten (den letzten) M70-Motor gestolpert. Alpina hat sich bereit erklärt den letzten neuen M70 zum letzten neuen D1/1 umzubauen, wenn ich genug Zeit habe und mir diese aufwändige Einzelaktion wirklich leisten will. Da musste ich natürlich sofort zuschlagen. Der neue Motor ist jetzt im Auto und der alte (der übrigens wunderbar läuft) steht jetzt in meinem Wohnzimmer - siehe Bild:

 

alpina-b12_d1_vitrine.jpg

 

Eines Tages wird der einen B12 "retten", der es verdient hat, gerettet zu werden (die verbastelte Nummer 18 ist es schonmal nicht). Oder ich schraub' ihn wieder in meinen B12 - der hätte dann wieder matching numbers.

 

@tollewurst Zur AHK (mitlenkende Hinterachse).

Mein B12 hat das gottseidank nicht - damit erübrigt sich auch der Ärger mit (nicht mehr lieferbaren) Tandempumpen. Ich hab's aber auch mit der "kleinen Hydraulik" geschafft, meine Garage mit Pentosinpfützen zu verzieren. Aber das macht wahrscheinlich jeder 8er-Besitzer einmal durch bevor er die Füll- und Entlüftungs-Zeremonie wirklich begriffen hat.

Ein paar Hydroblöcke (revisionsbedürftig) habe ich schon im Regal - falls das ABS streikt, gibt's kurzfristig Ersatz.

 

@kkswiss Nein, das ist nicht mein erster Zwölfender. Allerdings war der letzte Zwölfer vor dem Achter ein Diesel.

 

Inzwischen habe ich doch einige der schwer oder nicht mehr lieferbaren Teile gehortet - die Regale auf dem Dachboden füllen sich mit Autoteilen. In Kürze kommt noch eine komplette ECU (3 Teile) dazu, die mit einem Backup aus meinem vorhandenen System programmiert ist. Damit sollte auch dieser "single point of failure" für die Zukunft ausgemerzt sein.

 

Im Moment bewege ich den B12 recht häufig. Meine 2do-Liste wird trotzdem nicht länger. Ich hoffe mal, dass das so bleibt.

 

mfg, Tom

tollewurst
Geschrieben

Allein der M70 im Wohnzimmer ist Grund genug einen Neuen einzubauen :D

Die AHK kann man überholen wenn man einen guten Maschinenbaubetrieb kennt, habe ich auch schon mal machen lassen, aber was man nicht hat kann  auch nicht kaputt gehen.

Viel Spaß mit dem 8er, ein traumhaftes Auto.

Kai360
Geschrieben

Das nenn ich mal ein wirklich tolles Projekt!

Mein Respekt und Gratulation zum Gelingen!:-))!:-))!

 

Allzeit Gute Fahrt und Gut Reparatur! (Das Know How nebst den notwendigen Verbindungen hast du ja offensichtlich)

S.Schnuse
Geschrieben
Am 19.5.2017 um 14:22 schrieb netburner:

Wäre mal interessant zu erfahren, warum der Originalmotor ausgetauscht wurde?

Das steht doch im Text.

 

Ansonsten, Respekt für die Konsequenz mit der das Durchgezogen wurde. Alpina B12 hin oder her, aber diese Aktion wäre bei einem bisher unrestaurierten Ferrari 250 SWB auch nicht anders gelaufen, nur dass da niemand die Sinnfrage stellen würde...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...