Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Überwinterung


Empfohlene Beiträge

Oft diskutiert.

Wagen im Winter an und ab starten oder nicht?

Ich hatte einen 993, immer nach der Winterpause war eine Dichtung defekt mit der Folge von Ölverlust.

Die Dichtungen werden während der Standzeit nicht mehr mit Öl versorgt und trocknen aus.

Wäre es nicht sinnvoll den Wagen einmal im Monat laufen zu lassen um dieses Problem zu umgehen.

Der Auspuff kann ja durch Kondenswasser nicht rosten, da Edelstahl.

Was meinen die Experten zu dieser Thematik?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

es spricht nichts dagegen, ein Fahrzeug auch im Winter zu bewegen -

bei trockenen, (fast) salzfreien Strassen und kühlen Temperaturen bei sonnigem, blauem Himmel ein Genuß ! 8-)

 

die Betonung liegt hier auf "bewegen", d.h. eine Runde fahren sodass der Motor auf Betriebstemperatur kommt -

einfach nur im Stand laufen lassen, macht keinen Sinn und bringt keine Vorteile

 

da ist es dann besser:

Batterie ab, Scheiben einen Spalt auf, Reifen +0,5 bar, Decke drüber .... und gut bis April :wink:   

 

 

 

Gruß aus MUC
Michael

  • Gefällt mir 7
Cavallino Rampante

Hallo Fabienne,

wenn dein Fahrzeug nicht "bewegt" und ordentlich warmgefahren wird, bildet sich nicht nur Kondenswasser in der Auspuffanlage.

Entweder stehen lassen, wie bereits beschrieben, oder bei trockenem Winterwetter mind. 20km fahren.

 

Gruß

vor 23 Minuten schrieb F400_MUC:

Ach, die Italiener rosten einem so oder so unterm Hintern weg... Kenne ich schon :cry:

Nicht wenn die noch eine offene Kurbelgehäuseentlüftung habe und den Unterboden mit Öl einnebeln ... ;)

 

Bzw. was Fabienne Sorgen macht, ist m.E, durchaus nicht abwegig. Ich habe auch den gefühlten Eindruck bekommen, dass lange Stillstandzeiten zu Undichtigkeiten und sonstigen kleinen Macken führen. Daher sehe ich zu, auch im Winter ab und an umher zu fahren. Zum Glück sind Schnee und Salz hier eher selten länger als 2 Monate am Stück präsent.

 

Vermutlich spielt aber auch eine Rolle,ob die Garage beheizt ist. Ich meine, dass dies bei mir zu weniger "Standschäden" auch bei Nichtbewegen über 3, 4 oder 5 Monaten geführt hat.

 

Im Stand laufen lassen bringt vermutlich nicht wirklich etwas, selbst wenn es über 1/2 Stunde oder mehr gemacht wird. Der ganze Antriebsstrang bleibt dabei ja dennoch stehen und die meisten Wellendichtringe werden auch dann nicht neu mit Öl benetzt.

 

Ich glaube auch weniger an "austrocknen" als eher ein einfacher "Anklebeffekt". Die Gummilippen pappen mit der Dauer ein bissl fest und werden dann bei Inbetriebnahme losgerissen und so (leicht) beschädigt. Ein Simmerring liegt ja auch durchaus mal ein Jahr im Regal, ohne dass dieser durch "Austrocknen" unbrauchbar wird.

vor 4 Stunden schrieb ilTridente:

richtig, meine Batterie hängt am Ctek , Carcover drüber und Luftdruck hoch . Thats it ...

Ich kenne den ein oder anderen, der dazu noch alle 4 Räder auf Styrodurplatten stellt. Ob das allerdings Sinn macht, weiß ich nicht... 

vor 6 Minuten schrieb dragstar1106:

Ich kenne den ein oder anderen, der dazu noch alle 4 Räder auf Styrodurplatten stellt. Ob das allerdings Sinn macht, weiß ich nicht... 

Ich habe sogar so Gummiteile, Tire shoes oder so ähnlich, und weiß auch nicht ob das Sinn macht ....:D

tire-shoes.png

Ich hab heute unseren ausrangierten Wohnzimmerteppich in die Garage verlegt, sieht zumindestens skuril aus unter dem "Gelben Wunder".

Im Winter fahre ich, solange kein Schnee liegt und die Salzlage entspannt ist.

S.R.

vor 8 Stunden schrieb fridolin_pt:

Viel nicht, aber es beruhigt.

Die Gummiteile habe ich auch.

 

Bei dem 993 war die Unwucht nach längerer Standzeit erheblich, aber nur an der Vorderachse.

Mit den Gummiauflagen fast weg.

 

Beim Ferrari habe ich keine Veränderung, ob mit oder ohne festgestellt.

Meine Autos stehen seit Jahren vollgetankt, Luftdruck erhöht, Ctek dran und ab und zu vor und zurück rollen, in der Garage.

Hatte noch nie Probleme. Die Garage ist aber absolut Staubfrei und da wird es auch nie unter 0 Grad drin.

 

Da rostet nix, da leckt und tropft nix, da gabs bisher nie Streß....

  • Gefällt mir 5
vor 17 Stunden schrieb OlliSLS82:

...Die Garage ist aber absolut Staubfrei....

Hi Olli, 

kurz mal OT.

Es interessiert mich, wie das "absolut" hinbekommst. Lüftungskanäle? Lüftungsanlage? Um die absolute Staubfreiheit zu erreichen, müsstest Du die Partikel in der Luft, die per se eigentlich immer vorhanden sind, eliminieren. Wie machst Du das, und wie kannst Du das messen?

vg Andreas

vor 41 Minuten schrieb dragstar1106:

Hi Olli, 

kurz mal OT.

Es interessiert mich, wie das "absolut" hinbekommst. Lüftungskanäle? Lüftungsanlage? Um die absolute Staubfreiheit zu erreichen, müsstest Du die Partikel in der Luft, die per se eigentlich immer vorhanden sind, eliminieren. Wie machst Du das, und wie kannst Du das messen?

vg Andreas

Reinraum Klasse 4, Über die Decke gefilterte Luft einblasen, durch Dopelboden absaugen, Kreislauf

  • Gefällt mir 1
vor 41 Minuten schrieb dragstar1106:

Hi Olli, 

kurz mal OT.

Es interessiert mich, wie das "absolut" hinbekommst. Lüftungskanäle? Lüftungsanlage? Um die absolute Staubfreiheit zu erreichen, müsstest Du die Partikel in der Luft, die per se eigentlich immer vorhanden sind, eliminieren. Wie machst Du das, und wie kannst Du das messen?

vg Andreas

Es ist kein Operationssaal, das ist klar. ich kann die Autos aber Monatelang darin stehen lassen, ohne das ich eine grobe Staubschicht entfernen muss. Auch meine offene Viper steht den Winter über darin, ohne das ich das Dach drauf machen muss.

Das Garagentor dichtet mit einer Gummidichtung sehr gut ab. Ansonsten ist die Garage vollkommen ausgebaut, wärmeisoliert, etc. Da sind nicht mal Spinnweben drin ;-)

vor 19 Minuten schrieb Fabienne:

Reinraum Klasse 4, Über die Decke gefilterte Luft einblasen, durch Dopelboden absaugen, Kreislauf

Ich schaffe allenfalls Klasse 5, Spinnen haben ja mehr als 5 µm. Zum Glück sinds aber nicht mehr als 29 Spinnen je m³, sonst wäre es 6 oder noch schlechter.

Für alle die heute schon etwas gegessen oder getrunken habe gilt.

 

Fettet euer Leder im Auto.:dafuer:

 

Gerade wenn das Fahrzeug im Winter nicht bewegt wird darf es ruhig etwas "gehaltvolleres"

sein. Nicht nur so eine Lotion wie Swiss Oil oder ähnlich.  

 

P.S. dann sieht das Leder auch besser aus (kennt Ihr doch von eurer Anti Falten Creme :P)

 

Servus  Sven :lol2:

  • 2 Wochen später...

Ums Überwintern mach ich persönlich kein grosses TamTam. Reifendruck auf 3bar, Diva rein in die Garage, Batterieladekabel dran, Pyjama überziehen und stehen lassen.

Sollte Wetter gut sein und die Strassen trocken und salzfrei, dann geht das Ding auch im Winter mal raus zum Spielen.

 

Ansonsten im Frühling rausnehmen, zum Mechaniker des Vertrauens fahren, Inspektion durchführen und dann wieder Spass haben.

 

 

  • Gefällt mir 3

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...