Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
sharkfan

JBL Professional Sound-System premium, ein must have?

Empfohlene Beiträge

sharkfan
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Salve Amici,

 

ist das JBL Professional Sound-System premium im F-458 spider ein unbedingtes musthave,

oder übertönt der satte V8 sound sowieso alles und ein Fehlen wäre leicht zu verschmerzen?

Mit welchem Aufwand wäre das im worst case ggfs. nachrüstbar?

 

sonnige Grüße Klaus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
outlowz
Geschrieben

Diese Frage stellte ich auch schon beim Cali T, leider jedoch ohne Antwort! Ich habe aber woanders gelesen, dass sämtliche Anlagen bei Ferrari nicht prickelnd sein sollen. Ich spare mir das Geld und werde später beim Profi nachrüsten!

asterix@lux
Geschrieben

...grundsätzlich eine gute Idee - wollte ich auch (beim AM) so machen....

 

Nur ist das heute in den modernen Autos wohl nicht mehr so einfach wenn die Musikanlage mit Navi und Telefon vernetzt ist, es keine klassischen 'Radioschächte' gibt etc.

Klar kannst du nur die Lausprecher wechseln...aber alles weitere wird wohl nicht ganz so einfach...

 

Gruß

 

Klaus

 

 

 

 

henry1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb sharkfan:

ist das JBL Professional Sound-System premium im F-458 spider ein unbedingtes musthave,

oder übertönt der satte V8 sound sowieso alles und ein Fehlen wäre leicht zu verschmerzen?

Beim geschlossenem Dach hört sich das JBL doch ganz ordentlich an  und ist für mich ein deutlicher Klanggewinn gegenüber dem als " Standart" verbauten System.

Und wie asterix@lux anmerkt, glaube ich auch, dass ein Umbau nicht so leicht zu verwirklichen ist.

bearbeitet von henry1
outlowz
Geschrieben

Ich dachte nur an Lautsprecher, da die Wiedergabequalität sehr stark von den Lautsprechern abhängt! Ich hatte mein Limit schon überschritten und habe keine Lust nochmals 5000 € für Lautsprecher auszugeben, die inordnung sind und nicht mehr. Ich muss auch sagen, ich hatte den Wagen 2 mal für mehrere Stunden gefahren und hatte nie das Radio an?! ^_^

sharkfan
Geschrieben

Vielen Dank für die Einschätzungen,

dann sollte das kein finales Ausschlußkriterium für mich sein!

In meinem 997 GT2 ist auch kein BOSE Sound Paket verbaut und wenn der Art gerecht bewegt wird, dann hört man sowieso nur noch den sound of freedom der M&M x-pipe SAGA ;-))

 

LG Klaus

Gast amc
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb outlowz:

Ich dachte nur an Lautsprecher, da die Wiedergabequalität sehr stark von den Lautsprechern abhängt! 

Bei den alten Stereosystemen stimmt das. Leider zerbröseln die DSP-Chips heutiger Headunits das Tonsignal ziemlich heftig. Bessere Lautsprecher sorgen dann nur dafür die Deformationen noch deutlicher zu hören und die Unzufriedenheit steigt anstatt zu sinken.

 

Das ist kein Argument für das 5000 Euro-Upgrade, ich will nur die Hoffnung dämpfen allein durch bessere Lautsprecher Akustikpampe in etwas Tolles zu verwandeln. X-) 

Thorsten0815
Geschrieben

Ich bin froh das JBL System zu haben. Ich fahre zwar meistens ohne Radio/Musik (in allen Autos), aber wenn ich dann mal was hören will, dann gerne in der best möglichen Qualität.

 

Nun habe ich das 458 Coupé und wir fahren auch gerne lange Strecken damit (was im 458 auch sehr ruhig und entspannt geht).

In diesem Fällen möchte meine Frau oft Musik hören. Gerne auch etwas lauter.

 

Da ist die JBL dann doch angenehmer als der Standard.

Ich komme aber auch ganz ohne Audiounterhaltung aus.

 

Also wenn das Budget überschritten ist, dann lass es.

Im Wiederverkauf bringt es wohl auch nix, ausser Du hast bei der Bestellung alle Kreuzchen in der Zubehörliste gemacht die möglich waren. :D 

 

Nachträglich einbauen, hm, könnte möglich sein. Frag mal den Freundlichen was es kostet wenn Du nachher doch die JBL Anlage möchtest. Die Autos sind heute meist schon vorbereitet (Kabelbaum und Anschlüsse). Was nicht andeuten soll, dass es deshalb günstig sein wird. O:-) 

guzzi97
Geschrieben

...im Grunde sind die Anlagen (BOSE, JBL, Harman Kardon, Infinity, etc.), die serienmäßig verbaut werden nicht schlecht.

Wäre da bloß nicht die mindere Qualität der Bauteile, oder aber, wenn die Qualität passt, dann sind die

Anlagen einfach zu Teuer (z.b. die 12.tsd€ Teure Bang & Olufsen im A8)

Daher lautet hier meine Empfehlung :

- am besten ohne Soundsystem bestellen und mit dem "gesparten" Geld

- zum Car-Hifi Spezialisten fahren und sich dort was klanglich "feines" einbauen lassen.

 

In den einschlägigen Car-Hifi Foren wurden die "Anlagen" von Fahrzeuge wie, Audi, BMW, Bentley & Co

von Fachleuten "zerlegt" (Frequenzkurven, Klangbild, Raum, etc.) mit teilweise erschreckenden

Ergebnisse. Sprich, keine der "TOP"-Anlagen war den Preis wert.

Interessant war, das z.b. eine BOSE im A4, welceh ca. 1.000€ nicht viel schlechter war, als die im A8 für

~ 12.tsd€.

Anscheinend ist mann bei Teuren Autos eherbereit, mehr auszugeben, auch wenns nicht besser "klingt" ;)

 

Daher, überlegt Euch bitte gut, ob ihr das Geld in mittelmäßige bis schlechte Anlagen, investieren

wollt.

 

Anbei einige Innenleben von Verstärkern, so kann mann gut erkennen, wie "gut & teuer"

die einzelen aufgebaut sind :

datt grüne umrandete ist der Bereich für den Klang

der rote, der Verstärkerbereich

je geringer der Klirrfaktor, desto präziser die Klangwiedergabe, auch bei hoher Lautstärke

 

Digital :

Bild 1 : BOSE Verstärker (Audi A4): ca. 500€ (5*50 W RMS, bei ca. 1% Klirrfaktor)

BOSE-AMP-innenleben.jpg

Bidl 2: Eton 100.4 Verstärker, ca. 250€, (  4*100 W RMS, 0,01% Klirrfaktor)

Eton_100.4-Innenleben.jpg

 

Analog :

Bild 3 : Ground Zero GZHA 4150 : ca. 400€ ( 4*150W RMS, Klirrfaktor unter 0,01%)

GZHA_4150x-innenleben.jpg

 

Grüße

fridolin_pt
Geschrieben

Die Extras stärken vor allem die Rendite des Herstellers. Das ist ja bekannt.

Aber kann man bei einem Ferrari das so einfach nachrüsten wie bei einem A4? Da habe ich meine Zweifel wegen der sichtbaren Teile im Armaturenbrett und Einbindung in die übrige Elektronik.

rudifink
Geschrieben

Ich habe die JBL Anlage im Ferrari 458 Spider eingebaut. Normal fahre ich Range Rover, Jaguar und Mercedes, auch immer mit der besten Anlage. Die JBL Anlage von Ferrari hört sich an wie ein 300 Euro Ding. Ich muss immer grinsen wenn ich irgendwann mal den Radio anschalte, weil der Sound für das Geld ein Treppenwitz ist. 

 

Nachrüsten würde ich diese im Leben nicht. Kein Bass, Sound miserabel und es fehlen halt auch zahlreiche Lautsprecher. Zudem fahre ich, wie mein Vorredner, fast immer ohne Radio, da ich den Sound lieber mag, als beide Geräusche gleichzeitig. Das macht mich nervös, wenn auch noch der Beifahrer redet. 

 

Mein Rat wäre dieses Vorhaben zu vergessen und das Geld lieber in geile Felgen, Sportauspuff oder Gardasee Urlaub zu stecken. Hast soviel Geld dass es Dir zum Hals raushängt, würde ich es auch nicht nachrüsten. 

henry1
Geschrieben

Hört mal die Anlage mit Cd an, da klingt diese deutlich besser. Und ein fetter Bass muss nicht für einen guten Klang stehen.Der Klang soll für mich neutral und tranparent sein.  Weiterhin vezerrt die Anlage auch in höheren Pegeln sehr wenig. Und die Mehrleistung gegenüber der Grundausstattung hilft auch, den Sound beim fahren zu geniessen.

Übrigens: Echtes Musikerlebnis erwarte ich nicht im Auto, sondern im Dreieckpunkt  zwischen meinen Boxen, die von 2 x 500 Watt Mono Röhren Endstufen betrieben werden.

guzzi97
Geschrieben

...Musikerlebniss im Auto ist eh schwierig, weil, zu viel Fläche die die Töne sowie Laufzeiten

durch die versch. Materialien im Auto verfälschen. Da hilft eigentlich nur das korrekte "ausmessen"

und einstellen der gesamte Anlage. Und genau das ist die Kunst, die selbst "mittelprächtige"

Komponenten, extrem aufwerten kann.

Ein Subwoofer z.b. ist am besten "eingestellt" wenn mann nicht hört, wo der tiefe Bass herkommt und

wenn mann ihn im Zwerchfell "fühlt".

Ihr solltet mal, wenn sich die Möglichkeit ergibt, mal so ein Fahrzeug beim CAR-Hifi Experten, probehören.

Ihr werdet erstaunt sein, wie gut es im Auto klingen kann, wenn mann selbst bei der niedrigen Lautstärke

den Taktstock des Dirigenten oder das Zupfen der Saiten einer Gitarre, hört....und genau darum gehts doch :)

 

Btw. ein Car-Hifi Umbau in einem Lambo, Ferrari, etc. ist nicht viel komplizierter als in einem Golf ;)

Sofern mann die Arbeiten einem Fachmann überlässt.

Einen guten Umbau/einbau erkennt mann daran, dass mann nix erkennt :D:D

Hier ist z.b. einer CAR-Hifi Spezie, der einen LP640 "umgebaut" hat :

https://www.carhifi-store-buende.de/lamborghini-murcielago-lp640

oder Porsche

https://www.carhifi-store-buende.de/uebersicht-einbauten-porsche

od. Aston Martin DB9

https://www.carhifi-store-buende.de/aston-martin-db9

 

Wie ihr seht, es geht alles.

Von daher, lieber das Geld für die überteuerten "Sound-Systeme"  sparen und in ein ein

hochwertiges, aufs Fahrzeug angepasstes System, investieren.

 

Grüße

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

@guzzi97: Ich muss Dir Recht geben.

vor 8 Stunden schrieb guzzi97:

wie gut es im Auto klingen kann, wenn mann selbst bei der niedrigen Lautstärke

den Taktstock des Dirigenten oder das Zupfen der Saiten einer Gitarre, hört...

Aber: Ich habe mal den F430 zu so einem CAR-HiFi-Spezialisten geben (Rückfahrkamera, Navi, GPS Antenne, Subwoofer, und Boxen, alles).

 

Er hat das alles gut gemacht, im Stand merkten wir aber schon, dass das Auto "zu weich" für eine saubere Lautstärke ist. Beim Fahren war dann klar, das die Anlage hier kämpfen muss um sich gegen die Betriebsgeräusche zu stemmen und das Auto zu wenig gedämmt ist, so das alles in dieser Leichtbauweise zu schwingen anfing.

 

Da war auch nicht günstig und hörte sich nicht besser an als JBL im 458 vom Werk.

Was will ich damit sagen? Bei einem Mittelmotor Ferrari ist das Machbare zum perfekten Musikgenuss sowieso *bauartbedingt" begrenzt und auch nicht der Schwerpunkt. O:-) 

sippel
Geschrieben

Warum sollte ein nachträgliches Upgrade beim 458 komplizierter sein als bei nem aktuellen A4?

Vermutlich ist der aktuelle A4 dem 458 vom Stand der Technik sogar weit überlegen.

 

Zum Thema:

Ich hab es nicht, gefehlt hat es mir auch noch nie in dem Wagen.

Lediglich als ich das Auto damals gekauft habe, konnte ich kaum glauben, dass so ein (Standard-)System tatsächlich in einem >200.000€ Auto verbaut wird.

Jetzt werden viele sagen, man kauft einen Ferrari nicht wegen des HiFi-Systems. Richtig. Aber zumindest Golf Standard dürfte man in dem Preissegment erwarten.

Fehlen tut es mir - wie bereits erwähnt - trotzdem nicht.

Shaggy
Geschrieben

ich würde mir das geld für eine bessere musikanalge im auto sparen und stattdessen als rückstellung für grössere reparaturen oder als reserve auf die seite legen.

hatte bis jetzt erst eine gute anlage in einem fahrzeug und zwar war es das bmw professional system (BOSE) im Z4M.  das war klangtechnisch wirklich sehr gut (zumindest für meine verkümmerten ohren).

beim mazda 3  habe ist auch ein BOSE System verbaut, dieses ist aber grottenschlecht und ohne wirkliche Leistung.

mit dem F430 (standard musikanlage) höre ich selten musik, hab lieber das fenster offen und geniesse den sound des V8.

Luimex
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Shaggy:

stattdessen als rückstellung für grössere reparaturen oder als reserve auf die seite legen.

Sorry, aber das war nicht die Fragestellung.......

Gast amc
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Shaggy:

hatte bis jetzt erst eine gute anlage in einem fahrzeug und zwar war es das bmw professional system (BOSE) im Z4M.  das war klangtechnisch wirklich sehr gut (zumindest für meine verkümmerten ohren).

Die Anlage im Z4M ist nicht von Bose. Was schade ist, denn die Bose-Anlagen aus der Zeit (Audi, Boxster) waren ziemlich gut. Es ist eine der normalen BMW Harman/Becker-basierten Geschichten, nur ausnahmsweise ergänzt um besonders flache Großraumlautsprecher in Carver-Technologie hinter den Sitzen.

 

Mein Urteil (das in 10 Jahren nicht milder geworden ist): ziemlich dürftig. Hörlautstärke okay, Klang furchtbar.

eisenwalter
Geschrieben

Ja das verbaute Standard System ist wirklich vom Klang furchtbar ... für Freisprechen gerade noch geeignet ;)

 

Mich würde viel mehr interessieren hat, schon jemand im 458 ein Upgrade vornehmen lassen und war es eine wesentliche Verbesserung die man empfehlen kann.

hs355
Geschrieben

Ein guter Bekannter (www.automagie.de) hat mir in meinem 458 Spider vor zwei Jahren ein REVOX-Soundsystem verbaut, das mit digitalem Klangprozessor und speziell angefertigten Hochtönern in den Spiegeldreiecken optimal auf das Fahrzeug eingemessen und eingestellt wurde. Das Ergebnis kann sich tatsächlich bei allen Geschwindigkeiten hören lassen (sogar der zarte Klang der Berührung einer Gitarrenseite lässt sich klar lokalisieren!) - und man sieht außer den Mini-Hochtönern nichts!

Nicht die preiswerteste Variante und vermutlich im Ergebnis einiges teurer als die JBL-Option von Ferrari, aber sicher auch mehrere Klassen besser...high end eben.

 

asterix@lux
Geschrieben

....glaube ich sofort...wenn Marcel das einbaut passt das...:sensationell:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...