Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Sportdriver

Kaufberatung: Z4 35i, TTS oder Boxster S?

Empfohlene Beiträge

Sportdriver
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

gerne möchte ich mir in absehbarer Zeit ein sportliches Cabrio (270 bis 320 PS) zulegen. Budget: 25 bis 30 T€. Kilometerleistung ca. 10 TKm pro Jahr.

Die Favoriten sind auch schon eingegrenzt: BMW Z4 35i (E89), Audi TTS (8J), Porsche Boxster S (987).

Gefahren bin ich alle bisher noch nicht. Das wird sich aber demnächst ändern und letztlich wird natürlich das Bauchgefühl entscheiden.

Nüchtern betrachtet bewegen sich diese Autos ja in etwa in der gleichen Liga.

Mir sind u. a. Preis-Leistungs-Verhältnis, hoher Sitzkomfort (Seitenhalt), Fahrwerk (wobei ich es auch gerne anzupasse) und Sound wichtig.

Wer von euch hat eines dieser Autos (gehabt) und kann seine subjektiven Eindrücke etwas schildern?

Besten Dank!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ich empfehle Dir ganz klar und deutlich den 987 S, und nein, es ist nicht die gleiche Liga. :D

Ich hatte bis zu diesem Sommer noch einen 987 S. Der ging für knapp 30 TEuro und ca. 70Tkm von Privat an Privat mit Porsche Garantie. Den habe ich nur schweren Herzens abgegeben. Ein tolles und sehr zuverlässiges Auto. In den Kurven kommt dir damit so schnell keiner davon, mit voller Ausstattung vermisst man auch nix.

bearbeitet von Thorsten0815
chip
Geschrieben

Der boxster ist ein mittelmotor das ist gegenüber den beiden anderen (sicherlich für sich  auch guten ) Autos ein echte Alleinstellungsmerkmal, wenn du kannst nimm einen boxster spyder mit den sportschalensitzen ab Werk das Auto hat für mich sogar noch Wertsteigerungspotential und ist fahrdynamisch der Hammer. 

Wenn es nur ein normaler s wird dann unbedingt an die sportsitze denken.

Gast amc
Geschrieben

Der Z4 fühlt sich im Normalbetrieb trotz des Mehrgewichts sehr viel kräftiger an und der Motor ist nunmal einer der besten die BMW bisher gebaut hat. 

E89 Z4 ist eher ein sehr gut motorisiertes zweisitziges Cabrio, der Boxster S eher ein offener Sportwagen. Will viel mehr gedreht werden, hängt aber auch besser am Gas und geht dann doch ganz anders ums Eck. Der E85 Z4 war in der Charakteristik deutlich näher am Boxster als der E89.

Es kommt tatsächlich stark drauf an was Du von dem Auto möchtest. Den TTS bin ich nur einmal gefahren, fand ihn ziemlich uninspirierend - er wäre für mich mit weitem Abstand hier dritte Wahl.

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ach ja, beim Boxster empfehle ich das PASM.

Damit kannst Du zwischen Reisemodus und Sport das Fahrwerk verändern.
Das habe ich sehr geschätzt :-))!

Und zur Zuverlässigkeit: Ich hatte in 70.000km noch nicht mal eine Glühbirne zu wechseln.  

bearbeitet von Thorsten0815
ilTridente
Geschrieben

Ich würde Boxster S nehmen , sportlich , zuverlässig und komfortabel . Auf der Landstrasse hat der geniale Z4 keine Chance . Das Fahrwerk im Z4 find ich enttäuschend 

Jones16v
Geschrieben

Mein Dad hatte vor genau einem Jahr die gleiche Entscheidung vor sich. Statt TTS stand noch ein Opel GT  und eine Elise auf der Liste.

Elise war raus, weil zu extrem. Es sollte doch noch eine Langstrecken Tauglichkeit und Komfort vorhanden sein.

Opel war raus, weil Opel :-)

Probe gefahren ist der dann Z4 e85&e89, Caymen und Boxster S (987).

Geworden ist es dann ein Boxster S. Die beiden Z4 haben ihm von der Haptik und Wertigkeit nicht so zugesagt wie die Porsche. Da es ein Cabrio werden soll wurde es dann der BoxsterBoxster (mit wenig Austattung). 

Das Auto ist klasse. Sehr komfortabel mit toller Qualität. Kann aber auch unglaublich sportlich wenn man das möchte.

Für mich auch definitiv die erste Wahl, wenn gleich ich ihn geschlossen nehmen würde.

 

 

ilTridente
Geschrieben

Naja, den Beschleunigungsunterschied von 0,6s  von 0 auf 100 merkt man schon (3,5is 4,8 sec; Boxster S 5,4s). Die Fakten muss man schon betrachten.

Wie gesagt, ich empfand es sehr spürbar. Der Boxster S ist schön, besonders der 981. Den 981 könnte ich mir auch vorstellen in die Sammlung aufzunehmen.

sind doch nur Prospektwerte, kommt eh nur auf den Fahrer an 

Sportdriver
Geschrieben

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen :-))!

Vom TTS wird bisher kaum gesprochen, wie ich sehe :wink:

Für mich liegen Z4 35i und Boxster S gleichauf. Der 35i-Motor ist für mich ebenfalls der beste Motor, den BMW bisher baute.

Über die Beschleunigungswerte liest man ja Verschiedenes, oft werden Z4 und Boxster mit 5,3 Sek. 0-100 km/h angegeben. Aber das ist für mich nicht ausschlaggebend.

Da ich vorhabe, das Auto auch im Winter zu fahren, wäre demnach der Z4 mit dem Hardtop im Vorteil...oder wie sind die Erfahrungen mit dem Boxster im Winter?

Thorsten0815
Geschrieben

Der Boxster fährt auch im Winter Top. Ein Hardtop und Sitzheizung gibt es auch. Das Hardtop brauch man aber nicht wirklich. Das Verdeck ist gut gedämmt. Die 5.3 Sek sind beim Boxster auch wirklich drin. (Meine Handschalter Erfahrung.)

Aber nun fahr beide erste mal. :D

Thorsten0815
Geschrieben

Und lass den Boxster mal über 4000 drehen. Dann siehst Du was Dynamik ist. :-))! Der BMW ist auch sehr schön, der Boxster aber deutlich sportlicher. Dazu zwei mal Kofferraum. :D

Thorsten0815
Geschrieben

Ja, und das Gewicht......

pstechma
Geschrieben

Ich würde auch mal stark auf Probefahrten mit dem Z4 und dem Boxster plädieren. Mir scheint aber, nachdem du ja "nur" ein sportliches Cabrio suchst, der Z4 besser geeignet für dich. Der Porsche geht für mich eher in Richtung Sportwagen. Aber vielleicht täuscht sich ja auch hier meine Intuition. Deswegen: Probefahren!

Jones16v
Geschrieben

Ich sehe den Boxster sowohl als sportliches Cabrio als auch als offenen Sportwagen. Den Z4 hingegen eher nur als ersteres.

Fahr Probe und ich bin sicher danach hast du dich schnell entschieden. Die Fahrzeuge sind gerade in Sachen Haptik so unterschiedlich, dass du deinen Favoriten schnell finden wirst. Und denk anThorsten's Rat. Dreh den Boxster hoch, der braucht und will das :-)

ilTridente
Geschrieben

Hardtop beim Boxster würde ich aber fast schon abraten , das klappert mir zu sehr ;)

Gast amc
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden, Sportdriver schrieb:

Über die Beschleunigungswerte liest man ja Verschiedenes, oft werden Z4 und Boxster mit 5,3 Sek. 0-100 km/h angegeben. Aber das ist für mich nicht ausschlaggebend.

Da ich vorhabe, das Auto auch im Winter zu fahren, wäre demnach der Z4 mit dem Hardtop im Vorteil...oder wie sind die Erfahrungen mit dem Boxster im Winter?

 

1) Der größte Unterschied ist nicht die 0-100 Beschleunigung, sondern die Elastizität. Bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen fühlt sich der Boxster im direkten Vergleich halt wie eine nasse Nudel an - das sind Welten. Die Frage ist wieviel Drehmoment man für sich braucht damit es sich "proper" anfühlt. Ich fühle mich im alten E85 Z4 mit 3l-Sauger für die Landstraße gut motorisiert, obwohl mir alternativ auch 680 Nm zur Verfügung stehen und der Vergleich stets präsent ist. Der 986 Boxster damals war mir hingegen zu schlapp untenherum, mir ist wichtig daß im zweiten Gang auch bei mittleren Drehzahlen richtig was passiert - das ist nunmal mein wichtigster Fahrgang wenn es um Spaß haben geht. Insofern: nicht auf Werte gucken - ausprobieren.

 

2) Ich kann nur vom E85 Z4 sprechen. Meiner steht ohne Hardtop seit 8 oder 9 Jahren 24/7 draußen in Wind und Wetter mit dem ersten Verdeck. Sollte beim Boxster spätestens ab 987 nicht schlechter sein - die Kunststoffheckscheibe bei frühen 986ern wäre ein Grund gewesen.

 

P.S.: Was Zuverlässigkeit angeht gibt es - auch nach Statistiken - in dem Segment nichts besseres als den E89 Z4. Für mich war er dennoch nichts, der logische Nachfolger wäre eher ein aktueller Boxster gewesen.

bearbeitet von amc
Gast amc
Geschrieben
vor 4 Stunden, Dailydriver schrieb:

Beim Z4 ist der Sprung marginal dagegen gewesen. 

 

 

Hm? Alles andere als das. Es ist nur - bis auf die Qualitätsanmutung - kein großer Schritt vorwärts, sondern ein Schritt seitwärts.

 

Genau deswegen gibt es ungewöhnlich viele E85-Kunden, die wie ich ihren alten behalten und nicht eingetauscht haben. Es hat sich einfach der Charakter (und der Nutzwert) drastisch verändert.

JoeFerrari
Geschrieben

Bei(m) Porsche zahlst Du halt sehr viel auch nur für den Namen mit....

 

Beim Audi würde ich eher den alten 8N nehmen (weil deutlich schöner) oder den  ganz neuen, was aber momentan wohl noch lange nicht im Budget liegen dürfte.

 

Der E89 schaut gut aus, aber von der Quer-Dynamik soll er wohl nicht an den 987 rankommen.

 

Schade dass der Alfa 4C noch zu neu und daher teuer ist...

Thrawn
Geschrieben

Der Boxster S 987 hat meiner Meinung nach das "aufregendere" Fahrgefühl. Daher erste Wahl.

Sportdriver
Geschrieben

Hallo zusammen,

nur zur Info für diejenigen, die gerne wissen möchten, wie dieses "Projekt" zuende gegangen ist.

Es ist keines der angedachten Fahrzeuge geworden.

Stattdessen habe ich mir nun einen Clio V6 gekauft :)

Thorsten0815
Geschrieben

Den Wagen hatte ein Freund mal und durfte auch mal kurz gefahren. Macht echt viel Spass.

Optisch gefällt er mir zwar nicht, aber das ist Geschmackssache.

 

Danke für die Rückmeldung und viel Spass mit dem kleinen Hecktriebler!

Bilder?

RainerW
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Sportdriver:

Hallo zusammen,

nur zur Info für diejenigen, die gerne wissen möchten, wie dieses "Projekt" zuende gegangen ist.

Es ist keines der angedachten Fahrzeuge geworden.

Stattdessen habe ich mir nun einen Clio V6 gekauft :)

 

Ich selbst fahre ja einen Z4M Roadster (E85) und würde diesen nicht mal gegen viel Geld (für mich) gegen den aktuellen und deutlich schwereren Z4 (E89) tauschen - nicht weil ein E89 ein schlechtes Fahrzeug wäre - ganz im Gegenteil, die Innenraum-Haptik ist schon deutlich besser - aber weil sich die Charakteristik des Z4 vollkommen vom sportlichen Fahrzeug hin zum GT gewandelt hat. 

 

Da der Z4M viel näher am Boxster ist und ich die verschiedensten Baureihen des Boxster S schon ausgiebig fahren konnte, wäre dieser für mich kein Ersatz. Nicht weil der Porsche ein "schlechtes" Fahrzeug wäre, sondern, weil ich Apfel mit Apfel nicht wirklich tauschen wollte. Ich habe mir den Kleinen damals als Neuwagen gekauft und bis jetzt ca. 90.000 km absolut problemlose, ungemein spaßige Kilometer, meist sportlich auf Bergstraßen gefahren. Bisher Null Komma Null Probleme - ich habe dem Kleinen aber auch keinerlei Pflege vorenthalten - Wartungstau ist ein Fremdwort.

 

Der TTS oder TTRS ist sicherlich technisch ein schönes und gutes Fahrzeug, aber als ich den TTRS gefahren bin, musste ich subjektiv feststellen, dass dieses Auto viel zu "künstlich & abgekoppelt" ist, für mich somit jegliche Emotion fehlt...

 

...jetzt würde mich nur interessieren, wie es zu dieser "Wandlung" kam? Denn von einem Boxster/TTS/Z4 auf den (sicherlich auch spaßigen) Clio zu kommen, ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

 

 

 

 

ilTridente
Geschrieben

Glückwunsch und viel Spass mit dem Franzmann . Wie man auf den Clio kommt erschliesst sich mir zwar nicht , muss aber auch nicht B)

JaHaHe
Geschrieben

Herzliche Glückwünsche zu diesem grandiosen Auto. Eine wunderbare Reminiszenz an den legendären R 5 Turbo. Eine dieser seltenen Sternstunden in denen den Franzosen einfällt, dass sie ja doch Autos bauen können.

Für mich eine viel spannendere Wahl als ein Z4 oder TT, und vor allem "GARANTIERTES WERTSTEIGERUNGSPOTENTIAL" ;)

JoeFerrari
Geschrieben

Na, da hätte man doch auf die kommenen Alpine warten können ;)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...