Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Thrawn

McLaren 570S - Chris Harris

Empfohlene Beiträge

Thrawn
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Chris hat den neuen 570S in die Finger bekommen und tobt sich (auch) auf der Rennstrecke aus.

https://www.youtube.com/embed/KyBc1GnJVlM

Nachdem was er so sagt, dürfte der Wagen nicht das schlechteste Preis/Leistungsverhältnis haben. Optisch gefällt er mir (wenn auch nicht in Orange) und im Video klingt er auch richtig gut.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bouncer
Geschrieben

XCar durfte auch :)

Olaf.sch
Geschrieben

scheint eine sehr gute kampfansage zu sein aber optisch für mich unterirdisch vielleicht sieht der in schwarz besser aus

Gast Wiesel348
Geschrieben

Kürzlich konnte ich den 570S live sehen. Mir gefällt der Wagen, bis auf die Aussenspiegel vom P1, die für mich etwa so gelungen sind wie diejenigen des Alfa 4C.

Ob man den Wagen in Grün bestellen muss, ist eine andere Frage.

Keine Frage dagegen ist vermutlich, dass der 570S all denen, die den 650S schon für eine optische Fehlgeburt halten, nicht gefällt.

nero_daytona
Geschrieben

Ob McLaren wohl deshalb nur 2000 Autos pro Jahr absetzt weil sie so gut aussehen? ;)

Stig
Geschrieben

Ich bin diese Woche den 570s auf Mallorca ausgiebig gefahren. Vorneweg: mir passt das Auto fantastisch.

 

Allererster Eindruck: Das Auto sieht hervorragend aus! Deutlich moderner als die aktuellen Modelle der Super-Series. Der 570s wirkt recht kompakt, absolut richtig proportioniert, wie aus einem Guss. Farblich kann ich mich noch nicht festlegen, was mir am besten gefallen hat. Als erstes fühle ich mich vom gift-grün (Mantis-Green) angesprochen, aber auch das dezente grau (Blade Silver) sieht toll aus. Im Gegensatz zu den anderen Teilnehmer gefiel mir aber auch das rot (Vermillion Red), in Verbindung mit dem hellen Interieur, sehr gut. Einziger kleiner Kritikpunkt: die Endrohrblenden gefallen mir nicht. Empfehlenswert: die wunderbar  verarbeiteten (aber vermutlich teuren) Sichtcarbon-Carrosserie-Elemente, vorallem das Carbondach in Verbindung mit dem grün oder orange (Ventura Orange) gibt einen tollen Kontrast.

 

Interieur: Sitzposition, Ergonomie, Verarbeitung: alles perfekt. Das Auto passt wie ein Massanzug. Die Rennsitze bieten naturgemäss top Seitenhalt und sind bequem, müssten von mir aus nicht sein, da die Seriensitze ebenfalls sehr sportlich sind. Allerdings ist die elektrische Sitzverstellung der Standartsitze sehr fummelig und unlogisch [Alltagstauglichkeit]. Je nach Fahr-Mode ändert sich übrigens das Display, sehr toll gemacht und informativ. Das zentrale Display, wo sich alle Funktionen wie Klima, Radio etc. steuern lassen, fand ich je nach Sonneneinstrahlung nicht optimal ablesbar. Raumgefühl ist angenehm, auch Grossgewachsene finden da bestimmt Platz. Praktisch: die Ablage hinter den Sitzen [Alltagstauglichkeit].

 

Sound: klingt super! Gleich beim Start sogar etwas aggressiver als der 650. Fährt man vom Platz (Schritttempo) hatte ich öfters den Eindruck, etwas "luftgekühlte 911er-Musik" wahrzunehmen, nimmt mich dann wunder, ob das auch jemand anderem auffällt.

Die Motorgeräusche im Innenraum sind angenehm [Alltagstauglichkeit], von aussen klingt er sehr aggressiv.

 

Getriebe: Für mich das beste DSG, dass ich bisher gefahren bin. Alles wirkt sehr geschliffen und ausgereift. Schaltvorgänge gehen unmerklich und butterweich voran, auch beim langsam fahren [Alltagstauglichkeit]. Störend: die Klickgeräusche der Schaltwippen. Launch-Control funktioniert perfekt.

 

Fahrleistungen: brutal. In dem Geschwindigkeitsbereich, wo ich den 570er gefahren bin, hatte ich nicht das Gefühl, dass dieser merklich schlechter läuft als ein 650. Fahrleistungen sind top. Auch auf dem Rundkurs (Circuit Llucmajor) hatte ich nicht den Eindruck, dass mir der vorausfahrende 650 auf den Graden wirklich davon fahren könnte. Vermutlich merkt man den Unterschied erst bei deutlich höheren Geschwindigkeiten. Allerdings ist ein leicht verzögertes Ansprechverhalten der Turbos etwas feststellbar.

 

Fahrwerk: top. Das Auto ist im normalen Fahrmodus überraschend komfortabel [Alltagstauglichkeit]. Auf kurvigem Geläuf und in der sportlichen Abstimmung zieht sich das Auto förmlich in die Kurve, die Lenkung ist messerscharf und bietet ein tolles Feedback. Das Fehlen einer Differenzialsperre merkt man nie, auf dem benässten Handlingsparcourt gelangen problemlos gut beherrschbare Drifts. Untersteuern: Fehlanzeige.

 

Fahrverhalten: Der 570s ist ein Musterbeispiel für problemlos beherrschbare Neutralität. Das Ganze funktioniert aber nur mit deaktiviertem ESP. Selbst auf der Strasse sind die Regeleingriffe spürbar, auf der Rennstrecke sogar sehr störend. Also ESP raus und geniessen, wie toll dieses Auto abgestimmt ist.

 

Bremsen: hervorragend. Null Ermüdungserscheinungen. Kein Rubbeln, kein Schleifen. Top top top.

 

Ihr merkt: ich bin extrem begeistert. McLaren hat mit dem 570s wirklich alles richtig gemacht. Toll wäre, wenn auch noch ein Spider dazu kommt. Etwas mehr [Alltagstauglichkeit] ist gegenüber der Super-Series bestimmt vorhanden, allerdings ordne ich den 570s klar der Spass- und Sportfraktion zu als dem Stau- und Parkhausverkehr. Für das gibt's andere Autos, die das lieber und besser machen. Ich finde, McLaren stösst mit der Sports-Series in ein mittlerweile eher schwach umkämpftes Segment vor, wo er sich als wohl preislich interessantes Spass- und Sportauto bestens gegen R8 und 911Turbo behaupten kann. 

 

11030093_996700760395053_3316653415693502047_n.jpg

12294763_1115209628504245_1271058206895849314_n.jpg

12301715_1115209698504238_8426650139371013312_n.jpg

stelli
Geschrieben

Vielen Dank für die ausführlichen Eindrücke!:-))!

 

Mir gefallen die Endrohre auch nicht so richtig.

 

Auf welche Bremse bezieht sich denn dein Lob, Stahl oder Carbon Ceramic?

Konntest du beide Bremsen vergleichen?

Stig
Geschrieben
vor 49 Minuten, stelli sagte:

Vielen Dank für die ausführlichen Eindrücke!:-))!

 

Mir gefallen die Endrohre auch nicht so richtig.

 

Auf welche Bremse bezieht sich denn dein Lob, Stahl oder Carbon Ceramic?

Konntest du beide Bremsen vergleichen?

Bin ausschliesslich CC gefahren, dass es Stahl gibt, habe ich erst zu Hause beim konfigurieren erfahren.

stelli
Geschrieben

Ah ok!

 

Wenn die Stahlbremse auch nur so gut funktioniert wie die vom MP4, sind selbst mehrere Runden am Stück auf der Rennstrecke kein Problem. In Spa z.B. haben sich ehr die Reifen gemeldet... ;)

Stig
Geschrieben
vor 3 Stunden, stelli sagte:

Ah ok!

 

Wenn die Stahlbremse auch nur so gut funktioniert wie die vom MP4, sind selbst mehrere Runden am Stück auf der Rennstrecke kein Problem. In Spa z.B. haben sich ehr die Reifen gemeldet... ;)

Aufgrund schlechter Erfahrungen mit Keramikbremsen bei anderen Fahrzeugen würde ich gar die Stahlbremse bevorzugen.

BMWUser5
Geschrieben

 

 

Stig
Geschrieben

Die letzten Tage war ich mit dem 570 eines Freundes zweimal auf Rennstrecken unterwegs. Beim Anbremsen auf den schnellen Streckenteilen (insbesondere natürlich Start/Ziel-Gerade) stellte ich fest, wie das Heck teilweise prekär lebendig wird. Ich schrieb das einer nicht opitmalen bzw. wohl zu schwachen Zugstufe des Fahrwerks zu.

 

Interessant fand ich nun, dass dem Magazin sportauto anlässlich des Vergleichstests mit dem neuen Honda NSX genau dieses Problem des 570 auch aufgefallen ist.

Von mir aus handelt es sich hier um eine verbesserungsnotwendige Fahrwerksschwäche; auf regennasser Strecke wird es sehr schwierig sein, das Heck unter Kontrolle halten zu können.

 

sportauto.JPG

BMWUser5
Geschrieben

Motor Trend Best Driver's Car 2016 McLaren 570S

 

 

SwankyTunes
Geschrieben

Mmm, wie toll ist das denn!:-))!
 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo, 
       
      Ich bin neu hier im forum und bin auf den mclaren Trichter gekommen. Ich habe schon einige threads gelesen und mich informiert. Ich komme eigentlich aus der Japaner Ecke. Fahre zur Zeit einen gemachten Honda s2000 und im Alltag einen lexus hybrid. Meine finanzielle Situation lässt es nicht zu das ich mir so mal zwischendurch so einen mclaren kaufen könnte, da ich im Prinzip durchschnittlich verdiene. Jedoch soll man ja träumen. 
      Ich hab mal ein paar Fragen die ich so konkret noch nicht gefunden habe. 
      Was kostet ein mclaren 570 an steuern im Jahr?  Kosten Versicherung. Ungefähr. Mir ist klar das es sf Klassen abhängig ist.
      Nehmen wir mal an sf Klasse 12. Saison Fahrzeug von April bis Oktober. Vollkasko.  Was denkt ihr wie weit die Gebrauchtwagen Preise noch sinken werden in den nächsten Jahren? Zur Zeit kann man einen 570 ja bei ca 130.000 € kaufen.  Wartungskosten habe ich schon gelesen das diese so im humanen Bereich liegen sollten bei ca 1500€ pro Inspektion. Carbon keramik bremse ist teuer aber vllt findet man ja einen mit stahlbremse. 
       
      Gruß Marcus 
    • Das Preis-Leistungsverhältnis beim 570S ist schon mega. Simon Motorsport macht sehr gute Abstimmungen, der McLaren 570S fährt hierbei in 4.8 Sekunden von 100 auf 200 km/h, das ist schon der Hammer. Ein 570S mit dem Vorsteiner-Kit ala Lanzante geht mir nie so ganz aus dem Kopf. 
       
       
    • Hallo, was kostet die Garantieverlängerung für den 570s ? Lohnt diese? Und was kostet die Durchschnittliche Wartung? 
    • Hallo, wer hat seinen 570S getunt bzw. wer fährt mit  mehr Leistung als Serie? Wenn ja was habt ihr wo gemacht (Zusatzsteuergerät oder Software)? Wie zufrieden seid ihr damit?
    • Hallo zusammen,

      ich fahre aktuell einen Porsche 997 Turbo S mit Aeropaket und liebe es nachts mit 300km/h und mehr unterwegs zu sein. Ich liebe es mit Highspeed in lang gezogene Kurven einzufahren oder von 320 auf zB 250 herunterzubremsen um dann die Hochgeschwindigkeitskurve mit 280 zu meistern. Und das ist mit dem Porsche kein Thema.

      Nun liebäugel ich aber schon länger mit einem McLaren 570S und bin nun völligst irritiert von diesem Testbericht:
      https://www.auto-motor-und-sport.de/test/mclaren-675lt-und-570s-vergleichstest/

      Hier steht: "Und auf noch etwas sollten sich zukünftige Piloten des Einstiegs-McLaren einstellen. Zugegeben, es kommt nicht oft vor, wer jedoch bei Tempo 300 km/h oder darüber einmal aggressiv in die Bremse steigen muss, sollte das Lenkrad ganz ruhig halten. Das Heck wird dabei leicht und der 570S setzt jede noch so kleine Bewegung am Lenkrad leicht schwänzelnd um. Da ist Ruhe am Lenkrad gefragt und auch der Geradeauslauf erfordert die dementsprechende Konzentration – viel mehr als beispielsweise bei einem aktuellen Porsche 911, der mit seiner eher konservativ komfortablen Lenkung zwar eine weniger aufregende Rückmeldung zelebriert, dafür aber bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn deutlich entspannter zu fahren ist."

      Hat da jemand Infos und/oder Erfahrungen dazu?

      Würde von MSO der Zusatzheckflügel Sinn machen?

      Wenn es so wäre, wie im Test beschrieben, würde ich meine Lieblingskurve nicht mehr einbremsen können. Da geht es von 326km/h auf 260km/h runter in die Kurve rein und gleich wieder voll aufs Gas. Dabei darf das Heck nicht nervös werden!

      Hat vielleicht jemand selber seinen 570S schon mal bei 300km/ vollbremsen müssen?

      Wäre hier sehr dankbar für sämtliche Infos und eigenen Erfahrungen.

      Mit sportlichen Grüßen und Dank vorab
      Thorsten

×
×
  • Neu erstellen...