Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Stig

Subaru SVX: interessanter Youngtimer?

Empfohlene Beiträge

Stig
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Vorhin bin ich auf der Autobahn einem Auto begegnet, welches ich irgendwie völlig vergessen habe: dem Subaru SVX.

Bei seiner Lancierung 1991 faszinierte mich der SVX als dazumal 13jähriger Autofan sehr, vorallem kam dieses luxuriöse Coupé von der ansonsten in der Schweiz sehr populären, jedoch äusserst pragmatischen Familienauto-Marke Subaru total unerwartet.

Das Design von Giugiaro wirkt heute noch futuristisch und recht zeitlos, die zweigeteilte Seitenscheibe war ein auffälliger Design-Gag, der dem Auto Charakter verlieh. Irgendwo hab ich mal aufgeschnappt, dass der SVX eigentlich ein Lotus werden sollte; der englische Hersteller beauftragte nämlich Giugiaro mit dem Projekt „Lotus Etna“, die optische Verwandtschaft dieser Studie mit der finalen Version des SVX ist nicht von der Hand zu weisen.

Nebst dem Design faszinierte damals der SVX aber auch durch seine Technik: Wo gab es sonst in den ganz frühen 90er-Jahren ein komfortables Coupé mit komplexem Allrad, 3.3-Liter-Boxer-Sechszylinder in Vierventiltechnik sowie einem CW-Wert von gerademal 0.29, welches eine beachtliche Höchstgeschwindigkeit von knapp 240km/h ermöglichte? Mit einem Preis von 80‘000 Mark spielte er unterhalb der Porsche-Preisliga, ein 8er-BMW verfügte nicht über Allrad. Demnach war der Subaru ziemlich konkurrenzlos.

Nach dem ich wieder einmal nach langem einen SVX live gesehen habe muss ich sagen: das Auto fasziniert mich heute noch! Von mir aus ein Auto, welches den Status „interessanter Youngtimer“ völlig zurecht verdient hat. Zumal dieser Subaru für einen japanischen Hersteller in äusserst kleinen Stückzahlen gebaut wurde: insgesamt entstanden zwischen 1991 und 1997 ca. 25‘000 Exemplare weltweit, die meisten davon gingen in die USA (14‘000 Stück) sowie in die Schweiz (2‘500 Stück). Nach Deutschland kamen nur knapp 800 Exemplare. Dementsprechend schwierig erscheint es heute, ein Auto mit geringer Laufleistung und in Originalzustand zu finden. Auf Mobile.de sind lediglich eine Handvoll einigermassen interessante Kandidaten inseriert.

Findet man also einen guten SVX, sollte man wohl rasch zugreifen.

Was ist Eure Meinung zu diesem Auto?

post-63224-14435448297603_thumb.jpg

post-63224-14435448300095_thumb.jpg

post-63224-14435448301546_thumb.jpg

post-63224-14435448304566_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
netburner
Geschrieben

Ich finde den Wagen auch durchaus interessant, das einzige, was mich persönlich bei so einem Sportcoupé (als solchen würde ich ihn zumindest gedanklich einsortieren) stört ist das serienmäßige Automatikgetriebe.

emuman
Geschrieben

Ich werde nicht den Wechsel meines damaligen Schuldirektors vergessen. Ein dynamischer Typ, 20 Jahre jünger als sein Vorgänger, hat für mehrere Jahre als Schuldirektor in den USA gearbeitet - und parkte sein UFO names Subaru SVX auf dem Parkplatz.

Auf dem Höhepunt der wirtschaftlichen Entwicklung Japans entwickelt und dann in der Krise nach dem Crash auf den Markt gekommen. Dank des Designs mit den Halbfenster, der exklusiven Technik mit 6-Zylinder-Boxer und Allrad unverwechselbar, ganz in der Tradition zum eigenwilligen Vorgänger XT.

Ein sehr reizvoller Youngtimer, wenn man sich an Autos abseits der problemlosen Massenbewegung herantraut.

Bodania
Geschrieben

Autoscout hat 9, Car4you 2 und Autoricardo fünf Stück anzubieten. Es gibt für Hugo sogar einen Grünen...

Der SVX gehört zu den stark unterschätzten Autos, erhaltenswert, alltagstauglich,

der grossen Masse gar unbekannt, je nach Aussenfarbe von "übersehbar" bis provokant.

Philippr
Geschrieben

Dank Giugiaro einige skurril-interessante Details, welche aber grösstenteils, wohl durch Subaru, wieder entkräftet wurden. Das Intérieur ist schlichtweg grauenhaft.

SManuel
Geschrieben

Da würde ich lieber den Honda NSX bevorzugen, der Wert steigt und selten ist der Wagen auch noch.

yvesolution
Geschrieben
Das Intérieur ist schlichtweg grauenhaft.

Das ist noch nett ausgedrückt!

absolutmuc
Geschrieben

Das ist nicht grauenhaft. Das ist authentisch 90er.

So wie Genesis nicht grauenhaft ist. Sondern einfach 90er.

Ich kann mich noch gut erinnern, unser sonntäglicher Kirchenparkplatz hatte einige solche Kuriositäten zu bieten. Neben einem SVX in silber auch einen grauen Thema 8.32, ein Treser Polo Hardtopcabrio und mein damaliger Favorit, ein grüner Passat 32B GT syncro im Jägerornat mit Winde, Dachkorb, Höherlegung und MT-Reifen. Der allererste Allroad sozusagen...

Philippr
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bitte Dich, vielleicht authentisch 90er bei den japanischen Fahrzeuginnenräumen... Gerade der von Dir erwähnte Lancia Thema 8.32, als "Kunststoffbeispiele" der Alfa Romeo 164 (1.Serie) und GTV oder der Maserati Quattroporte IV ottocilindri, aber auch das Fiat Coupé hatten in den 90er Jahren beispielhafte Intérieurs.

bearbeitet von Philippr
emuman
Geschrieben

Speziell in der gezeigten Farbkombination sieht es etwas daneben aus, das muss man zugeben. Es gibt aber auch verträglichere:

1993_subaru_svx_2_dr_25th_anniversary_awd_coupe-pic-37026.jpeg

Eine Steigerung dieser vom SVX verfolgten Linie ist das Cockpit des Eunos Cosmo, einer meiner Traumautos:

1390765649-4c54dcead5323ad9af41af22fe595241.jpeg

Stig
Geschrieben

Ich bin gestern spontan einen guten SVX mit geringer Laufleistung und aus erster Hand anschauen gegangen.

Grundsätzlich: das Auto halte ich nach wie vor für interessant. Allerdings ist meine anfängliche "Euphorie" etwas verflogen, ich hatte ihn stylisher in Erinnerung. Gerade die originalen Felgen wirken grauenhaft grässlich "90er-Jahre-japanisch", so richtig Begeisterung für dessen Form will auch nicht aufkommen. Hingegen ist das Interieur nicht mal so übel: Die Lederbezüge wirken doch recht hochwertig, die Alcantara-Einlage lenkt sogar etwas erfolgreich von der Kunststofflandschaft ab.

Was man aber merkt, selbst bei einem 1.Hand-Auto mit so geringer Laufleistung: Einen Subaru kaufte man sich dazumal nicht um ihn nur an den schönen Tagen im Leben rauszunehmen. Konzeptbedingt wurden diese Autos halt wirklich gebraucht, wenn auch vorwiegend wohl auf Langstrecke. Aber Streusalz, Regen und der Alltag hinterliessen an jedem dieser SVX ihre spuren. Da kenn ich andere interessante Youngtimer, mit welchen man in der Regel behutsamer umgegangen ist.

Gefahren bin ich ihn aus zeitlichen Gründen noch nicht. Eventuell überzeugt mich dann noch eine Probefahrt. Aber so das unbedingt-haben-will-Syndrom kam bei mir gestern nicht auf.

Forex
Geschrieben

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als der SVX eingeführt wurde und mit für damals deftigen 230PS das Interesse geweckt hat. Die erste Ernüchterung folgte schon bald mit den vergleichsweise trägen Fahrleistungen, welche dieses Coupé bot. Fahrzeuge wie Corrado VR6 oder Calibra Turbo waren schöner, deutlich sportlicher und in jeder Lebenslage schneller und somit verschwand der SVX genauso schnell wieder vom Schirm, wie er aufgetaucht ist. Als mittelmässig motorisierten GT für gesetztere Herren ist er mir in Erinnerung geblieben. Insofern würde ich schon fast darauf wetten, dass Dich die Probefahrt nicht zum Kauf begeistern wird.

Dein (ex) 75er war zwar auch nicht schneller, aber immerhin fühlte er sich so an und machte entsprechend Spass.

supernano
Geschrieben

Falls der thread nicht schon zu alt ist, möchte ich meine Erfahrung zum SVX hinzufügen.

Ich fahre seit über 5 Jahren einen 1992er SVX aus 1.Hand (mit knapp 70000km gekauft, jetzt bei ca 95000km). Der Wagen zeigt keinerlei Anstalten für Rost im Alltagsbetrieb wie hier behauptet wird, er ist legendär für seine Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. Einziger Schwachpunkt sind Bremsen (zu schwach, schnelles fahren nur vorausschauend möglich bei der ersten Serie bis1996) und Getriebe (überhitzung, schwach ausgelegt- verbesser ab 1996). Ich fahre noch mit dem ersten Getriebe, weiss jedoch behutsam damit umzugehen und habe vor 1Jahr eine Getriebespülung durchführen lassen (davor auch schon das Öl gewechselt mit Getriebeölwannenreinigung). Selbst wenn das Getriebe kaputt gehen würde, würde ich es reparieren lassen. 

Der Wagen ist ein schneller Tourer, darf nicht als Sportwagen oder Rennwagen missverstanden werden. Er ist ein klassischer GT. Nach 24Jahren taugt er noch für 235kmh laut GPS (260 laut tacho ;-) ) faerht sich auch über 600km-Etappen entspannt und sorgt bei jedem Stopp für Gesprächsstoff wie sonst eher hochpreisigere Exoten. Die Optik ist Geschmacksache, ich fand ihn schon immer seiner Zeit voraus und wer mal drin sitzt und die hochwertigen Materialien betrachtet und anfasst weiss, was ich meine. Das Leder ist extrem robust, das Alcantara derezeit up to date und die umlaufenden Armauflagen seitlich ziehen in einer Linie harmonisch um die Armaturen. Lediglich die Tachoeinheit ist typisch 90er Japanschick- sowie das Holzimitat. Ich finde es klasse. Die Optik mit durchgehendem Rücklichtband finde ich sehr gelungen, die geteilten Fenster sind genial (macht mal bei 240kmh in einem anderen Auto die Fenster auf!), der Galsaufbau wirkt je nach Betrachtungswinkel wie eine Glaskuppel.

Von den serienmäßigen Extras die bei meinem alle auch noch funktionieren ganz zu schweigen. Da habe ich ganz andere Erfahrungen mit deutschen Sportwagen gemacht.

Das Auto fährt sich im Grenzbereich absolut neutral, tendiert bei Nässe dank variablen, parimär hecklastig ausgelegtem Allrad zum leichten kontrollierten Übersteuern. Wer hier schreibt, das Auto neigt sich zu sehr und untersteuert, hat mit Verlaub ein Auto mit verschlissenem Fahrwerk getestet oder abgefahrenen Vorderreifen (Außenprofilblöcke verschleissen gerne auf Grund des Fahrzeuggeichtes- ab und an mal neue Vorderreifen kaufen!). 

Der hier berichtete Wassereinbruch im Kofferraum beim  Öffnen rührt vom Leuchtband- einfach mit Dichtmasse abdichten- fertig! 

 

Mein Wagen wird gut gepflegt, zeigt null Rost, Werkstatt und Tüv staunen regelmäßig, dass das Auto im Alltag genutzt, wie ein junger Gebrauchter aussieht (zustand 2 evtl 2-).

 

Ich gebe ihn jedenfalls nicht mehr her, meinen treuen Begleiter in meinem Exotenfuhrpark!

 

Wen die Steuer und der Verbrauch (10-14L) nicht stört, hat einen sparsamen GT mit Langzeitqualitäten, der einem auf der Strasse kein zweites Mal begegnet (ausser beim Subaruhändler oder -treffen vielleicht). Sparsam, weil einfach keine Reparaturen anfallen!!! Auspuff, Fahrwerk, Elektronik, Lenkung, Kühler usw- alles noch Original! Und auf Youngtimerveranstaltungen bzw in 5 Jahren schon auf Oldtimerveransatungen ist jeder Platz gesichert- es gibt nur wenige exklusivere Autos in Deutschland (ca 800 in D verkaufte Exemplare abzüglich der bereits verschlissenen Grotten). 

 

Euer Supernano

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...