Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
shady75

Aston Martin Service in Franken gesucht (Nuernberg, Erlangen, Bamberg, Bayreuth etc)

Empfohlene Beiträge

shady75
Geschrieben

Hallo Kollegen,

es wäre prima wenn mir jemand eine Werkstattempfehlung in Franken für meinen DB9 geben könnte.

Habe im Netz leider nichts gefunden - einen Vertragshändler gibt es in hier der Gegend ja leider nicht...

Habe kein Problem mit einer freien Werkstatt solange sie einen guten und zuverlässigen Job macht!

Viele Gruesse,

Shady

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Carpassion Community,
       
      mein Vater und ich planen in den nächsten 1-3 Jahren uns einen gebrauchten Ferrari 458 Italia anzuschaffen und würden uns gerne über die ungefähren Unterhaltskosten bzw. einen guten Ferrari 458 Preis informieren.
       
      Anbei ein paar Angaben zu uns:
      Wir leben in Österreich Vater Pensionist Einkommen ca. EUR 2.500 Ich bin Angestellter Einkommen ca. EUR 2.100 Wir haben keine Schulden und wir beide können über ca. je EUR 1.000,00 im Monat frei verfügen und der Kaufpreis wird bzw. wurde zum Teil schon angespart.
       
      Versicherungssumme / Steuer für das Fahrzeug ist bekannt.
       
      Der Verbrauch des Fahrzeugs is bekannt.
       
      Ich weiß dass bei dieser Fahrzeugkategorie üblicher Weise nicht über Geld gesprochen wird. Da bei uns jedoch das verfügbare Kapital begrenzt ist ist es absolut notwendig die Kosten so genau wie möglich abschätzen zu können und genau hier bitte ich um eure Hilfe!
       
      Ich benötige die Kosten und Informationen für folgende Punke:
      Was kostet die jährliche Wartung? Ich meine hier keine Standardsätze von EUR 1.500,00 sondern was findet Ihr als Fahrzeuginhaber tatsächlich auf eurer Rechnung wieder. Gibt es größere Wartungen (ich hab gehört alle 100.000 km Motorüberholung für ca. EUR 15.000 ) und wieviel kosten diese? Wie lange hält die Bereifung und was kostet diese? Mir ist klar dass dies vom Fahrstil und vom Reifentyp abhängig ist, es wäre super wenn ihr hierzu euren Fahrstil und Reifentyp anführen könntet . Wie lange halten die Bremsbeläge und was kosten diese? Ebenfalls bitte ich hier um eure Erfahrungswerte und nicht um Werksangaben Wie lange halten die Bremsscheiben und was kosten diese? Bitte Erfahrungswerte . Hab ich etwas vergessen? Bitte anführen Was ist ein üblicher Ferrari 458 Preis? Zum Schluss möchte ich noch sagen bitte schlagt uns bitte keine Alternativen zum 458iger vor. Seit meinem 6ten Lebensjahr als ich den ersten Ferrari vorm Einkaufszentrum gesehen hab (Testarossa) gibt es nur Ferrari oder sonst gar nichts. Ich will auch keinen California. Ich will einen 458iger bei dem jeder Testfahrer egal ob er aus den USA, DE, GB oder Italien kommt vor Freude platzt. Wir werden so ein Fahrzeug nur einmal im Leben besitzen und der einzige Kompromiss den wir eingehen müssen ist dass es ein Gebrauchtwagen wird .
       
      Vorab möchte ich mich schon mal für eure Antworten bedanken.
       
      Viele Grüße aus Österreich
      Nigi
    • Aufgrund eines aktuellen anderen Fredes hier im Forum, wo es über die Verhältnissmässigkeiten bzgl. Serviceleistungen geht, möchte ich gerne für alle MB Fahrer die Firma Herrmanns GmbH, Spezialist für alle MB Getriebe erwähnt haben.
       
      Ich hatte, nachdem ich ständig durch runterschalten die Motorbremse nutzte, (Oftmals brauche ich diese zusätzlich zur Bremsleistung) ein säuseln resultierend aus dem Wandler/Getriebe. Nach einem Tipp begab ich mich zur Firma Herrmanns in 88525 Dürmentingen. Hier wurde ich umgehend freundlich vom Werkstattchef empfangen und sind gleich auf eine 15 minütige Probefahrt los. Der Herr vernahm das Geräusch ebenso und die Fehlersuche ging auf der Bühne los, mittlerweile befanden sich drei Fachleute am Fahrzeug, in dieser Zeit führte man mich durch das Gebäude, zeigte mir zerlegte MB Getriebe sowie Wandler und Beispiele, wo die Geräusche herkommen könnten. Nachdem mein SL nach 1.5 Stunden ein weiteres mal auf die Bühne genommen wurde, war das Geräusch aus dem Nichts - verschwunden. Drei Fachleute mit je 1.5 Stunden Invest, bei dem heutigen Stundensatz wäre das eigentlich nicht günstig gewesen, doch die Fa. Herrmanns wollte keinen Cent von mir. Ich habe mich fast ein wenig geschämt. Freundlich wurde ich darauf hingewisen, dass ich doch einfach wieder kommen solle, wenn das Geräusch noch einmal auftritt. Das ist nun vier tkm her und habe immernoch Ruhe.
       
      Solch eine Umgangsform und Serviceleistung habe ich noch nie erlebt, weder bei Ferrari noch Lambo noch sonst wo.
      Ich kann also diese Firma für Jeden der Getriebeprobleme hat, eine Revision benötigt oder sonstige Getriebe/Wandler - Anliegen hat, wärmstens empfehlen.
       
       

    • Liebes Forum,
      vorweg sei gesagt, dass es hier eigentlich um Peanuts geht, mir geht es aber ums Prinzip!

      Bei meinem 123d Baujahr 2008 geht seit dem Winter die Start Stop Automatik nicht mehr - ansonsten zeigt er keinerlei Ausfallerscheinungen und läuft wunderbar - da ich aber eh einen kleinen Werkstattaufenthalt eingeplant hatte habe ich gebeten nach der Ursache zu forschen.

      Ergebniss:
      Batterie weisst nur noch eine Restkapazität von 65% aus und ist somit Defekt und muss getauscht werden! Die Kosten hierfür belaufen sich auf 450 € !!!

      Wie kann es sein, dass bei einem Fahrzeug die Batterie nach 4 Jahren kaput ist?
      Der Wagen bekommt jeden Tag Autobahn und wird jeden Tag 50 bis 60 Kilometer bewegt!
      Das Problem ist wohl das Efficient Dynamics System welches immer nur im Motorbremsbetrieb lädt und dafür auch immer etwas Kapazität in der Batterie lässt um auch was laden zu können. Sprich die Batterie wird nie voll geladen und unterliegt somit einer gesteigerten Alterung - daher hat man eine teure AGM Batterie verbaut. Normale Batterien halten diese Belastung wohl keine 3 Monate aus (Aussage BMW)
      Wird hier, um 0,2 Liter in der Verbrauchsrunde zu Sparen, ein sauteures System eingebaut welches sich niemals für den Kunden rentieren wird? Ich würde sagen ja!


      Um mich ein wenig umsehen zu können habe ich dann dem Austausch erst mal nicht zugestimmt.
      Im Freien Handel kostet die AGM Batterie 150€ - nicht vom Billighersteller sondern von EXIDE - BMW bezieht meines Wissens seine AGM Batterien ebenfalls von EXIDE womit es sich wohl um den selben Typ handelt und dieser getrost verbaut werden kann.
      BMW will natürlich eine mitgebrachte Batterie nicht verbauen womit ich wohl zu einer Freien Werkstatt gehen müsste. Ich hätte aber immerhin schon mal 170€ gespart - denn bei BMW kostet die selbe Batterie 320 Euro.
      Also los eine Werkstatt suchen, die mir die Batterie einbaut. (BMW will für den Einbau 130 Euro)
      Uni sono wurde mir gesagt: Nein! Bei den Efficient Dynamics Modellen können wir die Batterie nicht tauschen, da sie im Steuergerät angemeldet werden muss, was mit dem normalen Service Bus nicht möglich ist und nur von BMW-Werkstätten mit der entsprechenden Software erledigt werden kann. BMW verkauft diese Software zwar, diese ist aber Exorbitant teuer und würde sich für freie Werkstätten nicht lohnen.
      Lediglich ATU bat mir an die Batterie zu tauschen wenn ich bei ihnen auch gleich die Batterie beziehen würde - Die Batterie sollte dann auch nur 80 Euro kosten und insgesamt bin ich dann mit 100 Euro dabei - codieren? Nein - das ist nicht notwendig - wir bauen einfach eine normale Batterie ein - das klappt schon - also raus aus dem Laden - nicht seriös!

      Habe dann BMW einen Brief mit der Bitte um Stellungnahme geschickt.
      Der freundliche Anruf kam promt - Gesprächsinhalt frei wiedergegeben:
      Sehr geehrter Futurebreeze (Name wurde von der Redaktion geändert) sie haben sich ein Premiumprodukt gekauft - unser Anspruch ist dass sie das beste System bekommen was auf dem Markt erhältlich ist - daher haben wir eine Batterie verbaut, die den hohen Anforderungen an Verbrauchsoptimierung und Komfortsicherung gerecht wird.
      Da eine neue Batterie immer einen anderen Charakter hat als die verbaute muss diese im Steuergerät angemeldet werden, damit das Steuergerät diese optimal laden und behandeln kann....


      BULLSHIT! (nein - am Telefon bin ich freundlich geblieben)
      Ich: Sehr geehrte Kundenbetreuerin - in meiner Erfahrung mit Batterien aus dem Modellbau weiss ich, dass jedes Mittelklasse-Ladegerät in der Lage ist zu erkennen welche Eigenschaften die angeschlossene Batterie hat und somit kann die Batterie immer optimal geladen werden.

      Antwort:
      Ja - sie haben da ja kein Modell - sie haben ein komplexes Premiumprodukt aus dem Hause BMW! Da ist das mit dem erkennen des Ladezustandes und der Restkapazität der Batterie nicht so einfach!

      Ich:
      Sie wollen mir also erklären, dass in ihrem Premium Produkt ein Bauteil zum Auslesen des Ladestromes, mit dem die Kennlinien der Batterie ermittelt werden können, nicht verbaut ist?

      Antwort:
      Richtig - es wird lediglich die Spannung beim Starten des Motors gemessen und wenn diese mehrmals in folge zu stark abfällt, wird die Fehlermeldung "Batteriespannung zu niedrig Start Stop System ausser Funktion" ausgegeben.

      Ich: Und wie er mittelt die BMW Werkstatt, dass meine Batterie kaput ist?

      Antwort:
      genau so - Spannungsabfall beim Starten des Motors.

      Ich: hm - irgendwie fehlen mir die wirklich wichtigen Premiumfunktionen bei ihrem Premiumprodukt.

      BMW-Kundendienst:
      Ja - ich nehme das als konstruktive Kritik auf.
      Aber wir können da nichts tun - die Vertragswerkstätten haben eine freie Preisgestaltung..

      Ich:
      Vielen Dank für ihren Anruf und gerne habe ich Ihnen die 5 Minuten meiner Zeit geschenkt!


      Irgendwie fühle ich mich grade wie die Melkkuh von BMW - kennt jemand von euch ähnliches?

      Hat jemand von euch einen Tip wo ich die Batterie im Raum Frankfurt zu einem fairen Preis getauscht bekomme?

      Ist die Codierung nun notwendig?

      Was passiert eigentlich wenn diese Elektronikbomber irgendwann in Regionen gefahren werden in denen sich die Leute keine 450 Euro für eine Batterie leisten können?
    • Hallo, wollte mal Eure Erfahrungen bezüglich der diesjährigen Jahresinspektion 2020 hören.
       
      Nun ja, seit letzter Inspektion diesen Jahres steht auf der Rechnung vom Kundendienst:
       
      90 € für Probefahrt 😳
      240 € für Serviceintervall zurücksetzen 😬
       
      Das ist schon echt dreißt. Habe ich bei keinem anderem Hersteller bislang gehört, dass bei einem Kundendienst auch noch Geld für die Probefahrt und Serviceanzeige zurücksetzen abkassiert wird... Sodem gehört das m.E. zum Umfang des Kundendienstes dazu.
      Hauptsache n paar Mark mehr dem Kunden auf der Tasche gegaunert. Bald zahlt man für den Kaffe, Wagenwäsche, den Toilettengang und wie beim Arzt für die Terminvereinbarung 😬
       
      Achso ganz nebenbei wurden beim Kundendienst die Heckklappendämpfer getauscht, weil die alten "müde" waren. Ja die Heckklappe ging in der Tat wirklich schwer auf. Tut sie jetzt aber immer noch 🧐 Waren auch 150 € für Teile zzgl. Einbau. .... für´s Ar*ch
       
       Dann gibts halt in 2021 mal keine Inspektion 😆 
       
    • Liebe Ferrari-Community,
      Ich wohne im südlichen Rhein-Main Raum (nahe Darmstadt) und werde alles Voraussicht nach demnächst meinen ersten Ferrari kaufen. Leider ist die Werkstadt meines Vertrauens ziemlich weit entfernt, mitten in Bayern. Natürlich kann ich im  Notfall zu Ulrich nach Frankfurt (der mir auf die Dauer aber zu teuer ist), oder Standards wie Ölwechsel auch mal lokal „um die Ecke“ machen lassen – für größere Reparaturen möchte ich ihn aber lieber zu „meinem“ Mechaniker bringen. Deshalb meine Frage: Kann mir jemand einen Anbieter in unserer Region (ggf. auch Frankfurt, Mannheim,…) empfehlen, der für solche Fälle Transporte für Private in geschlossenen Transportern anbietet?

×
×
  • Neu erstellen...