Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Power Babbler

Ferrari California-Fahrt bei niedriger Außentemperatur?

Empfohlene Beiträge

Power Babbler
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, :wink2:

sofern die Wettervorhersage „regenfrei“ prognostiziert, bin ich mitunter täglich mit meinen California unterwegs. Bei strahlendem Sonnenschein sowieso, aber auch bei lockerer Bewölkung – Hauptsache kein Niederschlag und trockene Straßen.

Die aktuellen Temperaturen entsprechen der Zeit im November. Für’s Wochenende wird wieder regenfrei gemeldet, jedoch sollen bei sonnigen Aussichten die Tagestemperaturen nur bei 5 Grad liegen.

Gibt es nachvollziehbare Gründe, weshalb man bei tiefen Außentemperaturen auf das Ferrari-Fahren verzichten sollte?

Ab welcher Temperatur ist es empfehlenswert, sein „Pferdchen“ im „Stall“ stehen zu lassen?

Im voraus sage ich „Danke“ für Eure Antworten. :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Die Reifen müssen passen. Unter ca. 7° haften sie nicht mehr und im normalen Strassenverkehr werden sie auch nicht wirklich warm im Winter.

emuman
Geschrieben

Diese 7° Regel ist ein von der Reifenindustrie verzapfter Unsinn, der auch lange von den Medien und dem ADAC nachgeplappert wurde. Bis der ADAC mal selbst getestet hat und festgestellt hat, dass auch bei unter 7° ein Sommerreifen bei Trockenheit und Nässe besser ist als ein Winterreifen. Es ist natürlich ein schmaler Grad, denn bei knapp über 0 kann man schon mal auf vereiste Brücken treffen und dann schmilzt der Vorteil des Sommerreifens dahin.

Allgoier
Geschrieben

Pferdchen bleibt im Stall (Saison-Kennzeichen) !

Caremotion
Geschrieben

Speziell den Cali würde ich das ganze Jahr durch bewegen. Für das ist das Fahrzeug doch perfekt. So fern halt wirklich kein Schnee liegt..dann nur am Wochenende um 3 Uhr in der Früh :D:D

TommiFFM
Geschrieben
– Hauptsache kein Niederschlag und trockene Straßen.

Gibt es besondere Gründe, bei Regen den Ferri im Stall zu lassen? Es empfiehlt sich wohl, das Verdeck des Cali zu schließen, um das Leder zu schonen (soweit die Mechanik funktioniert :-)), aber sonst? Besonderen Spaß macht es sicher nicht, aber mit anderen Autos im Regen ja auch nicht und besondere Erschwernisse bei Regen sind mir bei meinem bislang nicht aufgefallen.

Kai360
Geschrieben

Ja und Nein!

Das Ganze ist natürlich kein Ferrari spezifisches Problem, sondern ausschließlich ein Reifenthema.

Bei niedrigen Aussentemperaturen (und das fängt nach meiner Erfahrung schon lässig bei 15 Grad an), schattiger und vielleicht sogar nasser Fahrbahn (der typische Herbst eben) ist es irgendwann nicht mehr möglich die Reifen auf eine Temperatur zu bringen, die auch guten Grip garantiert,

denn dazu wäre eine "aggressivere" Fahrweise von nöten, die sich aber nun mal wiederum aufgrund der Rahmenbedingungen ausschließt.

Kann man deswegen nun nicht fahren?

Natürlich kann man fahren, nur eben lässig, langsam, sogar langsamer als andere KFZ mit geeigneteren Reifen!

amc
Geschrieben
Diese 7° Regel ist ein von der Reifenindustrie verzapfter Unsinn, der auch lange von den Medien und dem ADAC nachgeplappert wurde. Bis der ADAC mal selbst getestet hat und festgestellt hat, dass auch bei unter 7° ein Sommerreifen bei Trockenheit und Nässe besser ist als ein Winterreifen.

Ganz vorsichtig bitte.

Richtig wäre: "Bis der ADAC mal selbst getestet hat und festgestellt hat, dass auch bei unter 7° ein bestimmter Sommerreifen bei Trockenheit und Nässe besser sein kann als ein bestimmter Winterreifen."

Viele High Performance Straßenreifen - und um solche geht es hier im Forum ja oft genug - haben bereits bei 10 Grad fühlbar schlechtere Traktion als bei z.B. 15 Grad.

Die Michelin Pilot Supersport auf meinem M5 zum Beispiel. Die gehen mit niedrigen Temperaturen so dermaßen in die Knie, daß ich freiwillig im Oktober wechsle anstatt wie früher auf den Frosteinbruch zu warten.

Thorsten0815
Geschrieben
Gibt es besondere Gründe, bei Regen den Ferri im Stall zu lassen? Es empfiehlt sich wohl, das Verdeck des Cali zu schließen, um das Leder zu schonen (soweit die Mechanik funktioniert :-)), aber sonst? Besonderen Spaß macht es sicher nicht, aber mit anderen Autos im Regen ja auch nicht und besondere Erschwernisse bei Regen sind mir bei meinem bislang nicht aufgefallen.

Doch, putzen kommt dann als besondere Erschwernisse danach. :D

Bei mir geht es um das Salz und Andere (ältere Ferraris) sind im Nassen nicht für jeden von uns beherrschbar. Wenn man es kann dann macht Motorradfahrern auf dem Track bei regen viel Spass, aber nur wenn man es kann. O:-)

BrunoI
Geschrieben
Gibt es besondere Gründe, bei Regen den Ferri im Stall zu lassen? Es empfiehlt sich wohl, das Verdeck des Cali zu schließen, um das Leder zu schonen (soweit die Mechanik funktioniert :-)), aber sonst? Besonderen Spaß macht es sicher nicht, aber mit anderen Autos im Regen ja auch nicht und besondere Erschwernisse bei Regen sind mir bei meinem bislang nicht aufgefallen.

Bei Regen gibt es keinen Grund aber Kälte plus feuchte Strasse plus Sommerreifen plus schnellere Fortbewegung kann dann auch mal schnell so enden.

Thorsten0815
Geschrieben
Diese 7° Regel ist ein von der Reifenindustrie verzapfter Unsinn, der auch lange von den Medien und dem ADAC nachgeplappert wurde. Bis der ADAC mal selbst getestet hat und festgestellt hat, dass auch bei unter 7° ein Sommerreifen bei Trockenheit und Nässe besser ist als ein Winterreifen. Es ist natürlich ein schmaler Grad, denn bei knapp über 0 kann man schon mal auf vereiste Brücken treffen und dann schmilzt der Vorteil des Sommerreifens dahin.

Salü emuman

Komm mich mal besuchen, dann zeige ich es Dir. Bin heute mit dem Boxster von Bern nach Züri und zurück. Sommerreifen drauf.

Aussentemperatur zwischen 5° und 11°. Ein Fahrverhalten wie auf Holzrädern. Oder wie überlagerte, knochenharte Reifen wie in Asien auf dem Mietwagen...... :D

Ich denke das können viele hier bestätigen. Hast Du andere Erfahrungen gemacht oder nur aus der Zeitung zitiert? Btw: Sende doch bitte mal einen link zum Artikel wenn möglich. Ich möchte mal prüfen ob das allgemein gültig ist, beziehungsweise sich auf bestimme Marken/Typen bezieht.

TommiFFM
Geschrieben
Doch, putzen kommt dann als besondere Erschwernisse danach. :D

Nach ner Regenfahrt gehen die Fliegen (von der Trockenfahrt) aber viel besser ab O:-)

Bei Regen gibt es keinen Grund aber Kälte plus feuchte Strasse plus Sommerreifen plus schnellere Fortbewegung kann dann auch mal schnell so enden.

Zitat aus dem Beitrag: "Unfallursache dürfte nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen sein." Wer hätte das gedacht, wenn jemand auf so einer Straße 26 (!) Bäume knickt :-o

Also vor Regen plus Kälte plus Sommerreifen plus schnell fahren hätte ich auch echt Bammel, aber bei angepasster Geschwindigkeit geht das mE schon. Das Problem müssten doch Frontmotor-Hinterradantrieb Mercedes, BMW etc. mit hoher PS-Zahl auch haben. Oder haben nur unsere Ferris ungeeignetere Reifen, was zur Frage führen würde, was ggfs. bessere Reifen wären? Die P Zero empfinde ich als relativ hart, fühle mich aber in meinem Ferri bei Regen bei den Temperaturen bislang deutlich sicherer als mit meinem vorherigen Allrad-sportcoupe mit fast nur halb so viel PS (bei dem hatte ich den Eindruck, dass er auch bei trockener Straße schwimmt :D). Liegt das alles wirklich nur an den Reifen, dh am Manettino in Wetmodus bringt nur mehr Grip beim Beschleunigen weil weniger Power auf die Reifen?

Power Babbler
Geschrieben

Hallo, :wink2:

heute war mein „Pferdchen“ zeitgleich mit dem ersten Sonnenstrahl gegen 10.00 Uhr unterwegs. Um die Mittagszeit sogar „topless“. Mit einigen Stopps zum leiblichen Wohle in verschiedenen Biergärten und einigen genussvoll verblasenen Litern Super neigte sich der Tag mit dem letzten Sonnenstrahl gegen 16.00 Uhr dem Ende zu…

...und für den morgigen Sonntag sind die Wetterprognosen erneut Ferrari-freundlich…

…übrigens...mein neuer Freund ist der Tankstellenbesitzer… :lol:

Wer also aufgrund seines Saisonkennzeichens zum Couch-Potato mutieren muss, ist selber schuld. :D Ein Ferrari-Saisonkennzeichen ist meiner Meinung nach sowieso paradox, ja sogar ein Widerspruch in sich, getreu dem Sprichwort „Wie gewollt und nicht gekonnt!“

Doch zurück zum eigentlichen Thema: Ein Bekannter, der einen BMW M5 sein eigen nennt, hatte bei einem längeren Fahrzeugstillstand aufgrund zu schlechter Wetterlage folgende negative und äußerst ärgerliche Erfahrung machen müssen: Die Reifen waren „eckig“ geworden, liefen bei der ersten Ausfahrt nach der „Winterpause“ derart unrund, dass er sich einen neuen Reifensatz zulegen musste. Wahrlich kein Pappenstiel! Seit dieser Zeit bewegt er in der kalten Jahreszeit sein Fahrzeug ab und zu ein wenig hin und her.

Ist ein solches „Bewegungs-Kurzprogramm“ sinnvoll oder schadet es dem Motor eines Ferraris?

Forex
Geschrieben
Die Michelin Pilot Supersport auf meinem M5 zum Beispiel. Die gehen mit niedrigen Temperaturen so dermaßen in die Knie, daß ich freiwillig im Oktober wechsle anstatt wie früher auf den Frosteinbruch zu warten.

Danke! Gerade bei diesen Reifen kann ich obiges absolut bestätigen!

Ich kenne die Bereifung des California nicht im Detail, würde das Fahrzeug aber handhaben wie jedes andere leistungsstarke auch. Dann steht auch einer Fahrt im Schnee nichts (oder nicht viel) im Weg.

Fasthufi
Geschrieben

Also ich habe meine California seit 3 Jahren im Dauerbetrieb, Sommer wie Winter, Sonne Regen Schnee. Ich habe keine Probleme damit, im Winter sind die Winterreifen von Pirelli drauf und der Grip ist prima. Macht auch auf Schnee Spass,man darf nur nicht so auf die Tube drücken, sonst geht er schon mal hinten weg.

Der California ist auch nur ein ganz normales Auto, schmilzt nicht bei Regen und löst sich nicht bei Schnee auf. Gel. durch die Waschstraße wenn Salz auf der Straße ist und gut ists.

Die Bremsen funktionieren bei Schnee hervorragend was bei mir schon dazu geführt hat, dass mir einmal hinten jemand reingefahren ist. Das ist ärgerlich, da die Teilversorgung von Ferrari nicht gerade zügig verläuft. Ich fahre aber mit allen meinen Autos auch im Winter auch mit den Vorkriegsoldtimern (offen) weil es einfach Spaß macht.

Gruß,

Günter

Kai360
Geschrieben
....was bei mir schon dazu geführt hat, dass mir einmal hinten jemand reingefahren ist. Das ist ärgerlich, ....

Das ist verständlich...O:-):-oO:-)

An sich ist es ganz einfach, immer nur VORHER die Reifen auf TEMP bringen.

Wer keine Idee hat wie, hier zeigt es der Meister!

http://www.youtube.com/watch?v=qgosqCmQwdo

Thorsten0815
Geschrieben

@Kai360: Wenn Du das unter "Aufwärmen" verstehst, dann will ich nicht wissen was für Dich ein "einen heisser Reifen" fahren bedeutet? :D

Power Babbler
Geschrieben

...An sich ist es ganz einfach, immer nur VORHER die Reifen auf TEMP bringen.

Wer keine Idee hat wie, hier zeigt es der Meister!

Hallo Kai360,

ein wahrlich heißes Video…für diesen Beitrag gibt's nur eines: Daumen hoch!

…aber wenn ich mir's überlege…so fahre ich doch immer, nur hat's bisher niemand gefilmt… :-)

Power Babbler
Geschrieben

Hallo fasthufi,

Dein Umgang mit dem California beruhigt mich sehr. :sensation

Dann habe ich tatsächlich das richtige (Alltags)Fahrzeug gewählt… :-))!

AronCanario
Geschrieben

ja,

das Video ist wahrlich lustig anzusehen,

Die Frage bleibt wie oft wurde dieses Video geschnitten, wie oft wurden schnell mal mit Asbesthandschuhen Reifen/Felgen gewechselt?

Ich denke 10 Satz mussten schon dran glauben....

Fasthufi
Geschrieben

Ich wollte immer Spaß bei der Arbeit. Deshalb habe ich mit den Cali geholt für meine Hausbesuche. Ich benutze ihn neben meinem Jaguar E-Type. Auch im Winter, siehe Foto, auch im Notdienst nachts und kann mich voll auf ihn verlassen. Bisher nie Probleme mit Kaltstart, Batterie (habe ihn nie am Ladegerät, da meine Garage keine Steckdose hat)

post-68094-14435444833514_thumb.jpg

amc
Geschrieben
Ich denke 10 Satz mussten schon dran glauben....

Zu einem älteren Video gab es mal ein Interview mit Ken Block. Wenn ich mich recht erinnere sprach er von einigen Sätzen Reifen und wenn mich nicht alles täuscht auch von 2-3 Getrieben...

F400_MUC
Geschrieben

Wie soll man denn mit einem California die Reifen warm fahren? Der fährt doch gar nicht schnell :D

Aber nee, Ferraris kamma sicher nicht im Kalten fahren. Zerbröseln oder so... Und wenn man Ölfässer, Surfboards oder Blumen transportiert kriegt Ärger von Hugo :-o

Power Babbler
Geschrieben (bearbeitet)

:welcome:

Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp… :)

...die Grundlage für den Ausritt ist die heutige Wetterprognose:

Nach Nebelauflösung herrscht um die Mittagszeit strahlender Sonnenschein. Das Niederschlagsrisiko liegt bei null Prozent.

Meiner ersten Fahrt im neuen Jahr steht also nichts mehr im Wege. :-))!

Na klar, Sicherheit geht vor. Bin kein Harry-Piel-Typ und begehe aus Überzeugung kein Harakiri.

Freue mich jetzt schon auf den Moment, wenn ich die Taste „Engine Start“ drücke und den irren Motorsound beim Anlassen höre und spüre…

Was braucht Mann mehr!

Wünsche denen, die es genießen können, einen schönen Feiertag. :wink2:

bearbeitet von Power Babbler
Thorsten0815
Geschrieben
:welcome:

Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp… :)

...die Grundlage für den Ausritt ist die heutige Wetterprognose:

Nach Nebelauflösung herrscht um die Mittagszeit strahlender Sonnenschein. Das Niederschlagsrisiko liegt bei null Prozent.

Meiner ersten Fahrt im neuen Jahr steht also nichts mehr im Wege. :-))!

Na klar, Sicherheit geht vor. Bin kein Harry-Piel-Typ und begehe aus Überzeugung kein Harakiri.

Freue mich jetzt schon auf den Moment, wenn ich die Taste „Engine Start“ drücke und den irren Motorsound beim Anlassen höre und spüre…

Was braucht Mann mehr!

Wünsche denen, die es genießen können, einen schönen Feiertag. :wink2:

Und, wie war es? O:-))

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...