Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Muhviehstar

BMW Bank - Verhalten von Vorgesetzten?

Empfohlene Beiträge

Muhviehstar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hintergrund: http://www.zeit.de/2014/38/bmw-bank-betrug-verantwortung

Der Leiter des Neukundengeschäfts bei der BMW Bank hat über Jahre Kunden mit einem Schneeballsystem betrogen indem hohe Anzahlungen oder Geldanlage veruntreut wurden. Alles über offizielle BMW Mailadresse / Telefonnummern oder in BMW Büros. Die Revision wusste anscheinend schon seit Jahren davon, hat aber nicht eingeschritten.

BMW besteht nun auf die Erfüllung der 'offiziellen' Verträge und möchte von sonstigen eindeutigen Absprachen (z.B. per Mail oder darüberhinaus gehenden Verträgen) nichts wissen. Ungünstig ist wohl, dass die selben Personen, die damals im Rahmen der Revisionsprüfung nicht eingeschritten sind, heute diese Linie vertreten...

Was denkt ihr? Als Rechtslaie liegt hier für mich der Anschein vor, als hätte Herr N. als langjähriger Leiter Neukundengschäft (wahrscheinlich mit Prokura?) im Namen von BMW gehandelt und damit haben die Absprachen Gültigkeit.

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
308vs355
Geschrieben

das sind wilde Spekulationen. die rechtliche Deutung bitte dem Juristen der Einsicht in die Faktenlage hat überlassen. Alles andere ist unseriös und bitte auch nicht gleich klatschreportermäßig große Namen durch den Dreck ziehen.

Halte nichts davon.

  • Gefällt mir 2
Muhviehstar
Geschrieben

Da hast du Recht - aber zum einen ist Die Zeit kein Klatschblatt und zum anderen habe ich nach Meinungen gefragt, da darf man mal Spekulieren. Meine Sicht der Dinge habe ich nicht aus dem Artikel.

absolutmuc
Geschrieben

Ich finde, ein Mod sollte den Titel ändern.

Auch die "Zeit" setzt im Artikel nicht "BMW Bank" mit Bindestrich vor die Überschrift "Mit List und Lügen"

Aus gutem Grund!

Schliesslich geht es um die Klärung einer Verantwortung. Und die ist keinesfalls geklärt. Besonders wenn Geschäfte mit einer Bank über das Privatkonto des Bankers bei einer ganz anderen Bank gehen...

Muhviehstar
Geschrieben

Die schreiben es mit Doppelpunkt, schau in die Adressleiste deines Browser. Aber um die Kleinigkeit wird es dir nicht gehen, oder?!

Hier werden auch andere aktuell in den Medien befindliche Themen diskutiert, warum also dieses nicht?

150 Kunden sollen angeblich geprellt worden sein, aus meiner Sicht ist das schon ein starkes Stück!

post-63144-14435442620382_thumb.jpg

kkswiss
Geschrieben

Ich habe den Titel geändert. Im Sinne und zum Schutze des Forums.

chip
Geschrieben

Der Sachverhalt ist (Wenn er dann wahr ist) ein typisches Beispiel dafür wie das Land in gewissen Schichten funktioniert. Da herrscht die pure Geldgier und die macht wie so oft blind. Beispiele gibt es hunderte, sei es der Betrüger Jürgen harksen aus Hamburg oder andere, die super seriöse auftraten und denen die Leute das Geld in Koffern gebracht haben. Am Ende waren es immer mehr oder weniger Schneeballsysteme.

Natürlich ist die seriöse Fassade bmw dem ganzen Betrug zu Gute gekommen und hat sicher für einen Vertrauensvorschuss gesorgt.

Hinzu kommt, das der Betrüger sich auch noch Akademiker ausgesucht hat. Das sind nach meiner Erfahrung teils Hochbegabte Fach*****en, die zu großen Teilen gar keine Ahnung von Finanzen haben.

Ebenso ist aber dem Unternehmen sicherlich bei genauem hinsehen auch das ein oder andre Versäumnis passiert, da Wurden eklatant Grundsätze im Bankgeschäft Verletzte wie z.b. Das vier Augen prinziep.

Die Unternehmen sparen halt überall und sicher auch in der innenrevision.

matelko
Geschrieben (bearbeitet)
Hinzu kommt, das der Betrüger sich auch noch Akademiker ausgesucht hat. Das sind nach meiner Erfahrung teils Hochbegabte Fach*****en, die zu großen Teilen gar keine Ahnung von Finanzen haben.
Das ist nicht der entscheidende Punkt. Nahezu jeder möchte sich für die Rente etwas Geld zurücklegen bzw. anlegen. Nein, die Umstände sind im Fall von Akademikern etwas anders:

  • Akademiker verdienen i.d.R. überdurchschnittlich in ihrem Beruf, sind aber meistens keine klassischen "Millionäre".
    • Überschaubar höhere Renditen (also nicht phantastisch hohe Renditen) als die jeweils aktuell üblichen an den Kapitalmärkten sind immer verlockend und das Risiko durchaus bekannt. Es scheint aber "beherrschbar", eben weil es gut bekannt ist.

Ein Betrüger geht davon aus, daß einem überduchschnittlichen Verdiener ein Betrag in gewisser Höhe nicht wirklich weh tut, wenn dieser abhanden kommt.

  • Dem Akademiker ist ein Reinfall i.d.R. peinlich und meldet es demzufolge eher nicht, auch darauf setzt der Betrüger.

Das sind die Voraussetzungen für derartige Betrugsmaschen, dem auffällig häufig die Akademiker erliegen.

bearbeitet von matelko
Kai360
Geschrieben

............................................

GT 40 101
Geschrieben

Also wenn man hier keine Artikel mehr zitieren darf die durch die gesamte Presse gingen, wirds langsam albern....

Grüße

Thomas

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • S.Schnuse
      Der bayrische Ferrari - mein V12 Projekt
       
      Manchmal verfolgen einen die Dinge fast ein ganzes Leben lang. Ich kann mich gut daran erinnern wie ich als Jugendlicher den bordeaux-farbenen 1:18 850i von Revell in der Vitrine stehen hatte (und heute noch habe). Oder wie mein Vater mir damals voller Freude von einem Termin mit seinem Geschäftspartner Bodo Jähn (ehemaliger DRM und DTM Rennfahrer auf Ford Capri RS und Mustang) erzählte, weil sie mit einem 850i dorthin fuhren („war etwas eng“). Oder wie ich meinen mittlerweile guten Freund Hannes kennenlernte, weil ich an seinen silbernen 8er ein Kaufgesuch an den Scheibenwischer heftete (er hat ihn nicht verkauft).
      Auf meiner Watchlist war der E31 schon immer, einzige Bedingung: Handschalter und akzeptabler Zustand! Aber mangelnde Entschlussfreudigkeit in Zusammenhang mit ständig steigenden Preisen führten zu anhaltender Abstinenz. Bis ich im September auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover zufällig mit einem Kollegen über Autos sprach und er beiläufig meinte dass er auch einen E31 Handschalter hat. Um es kurz zu machen, obwohl er mir auf dem Messestand eine ganze Liste von Schäden runtergebetet hat, hab ich das Auto blind per Handschlag gekauft und einen Monat später bei ihm in Schweinfurt abgeholt.
      Geboren ist mein brilliantroter 850i am 11. September 1991 und hatte bis zum Jahr 2006 moderate 179.000 km abgespult. Seitdem stand er bei meinem Kollegen rum, weshalb er ihn auch veräußern wollte.  
       

      Das Verladen auf den Hänger gestaltete sich garnicht so einfach weil nach 12 Jahren Standzeit die Bremsen fest waren. Sein alter Besitzer scheint irgendwie froh ihn los zu sein.
       

      Bei der ersten Pause auf dem Rückweg rannte mir ein litauischer LKW Fahrer entgegen und schrie „oh my god, this is the BEST car ever!!!“ Als ich ihn den Innenraum zeigte meiner „it looks like a fighter jet“. Ganz unrecht hat er nicht, die liegende Mittelkonsole mit ihren gefühlt tausend Knöpfen hat schon was.
       

      Der nächste Rastplatz lieferte die nächste schöne Begegnung, hier mit einem ebenfalls roten E30 M3.
       

      Spätabend erreichte der 8er dann seine neue Heimat wo er nun für die Straße und den Alltag fit gemacht wird. Darüber möchte ich dann auch hier berichten.
       

      Gestapelte Freude, ich finde die beiden passen gut zueinander.
       
      Noch ein paar Details zur Ausstattung (leider auf Englisch):
      S223A   Electronic Damper Control EDC S240A   Leather steering wheel S245A   Steering wheel column adjustment electric S302A   Alarm system S303A   Burglar al with tilt alarm sensor S401A   Liftupandslideback sunroof electric (darauf hätte ich gern verzichtet) S416A   Roller sun vizor rear lateral S423A   Floor mats velours S459A   Seat adjuster electric with memory S481A   Sports seat S494A   Seat heating driver / passenger S500A   Headlight wipewash Intensive cleaning S528A   Automatic air flow control S537A   Independent ventilation control S662      BMW BAVARIA C PROFESSIONAL RDS (wurde leider durch ein Blaupunkt Woodstock ersetzt) S676A   HiFi speaker system L801A    National version GermanyAustria  
    • KennwortManager
      Hallo,
       
      könnt ihr mir sagen ob man im M4 tiefer sitz als im M3?
      Also sportlicher...
       
      Viele Grüße
    • littlemj
      Heute lud die BMW Classic Group zum ersten get togehter in der neuen Location in München, Moosacher Straße 66. Ich erfuhr von dem Termin am Donnerstag in einem Facebook Post, und gestern haben ein befreundeter Turnschuh-Fahrer und ich beschlossen... Des schau ma uns mal an.
       
      Gesagt getan, um 9 Uhr die Pferde gesattelt und die paar Kilometer unter die Räder genommen.
       
      Insgesamt waren wir Fahrzeug 4 & 5, in den zwei Stunden die wir vor Ort waren kamen aber noch einige weiter Autos dazu, nicht nur BMWs, nein, auch diverse Porsche, Mercedes, VW, Jaguar, Alfa und sogar ein TVR durfte bei erst bewölkten, dann sonnigen Wetter auf die Straße.
       
      Jedes Teilnehmerfahrzeug bekam einen Gutschein für ein Paar Weisswürste und eine Breze, alkoholfreies Weißbier gab es auch und der Blick aus dem Café Mo66 konnte über viele schöne Autos schweifen, dazu Benzingespräche mit den anderen Teilnehmern, grad schön wars.
       
      Der nächste Event findet in zwei Wochen statt, ich bin mir relativ sicher das die Veranstaltung ziemlich schnell etabliert wird und ich würde mich freuen den einen oder anderen CPler zu treffen.
       
      Offizielle Meldung:
       
      Und noch ein paar Impressionen:
       

       

       

       

       

       

       
       
    • rudifink
      Audi gab bisher um die 42 Prozent Rabatt auf Firmenwagen. BMW nun 48-50 Prozent Rabatt. Von BMW bekommt die LIDL Schwarz-Gruppe nach Angaben des Magazins 48 bis 50 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Logischerweise nur 6 Monate Leasingdauer und nicht 36 Monate. 
       
      Quelle:
       https://www.automobilwoche.de/article/20180323/NACHRICHTEN/180329941/1279/lidl-faehrt-kuenftig-bmw---schwarz-gruppe-wird-autohaendler-gebrauchte-dienstwagen-sollen-ueber-eigenes-autohaus-verkauft-werden
    • möhrchen
      Hallo

      Im Internet sind viele Artikel, Bilder und Videos von und über BMW Individual. Da steht oft was von " Gestalten sie ihren BMW nach ihren Wünschen ", oder ähnliches, was mich verwirrt, denn im BMW Konfigurator gibt es nur eine begrenzte Auswahl an Innen- und Aussenfarben. Nach Aussage mehrerer BMW Händler gäbe es nur die Innen- und Aussenfarben die im Konfigurator zu finden sind. Ich habe mich bereits per mail mit der Frage an BMW gewandt und wurde an hiesige Händler verwiesen.

      Nun die Frage an Euch: Ist die Farbauswahl im Konfigurator wirklich auf DIESE Farben begrenzt oder gibt es evt. doch noch mehr????

      Hier ein Link von BMW Individual: http://www.bmw.de/de/topics/faszination-bmw/unternehmen/m-gmbh/bmw-individual.htm

      Hier ein Link von dem BMW Konfigurator: http://www.bmw.de/vc/ncc/xhtml/start/startWithModelSelection.faces?productType=1&country=DE&market=DE&language=de&brand=BM

      Ich freue mich auf viele Antworten

×