Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
krafft007

G55 Modellpflege 2007

Empfohlene Beiträge

krafft007
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe G -Experten

Ein2007er G 55 ist deutlich teurer als einer aus zB 2005. gut, er hat 24PS mehr und ist innen schöner. Lohnt der Aufpreis? Hat sich etwas am Fahrwerk geändert? V

Vielen Dank für Eure Kommentare.:wink:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
TDU-Audi RS4
Geschrieben (bearbeitet)

Seit 34 Jahren fährt und federt der G mit schraubengefederten Starrachsen, gebessert hat sich der miese Fahrkomfort erst mit der aktuellen Modellpflege, welche auch G63 und G65 AMG brachte.

Zur Modellpflege im April 2007 kamen nicht nur steuergerätoptimierte 500 PS im G55 AMG, sondern auch folgende Neuerungen:

- neues Kombiinstrument(Vier analoge Rundinstrumente – eingefasst mit Chromringen)

- neues Lenkrad

- modifizierte Mittelkonsole mit neu gestalteten Schaltern und einer geänderten Klima-Bedieneinheit

- in den Modellen G 500 und G 55 AMG ist serienmäßig das COMAND APS mit DVD-Navigationssystem, integriertem Radio, CD-Player und Telefontastatur

- serienmäßig Bi-Xenon-Scheinwerfer

- Heckleuchtendesign mit LED-Optik

Optional:

- Rückfahrkamera

- Reifendruckkontrolle

- Interieurpaket „ARTICO“ mit robuster Ledernachbildung

- neue Lederpolsterung „Cognac“

Die Performanceunterschiede dürften kaum auffallen.

476 PS bei 6100 U/min gegen 500 PS bei 6100 U/min

700 Nm bei 2.650-4.500 U/min gegen 700 Nm bei 2750-4000 U/min

Die Nachteile der G-Klasse sind konstruktions- und altersbedingt bei einem 2005er Modell nicht anders als bei einem 2007er Modell.

Dazu gehören die schwergängige Lenkung, ein dem Hubraum würdiger Verbrauch (O:-)), die veraltete Fünfstufenautomatik, hoher Luftwiderstand und damit verbundene laute Fahrgeräusche (insbesondere Windgeräusche), wackelnde Seitenscheiben und das mitunter trampelnde, unkomfortable Fahrwerk.

Dafür erhält man eine überrangende Geräuschkulisse, bärige Kraft, auf ganz besondere Art knallende Türen, totale Geländegängigkeit und einen der letzten Dinosaurier auf unseren Straßen.

bearbeitet von TDU|Audi RS4
krafft007
Geschrieben

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Dinos muss man fahren, solange man noch kann/ darf :-)

isderaimperator
Geschrieben

upps, da sucht wohl auch einer... Ich suche auch gerade nach einem G55 und es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich die kleinen Unterschiede herausgefunden habe.

Ist es richtig, dass es den G55 nicht als Cabrio gab?

Kann jemand über die Platzverhältnisse Auskunft geben? Auf manchen Bildern der Angebote (mobile.de) sieht der Platz auf der Rücksitzbank recht gross aus, auf manchen eher weniger...

Wenn in den Inseraten von L (lang) die Rede ist, meint man damit doch eigentlich nur den 4 Türer, oder gab es eine (wie S-Klasse +ca12cm) Radstandsverlängerung?

Ich meine allerdings auch nicht die bewusst verlängerten Varianten, denen man auch ansieht, dass sie verlängert ist:

99b8059c29.jpg

Kann es ebenfalls sein, dass das Cabrio sogar mehr hintere Beinfreiheit bietet als der 4-Türer? Oder ist die Bank sogar verschiebbar?

Eigentlich hatte ich zuerst ein Cabrio gesucht, aber dann festgestellt, dass dort zwar 4 Pers (oder auch 5) Platz haben, aber das Auto so gut wie keinen Kofferraum hat, um Gepäck für 4 Pers. aufzunehmen.

Also, wenn jemand mir noch was über den G erzählen kann, ich sauge zZ alles auf.

Max A8
Geschrieben

Hallo,

den G55 gab es auch als Cabriolet und als Kurzversion (= Dreitürer), beide aber lediglich mit dem 354 PS Non-Kompressormotor, allerdings wohl nicht gerade oft...

Den Kompressor mit zunächst 476 und dann 500 PS gab es m. W. nur mit langem Radstand (= Fünftürer).

Bzgl. der Platzverhältnisse empfand ich den Fünftürer auf der Rückbank angenehmer und geräumiger als bspw. einen Cayenne, dies gilt insbesondere für die Beinfreiheit. Über das Cabrio und dessen Platzverhältnisse kann ich nichts sagen.

Mehr interessante Infos über verschiedene Versionen findet man auch hier: www.w463.de/463_g55.htm

Grüße

Max

isderaimperator
Geschrieben

vielen dank Max..

Weiß jemand, ab wann MB die Rückfahrkamera angeboten hat (2007?) und ob diese nachgerüstet werden kann (evtl. nur wenn auch TV an Bord sind)?

BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Das G55 Cabrio gab es offiziell nicht, allerdings gab es wohl eine Hand voll Sonderumbauten von AMG die auch immer mal wieder auf dem Markt auftauchen.

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/mercedes-benz-g-500-g-55-amg-kompressor-cabrio-gotha/183719424.html?lang=de&pageNumber=2&__lp=4&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelId=152%2C151%2C153%2C154%2C155%2C156%2C157%2C158%2C160%2C159%2C161%2C68&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&categories=Cabrio

Ich habe vor ein paar Monaten schon einmal ein Inserat gesehen, ich meine ein schwarzes Cabrio was aber mattgrau foliert war. Bin mir aber nicht mehr sicher.

Die einzige offizielle Langversion der G-Klasse die mir bekannt ist, sind die G63AMG V12. Mercedes hat 12 Fahrzeuge gebaut, 444PS und V12. Es ist bestimmt schon 8-10 Jahre her.

Mercedes-G-Klasse-55-AMG-Lang-1007281336375.jpg

Auch wenn die Bildbeschreibung sagt es sei ein G55 , bin ich mir sicher dass es einer der G63 mit dem V12 ist. Außerdem sieht man, dass jemand mit minderen PS-Skills den Wagen am Kotflügel "debaged" hat.

Max A8
Geschrieben

Weiß jemand, ab wann MB die Rückfahrkamera angeboten hat (2007?) und ob diese nachgerüstet werden kann (evtl. nur wenn auch TV an Bord sind)?

Das müsste zum Modelljahr 2007 passiert sein - mit der Einführung des neuen Interieurs und der Aktualisierung des Comand Systems. Über eine Nachrüstung weiß ich nicht Bescheid, aber so ein G lässt sich auch ohne Kamera ganz gut parken. Die Kastenform macht schon einiges aus :)

Grüße

Max

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Dazu gehören die schwergängige Lenkung

Dann muss irgendetwas mit der Lenkung nicht in Ordnung gewesen sein ...

normalerweise ist sie extrem leichtgängig - dafür absolut indirekt -schlimmer als bei vielen Transportern und anderen Nutzfahrzeugen- und gefühllos.

Ich bekam bei der ersten G-Fahrt einen halben Herzanfall als ich im Kreisverkehr schlagartig zum massiven Kurbeln kam um drum-rum zu kommen,

auf so eine "kriminelle" Lenkung war ich bei der Fahrleistung nicht eingestellt.

Man bekommt bei flotter Gangart relativ oft das Gefühl, dass man mit dem lenken nicht mehr nachkommt.

Kann jemand über die Platzverhältnisse Auskunft geben? Auf manchen Bildern der Angebote (mobile.de) sieht der Platz auf der Rücksitzbank recht gross aus, auf manchen eher weniger...

Wenn in den Inseraten von L (lang) die Rede ist, meint man damit doch eigentlich nur den 4 Türer, oder gab es eine (wie S-Klasse +ca12cm) Radstandsverlängerung?

Bzgl. der Platzverhältnisse empfand ich den Fünftürer auf der Rückbank angenehmer und geräumiger als bspw. einen Cayenne, dies gilt insbesondere für die Beinfreiheit. Über das Cabrio und dessen Platzverhältnisse kann ich nichts sagen.

Man sitzt hinten im G wie in einem Nutzfahrzeug, einem Transporter, LKW, Bus etc. Also aufrecht. Das subjektive Platzempfinden ist gerade bei dunkler Ausstattung hinten recht klein - kommt von den relativ kleinen eckigen, steilen Fensterchen, dem aufrechten und sehr hohen sitzen auf der absolut waagerechten Sitzfläche und absolut senkrechten Lehne.

Vergleichbar einem normalen Stuhl oder eben in einem LKW/Transporter etc. Gerade die SUV sind da viel "Limousiniger" ... also geneigt, eher liegend - auch auf der Rückbank.

Gemessen am äußeren ist der Wagen im inneren auch eher schmal. Also maximal Mittelklasse ... bestimmt keine S-Klasse und auch keine E-Klasse - und eben vom Raumgefühl komplett anders.

Objektiv ist durch die Höhe und Länge natürlich relativ viel Platz, auch wenn es nicht so scheint. Beim beladen kommt einem dazu noch die massive Höhe zu Gute, man kann recht viel stapeln.

Reisewagen ist es dennoch keiner, außer man will das Boot mitnehmen ... normale Hängerfahrten erledigt man mit der Limousine.

Denn man ist ansonsten mit dem Fahrzeug wirklich sehr oft beim tanken. Auch wenn man sich mit der Leistung zurück hält. Hält man sich beim tanken nicht zurück, nerven schnell die massiven Windgeräusche ... das fängt u.U. schon bei 120 an ... spätestens bei 160 wirds wirklich unlustig.

Insgesamt eine ziemlich komische Kiste -

aber die Besitzer lieben sie - anders ist der quasi nicht vorhandene Wertverlust nicht zu erklären.

Mein Cousin hat einen 2004er G und würde für den Wagen anscheinend fast das gleiche Geld wieder bekommen, wie er 2008 dafür gezahlt hat. Nur der will den ums verrecken nicht mehr hergeben - ich nenne das silberne Ding eigentlich nur "Unimog", er lässt sich damit aber nicht ärgern ...

isderaimperator
Geschrieben

den kenne ich schon...wobei das ein Umbau mit Väth Kompressor ist, daher denke ich, dass es ein normaler 500er ist, so schreibt er es ja auch in der Überschrift.

hugoservatius
Geschrieben

Im kurzen Mercedes G ist hinten definitiv weniger Platz als im "langen" Modell.

Generell sitzt man im G sehr gut, wie weiter oben beschrieben, eher aufrecht, wie am Eßtisch, aber durchaus kommod, sowohl vorne als auch hinten.

Allerdings ist er im Innern eher schmal, ähnlich wie der Defender.

Als Reiseauto finde ich ihn sehr angenehm, allerdings ist der Verbrauch wirklich nicht ganz unerheblich, mit dem Achtzylindermotor hat er etwas von einem Dampfer, der mit Marschgeschwindigkeit seine Bahn zieht.

Als AMG-Version allerdings halte ich das Auto für vorgetäuschten Schwachsinn, der Motor und das ganze Blingbling drumherum passen überhaupt nicht zum G, aber wahrscheinlich gut zu seiner Kundschaft aus dem Osten und dem nahen Osten.

Wunderbar ist ein normaler G 500, eine souveräne, komfortable Interpretation des Defenders.

Leider ist die Verarbeitungsqualität ausgesprochen zweifelhaft, auch da gibt es Parallelen zum Defender...

Aber er ist - neben dem SLS Coupé - der einzige schöne Mercedes der Gegenwart.

Wenig sternaffine Grüße, Hugo.

isderaimperator
Geschrieben

kann man etwas gegen Leistung haben....

ps-süchtige Grüsse

Gast
Geschrieben

Hugo, wo ist denn der G55 Blingbling? Das trifft viel eher auf G63/G65 zu, die Dank extrem auffälliger Frontpartie nicht mehr als "Bauernbenz" durchgehen.

Ich habe meinen ersten G55 im Februar 2008 gekauft. Damals hatte ich seit ziemlich genau einem Jahr einen Range Rover (4.2 Supercharged) und wurde dann von einem MB-Verkäufer auf hinterhältige Art (vier Tage Probefahrt) angefixt.

Erster Eindruck nach 150m Fahrt - grausam!

Fazit nach vier Tagen - mach die Papiere fertig, der gehört mir!

Ein absolutes Spaßmobil, ein echter Dino. Fahrkomfort? Lass mal. Verbrauch? Ich habe beide G55 nie unter 22 Liter gefahren, der Erste lief im Schnitt mit 25,4.

Hupe? Brauchst du nicht, tippe einfach das Gaspedal an, damit kann man Leute erschrecken (das war keine Absicht, aber es funktionierte).

Absolut sinnfreies Auto, das macht den G55 so interessant.

Der G63 ist mir zu stylish, damit fällt man wirklich auf. Bis auf die vier Rohre war der G55 optisch mMn recht zurückhaltend.

Ich hatte damals (2/2008) ein Fahrzeug mit Rückfahrkamera. Nicht unbedingt nötig, aber angenehm.

Soweit ich das beurteilen kann, sind die G55 hierzulande immer recht voll ausgestattet. Ich habe bei beiden nur jeweils auf den Feuerlöscher verzichtet (und auf die Scheinwerferschutzgitter).

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...