Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Silentfan

Unklarheiten bzgl. Achsübersetzung

Empfohlene Beiträge

Silentfan
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich möchte bei meinem Maserati GranCabrio die Achsübersetzung verkürzen.

Ist-Zustand: 3,73 (GranCabrio)

Soll-Zustand: 4,18 (GranTurismoS)

Ich weiß, dass der GTS dafür eine längere Getriebeübersetzung hat, ich will aber meine kürzere Getriebeübersetzung behalten + die kürzere Achsübersetzung vom GTS haben. Mir ist klar, dass ich dadurch Endgeschwindigkeit verliere und im Prinzip früher geschaltet werden muss.

Mit der Original-Übersetzung (3,73) ist es wie folgt:

1. Gang - 61 km/h

2. Gang - 110 km/h

3. Gang - 170 km/h

4. Gang - 230 km/h

5. Gang - 290 km/h

Info: Die Geschwindigkeiten sagen aus, wann das Auto bei 7.300 in den nächsten Gang schaltet.

Mit Hilfe eines entsprechenden Online-Rechners habe ich mir die Geschwindigkeiten für die GTS Übersetzung (4,18) mit gleichen Getriebe-Übersetzungen ausgerechnet:

1. Gang - 55 km/h

2. Gang - 98 km/h

3. Gang - 151 km/h

4. Gang - 207 km/h

5. Gang - 258 km/h

Für mich noch völlig ok bzw. besser. Das Auto wird dadurch untenrum auf jeden Fall agiler. Ich fahre hauptsächlich Stadt und Landstraße. 0-100 Spurt sollte schneller von Statten gehen, weil die Anzahl der Schaltvorgänge gleich ist. Bei vielen (schlechter motorisierten oder anders übersetzten) Autos muss man oftmals schon bei 70-80 in den dritten schalten, das entfällt hier.

Soviel vorab als Info. Nun meine Frage:

Liegt tatsächlich mehr Drehmoment an oder kommt einem das nur so vor? Mir ist klar, dass das Drehzahlband schneller durchläuft, daher auch die niedrigeren Geschwindigkeiten in jedem Gang und die schnellere Beschleunigung. Bedeutet aber doch auch, dass tatsächlich mehr Drehmometn (NM) anliegt? Verstehe das noch nicht so ganz.

Ich habe aktuell das Maximaldrehmoment von ca. 482NM bei 4.564 Umdrehungen = SW-Tuning + Leistungsmessung - siehe Screenshot/Anhang: [ATTACH=CONFIG]66148[/ATTACH]

Wie verändert sich das dann? Konkret: Verschiebt sich die Drehzahl und / oder sind es dann mehr als 482NM an der Stelle? Falls ja: soweit ich weiß, hält das ZF-Getriebe bis zu 600NM aus (werde ich natürlich bei weitem nicht erreichen). Vielleicht kann mir sogar jemand womöglich eine ungefähre neue Linie in mein Leistungsdiagramm einzeichnen?

Natürlich würde die Achsübersetzung ein Service Point von ZF machen. Dass das möglich ist, habe ich bereits telefonisch erfragt. Bevor ich aber dort hinfahre und mich dort informiere / in Auftrag gebe, wollte ich auch erst mal ein paar Basics für mich selber haben. Wollte da nicht ganz blauäugig hinfahren - freue mich über fachliche Antworten.

Gruß

P.S. Ja, laut Prüfstand streut mein Maserati fast 10% nach unten. Das meiste konnte ich durch das SW-Tuning ausgleichen. Dieses merke ich übrigens ganz schön, bin sehr zufrieden. Hätte nie gedacht, dass Sauger-SW-Tuning soviel ausmacht. Natürlich ist auch der Antritt besser, das macht auch schonmal viel aus, ohne dass man mehr Leistung hat. Dass ich aber darüber hinaus mehr Leistung habe merke ich und sieht man ja auch schön an der Radleistung im Diagramm.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Kai360
Geschrieben

Das Drehmoment bleibt Antreibsseitig gleich,

also das an der Kurbelwelle,

also No Stress für das Getriebe!

Lediglich Abtriebsseitig verändert sich etwas, und das möchtest du ja,

entsprechend der geänderten Übersetzung. Einfacher Dreisatz reicht hier aus zur Berechnung.

Und ja, ein Fahrzeug wird durch einen derartigen Umbau wesentlich agiler!

Silentfan
Geschrieben

Wow, das ging schnell! 8-)

D.h. die 482NM bei 4.564 Umdrehungen bleiben unverändert bzw. der ganze Verlauf der Drehmoment und Leistungskurve?

Und wieviel % ist das denn? 3,73 Original zu 4,18 GTS = ca. 10% kürzer, richtig?

Wieviel besseren Anzug (in %) habe ich denn dann dadurch? (sagen wir von 0 auf 100). Kann mir das gerade schlecht vorstellen..

Ich habe doch dadurch (auch bei niedrigen Drehzahlen) ein besseren Durchzug?

Gruß

Silentfan
Geschrieben

Ich habe mir nochmal Gedanken gemacht und mir die Fragen selbst (hoffentlich richtig) beantworten können:

- ja, 4,18 sind ca. 10% kürzer übersetzt als 3,73

- die Leistungs- sowie Drehmomentkurve bleibt identisch

- der Anzug nimmt um die % zu, wie das Getriebe verkürzt wird (also ca. 10%)

- untenrum ist auch mehr Anzug vorhanden bzw. über das gesamte Drehzahlband, weil das Drehzahlband schneller durchläuft

Könnt ihr mir das so bestätigen?

Gruß

Silentfan
Geschrieben

Mittlerweile (heute) war ich bei einer ZF Niederlassung und habe mir meine Gedanken bestätigen lassen.

Es ist genauso, wie ich ein Post weiter oben gesagt habe. Natürlich gibt es aber auch Nachteile:

- Kraftstoffverbrauch nimmt zu, weil man im gleichen Gang bei gleicher Geschwindigkeit eine höhere Drehzahl hat

- man ist langsamer (in km/h) bei der gleichen Drehzahl, logisch

Aber die Vorteile überwiegen den Nachteilen, zumindest in meinem Fall (reines Spaßauto, so gut wie keine Langstrecken - und wenn - dann eher auf der linken Fahrbahn ;))

Thema ist somit erledigt. Ich werde zum Abschluss dann noch einen Erfahrungsbericht posten, sobald ich die kürzere Übersetzung drinnen habe.

Gruß

tobi550
Geschrieben

Bedenke auch dass vermutlich deine Getriebesoftware angepasst werden muss, sofern du ein Automatikgetriebe hast.

Grüße Tobi

JazP
Geschrieben
- der Anzug nimmt um die % zu, wie das Getriebe verkürzt wird (also ca. 10%)

Im jeweiligen Gang: ja. Wenn Du aufgrund der neuen Übersetzung jedoch einen größeren Gang wählen musst (und die Spreizung in diesem Punkt >10% ist), dann natürlich nicht.

Extrembeispiel: Du veränderst Deine Achsübersetzung so, dass der dritte Gang Deinem vorherigen zweiten entspricht. (Natürlich hast Du dann durch Deinen Umbau immer noch einen Gang "mehr".)

Aber ich denke, das ist Dir klar.

Silentfan
Geschrieben
Bedenke auch dass vermutlich deine Getriebesoftware angepasst werden muss, sofern du ein Automatikgetriebe hast.

Habe einen Automaten, muss aber wohl nichts angepasst werden, dafür sind die 10% zu wenig bzw. bei dem Auto sind danach die entsprechenden Drehzahlen / Zeiten usw. noch gut. Ansonsten wäre eine Anpassung aber auch kein Problem.

Im jeweiligen Gang: ja. Wenn Du aufgrund der neuen Übersetzung jedoch einen größeren Gang wählen musst (und die Spreizung in diesem Punkt >10% ist), dann natürlich nicht.

Extrembeispiel: Du veränderst Deine Achsübersetzung so, dass der dritte Gang Deinem vorherigen zweiten entspricht. (Natürlich hast Du dann durch Deinen Umbau immer noch einen Gang "mehr".)

Aber ich denke, das ist Dir klar.

Ja, das ist mir klar, trifft aber in meinem Fall nicht zu. Ich habe mir neben den neuen Geschwindigkeiten (siehe ersten Post) auch die neuen Drehzahlen notiert usw., es ist perfekt bzw. besser als aktuell. Nicht umsonst schreiben auch die ganzen Redaktionen, dass das GranCabrio insgesamt zu lange übersetzt ist. Aber man muss natürlich immer individuell schauen, ob es Sinn macht.

Der ZF Werkstattmeister sprach defintiv von 10% mehr Anzug und beim Maximaldrehmoment (4.500 RPM) womöglich von mehr als 10%. Ich würde es in jedem Falle deutlich merken und er kann mir das nur empfehlen. Wir reden hier nur vom subjektiven Anzug, nicht von irgendwelchen Zeiten. Wenn natürlich bis 200 km/h einmal mehr geschaltet werden muss, wäre die gewonne Zeit wieder weg. Konkret muss in meinem Fall bis 200 nicht mehr geschaltet werden. Würde man aber beispielsweise bis 230 km/h vergleichen, müsste mit der neuen Übersetzung bereits in den 5. geschaltet werden, siehe ersten Post. Aber das ist mir alles egal, mir geht es vorallem um den Anzug aus dem Ort raus. Sprich bei 50 durchdrücken und somit in den 2.Gang kommen, der dann bis knappe 100 km/h eben 10% besser beschleunigt. Natürlich auch die nachfolgenden Gänge. Des Weiteren wird der Wagen insgesamt agiler. Der Mehrverbrauch interessiert mich nicht, das GC schluckt aufgrund des Ferrari Motors und den 2t Leergewicht sowieso wie S**. ;)

Gruß

Silentfan
Geschrieben
Bedenke auch dass vermutlich deine Getriebesoftware angepasst werden muss, sofern du ein Automatikgetriebe hast.

Grüße Tobi

Ah, ich glaube du meinst wegen dem Tacho bzw. der angezeigten Endgeschwindigkeit. Ich werde das mit meinem Händler klären.

Gruß

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...