Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
rab2

Wasserschaden 997 Targa 4

Empfohlene Beiträge

rab2
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Tag an alle!

Ich habe am vergangenen Montag bei einem Porschezentrum einen gebrauchten (EZ 11/2010, km 42.000, ein Vorbesitzer/Leasingrückläufer, scheckheftgepflegt) 997 Targa 4 erworben. Der Wagen sollte im Laufe dieser Woche eine große Inspektion bekommen. Dabei stellte sich heraus, dass er durch einen verstopften Ablauf einen Wassereinbruch im Innenraum hatte, der möglicher Weise den Ersatz des Bose-Steuergerätes erfordert. Das PZ trocknet jetzt erst einmal den Wagen und dann wird entschieden, ob und wenn ja was ersetzt werden muss.

Ich habe nun doch Bedenken, ob man eine solchen offensichtlich massiven Wasserschaden überhaupt wieder behoben/spurenlos getrocknet bekommt. Die rechtliche Seite ist klar: Porsche darf (und muss) nachbessern. Die Frage ist halt an die Experten hier: Bekommt man so etwas überhaupt spurenlos behoben, ist der Wagenboden dann nicht hochgradig rostgefährdet und sind ggf. andere elektrische/elektronische Bauteile in Mitleidenschaft gezogen, die man jetzt noch nicht bemerkt/bemerken kann, muss man mit Schimmel, Modergeruch o.ä. in Zukunft rechnen (Teppiche kommen lt. PZ erst einmal raus)? Hat jemand Erfahrungen mit einem ähnliche gelagerten Fall und wenn ja, konnte dies restlos behoben werden? :-?

Beste Grüße

rab2

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
308vs355
Geschrieben

Hängt von der Intensität des Wasserschadens ab. Kann gut gehen, muss aber nicht. Kommt darauf an, wie gut die Arbeit gemacht wird. Risiko ist auch, dass hinterher einges klappert oder knarzt. Teppich rausreissen ist nicht ohne.

Ich hätte keine Lust mehr auf das Auto und würde zurückgeben.

Es gibt genug andere 997 Targas.

chip
Geschrieben

So einfach wird das mit dem zurück geben nicht sein es sei den das PZ wäre ohne weiteres damit einverstanden. Im Zweifel haben sie ja erstmal die Nachbesserung abzuliefern.

netburner
Geschrieben

Das Blech ist nur dann rostgefährdet, wenn es "nackt" dem Wasser ausgesetzt war. Da Porsche aber meines Wissens nach schon seit den 70ern verzinkt und zusätzlich den Innenraum zumindest mit einer Lackschicht, wenn nicht gar mehr, versieht, dürfte in dem Punkt erstmal wenig passieren. Schlimmer sind die Elektrikteile, die eventuell Wasserkontakt hatten, aber daran scheint ja momentan gearbeitet zu werden, und die bereits beschriebenen Teppiche und Kleinstteile, die raus- und wieder reingebaut werden.

Ich würde das Endergebnis abwarten und dann entscheiden, wobei das PZ mindestens eine weitere Chance zur Nachbesserung hätte (wenn man von deren Seite aus nicht direkt eine Wandlung anbietet, gesetzt den Fall, es wäre wirklich noch was mit dem Auto).

S.Schnuse
Geschrieben

Rost ist da kein Problem, aber der Teppich ist ja nicht so eine dünne Auslegeware wie man es von daheim kennt, sondern ein Strukturteil mit dicken und dünnen Stellen. Da kann es lange dauern bis das wieder trocken ist. Den ganzen Teppich auszubauen ist ziemlich problematisch.

dragstar1106
Geschrieben

Hi zusammen,

ich würde auch warten, ob sich außer den erkannten und voraussichtlich gewechselten E-Bauteilen noch etwas "meldet". Gerade das PZ sollte seinem Ruf entsprechend handeln und im Nachhinein, sofern innerhalb einer bestimmten Frist was kommt, keine Probleme machen. Abgesehen davon wirst Du ja evtl. eine Garantie haben.

Du hast genau dieses Auto ja sicher nicht ohne Grund gekauft, sondern bestimmte Kriterien haben Dich zum Kauf veranlasst. Das würde ich jetzt nicht so schnell verwerfen. Wenn kein "Muff" aufgrund der Feuchtigkeit im Auto ist (wenn er wieder trocken ist, dann sollte Geruch kein Problem sein, er lag ja nicht komplett im See) und defekte Sachen getauscht wurden, sehe ich persönlich kein Problem.

Gruß Andreas

Gast amc
Geschrieben

Dabei stellte sich heraus, dass er durch einen verstopften Ablauf einen Wassereinbruch im Innenraum hatte, der möglicher Weise den Ersatz des Bose-Steuergerätes erfordert.

...

Ich habe nun doch Bedenken, ob man eine solchen offensichtlich massiven Wasserschaden überhaupt wieder behoben/spurenlos getrocknet bekommt. Die rechtliche Seite ist klar: Porsche darf (und muss) nachbessern. Die Frage ist halt an die Experten hier: Bekommt man so etwas überhaupt spurenlos behoben, ist der Wagenboden dann nicht hochgradig rostgefährdet und sind ggf. andere elektrische/elektronische Bauteile in Mitleidenschaft gezogen, die man jetzt noch nicht bemerkt/bemerken kann, muss man mit Schimmel, Modergeruch o.ä. in Zukunft rechnen (Teppiche kommen lt. PZ erst einmal raus)? Hat jemand Erfahrungen mit einem ähnliche gelagerten Fall und wenn ja, konnte dies restlos behoben werden? :-?

Diese Geschichte hatte mein Z4 bereits zwei Mal - inkl. betroffener Steuergeräte. Das Thema ist erst durch seit ich bei jedem Reifenwechsel die Abläufe des Verdeckkastens prüfen/reinigen lassen. Wenn man viel offen fährt kann einem sowas gerade im Herbst passieren. Das ist nicht unbedingt ein "massiver" Wasserschaden - aber wie beim Z4 werden auch beim 911 ein paar Steuergeräte sehr tief verbaut sein, es reicht dann schon wenn der Teppich nass (und nicht nur feucht ist). Du musst Dir das nicht unbedingt so vorstellen daß da 5cm Wasser im Auto gestanden haben.

Wegen Folgethemen würde ich mir erst einmal keine großen Sorgen machen - wichtig ist daß der Wagen innen wirklich gründlich trocken wird - in meinem Fall die Werkstatt den Wagen fast eine Woche behalten und u.A. mit Heizlüftern gearbeitet damit die Teppiche wirklich rappeltrocken werden.

Grundsätzlich sollte das beim 911 ähnlich aussehen. Einen einfachen Rostschutz muss der Boden ohnehin haben - Cabrios müssen auch von einem spontanen Schauer ja mal Feuchtigkeit abbekommen können ohne daß gleich Rostgefahr besteht.

rab2
Geschrieben

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich finde es bemerkenswert, dass alle in diesem Forum zu einer ausgewogenen Entscheidung raten. Ich habe auch in anderen Foren gefragt (pff, motor-talk) und dort ist die überwiegende Meinung "Lass die Finger davon!" Allerdings habe ich bei diesen Antworten den Eindruck, dass überwiegend Menschen antworten, die entweder keinen Porsche haben oder die grundsätzlich zu Hau-ruck-Entscheidungen neigen. Wie auch immer: Ich warte erst einmal ab, wie groß der Schadensumfang ist.

Beste Grüße

rab2

ce-we 348
Geschrieben

...

Allerdings habe ich bei diesen Antworten den Eindruck, dass überwiegend Menschen antworten, die entweder keinen Porsche haben oder die grundsätzlich zu Hau-ruck-Entscheidungen neigen.

...

rab2

Das sehe ich anders.

Ich denke, du hast dir den Porsche nicht "mal eben so zwischendurch" gekauft. Wahrscheinlich hast du dafür gespart und dich auf deinen Wagen gefreut, weil du ein tolles Auto fahren möchtest.

In dieser Situation möchte ich mich nicht mit irgendwelchen Gedanken zu einem Wasserschaden herumschlagen und ständig beobachten, was möglicherweise alles Schaden genommen hat.

Das ist doch genau das Ergebnis der Diskussionen, die auch hier immer geführt werden: lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und dafür keine Reparatursorgen haben. Du holst dir aber die Sorgen gerade ins Haus.

Gruß

Christoph

Gast amc
Geschrieben

In dieser Situation möchte ich mich nicht mit irgendwelchen Gedanken zu einem Wasserschaden herumschlagen und ständig beobachten, was möglicherweise alles Schaden genommen hat.

Ganz ehrlich, dann darf man keine teuren Autos fahren, da fährst Du sonst mit latent sorgenvoller Miene rum und fängst an bei einem unschuldigen Parkrempler zu prüfen ob sich nicht doch der Rahmen verzogen hat und ob die rupfende Kupplung vielleicht das Getriebe beeinträchtigt hat.

Lasst mal die Kirche im Dorf. Es ist Regenwasser ins Auto eingedrungen und die Teppiche sind feucht geworden. Ist ja nicht so als hätte der Wagen in Flußwasser gelegen in dem alles mögliche rumschwimmt. Wenn dabei ein Steuergerät einen Kurzen bekommen hat, muss das halt ersetzt werden. Das weiss man aber nach dem Trocknen.

Mit Überschwemmungsschäden o.ä. ist das alles nicht vergleichbar - das ist ein ganz anderes Kaliber.

rab2
Geschrieben

Zunächst nochmals allen vielen Dank, die sich gemeldet haben!

Per heute, also nach rund 7 Monaten, nicht die geringsten Probleme mit dem Auto, fährt, "müffelt" nicht, keinerlei Elektrik-/Elekroniksorgen, macht einfach nur Freude!

Beste Grüße

rab2 :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...