Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Mr.Sommer

BMW 4er Cabrio offiziell vorgestellt

Empfohlene Beiträge

Mr.Sommer
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Auf der L.A. Autoshow wird offiziell das neue 4er Cabrio vorgestellt.

Hier ein Link zur Galarie:

http://www.auto-motor-und-sport.de/bilder/bmw-4er-cabrio-auf-der-l-a-autoshow-groesser-leiser-und-mit-foehn-4052678.html?fotoshow_item=1#fotoshow_item=0

Nun lässt sich das Dach auch während der Fahrt öffnen, allerdings nur bis zu einer Geschwindigkeit von 18km/h.

Offen gefällt mir der sowieso schon sehr schöne 4er ausgesprochen gut. Aber geschlossen finde ich die Dachlinie doch sehr gewöhnungsbedürftig. Das ging mir bereits beim 3er Cabrio so. Die wunderschöne Coupéform kann durch das Hardtop beim Cabrio einfach nicht annähernd so schön eingefangen werden.

Ich hätte mir ein schönes Stoffverdeck gewünscht á la 6er-Baureihe (Finnenverdeck). Ein Stoffverdeck hätte auch gut zur "Aura" des 4ers gepasst und dynamischer gewirkt.

Wer hätte es gedacht, aber Opel macht es mit seinem Cascada ziemlich gut vor, dass ein viersitziges Cabrio mit Stoffverdeck wirklich schnittig aussehen kann.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
schirmi
Geschrieben

Da kann ich mich deiner Meinung anschließen. Offen ein wunderschönes Auto, aber geschlossen ergibt sich das gleiche Problem wie schon beim Vorgänger E93, welcher mit geschlossenem Hardtop an die fließende Coupeform des E92 leider nicht anknüpfen konnte. Es ergibt sich immer diese komische Stufe vom Dach zum Kofferraum, welche mir persönlich nicht gut gefällt. Das haben sie jetzt auch beim 4er nicht eleganter gelöst.

Beim E46 damals gab es zwar auch diese Stufe, aber durch den Kontrast mit dem Stoffdach sah das irgendwie besser aus. Ich bin allgemein kein großer Freund von diesen Blech-Klapp-Dächern, wenn Cabrio dann nur Softtop, da hat man dann zumindest auch noch ein bisschen Kofferraum wenn man offen fährt.

amc
Geschrieben

Zumindest haben sie eine gute Lösung um das was an Kofferraum vorhanden ist nutzen zu können - man kann vom Kofferraum aus das Dach ein Stück anheben lassen und muss so nicht erst das Dach schließen um richtig ein-/ausräumen zu können.

Auch wenn ich ein Stoffdach lieber gesehen hätte - so ist das Cabrio wieder für "Immer-offen-Fahrer" benutzbar. Angesichts des nach wie vor sehr hohen Gewichts (-20kg ist auf dem Niveau vernachlässigbar - es wird ja mit Sechszylinder ausstattungsbereinigt nur ca. 100kg unter einem M5 liegen) bin ich bzgl. einer Probefahrt allerdings skeptisch.

chip
Geschrieben

Schließe mich den Meinungen hier an wobei man beim 4er auch mittlerweile auf eine sehr stattliche größe kommt wenn ich da meine live Besichtigung des coupes heranziehen darf. Möglicherweise hat bmw hier etwas übertrieben und der ehemals perfekt passende Dreier wird bewusst höher gestuft um Einser und zweier besser zu positionieren.

amc
Geschrieben

Immerhin erreicht das so gewachsene 4er Cabrio nun bei offenem Dach eine Kofferraumgröße, die nur noch 20l unter der meines E85 Z4 liegt. X-)

strikeforce
Geschrieben

Wieder ein Flop von BMW. Jeder will ein Stoffverdeck im 3er Cabrio.

Das Heck wirkt von der Seite gesehen zu fett. Zwar ganz gut designed aber fett bleibt fett. Und vom Gewicht her wieder ein >1.8t Auto wo selbst das M3 Cabrio ziemlich lahm ist.

Der Kofferaum bei geöffnetem Verdeck ist ein Witz. Da passt mehr Zeug in einen Smart.

Die Kopfstützen sind häßlich. Vorbei die Zeit der schönen E46/E93 schwebenden Kopfstütze.

master_p
Geschrieben
[...]Jeder will ein Stoffverdeck im 3er Cabrio.[...].

Das weiß ich gar nicht, ob das so wirklich von Kunden gewollt ist. Ich mein ich würde ein Stoffdach bevorzugen und meine Eltern auch. Die haben vom E30 bis E46 alle Cabrios bestellt und beim E93 auf Grund des Stahldachs nicht mehr. Aber ist das wirklich die Mehrheit? Audi hat ja mit dem A5 ein Stoffdach-Cabrio, das sieht man aber nicht so wirklich häufig. Den E93 sehe ich (in Hamburg) deutlich häufiger, als ein A5 Cabrio - ist zwar wenig wissenschaftlich und kaum vergleichbar, aber immerhin.

strikeforce
Geschrieben

Viele die vorher einen E36/E46 hatten, haben den Nachfolger nicht gekauft aufgrund des Klappdachs und der Kofferraum etc.

Es wurden eher neue Kunden an Land gezogen die das Auto als Alltagsauto benutzen. Das sind aber nicht so viele geworden wie BMW sich das erhofft hat.

Vor allem in den USA ist der E93 schlecht verkauft worden.

Chrischi09
Geschrieben

Moin,

wenn es wirklich keiner haben will und sich das Stahldach so schlechtverkauft, warum zum Teufel legt BMW dann beim Nachfolger wieder ein Stahldach auf? :???: Spätestens jetzt wäre doch der Zeitpunkt diesen Fehler zu korrigieren!

Grüße

Christian

amc
Geschrieben

Schwer zu sagen, aber diese Entscheidung ist mit Sicherheit schon vor längerer Zeit gefällt worden - als auch noch Wirtschaftskrisen in Verkaufszahlen reingespielt habe und das sicher schwer war objektiv zu klären wo die einzelnen Ursachen waren.

Fest- vs. Stoffdach geht ja bis in den Rohbau - diese Entscheidung ist sicherlich mindestens 3 Jahre alt.

strikeforce
Geschrieben

Ist wohl wieder zu teuer den Mist loszuwerden und ein neues zu entwickeln.

amc
Geschrieben

Um das nochmal plastisch werden zu lassen was das feste Dach anrichtet:

4er Coupé auf 4er Cabrio sind um die 300kg Mehrgewicht

6er Coupé auf 6er Cabrio sind um die 150kg Mehrgewicht

Maschetti
Geschrieben

Laut BMW-Homepage liegt der Unterschied von 4er Coupe zu 4er Cabrio bei 150kg.

amc
Geschrieben

Tja, die Daten da sehen noch etwas niedrig aus. Das 335i bisherige 335i Cabrio lag bei EU leer 1825kg, das neue auf der Website bei 1750. Andererseits sollen laut BMW ausstattungsbereinigt nur 20kg eingespart worden sein. Passt also nicht zusammen - vermutlich sind das bei BMW momentan keine EU-Leergewichte, sondern DIN.

Dennoch kommt das dann "nur" auf gut 200kg Unterschied - keine Ahnung wo Pistonheads die 300kg her hatte.

Wenn wir jetzt mal mit 205kg rechnen statt der 150kg beim 6er und noch ein wenig abziehen für das elektrisch versenkbare Windschott kommen wir bei vielleicht 65 kg Unterschied raus.

Das wäre dann nicht mehr der Brüller.

Was Dynamik angeht wird man dennoch keine Wunder erwarten dürfen - es ist die Gewichtsklasse eines 535d.

amc
Geschrieben

Ich habe mir die Langfassung der Pressemitteilung besorgt - die Daten auf der BMW Homepage sind falsch!

Das 435i Cabrio mit Automatik liegt bei EU leer 1825 kg, der Gewichtsunterschied zum Coupé somit bei 225 kg.

Maschetti
Geschrieben

Das sind dann wie von dir vermutet die 75kg Unterschied zwischen DIN und EU Leergewicht.

Wobei ich trotzdem denke dass den meisten Käufern der Gewichtsunterschied eher egal ist. Am meisten würde mich die Optik stören, die ist einfach nicht stimmig mMn.

master_p
Geschrieben
Moin,

wenn es wirklich keiner haben will und sich das Stahldach so schlechtverkauft, warum zum Teufel legt BMW dann beim Nachfolger wieder ein Stahldach auf? :???: Spätestens jetzt wäre doch der Zeitpunkt diesen Fehler zu korrigieren!

Grüße

Christian

Gehe wir davon aus, dass BMW gemerkt hat, dass sich der E93 nicht so verkauft, wie angenommen. Zu dem Zeitpunkt war der neue F30 schon lange in der Entwicklung. Da war es einfach zu spät. Interessant wird der nächste 3er/4er Nachfolger. Denn dafür kann BMW jetzt (oder vor einigen Monaten) dann die Entscheidung wieder auf ein Stoffdach zu wechseln treffen. Das wird dann wirklich spannend, ob sich BMW davon wieder trennt.

Für mich persönlich hat das Stahldach genau einen einzigen Vorteil. Vandalismus hat hier deutlich weniger Chancen. Aber in meinem gesamten Leben und Umkreis habe ich nicht einmal mitbekommen, wie ein Dach aufgeschnitten wurde. Warum sollte man auch das Dach aufschneiden, um dann umständlich ins Auto zu greifen!? Man kann auch einfach die Scheibe einschlagen oder das Türschloss aufhebeln. Und deswegen gibt es für mich keine realen Argumente für das Stahldach. Auch der leisere Innenraum ist für mich kein Argument, da ich A) nicht dauerhaft 250km/h fahre und B) die neuen Verdecke so gut isolieren, das kaum ein Unterschied besteht - siehe Audi mit dem 5-lagigen Dach.

BruNei_carFRe@K
Geschrieben
...Für mich persönlich hat das Stahldach genau einen einzigen Vorteil. Vandalismus hat hier deutlich weniger Chancen. Aber in meinem gesamten Leben und Umkreis habe ich nicht einmal mitbekommen, wie ein Dach aufgeschnitten wurde. Warum sollte man auch das Dach aufschneiden, um dann umständlich ins Auto zu greifen!? Man kann auch einfach die Scheibe einschlagen oder das Türschloss aufhebeln...

Leider habe ich bei den meisten Vandalismusfällen das Gefühl, dass Diebstahl der Wertsachen im Auto gar nicht die Intention ist. Diesen Leuten geht es schlichtweg um stupide Sachbeschädigung aus irgendwelchen niedrigen Beweggründen - ob Frust, Neid etc.

  • Gefällt mir 1
amc
Geschrieben

Wenn man häufig geschlossen fahren will oder muss ist die Übersichtlichkeit nach schräg hinten beim festen Dach besser. Kommt natürlich auf die Dachform an, aber tendenziell ist das schon so.

Man kann schon Vorteile für das feste Dach benennen, aber so viele und überzeugende sind es dann auch wieder nicht.

daniel 1301
Geschrieben
Gehe wir davon aus, dass BMW gemerkt hat, dass sich der E93 nicht so verkauft, wie angenommen. Zu dem Zeitpunkt war der neue F30 schon lange in der Entwicklung. Da war es einfach zu spät. Interessant wird der nächste 3er/4er Nachfolger. Denn dafür kann BMW jetzt (oder vor einigen Monaten) dann die Entscheidung wieder auf ein Stoffdach zu wechseln treffen. Das wird dann wirklich spannend, ob sich BMW davon wieder trennt.

Wie lang sind denn die Entwicklungszeiträume bei BMW? Gerade wenn es "nur" um ein Derivat geht? Das man schon so früh angefangen haben will kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

amc
Geschrieben
Wie lang sind denn die Entwicklungszeiträume bei BMW? Gerade wenn es "nur" um ein Derivat geht? Das man schon so früh angefangen haben will kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Die Entscheidung Stoffdach vs. Varioverdeck ist in jedem Fall rohbaurelevant, wenn die geändert wird, muss umkonstruiert und alles was an Rohbaustress- und Crashtests gemacht wurde wiederholt werden. Auch wenn es ein Derivat ist - geh mal von 2-3 Jahren Vorlauf aus.

master_p
Geschrieben

Vor allem muss ja erstmal klar werden, dass die Verkaufszahlen schwach sind. Sind sie das denn nachweislich überhaupt? Am Anfang wird ein neuer 3er immer gut verkauft. Es zeigt sich erst über einen gewissen Zeitraum. Ich weiß zwar nicht, wie lang die Entwicklungszyklen bei BMW sind, aber ich würde behaupten, wenn ein neuer 3er vorgestellt wird, wird schon am Nachfolger zumindest konzipiert - wenn nicht sogar schon entwickelt. Und dann ist es auf jeden Fall zu spät für Änderungen.

Bei einigen Modellen die entweder als Cabrio/Roadster oder als Coupé/Limousine geplant sind und die nachträglich als dementsprechend anderes Modell (also Cabrio zu Coupé) umgeplant werden, dass konstruktive Nachteile vorhanden sind. Beim Z4 (E85) beispielsweise ist das Coupé trotz Stahldach kaum verwindungssteifer und vor allem auch nicht leichter - obwohl es ja eigentlich sein müsste. Da der Z4 die Versteifungen schon in den Rohkarosse besitzt konnte man diese nicht einfach beim Coupé weglassen, was dann genau zu diesem Problem geführt hat.

Deswegen wird natürlich schon vor der Entwicklung auf alle möglichen Derivate Rücksicht genommen. Beim 3er also Coupé, Cabrio, Limousine und Kombi. Und sicherlich spielt auch der M3 schon bei der ersten Entwicklung eine Rolle, damit alles überhaupt darauf ausgelegt ist, dass z.B. ein mechanisches Differenzial passt. Genauso auch Allrad-Modelle, die werden ebenfalls direkt mit eingeplant während der Konstruktionsphase, weil ein nachträglicher "Einbau" deutlich teurer und weniger sinnvoll ist, als eine direkte Einbeziehung schon in die Entwicklungsphase.

daniel 1301
Geschrieben
Die Entscheidung Stoffdach vs. Varioverdeck ist in jedem Fall rohbaurelevant, wenn die geändert wird, muss umkonstruiert und alles was an Rohbaustress- und Crashtests gemacht wurde wiederholt werden. Auch wenn es ein Derivat ist - geh mal von 2-3 Jahren Vorlauf aus.

Gut das ist der Zeitrahmen den ich erwartet habe. Also irgendwann mit erscheinen des E93 LCI hat man angefangen. Also da sollte man schon sehr genau über Erfolg/Misserfolg des Stahldaches bescheid gewusst haben.

Eno
Geschrieben

...ich habe da was von 5-7 Jahren im Kopf (vom Lastenheft bis zur Markteinführung) - finde jetzt aber leider keine belastbaren Quellen.

Ich erinnere das nur aus meiner Praktikumszeit in Dingolfing und aus Vorträgen an der Hochschule. (u.a. von Herrn Mario Theissen - übrigens ein sehr sympathischer Zeitgenosse, aber das nur nebenbei)

Es wird derzeit sozusagen schon angefangen, die nächste / übernächste Generation zu planen / entwickeln.

2-3 Jahre sind da also zu wenig, wenn ich nicht irgendwas komplett durcheinander bringe.

Gruß

Eno.

strikeforce
Geschrieben

Vom E46 Cabrio wurden 280.000Stück produziert und vom E93 bis 2012 nur 240.000

Kommen also noch 10t dazu für 2013 sinds 250.000

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×