Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
dino246gts

Rush - Kinofilm über Lauda/Hunt

Empfohlene Beiträge

dino246gts
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hat jemand von euch den Film "Rush" bereits gesehen? Es scheint und James Hunt und Niki Lauda beim Rennen am Nürburgring 1976 zu gehen. Der Film ist in Deutschland letzten Donnerstag in die Kinos gekommen.

Da ich nicht so oft ins Kino gehe, bin ich wenig über das neueste Programm informiert und habe heute zum ersten Mal davon gelesen in einer Filmkritik der SZ, die den Film sehr lobt.

Gruß

Dino

Edit:

bearbeitet von dino246gts
Trailer angefügt
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
lenn
Geschrieben

Habe den Film gestern mit meiner Freundin und zwei Freunden gesehen und er hat uns allen sehr gut gefallen!

Ich bin kein wirklicher Formel 1 Fan und meine Freundin schon gar nicht, denn noch ist die Geschichte spannend und unterhaltend verpackt, so dass es bei weitem kein Film nur für Motorsport begeisterte Personen ist!

Viel Spaß!

Gast Pepus
Geschrieben

Habe den Film letzte Woche gesehen, sehr empfehlenswert. Die Geschichte ist den meisten wohl bekannt, aber wie das Thema rübergebracht wird, ist schon sehr beeindruckend.

Vor allem auch von den beiden Hauptakteuren, welche dies eindrucksvoll darstellen.

Nebenbei bietet der Film etwas mehr Dialoge im Vergleich zu LeMans, weshalb auch die bessere Hälfte zum Film mitgenommen werden kann. ;-)

Einziger Kritikpunkt sind die nicht ganz 100% Motorensounds, aber das verschmerzt man gerne.

Gruß

schirmi
Geschrieben

Habe den Film gestern Abend gesehen - kann mich der guten Kritik nur anschließen. Sehr sehenswert :-))!

dino246gts
Geschrieben

Danke euch! Dann steht heute Abend Kino auf dem Programm. :-))!

gynny.m
Geschrieben

Hatte den Film auch schon eingeplant, hab aber bisher davon abgesehen, weil im Trailer wahnsinnig viel und schnelle Schnitte drin sind.

Ist das im Film auch so, daß so schnell rumgeschnitten wird?

Gast Pepus
Geschrieben
Hatte den Film auch schon eingeplant, hab aber bisher davon abgesehen, weil im Trailer wahnsinnig viel und schnelle Schnitte drin sind.

Ist das im Film auch so, daß so schnell rumgeschnitten wird?

... die schnellen Schnitte sind eher bei den Rennszenen, wo sie auch hingehören. Er hat viele Zeitlupen Sequenzen ähnlich wie beim Film "The great Gatsby", wodurch die Spannung zusätzlich erhöht wird.

Gruß

HDennis
Geschrieben

Ich habe mich schon lange auf den Film gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. War Mittwoch in der Vorpremiere und war wirklich begeistert. Besonders von Daniel Brühl als Lauda :-))!

Gast
Geschrieben

Danke für Eure Empfehlungen! Morgen ist dann Kinotag.

me308
Geschrieben

Der Film erhält seit seiner Premiere weltweit ausserordentlich gute Kritiken !

Mit Ron Howard als Regisseur (Backdraft, Apollo 13, Da Vinci Code) und Peter Morgan als Drehbuchautor wurde ein perfektes Team gefunden

Daniel Brühl als Niki Lauda ist sensationell -

auch Chris Hemsworth als James Hunt ist ideal besetzt

hier mal "a look inside" - und Ron Howard im O-Ton

Flw55Y3mQPs

gynny.m
Geschrieben

Danke, schon besser. Mal sehen, wann er zu uns auf Land kommt....

RABBIT911
Geschrieben

Streetfighter und ich hatte am Di die Gelegenheit den Film im Orginalton anzusehen (In den USA). Also ganz klar :-))!:-))!

Daniel Brühl spielt einen klasse Niki Lauda inkl. Deutsprachiger Teile mit einem klasse Akzent und auch Chris Hemsworth überzeugt als James Hunt. Ich werde mir den Film definitiv nochmal auf D im Kino ansehen!

dino246gts
Geschrieben

Sobald es den Film auf blu-ray gibt, werde ich ihn mir kaufen. Dann wandert er neben LeMans ins Lieblingsfilmregal. :-))!

Meine Eindrücke von gestern: eine zweistündige Zeitreise in eine Welt, als die Formel 1 noch nicht ganz so abgehoben daherkam. Die für mich beste Szene neben den Rennaufnahmen ist, als James Hunt sich vor dem GP von Japan im Bett aufrichtet. Achtet auf die Füße.

Warum ich den Film mögen muss: weil ich mir einfach vorstellen will, dass Enzo mit der Zeitung im Klappstuhl am Streckenrand von Fiorano während der Trainingsphase saß. :lol:

Negativ für alle, die wie ich kein Blut sehen können: die Behandlungsmethoden im Krankenhaus nach Laudas Verletzung hätten auch weniger detailliert sein können. Heute habe ich Herpes davon.

Fazit dennoch: in jedem Fall sehenswert!

gynny.m
Geschrieben

Heute vormittag war eine 10-minütige Vorstellung des Films im TV. Nun ist ein Kinobesuch definitiv geplant!

Gast
Geschrieben

Sitze gerade im Kino. Noch 14 Minuten. Bin gespannt.

Gast
Geschrieben

Soooh. Die ganze Familie hat den Film genossen und der Eimer Popkorn blieb nahezu unangetastet.

Hervorragende Darsteller, nach wenigen Minuten habe ich vergessen, daß da Schauspieler zu sehen sind. Ich sah Lauda und Hunt.

Der Film ist vieles: ein Lehrstück über innere Stärke, den Sinn des Lebens, ein wunderschöner Ausflug in die damals heilere Welt der Formel 1, rauchende, saufende Fahrer, die sechsfüssig ( danke für den Hinweis!) aufstehen, eine rauchen und danach in einer alubeplankten Seifenkiste mit 450 PS ihr Leben riskieren und ihren Willen prüfen.

Ein Film über Feindschaft vs. Konkurrenz, über Lebemann vs. Analytiker, über einen häßlichen Vogel, der auf das Geld des Elternhauses verzichtet, einen Kredit aufnimmt, um seine innere Leidenschaft auszuleben.

Dazu tolle Aufnahmen der damaligen Boliden, leider mit sehr vielen, schnellen Schnitten versehene Rennszenen.

Daher mein Fazit: in vielerlei Hinsicht absolut zu empfehlen:-))!

Gast oly2905
Geschrieben
Soooh. Die ganze Familie hat den Film genossen und der Eimer Popkorn blieb nahezu unangetastet.

Hervorragende Darsteller, nach wenigen Minuten habe ich vergessen, daß da Schauspieler zu sehen sind. Ich sah Lauda und Hunt.

Der Film ist vieles: ein Lehrstück über innere Stärke, den Sinn des Lebens, ein wunderschöner Ausflug in die damals heilere Welt der Formel 1, rauchende, saufende Fahrer, die sechsfüssig ( danke für den Hinweis!) aufstehen, eine rauchen und danach in einer alubeplankten Seifenkiste mit 450 PS ihr Leben riskieren und ihren Willen prüfen.

Ein Film über Feindschaft vs. Konkurrenz, über Lebemann vs. Analytiker, über einen häßlichen Vogel, der auf das Geld des Elternhauses verzichtet, einen Kredit aufnimmt, um seine innere Leidenschaft auszuleben.

Dazu tolle Aufnahmen der damaligen Boliden, leider mit sehr vielen, schnellen Schnitten versehene Rennszenen.

Daher mein Fazit: in vielerlei Hinsicht absolut zu empfehlen:-))!

Toll beschrieben ! Geh am WE mit meiner Familie rein. Nehmen dir deinen Popkornkübel ab.

Du hast die Boxenluder vergessen.

Gast
Geschrieben

Nein, habe ich nicht. Rennfahrer haben zwei Füße, Oly.

Luimex
Geschrieben
Nein, habe ich nicht. Rennfahrer haben zwei Füße, Oly.

das war mit die beste Szene im Film...... :-))! und damit ist bzgl. Boxenluder schon sehr viel gesagt..... :wink:

kann den Film nur empfehlen... :-))!:-))!

S.Schnuse
Geschrieben

Super Film, sehr hoher Unterhaltungswert und unbedingt empfehlenswert.

Es gibt aber auch Kritikpunkte. Die interessante Historie vom Niki wird nur oberflächlich angekratzt, das ganze Plot wirkt wie auf "fast forward" abgespielt. Auf sein schwieriges Verhältnis zum alten Enzo, und dessen Reaktion nach dem Wiedereinsteig des verbrannten Lauda wird überhaupt nicht eingegangen. Aus motorsport-historischer Sicht ist der Film also sehr oberflächlich, was dahingehend schade ist, dass da viel interessanter und vorhandener Stoff nicht genutzt wurde.

Die Startszene wo die Boliden beim Start im Regen von hinten gefilmt werden, und dabei einem Fahrzeug das Heck schwänzelt, hat man einfach bei zwei verschiedenen Grand Prix doppelt verwendet.

Meine Lieblingsszene im Film: Wo der Niki seiner späteren Frau (die grad fährt) im Peugeot erklärt, was am Auto alles kaputt ist (Keilriemen, Bremshydraulik). Und wo die dann die Panne haben und die beiden Italiener ihn per Anhalter mitnehmen (er muss aber fahren), das ist der Knaller!

Autopista
Geschrieben

Ich kann mich der positiven Meinung nicht wirklich anschließen.

Die Leistung der Schauspieler ist ausgezeichnet. Auch ist der Streifen wirklich unterhaltsam und kurzweilig. Viel tiefer kann man in der Zeit auch nicht auf die Charaktere eingehen.

Die Fahrszenen allerdings sind enttäuschend. Das wurde alles schön dramaturgisch in Szene gesetzt. Allerdings erkennt man sofort, daß nie ein wirklicher Profi ein Auto bewegt hat. Zumindest bei der Fahrszene mit dem alten Alfa hätte man etwas mehr "echte" Fahrdynamik erwarten können oder wenn Regazzoni den Dino fährt.

Die Formel 1 Szenen sind auch völlig überzeichnet, dafür ist von den Rennstrecken praktisch nix zu erkennen. Die Atmosphäre der Circuits kommt absolut nicht rüber.

Insgesamt ganz nett und für ein breites Publikum durchaus ansprechend, für einen echten Freak aber mit LeMans oder Grand Prix überhaupt nicht vergleichbar.

gtajunior
Geschrieben

...der alte Alfa war ein LANCIA!

...und der DINO 308 hatte noch falsche Räder drauf...

Vienna355
Geschrieben

Ich gehe alle paar Jahre mal ins Kino, war aber vorige Woche eingeladen - habe mich schon im Vorfeld sehr drauf gefreut und bin nicht enttäuscht worden, im Gegenteil. Ein sehr gut gemachter, sehenswerter Film, der vor allem von den beiden perfekt besetzten Hauptdarstellern lebt. Brühl wird wohl den Oscar dafür bekommen.

Man muss allerdings schon klar sagen, dass es sich um einen Hollywoodfilm handelt, in den auch einiges an Fiktion eingeflossen ist. Die Rivalität auf der Strecke gab es sicher, aber so spinnefeind waren Lauda und Hunt meines Wissens nicht.

Meine Lieblingsszene im Film: Wo der Niki seiner späteren Frau (die grad fährt) im Peugeot erklärt, was am Auto alles kaputt ist (Keilriemen, Bremshydraulik).

Bei uns nennt man das (und Lauda im Speziellen) Klugsch.... :D Wir sind trotzdem alle stolz auf unseren Niki Nazionale!

Zum Feuerunfall: 1973 verunglückte der britische Rennfahrer Roger Williamson beim F1-GP in Zandvoort und verbrannte im Wagen. Die meisten Fahrer sind am brennenden Wrack vorbei gefahren. Ein einziger hatte angehalten um zu helfen, die vorbeifahrenden Fahrer sagten nachher sie dachten sein Auto brennt und ihm gehts gut. Lauda in seiner, nennen wir es mal direkten, Art hat dagegen unumwunden zu Protokoll gegeben, dass er "Rennfahrer und kein Feuerwhrmann" sei. Vor dem Hintergrund des Feuerunfalls drei Jahre später eine unglückliche Aussage.

passionistin
Geschrieben

Ich habe den Film auch noch nicht geschaut,. werde es aber demnächst unbedingt tun! Bin schon echt gespant :)

Ultimatum
Geschrieben

Negativ für alle, die wie ich kein Blut sehen können: die Behandlungsmethoden im Krankenhaus nach Laudas Verletzung hätten auch weniger detailliert sein können. Heute habe ich Herpes davon.

dino, so seh´ ich das auch. ich bin einiges gewohnt, aber das war unnötig grausam und hat dem film an sich nicht verbessert. da wäre mir ein besserer rennwagensound lieber gewesen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...