Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
CLH

Besuch beim Ferrarihändler für einen zukunftigen Ferrari 458-Kauf

Empfohlene Beiträge

CLH
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo zusammen,

Habe vor kurzem Carpassion via google gefunden und ein wenig hier drin gelesen, muss sagen dass ich die bisher eine tolle Community finde mit vielen guten Infos für jetzige und zukunftige Ferrari-fahrer :wink:

Ich komme ursprunglich aus Schweden, wohne seit einigen Jahren in der Schweiz und bin ein riesengrosser Ferrari-fan. Ich bin vor 13 Jahren mit einem Kollegen in seinem Ferrari 355 Berlinetta mitgefahren. Es war so ein tolles Erlebnis dass ich von dem Gedanken besessen wurde, irgendwann einen Ferrari zu kaufen! :)

Bin dafür seit einigen Jahren fleissig am sparen, und wenn alles so läuft wie ich hoffe und glaube, werde ich mir einen 458 Italia in 3-4 Jahre kaufen. Vermutlich ein Wagen der so etwa 3-5 Jahre alt ist, je nach Wertverminderung in den nächsten Jahren. Ich denke dass es ein guter Zeitpunkt zum kaufen ist, wenn der Nachfolger schon auf dem Markt eingefürt ist (ab 2015 oder 2016?).

Ich frage mich jetzt ob es komisch ankommen würde einen Ferrarihändler zu besuchen, über meinen Plan zu erzählen, einen 458 näher anschauen, den Wagen besprechen, ein paar Fragen stellen usw? Ein netter Empfang würde natürlich einen Einfluss haben wo ich mir später vorstellen könnte einen Wagen zu kaufen :)

Die zweite Frage wäre dann ob ihr mir ein paar gute Tipps geben könnte, wen ich kontaktieren kann? Habe nicht selber so viel Erfahrung gemacht, aber viel gehört über arrogante Ferrarihändler. Ich wohne in Zürich so irgendwas in der Nähe von hier wäre super. Auch in der Nähe von Singen wäre eigentlich ok. Habe positives über Autohaus Gohm in Singen gehört?

Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüsse

bearbeitet von CLH
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nugmen
Geschrieben

Ich habe mit dem Gohm durchwegs gute Erfahrungen gemacht, fahr einfach hin und schau dir deinen Traumwagen mal von der nähe an, ich denke, da hat dort keiner was dagegen :wink:

Kai360
Geschrieben

Das ist wie überall im Leben

' Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus'

Und dann kommt es exact und ausschließlich auf die Person an, die man antrifft!

Und das ist NICHT Markenabhängig!

Ansonsten Zustimmung zum Vorredner.

360erfreak
Geschrieben

Stimme ebenfalls zu. Beim Gohm machst Du nicht viel falsch.

Wenn Dein Vorhaben aber noch 3 - 4 Jahren in der Zukunft liegt, finde ich es fast ein wenig früh sich schon beim Händler beraten zu lassen. Da würde ich noch etwas offline arbeiten.

Andererseits ist der Händler auch wieder froh, wenn er eine neue Adresse in der Kartei hat und in ca. 3 Jahren anfangen kann aktiv Fahrzeuge anzubieten.

So oder so - wünsche gutes Gelingen.

CLH
Geschrieben

Vielen Dank für eure Antworte!

Kai, das stimmt natürlich. Wie gesagt, habe eigentlich keine eigene Erfahrung gemacht, sondern nur auf andere Communities wie Ferrarichat, Lambo-Power etc. gelesen von Leuten die schlussendlich zu anderen Händlern gegangen sind/andere Marken gekauft haben weil sie bei einigen Händlern schlecht empfangen wurden. Das kann man aber natürlich nicht auf alle Ferrari-Händler generalisieren :)

Nur zu einem Händler zu fahren um einen "Museum-Besuch" zu machen bringt mir eigentlich nichts. Aber wie 360erfreak schreibt, vielleicht ist es ein wenig früh sich beraten zu lassen. Die Sache ist nur das ich vor kürzem wegen Karriereschritte usw. eingesehen habe, dass der zukunftige Ferrari-Kauf nicht nur ein Traum ist, sondern ein wahrscheinliches Szenario. Ich bin deswegen so aufgeregt dass ich bereits jetzt einen Händler besuchen will :D Will einfach ein wenig warten bis der Preis im Bereich 110-120 TEUR liegt und ich einen Wagen bequem ohne Finanzierung kaufen kann.

Aber natürlich kann die Lebenssituation, Prioritäten usw. sich in so relativ langer Zeit ändern... Hoffe aber nicht das dies der Fall ist :)

Sailor
Geschrieben

Ich würde das Ferrarifahrenwollen nicht in die Zukunft verschieben.

Du weißt ja gar nicht, ob es dann für Dich noch möglich ist.

(Tod, Krankheit undwas das Leben sonst noch für einen bereit hält. Carpe Diem)

Wenn das Geld reicht, jetzt einen 355/360 oder 430 kaufen und wenn sich eine

in ein paar Jahren eine gute Gelegenheit bietet, ein Upgrade auf einen 458.

Gute 355'er kosten, obwohl sie schon mindestens 15 Jahre alt sind, immer noch um die 50T€. Ich schätze mal, daß sich 360/430'er auch mal dort einpendeln werden.

Ich würde nicht warten.

PS

Mein Post hat sich mit DEinem überschnitten.

..ich würde, falls in München mal bei luimex hereinschauen. Ist hier auch Mitglied.

SCheint recht nett zu sein.

Kai360
Geschrieben

CLH

Darf ich einmal fragen wie alt Du bist?

Und man muss sich nicht jeden Wunsch sofort erfüllen,

was soll denn dann noch in einem, 5, 10, 20 Jahren kommen??

Alles schon als 25 - Jähriger / Jährige durch? Na, dann gute Nacht!

Die Vorfreude ist (manchmal) sogar die schönste Freude,

ist doch Einiges niemals so schön wie man es sich in den Phantasien

ausmalt!

Mir scheint zumindest, du hast einen (Lebens-) Plan, und damit unterscheidest Du Dich schon mal wohlwollend von 90% der übrigen Homo Sapiens die planlos auf diesem Planeten herumrennen!

Und das ein Plan nicht etwas Statisches ist, sich auch häufig einmal ändert, geändern werden muss, neuen Interessen / Umständen angepaßt wird, ja, das wissen die übrigen 10% auch!

Noch ein Tipp am Rande:

Um Deinen / DEN Wunsch zu realisieren, solltest du bedenken dass Du genau zwei Möglichkeiten hast um Geld zu verdienen.

Deine eigene Arbeitskraft (relativ trivial, oder?)

und Geld vermehrt sich von alleine. Vernachlässige Zweitere nicht, ist auf Dauer die weit ertragreichere!

CLH
Geschrieben (bearbeitet)

Natürlich darfst du fragen, ich bin 31. Das heisst, ich würde mit 35 meinen ersten Ferrari kaufen. Ich war immer sehr zielorientiert. Bin nach der Uni in Schweden/Universität St. Gallen nach Zürich gezogen, arbeite im Finance-Bereich und habe auch gerade eine berufsbegleitende Ausbildung abgeschlossen. Habe eine unglaublich günstige Aufenthalt zentral in der Stadt gefunden, und zahle entsprechend 1100-1200 EUR weniger Miete pro Monat als einige meiner Mitarbeiter auf der gleichen Stufe. In 4 Jahren macht das sich ziemlich viel aus!

Wie du sagst, dass Geld sich von sich alleine Vermehrt ist nicht zu verachten! Deswegen fahre ich auch im Moment kein teures Auto, sondern versuche soviel wie möglich zu investieren. Die Frage in einigen Jahren wird dann vermutlich sein, ob man sich von einem Teil seiner Investments trennen will, der gute Dividenden bezahlt (wenn man nicht alles in einer riesen Börschenkrasche verloren hat :D), oder ob sich die Lebenssituation geändert hat (Familie, Kinder, Work-life Balance-Präferenzen etc.).

In Zusammenfassung ist aber das Hauptszenario dass ich alle folgeden Bedingungen in den nächsten 4 Jahren erfüllt habe:

1) Geld um einen Wagen ohne Finanzierung zu kaufen

2) Geld auf der Seite damit ich nicht bei einer Werkstattsrechnung von 15 TEUR eine Niere verkaufen muss

3) Unterstützung von der Familie/eigene Investments für ein zukunftiges Haus

4) Ein Aktienportfolio das Dividenden bezahlt damit ich zusammen mit dem Lohn mehr Geld auf die Seite legen kann, als was die Ausgaben für den Wagen betragen

5) Genug Geld nach den Ferrari-Ausgaben haben um mein "Lebensstil" nicht wesentlich verändern zu müssen, also nicht auf andere Interessen wie Ski fahren, reisen usw. völlig verzichten.

6) So eine grosse Passion für Ferrari dass Punkte 1-5 nicht mehr so wichtig werden :wink:

Wie sicher viele Leute machen, habe ich nachgerechnet, wie viel Geld ich mit z.B. 50 oder 60 haben werde, wenn ich im Durchschnitt x CHF pro Monat spare mit einer Rendite von y %. Aber irgendwann auf dem Weg muss man auch ein bisschen Spass haben, oder? :wink:

bearbeitet von CLH
Nugmen
Geschrieben

Nur mal so aus Neugierde, wie vermehrt sich derzeit Geld von alleine ? :???:

CLH
Geschrieben
Nur mal so aus Neugierde, wie vermehrt sich derzeit Geld von alleine ? :???:

Albert Einstein soll es ungefähr so ausgedruckt haben: "Compound interest is the most powerful force in the universe." :)

Kai360
Geschrieben

Indem du es säst!

Alles was man sät und einer adäquater Pflege angedeihen läßt vermehrt sich!

Macht jeder Bauer so!

Nugmen
Geschrieben

aaaaaaaaaah und wenn man es liebt, dann vermehrt es sich auch, stimmts? :rolleyes:

CLH
Geschrieben

Übrigens, ich habe mich bei einem Verkäufer bei Gohm via e-mail gemeldet und meine Pläne mitgeteilt. Falls er mich bittet in drei Jahren mich wiederzumelden mache ich das, sonst fahre ich vorbei :)

Kai360
Geschrieben
aaaaaaaaaah und wenn man es liebt, dann vermehrt es sich auch, stimmts? :rolleyes:

Also das hab ich noch nicht probiert, aber man könnte mal 2 500er aufeinanderlegen,

vielleicht schieben die ja ein Nümmerchen und nach 9 Monaten liegt ein kleiner fuffi daneben?

Die Rendite läge im Zielkorridor!8-)

chip
Geschrieben

Mein Gott seid ihr Kapitalisten 8-)

Das einzige was sich wirklich vermehrt wenn man es teilt ist lachen :D

S.Schnuse
Geschrieben
Habe eine unglaublich günstige Aufenthalt zentral in der Stadt gefunden, und zahle entsprechend 1100-1200 EUR weniger Miete pro Monat als einige meiner Mitarbeiter auf der gleichen Stufe. In 4 Jahren macht das sich ziemlich viel aus!

Da sparst Du in der Zeit knapp 60.000 €. Für einen 458 wird das auch in vier Jahren nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten sein. Und wer weiss ob Dich Deine jetzige Wohnsituation so lange zufriedenstellt?

CLH
Geschrieben
Da sparst Du in der Zeit knapp 60.000 €. Für einen 458 wird das auch in vier Jahren nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten sein. Und wer weiss ob Dich Deine jetzige Wohnsituation so lange zufriedenstellt?

Das ist gar nicht alles was ich spare, und wer hat gesagt dass ich jetzt pleite bin? Wollte nur illustrieren wie ich meine Kosten niedrig halte. Wenn es so weitergeht und ich meinen Job behalten kann werde ich im Durchschnitt so etwa 3000 EUR pro Monat für die nächsten Jahre sparen können. Der Kapitalgewinnsteuer ist ja auch 0% hier. Das heisst wenn ich das Geld nicht allzu schlecht investiere werde ich sicher mit einer Rendite von 5-6% rechnen können.

Bezüglich Wohnsituation bin ich im Moment sehr zufrieden und überzeugt dass ich noch einige Jahre aushalte. Die Wohnung teile ich mit ein paar guten Freunden (WG:s ist sehr gewöhnlich in Zürich, nicht nur für Studenten) und die gehört einer Stiftung, deswegen der günstige Preis. Werde aber natürlich schauen dass ich vor einem Ferrari-Kauf eine eigene, schöne Wohnung finde, oder wohne vielleicht dann schon mit einer Freundin.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was das unglaubwürdige in meinem Fall ist. Habe understehendes Thema gelesen vor ich hier geschrieben habe. Ziemlich viele positive Antworte.

http://www.carpassion.com/ferrari-458/52728-ferrari-458-italia-unterhaltskosten-je-km.html

Kai360
Geschrieben

Ich mag Menschen mit Plänen, Träumen und Zielen!

Du, das klappt lässig,

habe ich recht ähnlich gemacht!

Eines der Geheimnisse im Leben liegt darin NIEMALS einen Kredit aufzunehmen oder zu leasen!

Ich kaufe meine Autos ausschließlich aus der Ernte aus dem gesäten Geld!

Alles andere wäre mir zu teuer, insbesondere auch im Sinne von nicht "wert" im höheren Sinne!

Und überhaupt wie heißt es so schön bei den "12 steps to self care":

4. Trust your instincts.

6. Never give up your dreams

Back to Topic:

Komm doch zum nächsten Stammtisch in München am 25.09., ist ja nun nicht so weit weg von Deinen Location (siehe -Kalender-)

Da gibt es dann nicht nur den 458 sondern diverse Ferrari respektive andere Sportwagen.

Und wenn du nett und stubenrein O:-)O:-) bist springt unter Garantie auch eine Mit- / Probefahrt raus dabei!

Eines der wirklich netten Dinge dieses Forums ist, dass es nicht nur virtuell "lebt",

sondern es auch eine recht aktive REALE Szene gibt!

Oder Vorschlag 2.

Wenn ich das nächste Mal beim Gohm bin (wird aber erst im Frühjahr 2014 sein),

kommste mit!

CLH
Geschrieben

Endlich ein wenig Unterstützung für meinen Plan! :wink: Das freut mich und gibt ein wenig extra Motivation.

Vielen Dank für die Einladung! Das wäre sehr nett gewesen. Wird aber schwierig unter dieser Woche nach München hin und zurück. Aber vielleicht dann zum Vorschlag 2? Ich schicke dir eine Nachricht Kai.

kkswiss
Geschrieben

@CLH

Erst einmal herzlich Willkommen.

Und jetzt kommt schon die erste Bitte

Bitte nicht zum Gohm.

Der ist zwar ein guter Händler und ich habe dort selbst mal ein Auto gekauft (als ich Deutschland lebte).

Nur verdienst Du dein Geld in der CH, drum gib es hier auch aus!

Es gibt in der Schweiz fast nur freundliche Händler.

Egal ob Hasler, Kessel, Sudan, Leirer oder Nemeth, bei allen bist Du wirklich unter Freunden.

Einfach mal versuchen.

der_ole
Geschrieben

lass dir nix erzählen oder deinen traum kaputt machen. ich habe laaaange gespart und wollte eigentlich immer einen 430. als ich aber realistisch betrachtet, festgestellt habe, dass nicht die anschaffung sondern der unterhalt dann über kurz oder lang, mein problem geworden wäre, habe ich mich beruhigt :D einen reboot gemacht und mich hals über kopf in den r8 verliebt.

bitte jetzt nicht sagen, wie kommt man von f zu a usw.

seit 3 wochen habe ich ihn und freue mich jedes mal, wenn ich ihn fahren darf.

ich will nur sagen, wenn du es vor hast aber jetzt schon neugierieg bist, fahr hin und mach.

ich habe es genauso hier in bremen bei tamsen gemacht, wurde freundlich behandelt, trotz meiner pläne etc.

ich bin auch erst 34 also gib gas und quatsch den händlern eine frikadelle ans bein, bis du wirklich alles hast, was du wissen musst.

:-))!

CLH
Geschrieben

Hallo der_ole,

Danke für deine Antwort! Gratuliere zum R8, das ist ja auch ein tolles Auto! Das ist natürlich auch so in meinem Fall. Ziel ist ein F458, wenn es schlussendlich nicht klappen würde gibt es andere wunderschöne Sportwagen wie z.B. R8, Porsche 997 turbo/GT3, oder natürlich andere Ferraris :)

Passiondriver
Geschrieben
Ich mag Menschen mit Plänen, Träumen und Zielen!

Du, das klappt lässig,

habe ich recht ähnlich gemacht!

Eines der Geheimnisse im Leben liegt darin NIEMALS einen Kredit aufzunehmen oder zu leasen!

Ich kaufe meine Autos ausschließlich aus der Ernte aus dem gesäten Geld!

Alles andere wäre mir zu teuer, insbesondere auch im Sinne von nicht "wert" im höheren Sinne!

Und überhaupt wie heißt es so schön bei den "12 steps to self care":

4. Trust your instincts.

6. Never give up your dreams

Back to Topic:

Komm doch zum nächsten Stammtisch in München am 25.09., ist ja nun nicht so weit weg von Deinen Location (siehe -Kalender-)

Da gibt es dann nicht nur den 458 sondern diverse Ferrari respektive andere Sportwagen.

Und wenn du nett und stubenrein O:-)O:-) bist springt unter Garantie auch eine Mit- / Probefahrt raus dabei!

Eines der wirklich netten Dinge dieses Forums ist, dass es nicht nur virtuell "lebt",

sondern es auch eine recht aktive REALE Szene gibt!

Oder Vorschlag 2.

Wenn ich das nächste Mal beim Gohm bin (wird aber erst im Frühjahr 2014 sein),

kommste mit!

Da würde ich auch gerne mitkommen. :)

EnzoF
Geschrieben

Habe diesen Thread hier gestern zufällig entdeckt! Neben deinem Vorhaben, dir einen Ferrai zu kaufen finde ich auch die Thesen bzgl. der Geldvermehrung hier sehr interessant.

Mein Traum-Ferrari wäre momentan auch der 458 Italia! Vor kurzem besuchte ich das Autohaus Lumani-Krüger und obwohl schon klar war, dass ich nur "zum gucken" kam und nicht zum kaufen wurde ich sehr herzlich empfangen. Ich kann das Autohaus nur empfehlen. Für mich und meiner Freundin war es ein absolut schöner Nachmittag - obwohl "nur" 15 Ferraris in der Ausstellung waren, haben wir über 2 Stunden dort verbracht. In einem Traum-Ferrari durfte ich dann auch mal probe sitzen. Einfach sehr nett und kompetent das Personal dort. Sobald genügend Budget vorhanden ist, würde ich mit einem F355 Berlinetta anfangen und ich werde nicht aufgeben mir diesen Traum zu erfüllen :)

Herzlichst

Olli

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hey Leute! 🙈
       
      Derzeit verfolgt mich gefühlt eine Pechsträhne. Erst gibt unsere Waschmaschine den Geist auf und jetzt auch noch mein geliebtes Auto. In der Werkstatt meinten sie, dass der Fehler in der Zentralelektronik liege und dato nicht behoben werden kann. Das heißt: Abschied von meinem Liebling. Meine Frau und ich sind jetzt schon fleißig auf der Suche nach einem neuen Auto. Bevor wieder was passiert, würde ich nun am liebsten einen Neuwagen holen. Meine Frau dagegen sieht das nicht ein und schwärmt von ihrem gebrauchten Wagen. Ich denke, dass eine Menge Glück dazu gehört - vor allem, wenn man keine Ahnung vom Innenleben des Autos hat. Der Zeitaspekt kommt ja noch dazu... wer hat schon Lust und Laune, sich neben der 40-Stunden-Woche noch tausende gebrauchte Wagen anzusehen? 🙄
       
    • Hallo zusammen,
       
      beim Abschalten des Motors wird das Getriebe automatisch durch den Park Lock gesperrt und gleichzeitig aktiviert sich die EPB (Electronic Parking Break). Die EPB könnte ich auch kurz vor dem Abschalten des Motors deaktivieren damit die Bremsbeläge nicht an den Scheiben anliegen. Wenn ich das Auto längere Zeit in der Garage abstelle, frage ich mich, ob ich die EPB deaktivieren sollte. Das Auto ist weiterhin durch den Park Lock gegen Wegrollen gesichert. 
      Wenn ich ein anderes Auto abstelle, lege ich auch nur einen Gang ein oder Stelle auf Position "P" ohne die Handbremse anzuziehen. Wie macht ihr das? Oder ist das völlig egal ob der Druck in den Bremsleitungen für längere Zeit wie z.B. während des Winterschlafs aufgebaut bleibt?
       
      Grüße
    • Hallo Passionierte,

      ich bin neu hier im Forum und war bislang eher passiver Mitleser. Meine Begeisterung für Ferrari hat sich bisher im Wesentlichen in einer größeren Sammlung im Maßstab 1:18 geäußert.

      Vor einer Weile hatte ich das erste Mal die Gelegenheit, mich selbst ans Steuer eines Ferrari zu setzen. Eigentlich dachte ich mir vor der Aktion, dass mich die Fahrt im FF eher von der Passion „heilt“ und ich das Auto bloß "ganz nett" finden werde, aber mehr auch nicht (so ging es mir mal bei einem Wochenende mit einem M5). Pustekuchen: Das breite und etwas dämliche Grinsen beim Aussteigen ging die nächsten 24 Stunden nicht mehr von meinem Gesicht weg!

      Letztlich hat mir der kürzliche Tod eines Klassenkameraden durch Herzinfarkt und bei einem Bekannten die plötzliche Krebsdiagnose fünf Monate vor seinem Tod gezeigt, dass das Leben einfach verdammt kurz ist... Lange Rede kurzer Gin: Es wird Zeit, die Stimme meiner schwäbischen Sozialisation zum Schweigen zu bringen und den Traum vom Ferrari zu erfüllen. ?

      Ich bin an einem California T interessiert, den der Käufer wohl selbst aus einer Sammlung erstanden hat. Leider verfügt er nicht über eine Liste der Sonderausstattungen zu dem Fahrzeug. Ich habe hierzu zwei Fragen:
       
      1. Wie finde ich heraus, ob der Cali über das magnetorheologische Fahrwerk verfügt? Ist dies der Fall, wenn der schwarze Knopf für die Dämpfer auf dem Lenkrad vorhanden ist?
      2. Gibt es eine Möglichkeit, eine Übersicht der enthaltenen Sonderausstattungen über die VIN Nummer zu erhalten? Gibt es hier andere Möglichkeiten?
       
      Herzlichen Dank für Eure Hilfe!
    • Hallo Community

      Ich habe mich einwenig erkundigt über den California und den 458 Italia.

      Leider konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden zwischen diesen beiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben.

      So zu meiner Frage:
      Eigentlich wollte ich mein Auto Bar kaufen, wobei dann ein paar Bekannte zu mir kamen und mir erklärten das es eine attraktivere Möglichkeit mit dem Restwertleasing gibt.

      Dabei könnte ich zb. auf 3 Jahre einen Vertrag abschliessen und den Restwert relativ hoch ansetzen. Um nach 3 Jahren zu entscheiden will ich den jetzt wirklich, dann einfach den Restwert ausgleichen oder das neuere Modell einfach noch mal weiter leasen?

      Die frage stellt sich auch, was wären den die Monatlichen Leasing kosten zu welchem Restwert?

      Ist da das Ferrari Leasing von Ferrari selber die bessere Wahl aus von einer Bank?

      Das finanzielle ist mir eigentlich weniger wichtig aber da ich relativ launisch bin könnte ich mir vorstellen das ich nach 3 Jahren ein neueres Modell will und dabei möchte ich auch nicht zu viel Geld in Asche verwandeln..

      Danke für eure kompetenten Antworten
    • Ferrari 458 Italia leasing?
      Hallo ich bin der Michael und denke darüber nach mir (uns) einen Ferrari 458 Italia zu kaufen (zu leasen, Geschäftswagen), bin langjähriger Mercedes und Porsche Fahrer aber der Ferrari gefällt mir und meiner Partnerin so unglaublich gut dass wir daran denken umzusteigen. Hat hier jemand Erfahrung mit Ferrari Geschäftsleasing wäre sehr dankbar wenn ich hier den ein oder anderen tipp bekommen könnte. Bin auch daran interessiert ob ihr zufrieden seid mit der schönen oder euch irgendwelche mängel aufgefallen sind. Grüße Michael

×
×
  • Neu erstellen...