Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
806

Änderung Sperrdifferential MF3

Empfohlene Beiträge

806
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wie anders als mit "Änderung" kann dieser Thread anfangen, wenn er von mir ist?X-)X-)

Die 806 hat den letzten Fundamentaleingriff an ihren Innereien erlebt, die Änderung des Sperrdifferentials.

Was war drin?

Nun ja - NICHT das, was im Prospekt und im Kaufvertrag steht, sondern eine (serienmäßige) 25 %-Sperre und eine Übersetzung von 3,62:1 bei 5-Gang-Handschalter. Bestellt und beschrieben war die "lange" 3,23er-Achse - aber gut. Ist eh Geschichte.

Was fehlte mir?

Nach dem Fahrwerksupdate mit geänderten Dämpfern war zwar an dieser Front Ruhe eingekehrt, aber die Traktion aus engen Kurven und die Stabilität in schnellen langgezogenen Kurven überzeugte mich noch nicht vollständig. Vor allem "auf der Bremse" und bei unebener Fahrbahn lenkte das Heck noch ordentlich mit und das letzte Vertrauen in die Bremsbalance stellte sich nicht ein.

Die sehr kurze Übersetzung (@Wiesel348: Mein 5. ist so lang wie Dein 6. Gang gewesen) erzwingt bei langen Autobahnetappen unnötig hohes Drehzahlniveau (1000/min im fünften Gang entsprechen ca. 34 km/h, entsprechend sind 200 km/h schon runde 5900/min). Der erste Gang ist dermaßen "kurz", daß er im Alltag fast überflüssig ist, selbst schweizer Alpenpässe lassen sich in Spitzkehren locker im 2. Gang fahren.

Das Problem aller "nicht-M"-Differentiale von BMW traf auch bei der 806 zu: Wird nicht extrem sorgfältig ausgekuppelt, hört man bei niedrigem Tempo ein Geräusch, das vom Differential herrührt. Haben alle, hört mal bei einem Z4 hin!

Was war zu tun?

Die Innereien des Differentials müssen geändert werden. Also Teller-/Kegelrad eretzen/anpassen für die lange Übersetzung und die Lamellenpakete der Sperre auf meine Wünsche abstimmen.

Im ersten Anlauf über's Ziel hinausgeschossen, da zu große Sperrwirkung beim Beschleunigen (max. 70 %) und zu große Vorspannung der Lamellenpakete das Fahrwerk überfordern. Problem der MF3: Eigentlich soll die Hinterachse leichte Vorspur haben, also die Reifen in Fahrtrichtung nach innen weisen. Das tun sie auch, aber die vielen elastischen Gummilager der Mehrlenkerachse lassen es zu, daß unter großer Last sogar Nachspur erreicht wird (die Hinterräder also in Fahrtrichtung nach außen "weglaufen" wollen). Das tut dem Fahrverhalten nicht gut, das Heck wird sehr unruhig. Gewaltsam kann man sehr tückische Fahrsituationen heraufbeschwören!

Die hohe Sperrwirkung und das schroffe Eingreifen des Differentials der hohen Vorspannung wegen befördern diesen negativen Effekt zusätzlich, weil die Kraftübertragung auf die Hinterachse nun stark geändert ist. Kurz gesagt: Es wurde schlechter, nicht besser!

Also alles wieder raus und neu angefangen: Sperrwirkung 50 % beim Beschleunigen, 40 % beim Bremsen, Vorspannung 70 Nm. Bei der nun eigenbauten Drexler-Sperre bedeutet diese Vorspannung aber nicht, daß das Differential immer eingreift - dann ließe sich das Auto aus dem Stand kaum noch schieben. Die Sperre ist - obwohl Lamellensperre und damit mechanisch arbeitend - ohne anliegende Last freilaufend, die Vorspannung stabilisiert nur die Lamellenpakete und regelt deren Ansprechverhalten bei anliegender Last.

Die Sperrwerte sind auch nicht fix, sondern "Maximalsperrwerte", das Differential macht also nicht von vorneherein bei Drehzahlunterschied "zu", sondern steigert die Sperrwirkung in Abhänigkeit von der Drehzahldifferenz. Je enger und/oder schneller es wird, desto höher die Sperrwirkung.

Was kommt raus?

Jetzt muß man zwischen der Wirkung des Differentials und der längeren Achsübersetzung unterscheiden.

Das Differentail bewirkt, daß bei gegebenem Kurvenverlauf und Eingangstempo früher als zuvor am Kurvenausgang beschleunigt werden kann und während der Kurvenfahrt bei Laständerungen das Heck stabilisiert wird. Entweder geht also gleiches Tempo wie vorher leichter oder es geht höheres Tempo. Letzteres ist eher uninteressant, ersteres tatsächlich auf meinen üblichen Waldstrecken sofort erfahrbar.

Außerdem kommt es beim starken Abbremsen aus höherem Tempo zu einer Beruhigung des Hecks, das Mitlenken der Achse durch die Lastveränderung (s.o.) wird gemildert. Das schnelle Ansprechen der Sperre erlaubt jetzt sogar ein Bremsen bis zum Einlenken, dank relativ schneller Ansprechzeiten (Vorspannung!) ist das Heck sehr viel ruhiger. Auf einer Ausfahrt zum Autobahnparkplatz (leer!) aus 180 km/h ausprobiert: Man hat das Gefühl, als zöge einer das Auto hinten gerade und die Hinterachse bremst stärker mit.

Bei einer Vollbremsung im Regelbereich des ABS ist das wurschtegal, da blockieren ja alle Räder (hoffentlich - bei den allermeisten Fahrern nicht, weil mit zu wenig Bremspedaldruck gefahren wird) und das ABS kümmert sich um den Rest. In der 806 war das ABS noch nie an, das gesamte Bremsgefühl im Alltag ist sicherer und die Spurhaltung verbessert.

Schließlich: Die Vorspannung der Lamellenpakete hat das "Schaltklackern" beseitigt!

Lohnt sich das?

Das liegt im Auge des Betrachters. Eine wie bei mir verbaute Drexler-Sperre ist nicht billig, der einfache Einbau des umgebauten Differentials ist der allerallerkleinste Kostenfaktor. Ist in vier Stunden locker erledigt. Das alte Differentialgehäuse wird ja weiter verwendet.

Bei "normalem Cruisen" ist das technischer Overkill, der sich niemals rentiert. Bei flotterem Einsatz und vor allem auf engem und unebenem Geläuf sind die Wirkungen schon beeindruckend, die erhöhte Ruhe (nicht geräuschmäßig natürlich) verschafft mehr Vertrauen und erlaubt weniger angestrengtes flottes Fahren. "Everybody to his liking!"

Nachbemerkung zur Übersetzung

Die 806 ist inzwischen leistungsgesteigert (seit die Airbox eingetragen ist, nämlich heute, kann ich das auch im Forum schreiben) - da war die sehr kurze Übersetzung hinderlich. Geht man z.B. eine Kurve mit 80 im dritten Gang an (ca. 4000/min), liegt schon fast das höchste Drehmoment an und die Beschleunigung aus der Kurve ist nicht so fein dosierbar, wie ich das mit meinen Fertigkeiten hinbekomme. Etwas zu viel Gas und die zu früh einsetzende Mehrleistung macht die Fuhre wieder unruhig. Dazu nur sehr kurze Gangreichweiten (bis 100 reicht der zweite nicht!) und mit dem hohen Drehzahlniveau für den Straßeneinsatz eigentlich immer zu viel potentielle Kraft, was sehr feines Dosieren des Gaspedals erfordert. In den Alpen ist das Klasse, weil's bergan immer deutlich mehr Kraft braucht, als in der Ebene oder den hiesigen Vogesenhügeln.

Dazu materialmordende Drehzahlen schon bei moderatem Autobahntempo und damit verbunden recht hoher Verbrauch.

Jetzt in ursprünglicher Werks-Serienkonfiguration ist mir für mein Fahrprofil das ganze viel angenehmer. 80 im dritten Gang sind nur noch etwa 3500/min, da ist das Dosieren des Gaspedals einfacher und die Gasannahme nicht so spitz. Im hiesigen Terrain ist das perfekt, außerdem reicht der dritte Gang jetzt bis über 180 echte km/h statt vorher schon bei knapp 160 km/h im Begrenzer zu hängen.

Vor Alpenstrecken ist mir noch lange nicht bang, denn nun kann auch der erste Gang mal zeigen, was in ihm steckt, der reicht jetzt nämlich bis 70 km/h ... O:-)

Markus

P.S.: Ich hätte hier die Innereien "aus dem Werk" in erstaunlich gutem Zustand zu liegen: Teller- und Kegelrad, Lamellensperre und Antriebsstummel - wer die brauchen kann und auf eine 3,62er Übersetzung scharf ist - gerne PN!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AronCanario
Geschrieben
Die sehr kurze Übersetzung (@Wiesel348: Mein 5. ist so lang wie Dein 6. Gang gewesen)

Das widerspricht sich aber,

wenn dein 5. Gang so lang war wie Wiesel348 6. Gang dann warst du extrem lang übersetzt !

Und: ich dachte bei unseren MF3´s ist das Sperrdiff vom Z4M verbaut, ist das nicht so?

806
Geschrieben

Tja, das ist leider nur gegen Aufpreis so (nennt sich dann "vollvariables Sperdifferential"). Serie ist die Differentialsperre, die es mal gegen Aufpreis bei BMW gab: 25 % max. Sperrwert.

Markus

Dirk444
Geschrieben

Und: ich dachte bei unseren MF3´s ist das Sperrdiff vom Z4M verbaut, ist das nicht so?

Das hängt dann vermutlich auch vom Baujahr ab, bei meiner #444 gab es noch keinen Z4M...

Werde mal nachfragen was da genau drin ist :-)

Gast Wiesel348
Geschrieben
Das widerspricht sich aber,

wenn dein 5. Gang so lang war wie Wiesel348 6. Gang dann warst du extrem lang übersetzt !

Nein, das widerspricht sich überhaupt nicht, weil: Mein Auto ist extrem kurz übersetzt. Die #348 hat die 4.1 Hinterachse, weshalb ich aus jeder Spitzkehre im 2. Gang die richtige Drehzahl habe...

AronCanario
Geschrieben

Der MF3 wird mir jetzt immer schleierhafter,

ich dache es gibt nur 2 Hinterachsübersetzungen,

wieviele gibt es denn nun?

Gast Wiesel348
Geschrieben
Der MF3 wird mir jetzt immer schleierhafter,

ich dache es gibt nur 2 Hinterachsübersetzungen,

wieviele gibt es denn nun?

3.

Zumindest solange, bis Markus alias 806 alle produzierten Wiesels zerlegt und kontrolliert hat...

H-1
Geschrieben

@AronCanario:

Beim MF3 war die 3,23 die Standardübersetzung. Egal ob 5-Gang oder 6-Gang Handsschalter.

Die 3,62 als "kurze Achse" war gegen Aufpreis erhältlich, aber Standard bei SMG2.

Weiterhin konnte man 3,91 und 4,10, aber nur in Verbindung mit 6-Gang manuell ordern.

lg, Olaf

AronCanario
Geschrieben

Die 3,62 als "kurze Achse" war gegen Aufpreis erhältlich, aber Standard bei SMG2.

Das heißt dann dass bei meinem (SMG II) die 3,62-er drinn ist?

Bis heute dachte ich dass ich die 3,23-er habe, so stand es auch in meinem Prospekt...

H-1
Geschrieben

Ja. Die 3.62 sollte verbaut sein. Aber was ist tatsächsich in Deinem MF3 ?

Vielleicht hilft ein kleiner Test:

Es gibt einen guten Kalkulator (bei dem wird übrigens auch als Standard beim SMG immer das 3.62 genommen. Kann aber verändert werden.

Lg, Olaf

806
Geschrieben

Der Kalkulator ist sehr gut, Olaf. Abrollumfang kann man auch ausmessen (Kreidestrich auf Reifenflanke und weiter auf Boden, einmal abrollen, wieder Kreisestrich am Boden und die Entfernung der Striche messen). Bei mir sind's dann 1975 mm. Kann man im Kalkulator händisch ändern.

Für mich: Auswahl Z3M 5-Gang und Hinterachse auf 3,23 ändern - und fertig ist der Lack.

Ohne Olafs Link kommt man als "Nicht-M-Forumsmitglied" leider nicht auf diese Seite.

Markus

AronCanario
Geschrieben

@ H-1: Danke für die tolle Seite

Laut diesem "Kalkulator" und meinem Wiesmann-Prospekt habe ich in meinem MF3 die gleichen Gangräder und Hinterachsübersetzung wie der "E85/86 Z4M"

Im E46 M3 sind laut Kalkulator andere Gangräder verbaut (5. Gang gleich, 6. Gang länger, untere Gänge nur leicht unterschiedlich)

AronCanario
Geschrieben (bearbeitet)

Weihnachten ist vorbei, der Winter ist da - man(n) langweilt sich und man(n) kommt da auf diverse Gedanken,

also - Diff. raus und mal reinschauen.

Tatsächlich - Triebling 13 Zähne, Tellerrad 47 Zähne, also Übersetzung von exakt 3,61538.

Und auch bei mir wurde die 25% - Sperre aus dem BMW-AG-Haus verbaut.

Da keine Drexler-Sperre unter dem Weihnachtsbaum lag hieß es nun dort bestellen und warten, warten, warten...

:-(((°:-(((°:-(((°

leider macht dieser Betrieb erst wieder am 6.1.2014 auf...

post-84657-14435428735983_thumb.jpg

post-84657-14435428737368_thumb.jpg

post-84657-14435428738532_thumb.jpg

bearbeitet von AronCanario
CRothe
Geschrieben

Hallo, mal ne Frage an alle: Sind nicht an allen Diffs Fähnchen, oder Schlagzahlen, die die Übersetzungen angeben?

Gruss: Christof

806
Geschrieben
Weihnachten ist vorbei, der Winter ist da - man(n) langweilt sich und man(n) kommt da auf diverse Gedanken,

also - Diff. raus und mal reinschauen.

Tatsächlich - Triebling 13 Zähne, Tellerrad 47 Zähne, also Übersetzung von exakt 3,61538.

Und auch bei mir wurde die 25% - Sperre aus dem BMW-AG-Haus verbaut.

Da keine Drexler-Sperre unter dem Weihnachtsbaum lag hieß es nun dort bestellen und warten, warten, warten...

:-(((°:-(((°:-(((°

leider macht dieser Betrieb erst wieder am 6.1.2014 auf...

Hallo Aron,

was viel ärgerlicher ist: In der Preisliste steht "Kurze Achsen mit vollvariabler 100 %-Sperre" und die 3,62er IST eine kurze Achse. Also kann es nach der zu meiner Zeit verteilten Preiliste diese Kombination gar nicht geben ... :-o:???::???::???:

Markus

AronCanario
Geschrieben
Hallo Aron,

was viel ärgerlicher ist: In der Preisliste steht "Kurze Achsen mit vollvariabler 100 %-Sperre" und die 3,62er IST eine kurze Achse. Also kann es nach der zu meiner Zeit verteilten Preiliste diese Kombination gar nicht geben ... :-o:???::???::???:

Markus

Ja,

schon merkwürdig das ganze,

ich habe auch noch auf DVD wo "Kabel 1" den Bau der 845 dokumentiert hat,

ALLE Folgen und die Reklame entfernt, habe mir die Folge gestern angesehen wo das Diff. eingebaut wurde und dabei ist mir aufgefallen dass dort ein etwas anderes Diff. verbaut wurde als bei meinem.

Das Diff. wird mit 3 Schrauben am Rahmen befestigt, dabei halten 2 am hinteren Ende und 1 Schraube vorne beim Kardanwelleneingang seitlich.

Bei meinem Diff. ist der Differenzialdeckel hinten (Aluminium) und Aufhängungsteil am Rahmen ein Stück.

Beim Bau der 845 ist ersichtlich dass Differenzialdeckel und Rahmenhalterung hinten 2-teilig ausgeführt ist...

Bei der Wunschkonfiguration durch "Kabel 1" wurde ein spezielles Diff. nicht geordert.

post-84657-14435428739841_thumb.jpg

AronCanario
Geschrieben

Zumindest ist meine Sperre deutlich vorgespannt, da gibts keine Luft, eine Tellerfeder presst das ganze Lamellenpaket zusammen,

habe mir auch noch ein Werkzeug anfertigen müssen damit ich das Lamellenpaket öffnen konnte...

post-84657-14435428743136_thumb.jpg

AronCanario
Geschrieben
Hallo, mal ne Frage an alle: Sind nicht an allen Diffs Fähnchen, oder Schlagzahlen, die die Übersetzungen angeben?

Gruss: Christof

kein Fähnchen, keine Schlagzahl,

aber am gelben Aufkleber steht die Übersetzung, das muss aber nicht immer stimmen,

Kontrolle ist besser...

806
Geschrieben

Mein "altes Differential"-Gehäuse sieht genauso aus wie bei Aron, die Innereien auch (die liegen ja hier noch eingeölt als "Ersatzteil" herum). Vorspannung ist schon sehr kräftig, wir haben's nicht auseinander genommen, aber die Feder drückt bestimmt mit 40 N ...

Mein Gehäuse ist einsatzbedingt nur nicht mehr so "glänzig".O:-)O:-)

Markus

AronCanario
Geschrieben

Nun ist es soweit !!!

Drexler-Sperre ist Freitag endlich angekommen und wurde gleich am Wochenende eingebaut,

bin schon neugierig wie sich der Kleine nun fährt,

auch die Achsaufnahmen haben nun andere Längen und wurden von Drexler mitgeliefert...

post-84657-14435432172297_thumb.jpg

post-84657-14435432175717_thumb.jpg

post-84657-14435432179119_thumb.jpg

post-84657-14435432182241_thumb.jpg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...