Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
996gt2rs

Hartschaum Model auf Kunststoff oder GFK übertragen?

Empfohlene Beiträge

996gt2rs
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

hallo zusammen

hab mir für mein fahrzeug eine abrisskante in hartschaum gefertigt.gibt leider keine auf dem markt.möchte diese am ende in carbon gefertigt haben.

jetzt ist´das problem ,das ich dieses modell aus hartschaum genau so ,in einem stabileren werkstoff haben muß um es mit carbon laminieren zu lassen.welche möglichkeiten gibt es da.

am einfachsten mit laser abtasten lassen und fräsen,aber ich kenne da keine anlaufstelle die das machen würden?

für jeden tip schonmal danke:-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bozza
Geschrieben

in einem Holzkasten in Gips/Zement einbetten, dann hast du eine Negativ-Form aus der heraus du so ziemlich alles herstellen kannst.

den Hartschaum vorher schon mit einer dem Endergebnis nahen Oberfläche versehen, dann sparst du dir hinterher vieeel Zeit und kannst gleich eine Kleinserie in GFK o.ä. starten :-))!

Gruß

Dino

996gt2rs
Geschrieben

von der idee ist das schon ganz gut,hab ich auch drüber nachgedacht .

ich sehe das problem darin,das ich das teil aus einem betonklotz nicht mehr heraus bekomme.eine form muß ja zweiteilig sein.bestimmt doch sehr aufwendig?

hatte anfangs gehofft,das der hartschaum gfk aufsaugt,dann were das problem gelöst aber er saugt nur farbe aus der dose auf aber kein gfk harz:(

bozza
Geschrieben

zweiteilig ist auch kein Problem. Erst die unter Hälfte einbetten, härten lassen. Dann Trennmittel (Wachs, Silikon, oder gleich aus dem Bootsbau) und den Rest aufgießen.

Schon hast du deine zweiteilige Form.

So könntest du Teile auch hohl (leichter) machen. Jeweils eine Hälfte laminieren, aus der Form nehmen, zuschneiden und an den Schnittflächen weiter laminieren.

das Ganze ist nicht magic. Je sauberer du arbeitest, um so weniger musst du am Endprodukt nacharbeiten!

Blackgold
Geschrieben

Wenn dein Hartschaum Styrol beständig ist, kannst du Ihn Lackieren, somit hast du deine Oberfläche versiegelt und kannst nun deine Form aus Epoxidharz und Gewebe abnehmen.

Etwas komplizierter gestaltet es sich, wenn du Hinterschnitte in deinem Urmodell hast.

Dann wird dir nichts anderes übrig bleiben als ein zwei, oder mehrteiliges Werkzeug /( Form) herzustellen. Aber auch das ist möglich :wink:.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×