Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Jörg_911

Mein 355 zickt wieder - diesmal wohl Gemischaufbereitung

Empfohlene Beiträge

Jörg_911
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

anscheinend ist er beleidigt weil das 911 Cabrio momentan stark bevorzugt wird :D

Zur Sachlage:

Gestern wollte ich den Kleinen nach 4 Wochen Standzeit mal wieder für ne Runde über die Dörfer aktivieren. Sprang auch wie immer an und brabbelte brav mit dem vertrauten Ton vor sich hin.

So nach 10km fing er sporadisch an mit gefühlten Zündaussetzern, jedenfalls war zeitweise ein Ruckeln zu vernehmen, vorwiegend beim Beschleunigen.

Das ganze spielte sich dann während der nächsten Kilometer soweit hoch das er nur noch gefühlte 80PS hatte und lief wie ein Sack Nüsse. Zudem fing er an blau / grau zu qualmen und stank stark nach Benzin.

Heute dann mal die Kerzen rausgeholt, sahen alle gut aus. Eine war etwas andersfarbig, jedoch unbedeutend meiner Meinung nach.

Da die Kerzen gerade draussen waren haben wir einen Kompressionstest gemacht, auch alles ok. Sogar der 7. Zylinder :-))!.

Alle knapp über 10 Bar.

So, nun die Frage wo ich weitersuchen soll? Zündung ist da, alle Zylinder laufen eigentlich auch mit, jedenfalls ändert sich das Klangbild wenn ich die Stecker der Einspritzventile abziehe.

Das vertraute Klangbild im Leerlauf ist nicht da, er hört sich eher "dumpf" an. Beim Gasgeben läuft er dann wie der Sack Nüsse, und eben der blaue Qualm und der beissende Benzingeruch.

Ich hab dann schonmal vorsichtshalber das Konto gefüllt, für den Fall der Fälle.

Aber im Moment tendiere ich dazu das er einfach nur viel zu fett läuft und deshalb so stinkt und raucht.

Wo könnte da die Ursache liegen? Könnte ein verreckter Kühlmitteltemperaturgebener solche Auswirkungen haben? Oder Lambdasonde?

Achja: irgendwelche Kontrolleuchten gingen nicht an und im Leerlauf läuft er trotzdem ruhig, also ohne Schütteln oder dergleichen.

greetz

Jörg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Einspritzventile prüfen lassen, die werden altersbedingt gerne mal undicht. Es sind aber auch gerne mal die Zündkabel oder Zündspulen.

Wenn er jetzt noch kein Öl verbraucht würde ich teure Schäden schon mal ausklammern.

Jörg_911
Geschrieben

Zündkabel und Zündspulen sind neu.

Öl hat er bisher überhaupt nicht verbraucht, seit ich ihn habe ist der Ölstand wie festgenagelt ( 3000km)

Einspritzventile: meinst Du die blasen zuviel Sprit rein weil mit der Düse irgendetwas nicht stimmt? Prüfen wird wohl nur durch ausbauen gehen?

Rein mechanisch läuft der Motor ohne Geräusche.

Kai360
Geschrieben

Könnte ein verreckter Kühlmitteltemperaturgebener solche Auswirkungen haben?

Ja, liegt im Rahmen der diversen Möglichkeiten.

Entweder den einfach mal auf Verdacht tauschen, oder das System checken lassen!

Für mich deutet es auf einen plötzlich "gestorbenen" Sensor hin der ALLE Zylinder beeinflußt,

und damit wären im Umkehrschlkuss alle 8 mal vorhandenen Dinge (Kerzen, Kabel...usw.) ausgeschlossen!

ZUSATZ:

Prüfen der Einspritzdüsen geht nur durch Ausbau!

Dann baust du Dir eine Vorrichtung mit einem Benzinreservoir welches du einerseits an die Düsen anschließt andererseits mit Preßluft beaufschlagen kannst.

Dann den Druck erhöhen und das Abspritzbild angucken, kannst du auch anzünden dabei, sieht ganz nett aus!

Wenn die "pinkeln" und keinen schönen Kegelstrahl abgeben sind die nichts mehr! (Glaub ich aber nicht, es "sterben" nicht gleich mehrere Einspritzdüsen ganz plötzlich, und dein Motor läuft ja SEHR schlecht!)

ACHTUNG: Feuerlöscher und Löschdecke sollte parat liegen!

Jörg_911
Geschrieben

Wo finde ich denn den Kühlmitteltemperatursensor am Motor? Hast du evtl. eine Widerstandskennlinie von dem Fühler?

Werde den Wagen nachher mal hochheben und zusätzlich mal Lambdasonde abziehen und Sitz vom OT Geber prüfen, nicht das der sich gelöst hat...

tollewurst
Geschrieben

Schau mal ob das Inkrementenrad noch fest ist, hat sich bei mir auch mal gelöst. Hatte es auch schon das der OT Geber funktioniert hat, aber die Werte unterwegs zum Steuergerät irgendwie verfälscht wurden, haben wir nur herausgefunden als wir mit einem Oszilloskop mal nachgeschaut haben.

Jörg_911
Geschrieben

so, die Zicke läuft wieder besser.

Ich hatte nun Lambdasonden und Kühlmitteltemperatursensor abgezogen und ne PRobefahrt gemacht. Am Anfang qualmte das Ding noch wie blöd, kein Wunder denn der Sprit tropfe fast schon aus den Krümmern. Unten war es sogar an den Lambdassondenverschraubungen nass...

Nach 5km wurde es besser, nach 10km war der Rauch komplett verschwunden. Also zurück und zuerst wieder die Lambdasonden angesteckt. Auf zur Probefahrt und läuft wie vorher, fast perfekt.

Dann Kühlmittelsensor dran und probefahrt. Diese jedoch gleich wieder abgebrochen da er wieder wie ein Sack Nüsse lief. Sensor nochmal zur Kontrolle ab und Laufverhalten wieder besser.

Tlw. waren zwar immer noch kleine Aussetzer da aber ich vermute das die Kerzen auch einen weg haben durch die Spritflutung.

Werde jetzt Kerzen und Sensor tauschen und mal ne längere Strecke zum Freibrennen fahren.

Zuerst muss ich aber noch dieses hier beheben: :-o:-o

post-90712-1443541852231_thumb.jpg

Ich denke da kann ich froh sein das ich den Kühlmittelbehälter lösen musste zum Abziehen des Steckers. Wäre sonst bei einer der nächsten Ausfahrten sicher liegengeblieben.

Cheers

Jörg

Und wieder 10K€ gespart weil es doch kein Motortotalschaden war :-))!. Jedoch unglaublich was so ein Sensor für Auswirkungen haben kann...

Gast
Geschrieben

Was ist das für ein Zug auf dem Bild? Und sind 10 kEuro nicht etwas optimistisch für einen Motorschaden beim 355?

Jörg_911
Geschrieben

Das ist der Gaszug der vorne vom Gaspedal kommt

Kai360
Geschrieben

Und ich sag noch, immer schön auf "Kai360" hören! O:-)X-)O:-)

Freut mich, dass es offensichtlich so einfach war!

Jörg_911
Geschrieben

Freut mich, dass es offensichtlich so einfach war!

ja, nachdem mehrere auch im Bekanntenkreis den Tipp mit dem Kühlwasserfühler abgegeben haben war die weitere Diagnose recht einfach.

Obwohl zu Beginn der Aktion mit dem LAufverhalten und dem Qualm schon das grosse "P" auf der Stirn stand :-o

Jörg_911
Geschrieben

so, heute den neuen Fühler eingebaut!

Batterietrennschalter ein - Schlüssel gedreht - läuft perfekt! Dann 10 min Leerlauf wie vorgeschrieben und ne Runde gedreht.

Perfekter Lauf, keine Aussetzer, sauberste Gasannahme.

Dann zurück zur Garage, rückwärts rein, perfekt laufenden Motor ausgeschaltet.

Danach alles wieder zusammengebaut, keinen Stecker abgezogen oder sonstwas, Motor wieder gestartet um Kaffee trinken zu fahren und Motor läuft ab Start wie ein Sack Nüsse :crazy:

Was nun los? :-o

Bei Prüfung der einzelnen Zylinder durch Abziehen der Einspritzventile fällt auf das der 3. nicht mitläuft, keine Zündung.

Kerze raus, nass.

Andere Kerze rein, gleiches Problem.

Zündkabel getauscht - gleiches Problem

Zündspule getauscht - gleiches Problem

Immer der 3. Zylinder ohne Zündung

Ziehe ich das Zündkabel an der Zündspule ab funkt es jedenfalls genauso heftig wie bei den anderen Zylindern.

Langsam k**tzt es mich an :cry:

Was könnte es denn nun mal sein? Motorsteuergerät?

ilTridente
Geschrieben

Hi Jörg !

Bescheidene frage : hast du mal eine Ferrari fachwerkstatt angesprochen ?

Nicht verkehrt verstehen aber es erscheint mir doch ein komplexeres Problem zu sein

Jörg_911
Geschrieben

Ja klar, angesprochen schon aber mit der Karre noch nicht vor Ort gewesen.

Das wird jetzt aber wohl einer der nächsten Schritte sein

Kai360
Geschrieben

Motor wieder gestartet um Kaffee trinken zu fahren und Motor läuft ab Start wie ein Sack Nüsse :crazy:

Wenn die Maschine läuft "wie ein Sack Nüsse",

dann ist es unmöglich nur ein Zylinder bei einem immerhin 8 - Zylinder.

Selbst ein 4 Zylinder läuft noch hinreichen gut wenn du ein Zündkabel abziehst!

TIPP: Nur dass du den Sensor ausgetauscht hast und anschließend der Motor einwandfrei lief heißt NICHT zwingend,

dass es der Sensor war oder der Neue nicht auch defekt ist (kommt gar nicht mal so selten vor!)

1. Die Kabelzuführung, der Stecker können die Ursache sein! (Hast du ja bewegt, und zufällig in eine günstige Position gebracht, anschließend wieder zurück?)

2. Auch Neuteile sind manchmal defekt, bzw. nach kurzer Zeit.

Kabel durchmessen, dabei bewegen, Stecker eingehend inspizieren, Kabel austauschen!

Sensor durchmessen.

Jörg_911
Geschrieben

edith hat editiert

tollewurst
Geschrieben

es kann das kleine Zündsteuergerät auf der Spule sein, tauschen und schauen ob der Fehler weg ist. Gibts bei ebay.

Läuft er nur im Stan unruhig oder auch bei Drehzahl?

@Kai: aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen das bei den Ferraris deutlich Leistung fehlt und die Motoren dann total unrund laufen sobald ein Zylinder fehlt.

Jörg_911
Geschrieben

5.2 hat auch dieses Zündsteuergerät?

Bei höheren Drehzshlen läuft er gefühlt besser, oder man nimmt die Aussetzer nicht mehr wahr. Leistung ist jedenfalls so gut wie voll da.

Jörg_911
Geschrieben

mal so ein Gedankengang:

Wäre eine hängende Einspritzdüse am 3. Zylinder möglich?

Würde dann doch erklären das er bei höheren Drehzahlen sauberer läuft und bei niedrigen anfängt zu rotzen.

Oder ist der Gedankengang falsch?

Macht ja irgendwie auch Spass so ne Fehlersuche, man lernt das Auto doch gut kennen.

Auch wenn es nervt...

Einspritzdüsen Ausbaz wird aber wohl nicht mal eben so gehen, denke da muss die gesamte Ansaugbrücke runter - oder?

Jörg_911
Geschrieben

so, der Kleine steht jetzt beim Fehr.. werde dann berichten was die Fa. Fehr als Fehler analysiert...

ilTridente
Geschrieben

na beim Fehr ist Er ja bestens aufgehoben :-))!

Tomy Rampante
Geschrieben

Ich tippe schlicht und einfach auf ne Zündkerze da alle Symptome passen und eine teildefekte (Ja das gibt es) Kerze genau das veranstaltet.

gruß

Tomy

Jörg_911
Geschrieben

Wäre schön wenn es nur daran liegen würd Tomy.

Wir werden sehen....

Jörg_911
Geschrieben

Gerade kam der Rückruf vom Fehr!

Der Motor ist GESUND :-))!

Hurra!

Problem war zuviel Öl ( >1,5L :-o ) und das Einspritzventil vom 3. Zylinder sowie 2 Lambdasonden.

Frank Fehr wird jetzt die Dinge beheben sowie noch ein paar andere Kleinigkeiten und dann läuft die Kiste hoffentlich erstmal!

Bin jetzt happy - hab schon schlecht geschlafen wegen drohender Motorrevision O:-)

greetz

Jörg

FerraristiV12
Geschrieben

da hat wieder jemand streng nach Handbuch 9,5l Motoröl reingekippt :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...